Japan - Erdbeben/Tsunami
Aktuelle Infos für den Unterricht (Teil 5)

Digitale ür den Sozialkundeunterricht



Japan (1)  (2)  (3)  (4)  (5) 


SCHWERER TSUNAMI in JAPAN !!!



Auswirkungen auf die Weltwirtschaft, Finanzmärkte und den Aktienmarkt

Auswirkungen auf die Weltwirtschaft

Inzwischen ist klar, dass das Beben und der Tsunami vom 11. März die japanische Wirtschaft stärker geschadet haben, als von Experten zunächst angenommen. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) Japans schrumpfte im ersten Quartal um 0,9 Prozent. Aufs Jahr hochgerechnet stellt das Quartalsergebnis einen Rückgang um 3,7 Prozent dar. Experten hatten nur mit einem Minus von 2,0 Prozent gerechnet. Da Japan nun schon das 2. Quartal in Folge einen Rückgang des BIP zu melden hat, sehen Wirtschaftsexperten darin den Hinweis auf eine erneute Rezession, in der sich das Land aufgrund der Naturkatastrophe befindet. Der Schaden wird auf 300 Milliarden Dollar geschätzt. Der Tsunami kostete etwa 24.000 Menschen das Leben und löschte ganze Städte aus (Stand Mai 2011)

Ökonomen befürchten im Fall einer Atomkatastrophe eine schwere Rezession. Sollte der japanischen Volkswirtschaft ein massiver Abschwung drohen, so könnte dieser auch die Nachbarländer der drittgrößten Volkswirtschaft der Welt in eine wirtschaftliche Krise stürzen. Die Katastrophe trifft die Weltwirtschaft zu einem ungünstigen Moment, denn die Volkswirtschaften vieler Länder haben gerade erst die Folgen der weltweiten Finanz- und Wirtschaftskrise überwunden und stehen trotz guter Prognosen noch auf zum Teil wackligen Füßen. Zudem muss die Weltwirtschaft derzeit die Folgen des zuletzt stark gestiegenen Ölpreises verdauen. Es ist zu befürchten, dass die gute Stimmung in vielen Industrie- und Schwellenländern merklich abkühlen könnte. Nach neuesten Schätzungen belaufen sich die Kosten von Erdbeben und Tsunami auf 218 Milliarden Euro (Stand 23. März).

Die folgende Grafik zeigt den Anteil der Energieträger am Primärenergieverbrauch Japans und zum Vergleich Deutschland:

Anteil erneuerbarer Energien am Primärenergieverbrauch in % Neben stehendes Schaubild zeigt, dass der Anteil des Erdöls am Primärenergieverbrauch in Japan mit 47% deutlich höher als der in Deutsch-land liegt. Dagegen setzt Deutschland mehr auf Erdgas und Kohle als Energieträger. Der Anteil erneuerbarer Energien beträgt in beiden Ländern unter 10%, wobei Deutschland einen 3% höheren Anteil vorzuweisen hat als Japan.

Der Anteil der Kernenergie am Primärenergieverbrauch ist in beiden Ländern- Japan und Deutschland - annähernd gleich hoch.




Quelle:
Daten für Japan:
Japan agency for natural resources, ministry of economy, trade and industry

Daten für Deutschland:
Arbeitsgemeinschaft Energiebilanzen

In den folgenden beiden Grafiken ist unschwer zu erkennen, dass sowohl der EURO als auch der US-Dollar an Wert gegenüber dem Japanischen Yen verliert, d.h. Kapital aus der Euro und US-Dollar-Zone fließt zurück nach Japan. Möglicherweise ein Indiz dafür, dass Japan bisher im Ausland angelegtes und investiertes Geld im eigenen Land dringend benötigt.

Die Grafik gibt an, wieviel Japanische Yen jeweils für 1 Euro bzw. 1 US-Dollar gezahlt werden.

Japan- Wertentwicklung EURO/Japanischer Yen Japan- Wertentwicklung US-Dollar/Japanischer Yen
Rückfluss von Kapital nach Japan? Rückfluss von Kapital nach Japan?

Auch am 16. und 17. März haben japanische Investoren weltweit Anlagegelder nach Hause zurück transferiert, um damit den Wiederaufbau der zerstörten Gebiete sowie die
Bewältigung der Atomkatastrophe finanzieren. Als Folge ist der Yen auf ein Rekordhoch
zum Dollar gestiegen. Zeitweilig mussten nur noch 77,16 Yen für einen Dollar bezahlt
werden. Anleger gehen offenbar davon aus, dass japanische Versicherungsunternehmen einen Großteil ihres im Ausland investierten Bargeldes nun nach Japan zurückführen müssen, um die katastrophenbedingten Erstattungen schultern zu können.

Um die Finanzmärkte zu beruhigen, hat die japanische Notenbank mehrere Finanzspritzen angesetzt. Am Montag (14. März) hat die Notenbank 15 Billionen Yen (rund 130 Milliarden Euro) in den Finanzmarkt gepumpt. Am Dienstag Morgen (15. März) stellte sie den Banken weitere fünf Billionen Yen (etwa 44 Milliarden Euro) kurzfristige Notfall-Liquidität zur Verfügung. Am Abend japanischer Zeit folgten weitere drei Billionen Yen (etwa 26 Milliarden Euro).
Die japanische Notenbank hat nach eigenen Angaben am Mittwoch 16. März erneut zusätzliches Geld in die Märkte gepumpt- insgesamt fünf Billionen Yen (45 Milliarden Euro). Am Donnerstag hat Japans Notenbank weitere sechs Billionen Yen (umgerechnet rund 53 Milliarden Euro) in die Finanzmärkte gepumpt. Allein in den vergangenen 3 Tagen hat die japanische Notenbank damit 55,6 Billionen Yen in die Finanzmärkte gesteckt. Insofern wird inzwischen schon darüber diskutiert einen Handelsstopp am Aktien- und Devisenmarkt zu verhängen, um die Lage zu beruhigen.

Freitag, 18. März
Die G7-Finanzminister und Notenbankpräsidenten haben sich auf ein gemeinsames Vorgehen gegen die Aufwertung des japanischen Yens geeinigt. In einer nächtlichen Telefonkonferenz wurde beschlossen, den starken Anstieg der Währung gemeinsam zu bremsen.



Als direkte Folge des schweren Erdbebens, des Tsunamis und des jetzt bevorstehenden Atom-Gaus, dessen Folgen noch keiner so richtig einschätzen kann, ist der Nikkei-Index auf Talfahrt.

Am zweiten Handelstag nach der Naturkatastrophe war der Nikkei-225-Index der japanischen Standardwerte am Morgen um 10,55 Prozent auf 8.605 Punkte einge-brochen. Es ist der größte Kurssturz seit der Finanzkrise. Allein der Börsenwert der größten an der japanischen Börse notierten Konzerne ist bislang in dieser Woche um rund 700 Milliarden Dollar gefallen. Bereits gestern war die psychologisch wichtige Marke von 10.000 Zählern nach unten durchbrochen worden.

Japan- Nikkei Index im freien Fall (Börsencrash)
Nach kurzer Erholung am Mittwoch (16. März) hat der Aktienmarkt in Tokio am Donnerstag (17. März) erneut Verluste hinnehmen müssen. Der Nikkei-Index für 225 führende Werte schloss mit einem Minus von 131,05 Punkten (1,44 Prozent) bei 8903,86 Punkten. 


Als die Folgen des Tsunamis ersichtlich wurden, war die Sorge groß,
dass Japans Wirtschaft vor allem im Falle einer nuklearen Katastrophe in eine längere Rezession fallen könnte und damit die Erdölnachfrage massiv zurück gehen könnte.
Mit Beruhigung der Lage dort, ist der Erdölpreis jedoch wieder auf das Niveau
vor dem Erdbeben angestiegen. Auch der Wert des japanischen Yens hat sich infolge
diverser Interventionen von Notenbanken wieder normalisiert. (Stand 22. März 2011)



Entwicklung des Ölpreises als Folge der Katastrophe in Japan

Entwicklung des Ölpreises als Folge der Katastrophe in Japan


Unsere Welt im Fokus: Tsunamis

Erdkunde/ Sozialkunde Unterrichtsmaterial, Arbeitsblätter für einen abwechslungsreichen Unterricht

Aus der Reihe:
Unterrichtshilfen, Lernhilfen



Sie wollen Ihren Erdkundeunterricht spannend und abwechslungsreich gestalten? Sie suchen Arbeitsblätter zur Wiederholung, Überprüfung oder Vertiefung?

Dann ist dieses Arbeitsblatt bestimmt das Richtige für Sie!

Anhand eines Lückentextes werden grundlegende Dinge wie Entstehung und Ausbreitung von Tsunamis wiederholt. Anschließend werden notwendige Bedingungen zur Entstehung eines Tsunami aufgezählt und das Phänomen des Zirkumpazifischen Feuerrings erklärt.

Mit Hilfe einer Schemazeichnung wird außerdem der Verlauf einer Tsunami-Welle gezeichnet und anschließend erläutert.

Auch mögliche Warnsignale werden angesprochen.

Zum Schluss kommt es zur praktischen Anwendung anhand des Tsunamis vom 26. Dezember 2004.

Arbeitsblätter Tsunamis: Für einen abwechslungsreichen Unterricht

Arbeitsblätter
für den Unterricht

Inhalt:

  • Lückentext
  • Vertiefende Fragestellungen
  • Schemazeichnung zum Einzeichnen des Wellenverlaufs
  • Praktischer Teil: 26. Dezember 2004
  • Lösung





Interessante Artikel der Presse/Online-Medien:


Energiekonzern rationiert Strom in Tokio (Spiegel.de
, 14.03.2011)
Katastrophe in Japan

Nachbeben lassen Japan wieder zittern (Spiegel.de, 11.03.2011)

Angst vor Atom-GAU (Bild.de, 11.03.2011)

Angst vor dem Atomunfall (11.03.2011)

Japans Industrieproduktion massiv eingebrochen (26.12.2008)

Japan rutscht tiefer in die Rezession (09.12.2008)



Folgende Berichte der Tagesschau sind leider nicht mehr online abrufbar:



Tonnenweise Wasser gegen den Super-GAU (17.03.2011)

Die Lage im AKW Fukushima I (17.03.2011)

Kühlung soll Kernschmelze verhindern (17.03.2011)

Wasserwerfer bringen bislang keinen Erfolg (17.03.2011)

Mindestens 20 Tepco-Mitarbeiter verstrahlt (17.03.2011)

Tokio befürchtet den Blackout (17.03.2011)

Kälteeinbruch verschlimmert Lage in Japan (17.03.2011)

"Schlimmer, als ich es mir je hätte vorstellen können" (17.03.2011)

Neuer Rückschlag im Kampf gegen den Super-GAU in Japan (Focus.de, 17.03.2011)

Letztes Aufgebot oder sinnvolle Taktik? (16.03.2011)

Hohe Strahlung - Tepco zieht Techniker ab (16.03.2011)

Tokios Angst vor dem Wind (16.03.2011)

WHO gibt Entwarnung für den Rest der Welt (16.03.2011)

Ist der Super-GAU noch zu verhindern? (15.03.2011)

Folgt dem GAU der Super-GAU? (15.03.2011)

Atomkraftwerksbetreiber mit zweifelhaftem Ruf (15.03.2011)

Kaum noch Hoffnung auf Überlebende (15.03.2011)
THW beendet Einsatz in Japan

Radioaktive Strahlung rund um Fukushima steigt (15.03.2011)

Energiekonzern rationiert Strom in Tokio (Spiegel.de, 14.03.2011)

Tausende Tote gefunden - Zehntausende Vermisste (14.03.2011)

Experten kämpfen um drei Reaktoren (14.03.2011)

Laufzeitverlängerung wird vorläufig ausgesetzt (14.03.2011)

AKW-Betreiber hält Kernschmelze in drittem Reaktor für möglich (Spiegel.de, 14.03.2011)
Katastrophe in Japan

Neue Horrormeldungen vom AKW Fukushima (14.03.2011)

Techniker füllen Meerwasser in Fukushima-Reaktor 2 (Focus.de, 14.03.2011)

Kühlung von 6 Reaktoren ausgefallen (TAZ.de 14.03.2011)

Explosion und Kühlungskollaps in Fukushima I (14.03.2011)

Merkel will Sicherheit deutscher AKW überprüfen lassen (13.03.2011)

10.000 Tote allein in einer Provinz befürchtet (13.03.2011)

Kernschmelze und Explosion in zweitem Reaktor? (13.03.2011)

Japan bringt 200.000 Menschen in Sicherheit (Spiegel.de, 12.03.2011)

Japan zittert vor dem Katastrophenreaktor (Spiegel.de, 12.03.2011)

Japan – Es droht eine schwere Rezession (Welt.de, 12.03.2011)

Störfall in Japan - Krisentreffen im Kanzleramt (12.03.2011)

Japan am Tag nach der Katastrophe (12.03.2011)

Strenge Vorschriften sollen Japans AKW schützen (11.03.2011)

Hunderte Tote nach Tsunami - Störfall in AKW (11.03.2011)

Strenge Vorschriften sollen Japans AKW schützen (11.03.2011)

Eine Katastrophe mit unabsehbaren Folgen (11.03.2011)

Internationale Hilfsangebote für Japan (11.03.2011)

Schweres Beben erschüttert Japan - keine Verletzten (09.03.2011)

Japan verzeichnet erstmals wieder Wachstum (17.08.2009)

Weltgrößter Autobauer beantragt Staatshilfen (03.03.2009)

Japan. Tsunami, Hintergrundberichte, Grafiken und Schaubilder (Teil 1)
        (Havarie des japanischen Atomkraftwerkes Fukushima I)

Japan. Tsunami, Tagebuch einer Havarie in Atomkraftwerk Fukushima I (Teil 2)
        Tagebuch des Super Gaus im AKW Fukushima I (21. bis 17. März 2011)

Japan. Tsunami, Tagebuch einer Havarie in Atomkraftwerk Fukushima I (Teil 3)
        Tagebuch des Super Gaus im AKW Fukushima I (16. bis 14. März 2011)

Japan. Tsunami, Tagebuch einer Havarie in Atomkraftwerk Fukushima I (Teil 4)
        Tagebuch des Störfalls im AKW Fukushima I (13. bis 11. März 2011)


Japan- Tsunami /Erdbeben auf der Insel Honshu


Zahlenbilder - Diagramme, Tabellen, Charts, Karten und Illustrationen

Diagramme, Tabellen, Charts, Karten und Illustrationen
Zahlenbilder- fuer Schule und Studium




Zahlenbilder
Zahlenbilder - Politik, Wirtschaft & Gesellschaft
Energierohstoff Uran (09/2010)

Zahlenbilder
Zahlenbilder - Politik, Wirtschaft & Gesellschaft
Kernkraft weltweit
(08/2010)
pdf-Datei




Schnelleinstieg:

Außenpolitik
   
Sozialkunde Unterrichtsmaterial. Konflikte und Krisen weltweit UN/Vereinte Nationen
Sozialkunde Unterrichtsmaterial. Konflikte und Krisen weltweit Supermacht USA
Sozialkunde Unterrichtsmaterial. Konflikte und Krisen weltweit Supermacht Russland
Sozialkunde Unterrichtsmaterial. Konflikte und Krisen weltweit Die Europäische Union
Sozialkunde Unterrichtsmaterial. Konflikte und Krisen weltweit EU - Konflikte & Krisen
Sozialkunde Unterrichtsmaterial. Konflikte und Krisen weltweit Italien. Regierungskrise
Sozialkunde Unterrichtsmaterial. Konflikte und Krisen weltweit Griechenland-Krise
Sozialkunde Unterrichtsmaterial. Konflikte und Krisen weltweit Belgien
Sozialkunde Unterrichtsmaterial. Konflikte und Krisen weltweit Schweden
Sozialkunde Unterrichtsmaterial. Konflikte und Krisen weltweit Türkei
Konflikte und Krisen weltweit Großbritannien/England
Konflikte und Krisen weltweit Irland/Finanzkrise
Sozialkunde Unterrichtsmaterial. Konflikte und Krisen weltweit Frankreich
Sozialkunde Unterrichtsmaterial. Konflikte und Krisen weltweit Spanien
Sozialkunde Unterrichtsmaterial. Konflikte und Krisen weltweit Portugal
Sozialkunde Unterrichtsmaterial. Konflikte und Krisen weltweit Albanien/Serbien/ Kosovo
Sozialkunde Unterrichtsmaterial. Konflikte und Krisen weltweit Niederlande
Sozialkunde Unterrichtsmaterial. Konflikte und Krisen weltweit Süd- & Mittelamerika.
Krisen & Konflikte
Sozialkunde Unterrichtsmaterial. Konflikte und Krisen weltweit Nord- und Südkorea
Konflikte & Krisen
Sozialkunde Unterrichtsmaterial. Konflikte und Krisen weltweit Der Irak. Konflikte u.
Terroranschläge
Sozialkunde Unterrichtsmaterial. Konflikte und Krisen weltweit Iran. Atomkonflikt
Sozialkunde Unterrichtsmaterial. Konflikte und Krisen weltweit Arabisch-israelischer
Konfikt
Sozialkunde Unterrichtsmaterial. Konflikte und Krisen weltweit Afghanistan
Sozialkunde Unterrichtsmaterial. Konflikte und Krisen weltweit Kontinent Asien
Krisen und Konflikte



Sozialkunde Unterrichtsmaterial. Konflikte und Krisen weltweit Afrika

- Kongo
- Kenia
- Somalia
- Piraterie
  am Horn von Afrika


Sozialkunde Unterrichtsmaterial. Konflikte und Krisen weltweit Ölkatastrophe Golf von Mexiko


Ölpest im Golf von Mexiko

Die Folgen einer Ölpest
am Beispiel der Ölkatastro-
phe im Golf von Mexiko


im Überblick ...
   
-> Sozialkunde Unterrichtsmaterial
-> Sozialkunde Diskussionsanregung
Fakten/Thesen/Argumente
-> Schaubilder/Statistiken
Politik & Wirtschaft
-> Sozialkunde (Aktuelles)
Download-Materialien
-> Aktuelle
Meinungsumfragen



Immer aktuelle
Download Materialien:

Aktuelle Materialien:



Aktuelles bei School-Scout.de

Effi Briest


Kohl Verlag:

Arbeitsmittel / Arbeitsmaterialien
für den Unterricht
(Kohlverlag)


Kopiervorlagen für den Unterricht in Sozialkunde - Die Welt
Die Welt
Lernwerkstatt
-Kopiervorlagen-


Bergmoser + Höller Verlag

Sozialkunde
Unterrichtsmaterial
Sozialkunde Arbeitsblätter
Politik betrifft uns
Ausgabe 2010/3
Von der Debatte
zum Gesetz
(Atomausstieg)


Sozialkunde Arbeitsblätter
Politik betrifft uns
Ausgabe 2009/1
Krieg & Frieden



Sozialkunde Arbeitsblätter
Politik betrifft uns
Ausgabe 2011/2
Sicherheitspolit.
Herausforderungen



Sozialkunde Arbeitsblätter

Der Iran als Atommacht
Arbeitsblätter


Park Körner
Verlag:

Kopiervorlagen für den Unterricht in Sozialkunde - Politik Jugendlichen leicht erklärt - Unser Wahlsystem
Abendländische
Staatstheorien
Teil I

Kopiervorlagen für den Unterricht in Sozialkunde - Politik Jugendlichen leicht erklärt - Unser Wahlsystem
Abendländische
Staatstheorien
Teil II







Unterrichtsmaterial Mathe Mathe Englisch Unterrichtsmaterial Englisch   Deutsch Unterrichtsmaterial Deutsch  Latein Unterrichtsmaterial Latein  Physik Unterrichtsmaterial/ Lernhilfen Physik  Biologie Unterrichtsmaterial/ Lernhilfen Biologie  Chemie Unterrichtsmaterial/Lernhilfen Chemie  Sozialkunde Unterrichtsmaterial Sozialkunde  Sozialkunde Unterrichtsmaterial Französisch 

Sozialkunde Unterrichtsmaterial Geschichte  Sozialkunde Unterrichtsmaterial Reli/Ethik Sozialkunde Unterrichtsmaterial Erdkunde 



Die Verlagsplattform für das Schulwesen
Unterrichtsmaterialien (Kopiervorlagen, Stundenblätter, Arbeitsmittel, fertige Unterrichtsstunden),
Lernhilfen, Interpretationen, Lektüren, Unterrichtsfilme, Lehrmittel und vieles mehr...

Surftipp: Besuchen Sie doch auch folgende Webseiten:


Eventportal  
Englisch Lektüren
Interpretationshilfen
Mathe Unterrichtsmaterial
Englisch Unterrichtsmaterial
Deutsch Unterrichtmaterial

:
:
:
:
:
:
www.parties-und-events.de
www.english-readers.de
www.interpretationshilfen.de
www.mathe-unterrichtsmaterial.de
www.englisch-unterrichtsmaterialien.de
www.deutsch-unterrichtsmaterialien.de