Nordkorea/Südkorea
Hintergrundinfos zum aktuellen Konflikt





Aktuelle Hintergrundinfos für den SozialkundeunterrichtNordkorea - Südkorea : KONFLIKTE & KRISEN

Kim Jong Un und der Koreakonflikt - Stationenlernen

Arbeitsblätter Stationenlernen
Das vorliegende Stationenlernen zeichnet die Konfliktlinien und historische Bedingungen des Konflikts um Nordkorea übersichtlich nach. Durch den modularen Aufbau lässt es sich flexibel einsetzen und ist auch zur Freiarbeit geeignet. Die Lernenden bearbeiten entlang abwechslungsreicher Materialien die Hintergründe des Koreakonfliktes bis heute. Sie erfahren mehr über die Hintergründe des Konflikts, erarbeiten die Politik der bisherigen Herrscher und verfassen nach eigenständiger Recherche einen Zeitungsartikel zur aktuellen Lage in Korea. Im März 2013 kündigte Kim Jong Un den Waffenstillstandsvertrag mit Südkorea und drohte mit Angriffen gegen den Süden und die USA. Dieser Vorfall reiht sich in eine lange Reihe nordkoreanischer Provokationen ein. Wie auch mit seinen Atomtests, sucht Nordkorea immer wieder nach internationaler Aufmerksamkeit, um Unterstützungs-Leistungen abzupressen, ohne die das Land nicht mehr lebensfähig wäre. Inhalt: Die historische Entwicklung im Koreakonflikt Der Koreakrieg 1950 – 1953 Der "ewige Präsident" Kim Il Sung Die Herrschaft von Kim Jong Il Der neue Herrscher Nordkoreas – Kim Jong Un Das nordkoreanische Atomprogramm Korea aktuell – einen Zeitungsartikel verfassen Korea Kreuzworträtsel



Der Nordkoreakonflikt

Kim Jong Un und
der Nordkoreakonflikt

Stationenlernen
in der Schule



Aktuelles:

Juni 2018
Der Durchbruch im Atomstreit mit Nordkorea ?!...
US Präsident Trump und Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un haben sich bei ihrem Gipfeltreffen in Singapur darauf verständigt, die Entnukleari-sierung der koreanischen Halbinsel voranzutreiben.

Im Gegenzug gewähren die USA Nordkorea Sicherheitsgarantien. Die Bestimmungen der gemeinsamen Erklärung sollen vollständig und zügig umgesetzt werden. Wegen des knappen Zeitplans haben sich beide Seiten aber noch nicht über Details der atomaren Abrüstung verständigen können. Deshalb soll es so bald wie möglich Folgeverhandlungen unter Leitung von US-Außenminister Mike Pompeo und einem hochrangigen nordkoreanischen Beamten geben.

Die atomare Abrüstung Nordkoreas soll von amerikanischen und internationalen Vertretern überwacht werden. Beide Seiten verpflichten sich zudem die sterblichen Überreste von Kriegsgefangenen und Vermissten
des Koreakrieges zurückzuführen. Die provokanten und sehr kostspieligen US-Militärmanöver mit Südkorea sollen Angesichts der jetzigen Friedensver-handlungen beendet werden. Die Sanktionen gegen Nordkorea sollen aber nach Trumps Worten vorerst noch in Kraft bleiben.


September 2016
Während sich die Staats- und Regierungschefs auf dem G-20 Gipfel in China zu Gesprächen einfinden, provoziert Nordkorea die Staatengemeinschaft mit Raketenabschüssen. Insgesamt wurden drei ballistische Raketen in Richtung des Japanischen Meeres abgefeuert. Südkorea spricht von einer bewussten Provokation und von einer erneuten Verletzung von UN Resolutionen .


Oktober 2015
In einer Rede zum 70. Gründungstag der regierenden Arbeiteterpartei sagte Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un, dass sein Land bereit wäre für einen Krieg gegen die US Imperialisten.

August 2015
In der demilitarisierten Grenzzone waren zwei südkoreanische Soldaten bei der Explosion von Landminen schwer verletzt worden.

Daraufhin hatte Seoul tagelang als Vergeltung den Norden mit Nachrichten und Pop-Musik(K-Pop) beschallt.

Insgesamt hatte Südkorea 11 Lautsprecheranlagen im Grenzgebiet installiert, die Nachrichten, Musik und Lobpreisungen der süd-koreanischen Demokratie und Wirtschaft in den Norden ausstrahlten.

Mittlerweile haben sich die beiden verfeindeten Länder in mehr als 40 Stunden langen Marathon-Verhandlungen geeinigt. Nordkorea hat mittlerweile sein Bedauern für die Verletzung zweier südkoreanischer Soldaten ausgedrückt und Südkorea hat die Beschallung des Nordens mit Nachrichten und Pop-Musik gestoppt.


März 2015
Wegen der alljährlich durchgeführten Militärübungen von Südkorea und den USA bis Ende April gibt es wieder Spannungen zwischen Nord- und Südkorea. Nordkorea hat als Abschreckung wieder Kurzstreckenraketen getestet. Formal betrachtet befindet sich die koreanische Halbinsel seit dem Ende des Koreakrieges von 1950 bis 1953 im Kriegszustand. Denn der Krieg endete damals nicht in einem Friedensabkommen, sondern in einem Waffenstillstand. Seitdem sind rund 28.500 US-Soldaten in Südkorea stationiert.


Nov/Dez 2013
China hat eine neue Flugverteidigungszone im ostchinesischen Meer eingerichtet und wünscht vorherige Ankündigung bei einem Überflug. Die eingerichtete Zone überschneidet sich mit der Japans. Die angrenzenden Länder Japan und Südkorea fühlen sich von der aufstrebenden Macht China provoiziert und zeigen sich zutiefst besorgt. Die USA versuchen zu vermitteln, doch Peking gibt sich unnachgiebig.



26. April 2013
Die Lage zwischen Nordkorea und Südkorea ist weiterhin festgefahren. Man wirft sich gegenseitig eine starre und feindliche Haltung vor. Da die Gespräche über die gemeinsame Sonderwirtschaftszone Kaesong gescheitert sind, möchte Südkorea jetzt als Vorsichtsmaßnahme alle südkoreanischen Mitarbeiter aus den Firmen des Industriekomplexes abziehen.

16. April 2013:
Das oberste Kommando der Volksarmee hat am Dienstag nach Abschluss der Feiern zum 101. Geburtstag des "ewigen Präsidenten" Kim Il Sung mit "Vergeltungsaktion ohne Vorwarnung" gedroht. In Pjöngjang fühlt man sich durch anti-nordkoreanische Proteste bei denen südkoreanischen Medien zufolge konservative Gruppen Porträts von Kim Il Sung, seines Sohns Kim Jong Il und des Enkels und derzeitigen Machthabers Kim Jong Un verbrannt haben zutiefst verärgert. Nordkoreas Truppenkommando hat der südkoreanischen Regierung unterstellt, die jüngste Kundgebung unterstützt zu haben und fordert eine offizielle Entschuldigung.


10. April 2013:
Inzwischen scheint für die Regierung in Südkorea fest zu stehen, dass das Nachbarland Nordkorea, vermutlich das militärische Aufklärungsbüro des Nachbarlandes, für die Cyber - Attacken auf Computernetze mehrerer einheimischer Sender und Banken im März verantwortlich ist. Auf der Grundlage erster Ermittlungen teilte das Wissenschaftsministerium in Seoul mit, dass die Vorgehensweise im März diesen Jahres der Methode gleicht, die Nordkorea bereits bei früheren Hackerangriffen angewandt hatte. Bei dem spektakulären Angriff am 20. März
waren neben Tausenden von Computern bei den Sendern KBS, MBC und dem Nachrichtenkanal YTN auch die Netze von drei südkoreanischen Banken lahmgelegt worden. Bei weiteren Attacken an den darauffolgenden Tagen waren auch Server von YTN und die Webseiten einiger Anti-Pjöngjang-Organisationen betroffen.


6. April 2013:
Die Regierung in Pjöngjang hat mehreren Ländern, darunter Russland, China, Großbritannien und Rumänien ebenso wie Deutschland die Evakuierung ihres Botschaftspersonals nahe gelegt. Deutschland hat vorerst verlautbart, noch keine Diplomaten aus dem ostasiatischen Land abziehen zu wollen.

4. April 2013:
Die Spannungen zwischen den USA und Nordkorea schaukeln sich weiter hoch. So hat das kommunistische Regime  den USA offiziell mit einem Atomschlag gedroht. Nordkorea hat jüngst verlautbart, den abgeschalteten Kernreaktor in dem umstrittenen Atomzentrum Yongbyon wieder in Betrieb zu nehmen. Das Anfahren der Reaktoranlage könnte sechs Monate dauern. Dann aber könnte Pjöngjang nte ca. sechs Kilogramm Plutonium pro Jahr herstellen, genug für eine Atombombe. Bereits am Samstag hatte Pjöngjang den "Kriegszustand" im Verhältnis zu Südkorea ausgerufen. Zwar sieht man noch keine nordkoreanischen Soldaten im Anmarsch, doch das Pentagon bringt vorsorglich schon mal Kriegsschiffe und Tarnkappen-flugzeuge in Stellung. ES wurden die beiden Kriegsschiffe "Decatur" und "McCain" in den West-Pazifik entsandt.

Washington versucht die aktuellen Androhungen aus Nordkorea derzeit noch herunterzuspielen und ist bemüht, den aktuellen Konflikt nicht auch noch rhetorisch aufzuheizen. Offiziell redet man noch von einer gewissen "kriegerischen Rhetorik", nichts weiter. Regierungssprecher Jay Carney versucht ebenfalls zu deeskalieren. Doch man kann in Washington den noch recht unerfahrenen jungen Kim Jung Un schlecht einschätzen. Verteidigungsminister Chuck Hagel zeigt sich besorgt. Auf der Pazifik-Insel Guam wird ein Raketenabwehr-System installiert. Die USA haben über 28 000 Soldaten in Südkorea stationiert. Nordkorea verfügt über eine der größten Armeen Asiens. Pjöngjang hat insgesamt 1,2 Millionen Männer und Frauen unter Waffen. Dennoch gilt das Militär als wenig schlagkräftig.

3.April 2013:
Im aktuellen Konflikt zwischen Südkorea und Nordkorea hat das Regime in Pjöngjang nun den südkoreanischen Arbeitern den Zutritt zum gemeinsamen Industriepark Kaesong untersagt. Zuvor hatte das US-Verteidigungsministerium die Entsendung zweier Kriegsschiffe in den West-Pazifik bekanntgegeben, um die Raketenabwehr in der Region zu stärken.

Südkorea droht mit militärischen Aktionen sollte die Sicherheit von Landsleuten gefährdet sein. Im dem überwiegend von Südkorea finanzierten Industriekomplex mit 123 ansässigen südkoreanischen Firmen sind 860 Südkoreaner und mehr als 50 000 niedrig bezahlte Nordkoreaner beschäftigt. Nach offiziellen Angaben sind 33 von den südkoreanischen Arbeitern bereits zurück gekehrt. In dem gemeinsamen Industriekomplex werden unter anderem Textilien und Bekleidung, Haushaltsgeräte sowie Autoteile produziert. Im vergangenen Jahr wurden Waren im Wert von rund 470 Millionen Dollar produziert.
2009 hatte Nordkorea schon einmal vorübergehend die Grenze bei Kaesong komplett dicht gemacht.



Internationale Krisenherde nach 1945
Geschichte, SoWi, 5-10 (Sek.I)

Inhalt

Afrika
  • Die europäischen Kolonien Afrikas erkämpfen Unabhängigkeit
  • Krisenkontinent Afrika
  • Südafrika: Unabhängigkeit – aber nur für die Weißen
    Asien
  • Indien erringt seine Unabhängigkeit
  • Koreakrieg
  • Indochina
  • Israel und Naher Osten
  • Palästinenserfrage
  • Wer hat die Macht am Golf?
  • China in der Zeit von 1838 bis 1912
  • Mao Tse-tung
  • Wie setzt Mao den chinesischen Kommunismus durch?
  • Die Politik Chinas seit 1960
  • China 1989
  • Afghanistan – das sowjetische “Vietnam”
    Amerika/Europa
  • Kubakrise
  • Aufstände in den Ostblockstaaten
  • Jugoslawien
  • Welche Bedeutungen haben die Vereinten Nationen?
    Zusammenfassung/Überblick
  • Was weißt Du noch?
  • Kriege von Korea bis Grosny
  • Kriege und Konflikte seit 1945
  • Krisenherde
  • Bilanz der Kriege im 20. Jahrhundert
Der Aufstieg Koreas in der Weltpolitik

Internationale
Krisenherde nach
1945




Ist eine Wiedervereinigung Koreas nach dem Vorbild Deutschlands möglich?
Geschichte, SoWi, 11-13 (Sek.II)

Seit nunmehr 60 Jahren bildet das schuldlos geteilte Korea einen der explosivsten Krisenherde der Weltpolitik. Im Spannungsverhältnis zwischen Nord und Süd hat der Kalte Krieg nur hier eine Fortsetzung gefunden.

In Korea überschneiden sich die Interessen Chinas, Japans, Russlands und der USA; die nordkoreanische Nuklearkrise des letzten Jahrzehnts birgt eine erneute Kriegsgefahr.

Im November 2010 schockierte die Weltöffentlichkeit ein Feuergefecht zwischen Nord- und Südkorea. Das nordkoreanische Militär schoss zum ersten Mal seit dem Ende des Korea-Krieges 1953 wieder auf bewohntes südkoreanisches Gebiet.

Der Aufstieg Koreas in der Weltpolitik

Nach dem Untergang der südkoreanische Korvette Cheonan im März 2010 bedeutet das Feuergefecht einen neuen Höhepunkt im Konflikt zwischen den beiden koreanischen Staaten. Die seit Monaten schleppend verlaufenden Annäherungsgespräche haben damit einen erneuten Schlag erhalten.
Gerade die spezifischen Erfahrungen Deutschlands mit langer Teilung in 2 Staaten und Systeme und die letztendliche Wiedervereinigung machen den Fall Korea zum spannenden Objekt der Sozialwissenschaften. Gemeinsamkeiten und Unterschiede in Teilung und Wiedervereinigung werden hier dargestellt.

Diese Unterrichtshilfe liefert das komplette Material für Erörterungen und Streitgespräche im Unterricht und informiert über Themen, die aktuell relevant für den Unterricht sind.

Inhalt:
  • Fakten: Hintergründe über die aktuellen Entwicklungen Korea, die Teilung Deutschlands und die Teilung der koreanischen Halbinsel
  • Thesen: Die unterschiedlichen Positionen zur Frage, ob eine Wiedervereinigung nach deutschem Vorbild möglich sei.
  • Argumente: PRO und CONTRA
  • Didaktische Überlegungen zum Einsatz im Unterricht und konkrete Aufgabenstellungen
-> weitere interessante Berichte zum Nordkorea Konflikt (>Teil 2) (>Teil 3)

 


Nordkorea/Südkorea

Nordkorea/Südkorea- Der Konflikt


Zahlenbilder - Diagramme, Tabellen, Charts, Karten und Illustrationen

Diagramme, Tabellen, Charts, Karten und Illustrationen

Zahlenbilder- fuer Schule und Studium
Schaubilder/
Illustrationen
Schaubilder, Diagramme, Tabellen und Illustrationen zu Wirtschaft und Politik
Zahlenbilder
Der Korea-Konflikt (10/2017)



Schnelleinstieg:

im Überblick ...
   
-> Sozialkunde Unterrichtsmaterial
-> Sozialkunde Diskussionsanregung
Fakten/Thesen/Argumente
-> Statistiken/Schaubilder
Politik & Wirtschaft
-> Sozialkunde (Aktuelles)
Download-Materialien





Immer aktuelle
Download Materialien:

Aktuelle Materialien:



Aktuelles bei School-Scout.de

Effi Briest



NATO - Geschichte und Entwicklung

Stationenlernen NATO - Geschichte und Entwicklung des Nordatlantikpakts



Kohl Verlag:


Sozialkunde
Kopiervorlagen


Kohl Verlag. Erdkunde Kopiervorlagen

Politik /Sozialkunde
Kopiervorlagen:
Politik Unterrichtsmaterial
Lernwerkstatt
Europa

Kopiervorlagen direkt downloaden bei ...


Politik Kopiervorlagen downloaden


Politik /Sozialkunde
Kopiervorlagen:
Politik Unterrichtsmaterial
Klimawandel

Kopiervorlagen direkt downloaden bei ...


Politik Kopiervorlagen downloaden


Politik /Sozialkunde
Kopiervorlagen:
Politik Unterrichtsmaterial
Krieg & Frieden

Kopiervorlagen direkt downloaden bei ...


Politik Kopiervorlagen downloaden


Politik /Sozialkunde
Kopiervorlagen:
Politik Unterrichtsmaterial
Genozid = Völkermord

Kopiervorlagen direkt downloaden bei ...


Politik Kopiervorlagen downloaden


Politik /Sozialkunde
Kopiervorlagen:
Politik Unterrichtsmaterial
USA- Russland

Kopiervorlagen direkt downloaden bei ...


Politik Kopiervorlagen downloaden


Politik /Sozialkunde
Kopiervorlagen:
Politik Unterrichtsmaterial
China. Was verbirgt sich hinter
der Weltmacht?

Kopiervorlagen direkt downloaden bei ...


Politik Kopiervorlagen downloaden


Sozialkunde
Kopiervorlagen
Sozialkunde Kopiervorlagen mit Lösungen
Kindheit & Kinderarbeit

Kopiervorlagen direkt downloaden bei ...


Sozialkunde Kopiervorlagen downloaden






  Digitale Arbeitsmaterialien für den Sozialkundeunterricht
Die Verlagsplattform für das Schulwesen
Unterrichtsmaterialien (Kopiervorlagen, Stundenblätter, Arbeitsmittel, fertige Unterrichtsstunden),
Lernhilfen, Interpretationen, Lektüren, Unterrichtsfilme, Lehrmittel und vieles mehr...

Surftipp: Besuchen Sie doch auch folgende Webseiten:


Mathe Platform
Englisch Platform:
Deutsch Platform:

:
:
:
www.mathe-unterrichtsmaterial.de
www.englisch-unterrichtsmaterialien.de
www.deutsch-unterrichtsmaterialien.de