Die Corona-Krise weltweit
Hintergrundinformationen, aktuelle Zahlen



Informationen rund um das Thema Gesundheit:

Corona Krise. Aktuelle Infektionszahlen aus Deutschland
      ( einschließlich Infektionszahlen nach Bundesländern)

Corona Krise. Berichte aus den USA, GB und EU - Ländern

Corona Krise. Wirtschaftliche Folgen / Profiteure und Verlierer


Corona Krise, Update 28. März 2020
Erneut wurden 54 weitere Corona-Erkrankungen bei Menschen nachgewiesen, die nach China eingereist waren. China hat bislang insgesamt 81.394 Coronavirusinfektionen gemeldet, darunter 3295 Todesfälle und 74 971 Genesene.

Auch in Südkorea ist die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen mit dem Coronavirus wieder etwas stärker angestiegen. Hier wurden gestern 146 neue Fälle gemeldet. In Südkorea sind bislang 9478 Menschen positiv auf den Sars-CoV-2-Erreger getestet worden. Es gibt 144 Todesfälle im Zusammenhang mit einer Coronavirus Infektion.


Corona Krise, Update 27. März 2020

Land Infizierte Todesopfer
USA 85.981 1.288
Italien 80.589 8.215
Spanien 57.786 4.365
Deutschland 47.278 281
Frankreich 29.566 1.698
Großbritannien 11.813 580
weltweit 537.042 24.110

Quelle: Johns Hopkins University, Stand 9:30


Corona Krise, Update 26. März 2020
Der Chef der Drogeriemarktkette dm, Christoph Werner, ist zuversichtlich, dass die Engpässe beim Toilettenpapier schon bald beendet sind. Der Absatz von Toilettenpapier war von Februar bis März 2020 um 700 % angestiegen.

Er beklagt zum Teil massive Anfeindungen gegen Mitarbeiter in den etwa 2.000 dm-Filialen. Die 140.000 Mitarbeiter von Lidl und Kaufland erhalten einen Bonus für ihren anstrengenden Einsatz in der Corona-Krise.

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat noch einmal betont, wie wichtig es sei, die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen und gleichzeitig die Kapazitäten in den Kliniken auch mit Intensivbetten zu erhöhen. Er rechnet mit weiter steigenden Belastungen für Kranken-häuser und Praxen in der Coronakrise.

Schätzungen zufolge werden in Deutschland pro Woche rund 500.000 Tests auf eine Coronavirus-Infektion durchgeführt. Christian Drosten, Chefvirologe der Berliner Charité, begründet die geringe Zahl an Todesopfern in Deutschland in Zusammenhang mit der Corona Epidemie damit, dass hierzulande viel Labordiagnostik unternommen wird, anders wie in anderen Ländern.

Möglicherweise gibt es zwei in Teilen der Welt bereits zugelassene Medikamente, die bei der Behandlung einer Corona Infektion unterstütz-
end wirken können, eines davon ist das Grippe-Medikament Favipiravir. Nähere Studien hierzu müssen aber noch folgen.


Corona Krise, Update 25. März 2020


Corona Infektionen in ausgewählten Ländern

Schaubild: Infizierte Personen und Genesene Patienten in ausgewählten Ländern

Die USA könnte möglicherweise schon bald das neue Epizentrum der Corona Epidemie werden. Derzeit kommen 60 Prozent aller neuen Coronavirus-Fälle aus New York. Die Infektionsrate in der Ostküsten-metropole New York liegt US-Vizepräsident Mike Pence zufolge derzeit bei eins zu eintausend.

Trump ist der Ansicht, dass die von den Regionalbehörden verhängten Ausgangsbeschränkungen schlimmer seien als das Problem. Angesischts der verhängten Maßnahmen und der sich daraus ergebenden wirtschaft-
ichen Folgen, fordert der US Präsident ein baldiges Ende. Ansonsten fürchtet Trump eine massive Rezession und die Pleite vieler großer US Unternehmen mit verheerenden Folgen für den Arbeitsmarkt und die Beschäftigung - ein Szenario, das Trump unter allen Umständen vermeiden will.

Corona Infektionen auf dem afrikanischen Kontinent:

Corona Infektionen in Afrika


Schattenseiten der jetzigen Ausgangssperren:
Kritische Anmerkungen zur den derztigen Ausgangsbeschränkungen kommen derzeit immer häufiger aus Fachkreisen:

Alena Buyx, Professorin für Ethik der Medizin und Gesundheits-technologien an der Technischen Universität München warnt angesicht der derzeitigen Corona Krise vor massiven sozialen und ökonomischen Folgen. So sei in China, wo es eine komplette Ausgangssperre gegeben habe, die Zahl der psychischen Erkrankungen angestiegen, außerdem habe die häusliche Gewalt vor allem gegen Frauen und Kinder massiv zugenommen.

Der Professor für Epidemiologie an der Universität Bremen und Forscher am Leibniz-Institut bezeichnet die derzeitigen Ausgangsbeschränkungen als eine "riesige Bevölkerungsintervention"

Klaus Hurrelmann, Professor für Public Health and Education an der
Hertie School warnt vor einer Zuspitzung mit massiven sozialpsycho-
logischen Folgen. Gerade bei Beschäftigten im Niedriglohnsektor (beispielsweise denjenigen, die auf 450 Euro Basis arbeiten), bei Selbstständigen und Freiberuflern, die nur auf Honorarbasis arbeiteten ebenso wie bei Gewerbetreibenden und Kleinstunternehmern könnten sich substantielle Existenzängste breit machen.

In der Tat haben Erfahrungen haben gezeigt, dass in solchen Nöten sozialpsychologische Folgen zu beobachten sind. Die Rede ist in diesem Zusammenhang von teils massiven Schlafstörungen, Depression, innerer Unruhe, Angst und Panikattacken.



Corona Krise, Update 24. März 2020

Schleswig-Holsteins Bildungsministerin Karin Prien (CDU) hat als erste angekündigt, das Abitur im eigenen Bundesland abzusagen. Bisher wollte Hamburg noch an den Abiturprüfungen festhalten, hat aber angekündigt, seine Haltung in dieser Frage nun ebenso neu zu überdenken. Es soll zügig für Klarheit gesorgt werden.

Nach Angaben der Johns Hopkins University haben sich weltweit schon mehr als 400.000 Menschen mit dem Coronavirus infiziert.

Die Passagierzahlen am Frankfurter Flughafen sind in der zwölften Kalenderwoche des Jahres (16. bis 22. März) um 73,5 Prozent auf 331.353 eingebrochen. Das Frachtvolumen fiel um rund ein Fünftel auf 36.591 Tonnen. Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport hat für einen Großteil der Beschäftigten Kurzarbeit eingeführt.

NRW hat einen Bußgeldkatalog für Verstöße gegen die landesweiten Corona-Regeln erlassen mit Strafen bis zu 5.000 Euro. Im Wiederholungsfall werden sogar Strafen bis zu 25.000 Euro fällig.

- Wichtig !!
Der Verzehr von Außer-Haus-Speisen näher als 50 Meter am Restaurant oder Imbiss kostet 200 Euro
- Kommen mehr als zwei Personen in der Öffentlichkeit zusammen, die nicht direkt verwandt sind, werden nach dem neuen Bußgeldkatalog 200 Euro von jedem Beteiligten fällig. 
- Verbotenes Picknicken kostet 250 Euro pro Teilnehmer.
- Wer trotz eines Verbots Sportveranstaltungen organisiert, muss 1.000 Euro bezahlen.
- Besonderes teuer werden Verstöße gegen das Besuchsverbot in Einrichtungen wie etwa Altenheimen.

Der Präsident des Weltärztebundes rechnet nicht mit einem baldigen Ende der Corona Krise. Er glaubt, dass es gewisse Einschränkungen bis zum Ende des Jahres geben wird.


Corona Krise, Update 23. März 2020

In Supermärkten werden teilweise Einlasskontrollen eingeführt. Viele Supermarktketten haben Konzepte erarbeitet, wie sie den Einlass in Märkte stärker reglementieren können.
Mehr als 120.000 Deutsche sind binnen einer Woche aus dem Ausland zurückgekehrt. Das Recht mehr auf Versammlungsfreiheit ist bis auf weiteres außer Kraft gesetzt. Auch lang geplante Demonstrationen dürfen derzeit nicht stattfinden. Die Polizei bittet um Verständnis.


Corona Krise, Update 22. März 2020
Bund und Länder haben sich heute darauf verständigt, dass alle Restaurants und Gaststätten unverzüglich geschlossen werden. Davon ausgenommen ist aber die Lieferung und Abholung mitnahmefähiger Speisen für den Verzehr zu Hause. Auch Dienstleistungsbetriebe im Bereich der Körperpflege sollen geschlossen werden. Diese Regelung betrifft etwa Friseure, Kosmetikstudios, Tattoo-Studios und Massagesalons. Gemäß der jetzigen Vereinbarung zwischen Bund und Ländern sollen medizinisch notwendige Behandlungen aber weiter möglich sein. Kanzlerin Angela Merkel und die Ministerpräsidenten der Länder haben sich auf ein Kontaktverbot verständigt. Demnach sollen Ansammlungen von mehr als zwei Personen grundsätzlich in ganz Deutschland verboten werden.

Die Polizei in Thüringen musste in Erfurt, Kahla, Hermsdorf, Leinefelde und Weimar ausrücken, um Menschenansammlungen zu unterbinden. In Erfurt hatten sich offenbar am Samstagabend etwa 25 Menschen in einer Bar eingefunden, obwohl Bars ebenso wie auch Gaststätten in Thüringen landesweit nicht mehr geöffnet sein dürfen. Auch in Gartenanlagen oder Garagenkomplexen hat die Polizei private Treffen mit jeweils mehreren Menschen beenden müssen.

Virologen rechnen angesichts der Schwere der gegenwärtigen Pandemie nicht mehr mit regulären Fußballspielen mit Zuschauern in diesem Jahr.

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer will Logistikzentren erlauben, 24 Stunden offen zu haben. Engpässe in der Belieferung von Filialen etwa bei Supermarktketten sollen so ausgeglichen werden.

Das Tübinger Biotech-Unternehmen CureVac hofft darauf, bereits ab Herbst zehntausende Menschen mit einem Impfstoff versorgen zu können.

Der Versandlogistiker Hermes hat wegen der Gefahren durch das Coronavirus jetzt ein neues Verfahren bei der Annahme von Paketen entwickelt. Dieses kommt ohne direkten Kontakt mit Zusteller und Scanner auskommt. Der Empfänger des Paketes muss nicht mehr auf einem Scanner quittieren, sondern auf dem Paket selbst.


CORONA- Krise, Update 21. März 2020

In Deutschland sind mittlerweile mehr als 21.600 bestätigte Coronavirus Infektionen registriert. 73 mit Sars-CoV-2 Infizierte sind bislang bundesweit gestorben.

Offenbar müssen immer häufiger auch junge Covid-19-Patienten auf Intensivstationen behandelt werden. Immer mehr Supermärkte setzen die neue Corona-Schutzmaßnahmen in ihren Läden um. Insbesondere das Bundesland NRW verzeichnet erneut einen starken Anstieg an Neuinfektionen.

IN einem Pflegeheim in Würzburg sind neun Menschen nach einer Infektion mit dem Coronavirus gestorben.

Eine Gesetzesvorlage der Bundesministerien für Justiz, Inneres und Wirtschaft sieht vor, dass Mietern wegen Mietschulden in der Corona-Krise die Wohnung nicht gekündigt werden darf.

Das Robert-Koch Institut hat neue Zahlen für die Bundesländer veröffentlicht. Diese Infektionszahlen werden dem RKI elektronisch aus den Bundesländern übermittelt, aber leider nur einmal täglich aktualisiert:

Bundesland
(Stand 21. März)
Infektionen Differenz
zum Vortag
Todesfälle
Baden-Württemberg: 3668 +922 16
Bayern: 2960 +559 19
Berlin: 866 +135 1
Brandenburg: 254 +62 0
Bremen: 142 +21 0
Hamburg: 587 +1 0
Niedersachsen: 1023 +220 0
Hessen: 1080 +267 2
Rheinland-Pfalz: 938 +137 1
Nordrhein-Westfalen: 3542 +45 6
Schleswig-Holstein: 308 +42 1
Mecklenburg-Vorpommern: 165 +34 0
Saarland: 187 +41 0
Sachsen-Anhalt: 188 +8 1
Thüringen: 187 +38 0
Sachsen: 567 +173 0
Gesamt: 16.662 +2705 47

Am Morgen, 21. März, wurde in Brandenburg der erste Todesfall in Zusammenhang mit dem Coronavirus gemeldet.


CORONA- Krise, Update 20. März 2020

Offenbar will der Bundestag kommende Woche trotz Corona-Krise und Abstandsregeln noch einmal in größerer Besetzung zusammenkommen. Konkret geht es um eine Notfallregelung zur Umgehung der grundgesetzlich vorgeschriebenen Schuldenbremse, also sich im Zuge der Corona-Krise höher verschulden zu können als bislang erlaubt.
Denn die aktuelle Lage erfordert Hilfsprogramme für Wirtschaft und Bevölkerung. Die EU-Kommission will die europäischen Regeln für Haushaltsdefizite der Mitgliedstaaten bis auf Weiteres aussetzen.

Corona-Infektionen in Deutschland
Schaubild: Corona Infektionen in Deutschland 13. März - 20. März

Inland:
Im Saarland gelten ab Samstag Ausgangsbeschränkungen.

Hessen reduziert die Obergrenze für Versammlungen auf höchstens fünf Personen (statt bisher höchstens hundert Menschen an öffentlichen Orten). Außerdem werden alle Restaurants und Gaststätten ab Samstagmittag geschlossen. Bei Zuwiderhandlung drohen laut Ministerpräsident Volker Bouffier Bußgelder zwischen 100 und 300 Euro.
Auch in Hamburg werden ab Samstag alle Restaurants geschlossen. Ansammlungen von mehr als sechs Personen sind verboten. Ausnahmen gibt es für Lieferdienste sowie für Familien oder Gruppen von Berufstätigen. In Bremen werden Restaurants und Cafés zwar noch nicht geschlossen, aber es ist nicht mehr gestattet, Speisen in Gaststätten einzunehmen. Für den deutscher Städtetag sind Ausgangssperren noch immer das letzte Mittel.

Baden-Württemberg schränkt das öffentliche Leben weiter
ein. Menschenansammlungen auf öffentlichen Plätzen mit mehr als drei Personen werden untersagt (Ausnahme Familien und Paare).

Bayern setzt als erstes Bundesland eine Ausgangssperre nach
dem Beispiel des Nachbarlands Österreich um.

In Bayern gilt ab Samstag um Mitternacht eine grundlegende Ausgangsbeschränkung.

Aufenthalte im Freien sind nur noch erlaubt, um

- zur Arbeit und wieder nach Hause zu fahren
- Termine beim Arzt wahrzunehmen
- Dinge des täglichen Bedarfs einzukaufen
- den Hund auszuführen
  Sport zu treiben, jedoch nur allein oder mit der Familie
- spazieren zu gehen

Physiotherapeuten, Logopäden und Ergotherapeuten dürfen von Patienten nur noch in Notfällen besucht werden.

Supermärkte, Apotheken, Arztpraxen und Krankenhäuser bleiben geöffnet. Restaurants und Gaststätten werden geschlossen, ausgenommen To-Gos und Drive-Ins.

Friseurläden sowie Bau- und Gartenmärkte werden in Bayern ebenso geschlossen.

Alten- und Seniorenheime und Behinderteneinrichtungen dürfen keinen Besuch mehr von außerhalb bekommen. Auch für Krankenhäuser gilt ein Besuchsverbot. (Ausnahmen: Angehörige, die Todesfälle zu beklagen haben sowie Eltern, die ein Kind auf einer Kinderstation liegen haben und Gebärende und deren Angehörigen)


Blick nach Rheinland-Pfalz:
Rheinland-Pfalz verschärft die Bestimmungen gegen die weitere Ausbreitung des Coranonavirus. Gastronomische Einrichtungen müssen schließen und der Grenzverkehr wird weiter eingeschränkt.

Ansammlungen von mehr als fünf Personen sollen vorerst verboten werden. In Landau sowie in den Kreisen Südliche Weinstraße und Germersheim gilt ab Samstag eine eingeschränkte Ausgangssperre. Menschen dürften aber weiter für dringende Angelegenheiten das Haus verlassen - um etwa zur Arbeit, zum Arzt oder zum Einkaufen zu gehen.
Erlaubt bleiben des weiteren Erledigungen bei Banken, Tankstellen und anderen noch geöffneten Geschäften. Auch Spaziergänge mit Personen, die im selben Haushalt leben, das Joggen sowie das Gassigehen bleibt weiter erlaubt. Ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen ist stets einzuhalten.

Der Kreis Birkenfeld verhängt ein Betretungsverbot für öffentliche Orte. Dies soll ab Sonntagnacht 0:00 gelten und gilt für alle öffentlichen Grünflächen und Parkanlagen.

Physiotherapeuten, Augenoptiker oder Hörakustiker dürfen zum momentanen Zeitpunkt weiterhin ihre Dienste anbieten.


CORONA- Krise, Update 19. März 2020

Mittlerweile sind in 35 der 54 afrikanischen Länder Infektionsfälle gemeldet worden, die Gesamtzahl liegt derzeit noch bei fast 650, wobei unklar ist, wie hoch die Dunkelziffer ist.

Zahlreiche Länder in Afrika versuchen eine drohenden Coronavirus-Pandemie auf dem Kontinent mit Grenzschließungen zu verhindern, doch möglicherweise ist es dazu schon zu spät..

Die Stadt Freiburg erlässt ein zweiwöchiges Betretungsverbot für öffentliche Orte.

Blick nach Rheinland-Pfalz:
Wegen der Corona-Virus-Pandemie finden an rheinland-pfälzischen Hochschulen ab sofort keine Prüfungen mehr statt. Hochschul-Bibliotheken schließen für den Besucherverkehr. In Rheinland-Pfalz ist die Zahl der bestätigten Coronafälle gegenüber Mittwoch um 24,2 % auf 749 gestiegen. Von der Corona Krise ist vorallem der Kreis Mayen-Koblenz betroffen. Hier werden mittlerweile 102 Infizierte gezählt.

Die Kommunen in Rheinland-Pfalz haben vom Land einen sofortigen finanziellen Rettungsschirm gefordert, weil das Leben in den Städten und Gemeinden wegen der Corona-Pandemie weitestgehend zum Erliegen gekommen ist und dadurch abzusehen ist, dass die Gewerbe-steuer bald wegbricht.

Derzeit hält der Innenminister von Rheinland-Pfalz, Roger Lewentz eine Ausgangssperre für noch nicht notwendig.


Update 18. März 2020

Weitere Einreisebeschränkungen für EU-Bürger:
Deutschland hat wegen der Ausbreitung des Coronavirus die bereits an fünf Landesgrenzen geltenden Einreisebeschränkungen nun auch auf Flüge und den Schiffsverkehr ausgeweitet. EU-Bürger aus Österreich, Spanien, Italien, der Schweiz, Luxemburg und Dänemark dürfen künftig nicht mehr per Flugzeug oder Schiff nach Deutschland einreisen.

Die Zahl der bestätigen Infektionen hat am Mittwoch den 18. März erstmals die Marke von 12.000 überschritten. Es gibt 12.156 bestätigte Infektionen. (Stand 20.00). 28 Personen sind mittlerweile bundesweit an einer Corona Infektion verstorben.

- Der Eurovision Song Contest ist wegen der Corona Pandemie
abgesagt worden.
- Auf der Autobahn 4 (Dresden-Görlitz) herrschen offenbar chaotische Zustände. Tausende müssen dort in einem auf rund 60 Kilometer Länge angewachsenen Stau vor der Grenze ausharren. Betroffene mussten bis zu 20 Stunden auf die Einreise warten, darunter auch viele Familien. Die Bundeswehr versorgt Menschen, die dort ausharren müssen mit Lebensmitteln, Getränken und Decken.

Erste Ausgangssperre in Bayern...
Das Landratsamt Tirschenreuth hat wegen der Verbreitung des Coronavirus für die Stadt Mitterteich eine Ausgangssperre verhängt.

Corona Krise. Kollaps des Gesundheitswesens bei Missachtung staatlicher Interventionsmaßnahmen

Wegen der Corona Krise hat Bayern den Start der landweiten Abiturprüfungen vom 30. April auf den 20. Mai 2020 verschoben.

Nun hat auch BMW angekündigt, die Produktion in Europa vorerst einstellen zu wollen. Die Produktionsunterbrechung wird voraussichtlich bis zum 19. April gehen. Audi und der Lastwagenbauer MAN haben bereits Kurzarbeit beantragt. VW, Audi und Daimler hatten bereits gestern eine Unterbrechung der Produktion wegen der Coronavirus-Krise angekündigt.

"Mittlerweile sind dem Robert-Koch-Institut weitere Tausend bestätigte Fälle gemeldet worden. Zugleich warnt es vor einem drastischem Anstieg der Infektionen. Mittlerweile sind mehr als 10.000 Menschen in Deutschland mit dem Corona-Virus infiziert.

Die Stadt Halle will wegen der Corona-Pandemie Hilfe von der Bundeswehr erbitten. Tui hat angekündigt, Urlauber zurückzuholen.


Update 17. März 2020
Am Dienstagabend hat die Stadt Halle bereits den Katastrophenfall ausgerufen. Dort sind nun nachweislich 38 Menschen mit dem Erreger Sars-CoV-2 infiziert. Ein Coronavirus-Patient wurde stationär eingewiesen werden und muss sogar intensivmedizinisch versorgt werden.


Update 16. März 2020
In Deutschland sind mittlerweile über 6200 Infizierte erfasst.
(Stand 14:00)

Wegen Reisebeschränkungen im Zuge der der Corona-Krise sitzen offensichtlich mehrere tausend Deutsche im Ausland fest. Vor allem Urlauber in der Türkei, Marokko, Indonesien und den Philippinen haben nach Angaben des Auswärtigen Amts Schwierigkeiten, nach Deutschland zurückzukehren.

Bayerns Ministerpräsident Söder hat den Katastrophenfall ausgerufen. Der Deutsche Aktienindex erleidet einen historischen Einbruch.
Zur Zeit erwägt offenbar die Bundesregierung weitere massive Einschränkungen des öffentlichen Lebens:

- Neben öffentlichen und privaten Sportanlagen, Schwimm- und Spaßbädern sowie Fitnessstudios sollen auch Spielplätze für den Publikumsverkehr gesperrt werden.
- Gottesdienste aller Religionen sollen bis auf weiteres untersagt werden
- Auch Treffen in Vereinen und Busreisen sollen erst einmal nicht mehr stattfinden
- Restaurants in Deutschland demnächst spätestens um 18:00 Uhr schließen

Baden-Württemberg erwägt den Flugverkehr einzustellen. Auch ein Landeverbot für Flüge aus den Risikogebieten Iran und China an deutschen Flughäfen ist im Gespräche und wird wohl kommen.

Einreiseverbote für Deutsche haben mittlerweile die USA, El Salvador, Jamaika, Guatemala, Argentinien (ab 17.03.), Peru (ab 16.03.), Tschechien, Kosovo, Slowakei, Israel, Ukraine, Kasachstan, Kirgistan, Jordanien (ab 16.03.), Oman (ab 15.03.), Saudi-Arabien, Indien, Libanon, Bhutan, Samoa, Singapur, Nepal, Marshallinseln, Kiribati, Trinidad und Tobago verhängt.

Reisende aus Deutschland müssen sich unter anderem in Norwegen, Malta, Zypern, Kroatien, Bosnien-Herzegowina, Nordmazedonien, in der russischen Hauptstadt Moskau, Liberia,Georgien, Aserbaidschan, Usbekistan, Tadschikistan, Thailand, Australien, Mosambik, Uganda , Malawi, Tschad, Ruanda, und Chile in eine 14-tägige Quarantäne
begeben.

Die deutsche Hauptstadt Berlin hat angekündigt, ab Samstag, den 14. März alle Kneipen, Clubs, Bars, Spielhallen und Kinos schließen zu wollen. Events mit mehr als 50 Personen werden verboten. Das öffentliche Leben wird weitestgehend lahmgelegt. Auch der Sportbe-
trieb in öffentlichen und privaten Sportanlagen wird verboten. Schwimmbäder und Fitnessstudios bleiben geschlossen.

Update 15. März 2020
Deutschland schließt seine Grenzen zu Frankreich, Österreich und der Schweiz. Die Deutsche Bahn hat bekannt gegeben, dass sie im Regionalverkehr auf einen Notfall-Fahrplan umstellen möchte. Aufgrund der verhängten Schulschließungen im Land erwartet die Bahn auch,
dass einige Mitarbeiter in ganz Deutschland ihren Dienst wegen der Betreuung ihrer Kinder nicht antreten können. Bundesverteidigungs-
ministerin Kramp-Karrenbauer hat die Hilfe der Bundeswehr zugesagt.

Die Lufthansa möchte bis Mittwoch etwa 3.000 bis 4.000 Urlauber aus der Karibik und von den Kanaren zurück nach Deutschland bringen.

Bayern plant weitere Beschränkungen des öffentlichen Lebens. Offenbar wird überlegt, Bars und Schwimmbäder zu schließen. In der Gastronomie und für Geschäfte soll es Einschränkungen geben.

Die wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Krise sind schon jetzt verheerend, der DAX befindet sich im freien Fall.

Corona Krise. Wirtschaftliche AuswirkungenProfiteure und Verlierer der Corona Krise

Das Hamburgische Weltwirtschaftsinstitut (HWWI) rechnet wegen der Corona Krise mit einem Rückgang der Wirtschaftsleistung in diesem Jahr von 2,5 Prozent. Der Verband deutscher Banken (BdB) erwartet für das Gesamtjahr sogar ein Minus um 4 bis 5 Prozent.

Wegen der schrumpfenden Weltwirtschaft ist wohl auch mit einer steigenden Arbeitslosigkeit zu rechnen.


Corona-Virus

14.03.2020
Um eine weitere Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern, sollen
sich alle Reiserückkehrer aus Italien, Österreich und der Schweiz
selbst in Quarantäne begeben, so die Empfehlung des Bundesge-
sundheitsministeriums. Österreich führt inzwischen Grenzkontrollen nach Italien durch - insbesondere am Brenner.

In den meisten deutschen Bundesländern sind ab kommende Woche Schulen und Kindergärten geschlossen.

-> Übersicht über die verhängten Schulschließungen deutschlandweit

Das Robert-Koch-Institut rechnet in Deutschland mit einer Mortalität von rund 1 Prozent. Eine höhere Mortalität durch das Corona Virus erscheint dem Institut derzeit unrealistisch. Schließlich kommt man in Südkorea, wo Corona-Tests gang und gäbe sind, rein rechnerisch auch nur auf eine Sterbequote von unter 1 %. Hier kommen auf 7979 offiziell Infizierte nur 71 Todesfälle.

Italien meldet zwar eine Sterberate von fast 5 Prozent, doch Experten vermuten hinter der vergleichsweise hohen Mortalität dort eine gewaltige Dunkelziffer an Infizierten, die unberücksichtigt bleibt.
Mittlerweile gibt es an vielen Landesgrenzen verstärkt Einreise-kontrollen - inklusive Messungen der Körpertemperatur. Bei Verdachtsfällen können Quarantänemaßnahmen oder einzelne Einreisesperren gesetzlich angeordnet werden.

14. März 2020
Am Samstagabend hat Frankreichs Premier Édouard Philippe verkündet, dass vorerst alle nicht für das Leben notwendigen öffentlichen Orte geschlossen bleiben. Betroffen sind unter anderem alle Restaurants, Läden und Bars. Apotheken, Lebensmittelgeschäfte und Banken sollen aber geöffnet bleiben.

Corona-Infizierte in Europa (jeweils gegen 21.30):

Stand Deutschland Frankreich Italien Spanien
13.03 3156 2882 15113 4334
14.03 4515 4480 21157 6315
15.03
(Sonntag)
5426 4511 21157 7798
16.03 7272 6650 27.980 9942
17.03 9257 7683 31506 11309
18.03* 11973 9052 35713 13910
19.03 15320 9058 41035 17963
20.03 19711 10891 47021 20410
21.03 21828 12485 53578 25374
22.03 23974 14485 59138 28603
23.03 24873 16044 59138 28768
24.03 32781 22605 69176 39676
25.03 37323 25583 74386 47610
26.03 43646 29546 80859 56197
27.03 50178 33402 86498 64059

Corona-Infizierte außerhalb Europas (jeweils gegen 21.30):

Stand USA China Iran Südkorea
13.03 1268 80945 11364 7979
14.03 2572 80976 12729 8086
15.03 3244 81003 13938 8162
16.03 4281 81032 14991 8236
17.03 5853 81058 16169 8320
18.03* 7663 81102 17361 8413
19.03 11274 81155 18407 8565
20.03 16638 81250 19644 8652
21.03 24148 81304 20610 8799
22.03 32081 81397 21638 8897
23.03 33276 81439 21638 8897
24.03 51542 81591 24811 9037
25.03 62086 81661 27017 9137
26.03 79785 81782 29406 9241
27.03 97226 81897 32332 9332

* Stand: 20:30, Johns Hopkins University


Verstorbene als Folge einer Corona-Virus-Erkrankung :

Stand Deutschland Frankreich Italien Spanien
13.03 7 61 1016 122
14.03 8 91 1441 191
15.03 11 91 1441 289
16.03 17 148 2158 342
17.03 24 148 2503 509
18.03* 28 148 2978 623
19.03 43 243 3405 803
20.03 67 459 4032 1043
21.03 75 562 4825 1375
22.03 92 562 5476 1756
24.03 156 1102 6820 2800
25.03 206 1333 7503 3434
26.03 239 1698 8215 4145
27.03 321 1997 9134 4934

Stand China Iran USA Südkorea
13.03 3180 514 33 66
14.03 3193 611 51 72
15.03 3203 724 62 75
16.03 3217 853 74 75
17.03 3230 988 97 81
18.03* 3241 1135 118 84
19.03 3249 1284 157 91
20.03 3253 1433 216 94
21.03 3259 1556 285 102
22.03 3265 1685 400 104
24.03 3281 1934 674 120
25.03 3285 2077 869 126
26.03 3291 2234 1124 131
27.03 3296 2378 1475 139

* Stand: 20:30, Johns Hopkins University


Corona-Update 14.03.2020
Die meisten registrierten Infektionen gibt es mit 364 Infizierten in Oberbayern, davon in München 178 Fälle, in Freising 51 Fälle und in Starnberg 34 Fälle.Im Freistaat Bayern sind bislang 681 Menschen positiv auf Sars-CoV-2 getestet worden.

IN NRW ist die Zahl der Coronavirus-Infektionen weiter gestiegen. Am Samstag gab es 1.636 bestätigte Erkrankungen mit dem Erreger SARS-CoV-2 (Stand 11.30 Uhr).

Der Kreis Heinsberg in NRW ist mit 589 nachgewiesenen Infektionen der mit großem Abstand am stärksten betroffene Kreis. In Aachen sowie der Städteregion Aachen gab es zusammen 85 Infektionen mit den neuartigen Coronavirus. In Köln, waren es bislang 83 Fälle.

s. auch Coronavirus in Deutschland (Tagesschau-Karte)


(Corona Update: 14. 3.2020)

Weltweit gibt es : 153.586 bestätigte Infektionen;
Aktuell sind 75.210 infiziert;

Bisher starben weltweit 5.789 an einer COVID-19 Infektion;
Genesene Patienten: 72.587 (Stand 14. 3.2020)


(Stand 6. 3. 2020)
Bisher starben weltweit 3.383 an einer COVID-19 Infektion;
Genesene Patienten: 55.444 (Stand 6. 3.2020)

Weltweit gibt es : 98.698 bestätigte Infektionen;
Aktuell sind 39.871 infiziert;

Bisher starben weltweit 3.383 an einer COVID-19 Infektion;
Genesene Patienten: 55.444 (Stand 6. 3.2020)

In Deutschland gibt es bislang 545 bestätigte Infektionen.

Zum Vergleich in unseren Nachbarländern Italien sind es 3858, in Frankreich sind es zur Zeit 423 bestätigte Infektionen.

Aktuelle Informationen zur Ausbreitung des Coronavirus
finden Sie auf folgender interaktiver Weltkarte der Tagesschau.

Corona Krise. Berichte aus den USA, GB und EU - Ländern


Zahlenbilder - Diagramme, Tabellen, Charts, Karten und Illustrationen

Diagramme, Tabellen, Charts, Karten und Illustrationen

Zahlenbilder- fuer Schule und Studium


Interessante Artikel:

Thomas Straubhaar:
"Die öffentliche Meinung wird kippen"

Corona Soforthilfen
für kleine Unternehmen



Schaubilder/
Illustrationen
Schaubilder, Diagramme, Tabellen und Illustrationen zu Wirtschaft und Politik
Zahlenbilder
Gesundheits-ausgaben

Schaubilder/
Illustrationen
Schaubilder, Diagramme, Tabellen und Illustrationen zu Wirtschaft und Politik
Zahlenbilder
Arztliche Versorung in Deutschland

Schaubilder/
Illustrationen
Schaubilder, Diagramme, Tabellen und Illustrationen zu Wirtschaft und Politik
Zahlenbilder
Die private
Kranken-versicherung

Schaubilder/
Illustrationen
Schaubilder, Diagramme, Tabellen und Illustrationen zu Wirtschaft und Politik
Zahlenbilder
Die gesetzlichen Krankenkassen (04/2018)

Schaubilder/
Illustrationen
Schaubilder, Diagramme, Tabellen und Illustrationen zu Wirtschaft und Politik
Zahlenbilder
Krankheitskosten (10/2017)


Johns Hopkins University
interaktiver Weltkarte


Robert Koch Institut
Aktuelle Corona Fallzahlen
in Deutschland





Video: Frontal 21
Corona und die Folgen Zwischen Panik und Pandemie

Tag24.de:
Frontal 21 löscht
Video mit Virologe Dr. Wolfgang Wodarg


Corona nur Panikmache ? Seuchen-Arzt fordert
U-Ausschuss



im Überblick ...
 
Fachbereich Sozialkunde:
> Politisches Geschehen
Länder A-Z
> Sozialkunde Unterrichtsmaterial
> Sozialkunde Stationenlernen
> Sozialkunde Klausuren
> Fakten/Thesen/ Argumente
> Sozialkunde (Aktuelles)
Download-Materialien
> AOL VERLAG:
Politik Arbeitsblätter
> Auer VERLAG:
Politik Arbeitsblätter
Fachbereich Erdkunde:
> Erdkunde Arbeitsblätter
(Unterrichtsmaterial)
> Erdkunde Klausuren
> Auer VERLAG
Erdkunde Arbeitsblätter





Immer aktuelle
Download Materialien:

Aktuelle Materialien:
School-Scout.de

Effi Briest



Kohl Verlag:

(Kohlverlag)


Sozialkunde
Kopiervorlagen
Sozialkunde Kopiervorlagen mit Lösungen
Klimawandel

Kopiervorlagen direkt downloaden bei ...


Sozialkunde Kopiervorlagen downloaden

Sozialkunde
Kopiervorlagen
Sozialkunde Unterrichtsmaterial
Der Klimawandel verändert unsere Welt

Ursachen, Folgen und Chancen einer sich verändernden Welt

Kopiervorlagen direkt downloaden bei ...


Politik / Sozialkunde Kopiervorlagen downloaden

Sozialkunde
Kopiervorlagen
Sozialkunde Unterrichtsmaterial
Lernwerkstatt
Erderwärmung

Was wir Menschen dagegen tun können

Kopiervorlagen direkt downloaden bei ...


Politik / Sozialkunde Kopiervorlagen downloaden

Sozialkunde
Kopiervorlagen
Sozialkunde Kopiervorlagen mit Lösungen
Lernwerkstatt
Europäische Union

Kopiervorlagen direkt downloaden bei ...


Politik / Sozialkunde Kopiervorlagen downloaden

Sozialkunde
Kopiervorlagen
Sozialkunde Kopiervorlagen mit Lösungen
Lernwerkstatt
Europa

Kopiervorlagen direkt downloaden bei ...


Politik / Sozialkunde Kopiervorlagen downloaden

Sozialkunde
Kopiervorlagen
Sozialkunde Kopiervorlagen mit Lösungen
Was ist Europa?

Kopiervorlagen direkt downloaden bei ...


Politik / Sozialkunde Kopiervorlagen downloaden

Sozialkunde
Kopiervorlagen
Sozialkunde Kopiervorlagen mit Lösungen
Krieg und Frieden

Kopiervorlagen direkt downloaden bei ...


Politik / Sozialkunde Kopiervorlagen downloaden


Sozialkunde
Kopiervorlagen
Sozialkunde Kopiervorlagen mit Lösungen
Segen & Fluch Globalisierung

Kopiervorlagen direkt downloaden bei ...


Sozialkunde Kopiervorlagen downloaden


Sozialkunde
Kopiervorlagen
Sozialkunde Kopiervorlagen mit Lösungen
Genozid = Völkermord

Kopiervorlagen direkt downloaden bei ...


Sozialkunde Kopiervorlagen downloaden

Sozialkunde
Kopiervorlagen
Sozialkunde Kopiervorlagen mit Lösungen
Migranten in Deutschland & Europa

Kopiervorlagen direkt downloaden bei ...


Sozialkunde Kopiervorlagen downloaden

Sozialkunde
Kopiervorlagen
Sozialkunde Kopiervorlagen mit Lösungen
Brasilien. Ein Riesenland erwacht zum Leben

Kopiervorlagen direkt downloaden bei ...


Politik / Sozialkunde Kopiervorlagen downloaden

Sozialkunde
Kopiervorlagen
Sozialkunde Kopiervorlagen mit Lösungen
China.
Was verbirgt sich hinter der Welt-
macht ?

Kopiervorlagen direkt downloaden bei ...


Politik / Sozialkunde Kopiervorlagen downloaden

Sozialkunde
Kopiervorlagen
Sozialkunde Kopiervorlagen mit Lösungen
Indien. Ein Riesenland erwacht zum Leben

Kopiervorlagen direkt downloaden bei ...


Politik / Sozialkunde Kopiervorlagen downloaden

Sozialkunde
Kopiervorlagen
Sozialkunde Kopiervorlagen mit Lösungen
Asien. Kulturviel-falt unter die Lupe genommen

Kopiervorlagen direkt downloaden bei ...


Politik / Sozialkunde Kopiervorlagen downloaden

Sozialkunde
Kopiervorlagen
Sozialkunde Kopiervorlagen mit Lösungen
Türkei
Bindeglied zwischen Europa und Asien

Kopiervorlagen direkt downloaden bei ...


Politik / Sozialkunde Kopiervorlagen downloaden

Sozialkunde
Kopiervorlagen
Sozialkunde Kopiervorlagen mit Lösungen
Zypern. Eine
geteilte Insel

Kopiervorlagen direkt downloaden bei ...


Politik / Sozialkunde Kopiervorlagen downloaden

weitere Kopiervorlagen >




Bergmoser + Höller

buhv- Sozialkunde Arbeitsblätter

Sozialkunde
Arbeitsblätter


Sozialkunde
Unterrichtsmaterial
Sozialkunde Arbeitsblätter
Politik betrifft uns
Ausgabe 2018/1
Demokratie und
Digitalisierung
(Arbeitsblätter)

Sozialkunde Arbeitsblätter
Politik betrifft uns
Ausgabe 2017/6
Globalisierung
(Arbeitsblätter)


buhv Arbeitsblätter >






Linkverweise:

- Alle Karten, Zahlen und Fakten zur Corona-Ausbreitung

- Liveblog zur Corona Krise 18.03 (Tagesschau)

- Liveblog zur Corona Krise 21.03 (Tagesschau)

- Live-Blog: Neueste Entwicklungen zum Coronavirus

- Coronavirus-News im Live-Ticker

- Live-Blog zum Corona Virus (web.de)

Digitale Arbeitsmaterialien für den Sozialkundeunterricht

© www.schule-studium.de

 > Unterrichtsmaterial

 > Fachbereich Sozialkunde

 > Sozialkunde Aktuell

 > Fakten Thesen Argumente

Die Verlagsplattform für das Schulwesen
Unterrichtsmaterialien (Kopiervorlagen, Stundenblätter, Arbeitsmittel, fertige Unterrichtsstunden), Lernhilfen, Interpretationen, Lektüren, Unterrichtsfilme, Lehrmittel
und vieles mehr...

Surftipp: Besuchen Sie doch auch folgende Webseiten:


Mathe Arbeitsblätter
Englisch Arbeitsblätter
Deutsch Arbeitsblätter

:
:
:
www.mathe-unterrichtsmaterial.de
www.englisch-unterrichtsmaterialien.de
www.deutsch-unterrichtsmaterialien.de