Die Corona-Krise in der EU
Hintergrundinformationen, aktuelle Zahlen



Corona Pandemie

UPDATE: Corona-7-Tages-Inzidenzen :
(Stand: 18. - 25. Mai. 2022)

Stand 18. Mai: Stand 19. Mai: Stand 21. Mai 2022:
Irland: 85,3 Schweden: 16,7 Portugal : 1529,0

Stand 23. Mai:

Schweiz: 85,5 Österreich : 219,3  

Stand 24. Mai:

Rumänien: 13,9    
Slowakei: 32,3 Norwegen: 34,1 Finnland: 208,1
Litauen: 31,6 Estland: 75,6 Lettland: 57,0
Dänemark: 68,3 Island: 194,7 Tschechien: 16,8
Italien: 283,3 Niederlande: 68,6 Belgien: 142,2
Kroatien: Spanien: 213,4 Frankreich: 234,5

Stand 25. Mai:

Deutschland: 281,8 Österreich : 219,3 Polen: 4,9


Corona Update 26. Januar 2022
Die dänische Regierung will ab dem 1. Februar trotz immer neuer Höchststände bei den Neuinfektionen alle Corona-Restriktionen aufheben. Die Corona-7-Tages-Inzidenz liegt derzeit in Dänemark bei 5017,0 (Stand 26.1.).

Auch die Niederlande wollen trotz einer massiven Omikron-Welle und einer 7-Tage-Inzidenz von zuletzt über 2000 ihre Corona Maßnahmen lockern und wieder Gaststätten, Theater, Museen und Kinos öffnen. Einige Einschränkungen wie beispielsweise die Maskenpflicht und Impf-Nachweise sollen allerdings weiter bestehen bleiben.


UPDATE: Corona-7-Tages-Inzidenzen :
(Stand 21.- 23. Januar 2022)

Stand 23. Januar:

Niederlande: 1855,5 Deutschland: 806,8  

Stand 22. Januar:

Dänemark : 4319,2 Frankreich: 3704,6 Portugal : 3150,6
Litauen: 1345,0 Italien: 1975,4 Irland: 981,5
Estland: 1740,2 Österreich: 1870,3 Tschechien: 1442,3
UK: 956,9 Rumänien: 552,2 Bulgarien: 845,0
Island: 2690,5 Norwegen: 1973,7 Schweden: 2136,8
Belgien: 2501,0 Luxembourg: 2318,0 Slowakei: 742,5

Stand 21. Januar:

Kroatien: 1389,5 Spanien: 1456,8  
Schweiz: 2237,9    


Corona - 7-Tage-Inzidenzen in Europa (13.-15. Januar 2022)

Corona Pandemie. Infektionen in der EU
Schaubild: Corona Infektionen in Europa/EU, Stand 13- 15. Januar 2022

Stand 15.01.2022: Deutschland, Polen, Kroatien
Stand 14.12.2022: Portugal, Spanien, Frankreich, UK, Irland, Island, Norwegen, Schweden, Finnland, Dänemark, Tschechien, Slowakei, Estland, Lettland, Litauen, Ungarn, Bulgarien, Rumänien, Niederland, Belgien, Luxembourg, Griechenland, Italien, Türkei
Stand 13.01.2022: Österreich, Schweiz


Corona Update 5.01.2022
Während Deutschland mit einer Corona 7-Tages Inzidenz von 258,6 noch vergleichsweise gut dasteht, weisen Deutschlands Nachbarländer zur gleichen Zeit deutlich höhere Corona-7-Tages-Inzidenzen auf - teils sogar vierstellig bei meist höherer Impfquote:

EU- Nachbarland
Deutschlands
Corona
7-Tages Inzidenz
Impfquote
(vollständig geimpft)
Dänemark 2746,8 78,7 %
Belgien 777,6 75,6 %
Frankreich 1885,1 73,3 %
Östereich 378,4 71,7 %
Niederlande 706,3 67,1 %
Schweiz 1388,0 66,8 %
Luxembourg 982,6 62,9 %
Tschechien 369,4 62,0 %
Polen 217,1 55,7 %

In Österreich sowie östlich von Deutschland sind die Corona Zahlen derzeit noch langsamer am ansteigen.

EU- Land Corona
7-Tages Inzidenz
Impfquote
(vollständig geimpft)
Portugal 1915,2 89,6 %
Spanien 1365,0 81,3 %
Irland 2746,8 77,0 %
Finnland 835,0 74,6 %
Italien 1493,7 74,2 %
Schweden 693,8 72,7 %
Norwegen 557,1 71,7 %
GB 1910,5 69,6 %
Griechenland 2366,4 67,8 %


Corona Pandemie. Infektionen in der EU

Impquote: Anteil der vollständig geimpften Personen an
der Gesamtbevölkerung in Prozent.

vgl. auch: ntv. Alle Daten, alle Fakten zur Corona Impfung

bzw. ntv. Viruslage in Europa (Stand 3.01.2022)

Corona Pandemie. Infektionen in der EU

Schaubild: Corona Infektionen in Europa/EU, Stand 30.12.2021 - 03. Januar 2022
Stand 3.1.2022:
Stand 02.1.2022: Portugal, Frankreich, UK, Island, Norwegen, Finnland, Polen, Tschechien, Slowakei, Estland, Lettland, Litauen, Rumänien, Bulgarien, Ungarn, Niederlande, Belgien, Luxembourg, Italien, Griechenland, Slowenien, Türkei
Stand 01.1.2022: Irland, Österreich, Kroatien
Stand 30.12.2021: Spanien, Schweden,

Seit dem 4.7.2020 erfolgen in Spanien keine Fallzahlaktualisierungen mehr am Wochenende. Die Zahlen werden dann montags nachgemeldet.

Corona Pandemie. Infektionen in der EU


Schaubild: Corona Infektionen in Europa/EU, Stand 28.-30. Dezember 2021
Stand 30.12.2021: Deutschland
Stand 29.12.2021: Island, UK, Irland, Portugal, Italien, Frankreich, Niederlande, Belgien, Luxembourg, Polen, Tschechien, Slowakei, Ungarn, Kroatien, Italien, Slowenien, Estland, Lettland, Litauen, Dänemark, Norwegen, Schweden, Finnland, Griechenland, Türkei, Rumänien, Bulgarien
Stand 28.12: Spanien

Quelle: Johns Hopkins University, RKI, nationale Behörden

Impfquoten Ende Dez.
(vollständig geimpft):

Portugal : 89,4 % Spanien: 81,0 % Dänemark 78,4 %
Frankreich: 73,1 % Deutschland: 71,0 % UK: 69,4 %
Irland: 76,9 % Schweiz: 66,8 % Österreich: 71,3 %
Kroatien: 47,6 % Rumänien: 40,8 % Bulgarien: 27,7 %

Hohe Impfquote = niedrige Inzidenz ??
hohe Impfquote, niedrige Inzidenz ??

niedrige Impfquote = hohe Inzidenz ??
niedrige Impfquote, hohe Inzidenz ??


Zum Vergleich: Corona Infektionen in Europa (Ende November)

Corona Pandemie. Infektionen in der EU


Corona Update, 29.12.2021
Während in vielen Ländern Europas die Corona-Fallzahlen und damit die 7-Tages Inzidenzen rasant steigen, ist die Corona Lage in Deutschland mal abgesehen von einigen östlichen Bundesländern vergleichsweise entspannt. Die Corona-7-Tages Inzidenz in Deutschland ist seit Tagen rückläufig und liegt derzeit bei nur noch 205,5, die Krankenhausinzidenz ist bei 3,25, so niedrig wie schon lange nicht mehr - all das zum Unverständnis vieler in Deutschland, die schon seit Tagen eine fünfte Welle großen Ausmaßes prognostizierten.

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach spricht von ungenauen Daten zur Omikron Lage. Seiner Ansicht nach sei die Dynamik der neuen Coronavirus-Variante Omikron "in den offiziellen Zahlen nicht zutreffend abgebildet wegen der Testausfälle und Meldeverzögerungen"

Zum Vergleich:
Spitzenreiter bei den 7-Tages Inzidenzen sind derzeit Großbritannien und Dänemark - Länder, die zuvor eine Art "Freedom Day" ausgerufen hatten und Corona Maßnahmen weitestgehend fallen ließen.

UK 1195,8 (Stand 28.12., 69,3 % vollständig geimpft)
Dänemark 1569,7 (Stand 28.12., 78,1 % vollständig geimpft)

Auch in Portugal und den den Mittelmeeranrainerstaaten Spanien, Griechenland und Italien, die in den vergangenen Wochen immer wieder wegen ihrer harschen Impf- und Corona Maßnah-menpolitik und ihrer Impfflicht für bestimmte Berufsgruppen hoch gelobt wurden, steigen derzeit die Corona 7-Tages Inzidenzen rasant. Viele der Länder rund um das Mittelmeer sind zuletzt als Hochrisikogebiet eingestuft worden.

So hat Portugal mit europaweit der höchsten Impfquote (ca. 95 % der Erwachsenen sind hier vollständig gempft) bereits eine 7-Tages-Inzidenz von 678,5 (Stand 28.12.) und ist mittlerweile von der deutschen Bundesregierung sogar als Hochrisikogebiet eingestuft worden.

In Spanien ist die Corona-7-Tages Inzidenz sogar auf 850,2 hochge-schnellt. (jetzt Hochrisikogebiet, 81,0 % vollständig geimpft) Für Spanien kommt eine Impfflicht derzeit noch nicht in Frage (Stand 3.12.). Gesundheitsministerin Carolina Darias begründet ihre ablehnende Haltung zu einer Impfflicht damit, dass Spanien das Land mit der EU- und sogar weltweit höchsten Impfquote sei. Zuvor hatten EU-Kommissions-chefin Ursula von der Leyen, eine Impfpflicht in der gesamten Union in Erwägung gezogen.

Auch in Italien steigen derzeit die Corona Fallzahlen rasant. Die 7-Tages-Inzidenz erreicht am Dienstag, den 28.12. den Wert von 530,6. In Italien gelten 73,9 % der Bürger als vollständig geimpft. Hier sind Corona Impfungen für ärztliches und anderes medizinisches Personal bereits seit Mai verpflichtend. Ab dem 15.12. gilt zudem eine Impfpflicht für Lehrer, Erzieher, Militär, Polizisten, Rettungskräfte sowie Mitarbeiter der Gesundheitsverwaltung. Für das Personal im Gesundheitswesen gilt bereits eine Impfpflicht. Diese wird nun auch noch um eine Pflicht zur Drittimpfung ergänzt. Impfverweigerern droht eine Suspendierung vom Dienst ohne Gehaltsfortzahlung.

In Frankreich beträgt die 7-Tages Inzidenz sogar 914,0 (Stand 28.12.). Hier gelten 72,8 % der Bevökerung als vollständig geimpft. in Frankreich gilt für Beschäftigte im Krankenhaus- und Pflegebereich , aber auch für Feuerwehrleute, Beschäftigte des Zivilschutzes sowie für die Beamten der Gendarmerie eine Impfflicht. Bei Missachtung droht eine Suspendierung ohne Fortzahlung des Lohns. Die verschärften Coronaregeln, zu denen auch die Impfpflicht für bestimmte Berufe gehört, hatten in Frankreich seit dem Sommer massive Proteste ausgelöst.

Auch in Griechenland schnellen die Corona 7-Tages Inzidenzen mit dem Aufkommen der Omikron Variante in die Höhe. Die Inzidenz liegt derzeit bei 574,7 (Stand 28.12.) In Griechenland gilt in bestimmten Berufsgruppen eine Impfpflicht - seit Mitte August für Personal in Altenheimen und seit dem 1. September für den Gesundheitsbereich.


Corona Update, 27.12.2021
In Portugal und Spanien steigen weiter die Corona 7- Tages-Inzidenzen trotz eigentlich recht hoher Impfquote im europäischen Vergleich. So haben in Portugal 89,3% und in Spanien 80,9 % der Bevölkerung den sogenannten vollen Impfschutz (zum Vergleich: Deutschland 70,8 %).

Portugal weist mittlerweile eine 7-Tages-Inzidenz von 532,5 auf
(Stand: 26.12.) Spanien hat sogar eine leicht höhere Inzidenz von
563,6, während in Deutschland, dem EU-Land mit einer deutlich niedrigeren Impfquote die Zahlen seit Wochen kontinuierlich rückläufig sind (222,7, Stand 27.12.). In Dänemark fallen inzwischen wieder die Corona - 7 Tages-Inzidenzen (398,5).

Besonders hoch sind die 7-Tages-Inzidenzen derzeit in GB (1054,4) und Irland (1197,0). Auch die Schweiz (650,3) und Island (519,6) verzeichnen vergleichsweise hohe Corona 7-Tages-Inzidenzen. In Österreich hat sich die Corona-Lage derzeit beruhigt (171,5)

Ausgesprochen niedrig sind die Corona 7-Tages-Inzidenzen in Rumänien mit 23,4 %. Eigentlich würde man aufgrund der dort vorliegenden niedrigen Impfquote von nur!! 40,7 % (komplett geimpft) deutlich höhere Corona Zahlen erwarten. Das Gegenteil ist der Fall.


Corona Update, 23.12.2021
Die Bundesregierung stuft Spanien und Portugal wegen hoher Corona-Infektionszahlen von Samstag, den 25. Dezember an als Hochrisikoge-biete ein. In dem beliebten Urlaubsland Portugal war zuletzt trotz einer hohen Impfquote von rund 90 Prozent die Sieben-Tage-Inzidenz auf 327 gestiegen. In Spanien war die Zahl der Neuinfektionen jüngst wieder in die Höhe geschnellt. Die Sieben-Tage-Inzidenz lag zuletzt bei 486. In Spanien 80 Prozent der Bevölkerung als vollständig geimpft.

Auch Finnland, Zypern und Monaco werden auf die Liste der Hochrisikogebiete aufgenommen. Von der Liste der Risikogebiete gestrich-en werden neben Österreich auch Belize, Bosnien-Herzegowina, Serbien und Malaysia.



Corona Krise, 10 Länder in Europa
mit den höchsten Inzidenzen

Nachfolgend ein Blick auf die Corona Zahlen in ausgewählten
Ländern der Welt (Corona Hotspots)

Inzidenzen, 21.12.2021
Land Gemeldete Fälle über 7 Tage umgerechnet auf 100 000 Einwohner
Dänemark 1204,1
United Kingdom 917,9
Irland 699,0
Slowakei 665,8
Schweiz 617,0
Frankreich 566,5
Tschechien 564,2
Kroatien 511,5
Luxembourg 447,5
Belgien 429,3

Zum Vergleich die Mittelmeer-EU-Staaten mit milderem Klima:

Portugal 325,4
Italien 293,7
Griechenland 295,3
Spanien 424,1

Quelle: ntv, Stand 21.12.2021



Corona Pandemie. Infektionen in der EU
Schaubild: Corona Infektionen in Europa/EU, Stand 16-18. Dezember 2021
Stand 18.12.2021: Deutschland, Island, Irland, Portugal, Polen
Stand 17.12.2021: Spanien, Italien, Griechenland, Türkei, Kroatien, Slowenien, Estland, Lettland, Litauen, Finnland, Schweden, Norwegen, Belgien, Niederlande, Luxembourg, Frankreich, UK, Dänemark, Ungarn, Tschechien, Slowakei, Dänemark
Stand 16.12: Österreich, Schweiz

Quelle: Johns Hopkins University, RKI, nationale Behörden


27. November 2021
Die Welt ist alarmiert. Im südlichen Afrika ist offenbar die neue Corona-Variante B.1.1.529 aufgetaucht. Die Weltgesundheitsorganisation WHO hat die Corona Mutante als besorgniserregend eingestuft, weil sie wegen ungewöhnlich vieler Mutationen hoch ansteckend sein und möglicher-weise den Impfschutz durchbrechen könnte. Die neue Variante wird laut der WHO künftig nach dem griechischen Buchstaben Omikron benannt.

Grossbritannien hat bereits reagiert und den Reiseverkehr mit den Ländern Südafrika, Namibia, Lesotho, Eswatini, Simbabwe und Botswana eingestellt. Auch Israel prüft derzeit Reiseeinschränkungen nach Südafrika. Unterdessen hat Belgienden ersten Fall mit der neuen, zunächst im südlichen Afrika festgestellten Corona-Variante B.1.1.529 registriert. Die deutsche Lufthansa hält die Flugverbindungen in das Virusvariantengebiet Südafrika vorerst aufrecht. Allerdings müssen Passagiere aus Südafrika 14 Tage in Quarantäne.

Aus Sorge vor der neuen Corona-Variante sind die Aktienkurse in New York eingebrochen. Auch der DAX befindet sich seit Bekanntgabe der neuen Virusvariante auf Talfahrt. Zum Handelsschluss am Freitag (26. Nov. 2021) lag der DAX mit 4,2 Prozent im Minus bei 15.257 Punkten. Das war der tiefste Stand seit Mitte Oktober. Besonders die Aktien von TUI und Lufthansa brachen ein. Die Papiere der größten deutschen Fluggesellschaft fielen auf langjährige Tiefststände.

Wegen der Unsicherheit ist auch der Ölpreis im Abwärtstrend. Ein Barrel (159 Liter) der Nordsee-Sorte Brent kostete zeitweise nur noch gut 73 US-Dollar je Barrel, ein Minus von elf Prozent.

Zusammenhang zwischen Impfquoten einerseits und Corona-7-Tage Inzidenz andererseits

Auch die Nachrichten-Website der Heise Medien "heise online" zweifelt daran, dass die (noch) vergleichsweise niedrigen Inzidenzen in Spanien und Portugel direkt mit den hohen Impfquoten zu tun hätten. Stattdessen sieht die Nachrichten-Website Parallelen zum Nov. 2020 und spricht von möglicherweise gezielter Propaganda vor allem in deutschen Medien um Impfunwillige in Impfzentren zu treiben. Schon im letzten Jahr, so heißt es in dem Artikel weiter, hätte man womöglich mit geschönten Zahlen schon vom Madrider Wunder gesprochen, das es so vermutlich gar nicht gab.

> Neue Mythen vom spanischen "Covid-Wunder" (Nov. 2021)

Rückblick
> Das Madrider Wunder, das es nicht gibt (Nov. 2020)


Zusammenhang zwischen Impfquoten einerseits und Corona-7-Tage Inzidenz andererseits

Zusammenhang zwischen Impfquoten einerseits und Corona-7-Tage Inzidenz andererseits

In Deutschland sind insbesondere die Bundesländer Bayern, Sachsen und Thüringen von hohen 7-Tage-Inzidenzen betroffen. Hier könnte auch der Wintertourismus (z.B. Skigebiete in Bayern) aber auch die Nähe zu EU- Nachbarländern mit deutlich höherer Inzidenz eine Rolle spielen. Nicht zu vergessen ist auch das erhöhte Verkehrsaufkommen in Grenznähe.

Hohe Corona-Fallzahlen rein an der Impfquote des jeweiligen Landes also festmachen zu wollen, greift wohl zu kurz, denn es muss auch viele andere Faktoren geben, die auf das Infektionsgeschehen Einfluss haben und leider medial noch zu wenig Berücksichtigung finden.


Corona-7-Tage Inzidenz einzelner EU - STAATEN:
7-Tages-Inzidenz in den EU-Ländern 2021

Update 12.12.2021
In Portugal steigen die 7-Tages Inzidenzen weiter. Mittlerweile ist diese auf 269,6 hochgeklettert - trotz einer der höchsten Impfquoten weltweit. 88,69% der Bevölkerung gilt als vollständig geimpft.

Trotz der hohen Impfquote wusste sich die portugisische Bevölkerung nicht besser zu helfen als am 1. Dezember erneut der Notfallzustand in Kraft treten zu lassen.


Update 26.11.2021
Obwohl in Portugal 98 Prozent der über 12-Jährigen bereits gegen das Coronavirus geimpft sind, verschärft die dortige Regierung die Corona Massnahmen zur Eindämmung der wieder steigenden Corona-Infektionszahlen. Portugal hatte zuletzt eine 7-Tage Inzidenz von 185,0.

Ab 1. Dezember tritt erneut der Notfallzustand in Kraft. Von MIttwoch an müssen alle Urlauber und Besucher, die auf dem Luftweg einreisen, künftig einen negativen Test vorweisen - auch wenn sie geimpft oder genesen sind. Geimpfte und Genesene müssen dann ebenso wie Ungeimpfte beim Besuch von Bars und Discos, von Krankenhäusern und Seniorenheimen sowie von Grossveranstaltungen ohne feste nummerierte Plätze einen negativen PCR- oder Antigen-Test vorlegen. Auch wird in Portugal wieder eine generelle Maskenpflicht in allen geschlossenen öffentlichen Räumen eingeführt. Beim Besuch von Restaurants, Fitnesszentren, touristischen Einrichtungen und Veranstaltungen mit nummerierten Plätzen gilt des weiteren die 3G-Regel. Knapp 87 Prozent der Bevölkerung in Portugal gilt als vollständig geimpft. Damit hat das EU-Land eine der höchsten Impfquoten der Welt.


Zusammenhang zwischen Impfquoten einerseits und Corona-7-Tage Inzidenz andererseitsZusammenhang zwischen Impfquoten einerseits und Corona-7-Tage Inzidenz andererseits

Update 16.11.2021
In Mitteleuropa weist Österreich mit einer Corona Inzidenz von 908,2 am 16. November 2021 den derzeit wohl höchsten Wert auf und das trotz massiver Corona Maßnahmen seitens der Regierung (landesweit 2G seit 5.11, Lockdown für Ungeimpfte seit Montag, den 15.11.2021).

Auch Holland (644,6) und Belgien (739,6) weisen mit einer Impfquote von 72,1 % bzw. 74,6 % der vollständig Geimpften vergleichsweise recht hohe Corona Inzidenzen auf.

Relativ niedrig sind die Corona Inzidenzen dagegen weiterhin in Spanien (50,5), Portugal (105,6) und Italien (90,1 ).

Besonders Schweden, das in Sachen Corona immer einen eigenen Weg ohne Lockdowns gegangen war und verstärkt auf Eigenverantwortung gesetzt hatte, glänzt mit seiner derzeit niedrigen Corona Inzidenz von 57,5 trotz niedriger Temperaturen.


Übersicht der Corona Inzidenzen in Europa
unter Berücksichtigung von Tageshöchsttemperatur und Impfquote (16. November)

EU- Land Inzidenz Corona Impfquote
(einmal / vollständig)
Tageshöchst-temperatur in °C
Spanien 50,9
80,6 % 79,1 %
13 - 20°C
Italien 90,1
78,7 % 73,6 %
13°-20 °C
Portugal 105,6
87,7 86,4 %
14 - 20°C
Frankreich 117,2
76,5 % 68,9 %
8°C (Paris)
17 °C Côte D´Azur
Luxembourg 225,9
69,8 % 66,2 %
7 - 9 °C
Deutschland 319,5
70,0 % 67,5 %
7 - 9 °C
Irland 598,2
76,8 % 75,4 %
10 - 13°C
Niederlande 638,7
75,1 % 72,1 %
10 - 12 °C
Belgien 751,0
75,9 % 74,6 %
7 - 12 °C
Tschechien 815,6
60,0 % 57,8 %
0 - 8° C
Skigebiete
Österreich 932,7
68,7 % 64,5 %
3° -10° C
Skisport, Wintertourismus

Inzidenz Österreich, Stand 15. November, Deutschland 17. Nov.
Impfquoten laut Our World in Data (14.11)
Wetterdaten vom 17. 11 laut wetteronline.de



Land in Europa 5.- 9. November 18./19. Nov. 2021
Slowenien 968,53 1105,75
Estland 792,63 435,55
Kroatien 745,23 950,66
Belgien 682,53 842,05
Lettland 642,53 406,05
Litauen 642,83 491,45
Österreich 640,42 1058,65
Niederlande 422,83 755,86
Griechenland 416,63 438,36
Großbritannien 357,53 k.A.
Luxemberg 262,43 259,25
Polen 246,13 335,26
Türkei 237,13 195,56
Deutschland 213,74 340,76
Schweiz 198,93 350,365
Norwegen 183,43 252,25
Belarus 145,53 138,05
Finnland 99,73 118,05
Frankreich 76,03 141,35
Spanien 76,03 66,56
Italien 62,63 100,26
Schweden 54,51 61,06

1 Stand 5. November   2 Stand 7. November   3 Stand 8. November  
4 Stand 9. November   5 Stand 18. November 6 Stand 19. November


Corona-7-Tage Inzidenz einzelner EU - STAATEN:
7-Tages-Inzidenz in den EU-Ländern 2021

Land in Europa 13. August 28. September 11. Okt.
Großbritannien 297,0 341,5 k.A.
Irland 246,9 186,5 192,93
Island 206,7 70,3 86,33
Frankreich 246,4 57,9 43,93
Griechenland 203,4 141,7 144,63
Türkei 205,8 229,8 247,33
Spanien 197,7 28,3 20,51
Portugal 155,4 56,5 58,73
Litauen 133,9 356,4 519,83
Estland 132,0 285,6 472,63
Schweiz 122,6 109,7 80,13
Belgien 113,0 117,6 121,43
Finnland 96,5 62,0 64,63
Niederlande 93,9 67,4 90,73
Belarus 73,8 145,8 146,03
Italien 71,6 39,1 30,33
Norwegen 58,5 87,7 56,83
Österreich 55,6 134,3 147,02
Schweden 54,5 42,9 40,81
Luxemberg 54,2 96,1 112,73
Slowenien 53,0 297,2 269,13
Kroatien 43,2 193,2 248,43
Lettland 31,8 225,4 501,83
Deutschland 30,1 60,3 66,5
Polen 3,1 14,1 30,43
  1 Stand 8. Oktober   2 Stand 9. Oktober   3 Stand 10. Oktober  

Quelle: Nationale Behörden und JHU-Daten, RKI

Corona Pandemie. Infektionen in der EU

Schaubild: Corona Infektionen in Europa/EU, Stand 5. August 11:00
Quelle: Johns Hopkins University

17. November 2021
In Tschechien ist die Zahl der täglichen Neu-"Infektionen" auf einen neuen Rekordwert gestiegen. Innerhalb von 24 Stunden gab es 22.479 neue bestätigte Fälle. Die landesweite Sieben-Tage-Inzidenz - also die Zahl der Neuinfektionen je 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen ist auf 813 gestiegen. In den tschechischen Krankenhäusern werden derzeit 4400 Corona-Patienten behandelt, von denen sich Angaben zufolge mehr als 660 in einem ernsten Zustand befinden.


11. August 2021
Die Europäische Arzneimittelbehörde (EMA) hat angekündigt mögliche seltene Nebenwirkungen der mRNA-Impfstoffe näher untersuchen zu wollen. Konkret geht es um allergische Hautreaktionen und Nieren-entzündungen, die im Zusammenhang mit Impfungen stehen könnten

25. Mai 2021
Bis zum kommenden Sonntag sollen 170 Millionen Europäer zumindest einmal gegen Corona geimpft sein. Das würde dann 46 Prozent der erwachsenen Bevölkerung in der Europäischen Union entsprechen, erklärte Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen. Im zweiten Quartal (von April bis Juni 2021) sollen 413 Millionen Impfdosen der Hersteller Biontech/Pfizer, Moderna, Astrazeneca und Johnson & Johnson an die EU geliefert werden, im dritten Quartal von Juli bis Ende September sogar 529 Millionen Dosen. Von der Leyens Ziel ist es, mindestens 70 Prozent der Erwachsenen in der EU gegen COVID-19 zu impfen. Dieses Ziel könnte bis Juli erreicht sein, zumindest für die Erstimpfung. Die 27- EU Staaten haben sich derweil auf ein digitales COVID-Zertifikat als Nachweis für Impfungen, Tests oder eine überstandene Infektion geeinigt.


24. Mai 2021
Malta mit seinen 500.000 Einwohnern hat nach Angaben seines Gesundheitsministers Chris Fearne als erstes EU-Land 70 Prozent seiner erwachsenen Bevölkerung mit wenigstens einer Dose gegen Covid-19 geimpft. In Malta wurden bislang mehr als 475.000 Impfstoffdosen verabreicht. Von den Menschen über 16 Jahren sind knapp 42 Prozent durchgeimpft. Von den über 60-Jährigen wurden bereits 95 Prozent geimpft. Eine Herdenimmunität ist nach Ansicht von Chris Fearne damit in greifbarer Nähe. Bei weiter niedrigen Corona-Fallzahlen möchte die Regierung in Malta ab dem 1. Juli die Regeln zum Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen lockern. An Stränden soll die Maskenpflicht bereits ab dem 1. Juni entfallen.


Zum Vergleich:
Corona 7-Tages Inzidenz in Europa (Ende Januar 2021)

Land in Europa Corona
7-Tage Inzidenz
Gesamtzahl der Fälle
in den letzten 7 Tagen
Deutschland
90,2 
75.040 
Dänemark
72,0 
4.178
Belgien
139,5 
15.983
Luxemburg
154,8 
950
Niederlande
199,2 
34.433
Spanien
518,9 
243.599 
Portugal
842,2 
86.549 
Griechenland
45,0 
4.827
Italien
142,8  
86.219
Malta
238,9 
1.179
Frankreich
212,9 
142.698 
United Kingdom
254,6 
169.713 
Irland
185,9 
9.119
Österreich
166,8 
14.779
Schweiz
140,9 
12.041
Tschechien
444,6 
47.353
Polen
99,5 
37.795
Slowakei
249,9 
13.619
Montenegro
526,1 
3.273
Rumänien
91,3 
17.724
Albanien
203,0 
5.810
Serbien
166,8 
11.612
Kroatien
86,4 
3.522
Bulgarien
46,0  
3.922
Slowenien
413,0 
8.594
Ungarn
81,5 
7.962
Lettland
271,5 
5.212
Litauen
210,5 
5.883
Estland
268,9 
3.563
Norwegen
37,4 
1.990
Schweden
192,5 
19.802
Finnland
46,0 
2.537
Türkei
55,8 
46.573
Zypern
100,8 
883

Quelle: RKI für Deutschland, nationale Behörden und Angaben der JHU, (31. 1)
Schweden:Stand 28.1.2021/ Spanien, Frankreich, Türkei : Stand 30.01.2021
Werte, basierend auf der Zahl der positiven Testergebnisse


Corona-Infektionen / Maßnahmen einzelner EU - STAATEN:

Corona Pandemie. Infektionen in der EU


Corona Pandemie. Infektionen in der EU
Corona Pandemie. Chronologie der Ausbreitung in Europa

Ein Überblick über die von Regierungen verhängten Corona Maßnahmen
in ganz Europa (Stand Nov. 2020:

EU-Land Ausgangssperre Schulen Hotels
Schweden Nein offen offen
Deutschland Nein offen geschlossen
Österreich Ja zwischen 20 Uhr abends und sechs Uhr morgens (1) offen geschlossen
Niederlande nein offen offen
Belgien Ja zwischen 24 Uhr abends und fünf
Uhr morgens
teilweise geschlossen offen
Frankreich Ja zwischen 20 Uhr abends und sechs Uhr morgens (2) offen geschlossen
Großbritannien Ja, ab 22-Uhr-Sperrstunde (3) offen geschlossen
Spanien Ja, 23:00 - 6:00 offen offen
Italien Ja, 22:00 - 5:00 teilweise geschlossen offen
Stand: Mitte November


EU-Land Kultureinrichtungen Fitnesstudios Restaurants
Schweden offen offen offen
Deutschland geschlossen geschlossen geschlossen
Österreich geschlossen geschlossen geschlossen
Niederlande offen offen geschlossen
Belgien geschlossen geschlossen geschlossen
Frankreich geschlossen geschlossen geschlossen
Großbritannien geschlossen geschlossen geschlossen
Spanien teilweise geschlossen k.A. geschlossen
Italien geschlossen geschlossen offen
bis 18:00


Hinweis :

Tschechien
In Tschechien forderte der Präsident der tschechischen Ärztekammer, Milan Kubek eine möglichst sofortige Verschärfung der Corona-Maßnahmen, um eine absehbare Überlastung des tschechischen Gesundheitssystems zu vermeiden.(10. Dez.)

Erst seit einer Woche sind alle Geschäfte und Restaurants in Tschechien mit Einschränkungen wieder geöffnet. Tschechien hat seit Ausbruch der Pandemie mehr als 560.000 bestätigte "Infektionen" (Corona positiv Getestete) und 9226 Todesfälle zu beklagen, die "mit" bzw. "an" Corona verstorben sind.

Was die Unterscheidung "mit" und "an" Corona verstorben heißt, wird in dem folgenden Beitrag angesprochen.

"Sterben Leute "mit" oder "an" Corona?"



Frankreich
Die Ausgangssperre in Frankreich gilt für den Großraum Paris sowie für acht weitere Metropolen. Für Grenoble, Lille, Lyon, Marseille, Aix-en-Provence, Saint-Etienne, Rouen und Toulouse.

Belgien:
In Beglien fiel feder vierte Corona-Test in Belgien zuletzt positiv aus. (Ende Okt.) Das sind neun Mal so viele wie in Deutschland. In Belgien sind Cafes, Restaurants und Bars, aber auch Museen, Theater, Kinos oder Schwimmbäder sind geschlossen. Die Belgier dürfen nicht mehr vier, sondern nur noch einen Besucher pro Woche nach Hause einladen, wer alleine wohnt, zwei. An der frischen Luft dürfen sich maximal noch vier Personen treffen - mit Abstand und Maske. Diese verschärften Regeln sollen zunächst für eineinhalb Monate gelten.

Ende Oktober lagen in Belgien 6187 Patienten offiziellen Angaben zufolge mit positivem Corona Test im Krankenhaus, 1057 von ihnen lagen auf der Intensivstation. Ob diese jedoch wegen einem schweren Covid-19 Verlauf intensivmedizinisch behandelt wurden oder vordergründig wegen anderer Leiden
ist nicht abschließend geklärt.

Österreich:
In Österreich sind Hotellerie und Gastronomie geschlossen. Veranstaltungen in Kultur, Sport und Freizeit sind nicht mehr möglich. Betroffenen Unternehmen sollen 80 Prozent ihrer Umsätze erstatten, die sie im Vergleichsmonat 2019 hatten.
Der Handel ebenso wie Dienstleistungsbetriebe sollen weiterhin geöffnet bleiben, ebenso Kindergärten und Schulen bis zur Oberstufe.

Großbritannien:
Großbritanniens Premier Johnson befürchtet eine Überlastung des britischen Gesundheitswesens. Besonders hoch ist die Zahl der wöchentlichen Neuinfektionen in Liverpool (bei 600 pro 100.000 Einwohner, 12.10).
Großbritannien ist in drei Stufen eingeteilt:

Stufe 1
mittlere Gefahr
gilt für den größten Teil des Landes:
ab 22-Uhr-Sperrstunde und die Anwesenheit von maximal sechs Personen bei privaten Treffen.
Stufe 2
hohe Gefahr
Mitglieder verschiedener Haushalte dürfen sich nicht mehr in geschlossenen Räumen treffen. 
Stufe 3
sehr hohe Gefahr
Mitglieder verschiedener Haushalte sind angewiesen auch draußen Kontakte zu vermeiden. Pubs und Bars müssen schließen.



Corona Update, 21. Juli 2020
Die Staats- und Regierungschefs der EU einigen sich nach langen Verhandlungen auf ein Haushalts- und Hilfspaket im Volumen von insgesamt 1,8 Billionen Euro. Das Konjunktur- und Investitionsprogramm gegen die Folgen der Pandemie hat einen Umfang von 750 Milliarden Euro.


Corona Update, 18. Mai 2020
Deutschland und Frankreich schlagen einen 500-Milliarden-Wiederaufbaufonds für die EU vor.


Corona Update, 23. April:
Die EU beschließt Kredithilfen in Höhe von bis zu 540 Milliarden Euro

Corona Krise, Update 30. März
Der Vizepräsident der Europäischen Zentralbank (EZB), Luis de Guindos, hat sich für die baldige Einführung von europäischen Corona-Anleihen in der Coronavirus-Krise ausgesprochen. EU Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen hat sich bislang zurückhaltend zu einer gemeinsamen Schuldenaufnahme geäußert.

Während Italien, Spanien oder Frankreich auf eine gemeinsame Schuldenaufnahme drängen, lehnt die deutsche Bundeskanzlerin
Corona-Bonds ebenso wie Österreich oder die Niederlande ab.


Corona Update 27. März
Zur Zeit sind zwei Drittel aller weltweiten Covid-19-Todesfälle in Europa.

Corona Update 26. März
Bis Donnerstagvormittag wurden weltweit 467.710 Infektionen mit dem Virus Sars-CoV-2 nachgewiesen. Weltweit verstarben 20.947 Menschen an der Covid-19-Erkrankung, darunter 13.692 in Europa.

UN-Generalsekretär António Guterres hat von den G20-Ländern Zuge-
ständnisse an die Entwicklungsländer in der Corona-Krise gefordert.
Auch hält er einen gewaltigen internationalen Konjunkturplan für unumgänglich. Er appellierte an die Industriestaaten, die nötigen Voraussetzungen zu schaffen und die Ressourcen zu mobilisieren, um sicherzustellen, dass die Entwicklungsländer in der Corona Krise nicht im Stich gelassen werden. Andernfalls würde sich der Virus wie ein Lauffeuer auf der ganzen Welt ausbreiten mit katastrophalen Folgen für die Welt.




Großbritannien

Corona Update Okt. 2021
Die 7-Tages-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt aktuell bei 489,4. In den letzten 7 Tagen wurden summiert 324.509 positive Corona Tester-gebnisse erfasst, welche man als Neuinfektionen auslegt. Der 7-Tagesschnitt liegt demnach bei 46.358. (Stand 24.10.)

In den Niederlanden gelten 45.542.207 (67,38 %) als vollständig geimpft. 73,9 % der Bevölkerung hat mindestens eine Impfdosis erhalten.(Stand 23.10.) Die täglichen Todesfälle in Großbritannien, die man einer Corona Erkrankung zuschreibt, waren zuletzt zumeist im niedrigen dreistelligen Bereich.

Corona Update, 22. Februar 2021
Der britische Premierminister Boris Johnson hat angekündigt, alle Corona-Maßnahmen bis Ende Juni aufheben zu wollen. Voraussetzung soll sein, dass sich die positiven Trends bei der Reduzierung von Infektionszahlen und der Impfkampagne fortsetzen und keine neue Virus-Variante die Lage verändert. Der derzeitige Lockdown soll in mehreren Schritten im Abstand von fünf Wochen aufgehoben werden.

Am 8. März sollen in dem größten britischen Landesteil alle Schulen wieder geöffnet werden. Heimbewohner sollen von der zweiten März-Woche an wieder Besucher empfangen dürfen.

Ab dem 29. März soll es dann wieder erlaubt sein, bis zu sechs Personen oder zwei Haushalte im Freien zu treffen. Auch Sport-Einrichtungen im Freien wie Tennis- oder Golfplätze sollen dann wieder öffnen dürfen.

Vom 2. April an sollen dann auch Läden, Museen und Büchereien wieder Besucher empfangen dürfen. Auch Pubs und Restaurants soll es dann wieder erlaubt sein zu öffnen, wenn auch nur für den Betrieb in Außenbereichen.

Kinobesuche und Hotelübernachtungen sollen aber erst frühestens am 17. Mai wieder möglich sein ebenso wie Vereinssport in Innenräumen.

Ab Mitte Mai soll es dann auch wieder erlaubt sein, Hochzeiten mit bis zu 30 Personen abzuhalten. Auch andere wichtige Veranstaltungen werden dann wohl wieder zugelassen. Boris Johnson stellt dann auch internationale Reisen wieder in Aussicht.

Die Infektionszahlen in Großbritannien sind in den vergangenen Wochen deutlich zurückgegangen. Ob dies allerdings ausschließlich auf die Impfungen zurückzuführen ist, ist nicht zweifelsfrei geklärt. Bislang haben in GB mehr als 17,5 Millionen Menschen eine erste Impdosis gegen das Coronavirus erhalten.

Datum pos. Corona Testergebnisse
insgesamt seit März 2020
Mittlerweile
Genesene mit jetzt neg. Testergebnis
Verstorbene/
Todesfälle
"mit" & "an"
seit März 2020
(Aktuelle Fälle) positiv Geteste mit/ohne Symptome
22.02 4.138.225 11.327 120.987 4.005.911
Quelle: Johns Hopkins Universität
Corona Infektionen, Stand 22. Februar 2021, 21:00


Hinweis: In GB scheint es andere Richtlinien zu geben, was die Erfas-
sung von aktuellen Infektionszahlen betrifft. Genesene werden hier möglicherweise nicht erfasst und/oder nicht mit der Zahl der aktuell positiv getesteten Personen nach Ablauf der Quarantänezeit gegen gerechnet. Es ist schon auffallend, dass in Großbritannien stets neue Höchstwerte bei den sogenannten "Aktuell Infizierten" erreicht werden, während die Zahl der Genesenen entweder gar nicht angegeben wird oder nahezu gleichbleibend bleibt. Mit anderen Worten "Neu erfasste Infektionen" werden stets zu den bisherigen hinzu addiert, ohne "Neu Genesene" davon abzuziehen - wie es aber sein sollte.

So kommt es, dass in Großbritannien die Zahl der sogenannten "Aktuell Infizierten" annährend der Zahl der insgesamt "bestätigten Infektionen" seit März 2020 entspricht.

Bei kritischer Betrachtung der Zahlen, auch im Vergleich zu denen in Deutschland, drängt sich schon der Eindruck auf, dass hier etwas nicht stimmen kann oder zumindest erklärungsbedürftig ist. Die Zahlen der
JHU für Großbritannien sind schon sehr irreführend.
(4.005.911, Stand 22. Februar, JHU)

> vgl. auch Tagesschau: Wie viele Menschen sind aktuell infiziert?

Datum pos. Corona Testergebnisse
insgesamt seit März 2020
Mittlerweile
Genesene mit jetzt neg. Testergebnis
Verstorbene/
Todesfälle
"mit" & "an"
seit März 2020
(Aktuelle Fälle) positiv Geteste mit/ohne Symptome
01.01 2.496.231 5.479 73.622 2.417.130
Quelle: Johns Hopkins Universität
Corona Infektionen, Stand 01. Januar 2021, 13:00



Datum pos. Corona Testergebnisse Genesene Verstorbene Infektionen
(Akut)
02.11 1.038.054 2.841 46.807 988.406
Quelle: Johns Hopkins Universität
Corona Infektionen, Stand 02. November: 11:00



Datum pos. Corona Testergebnisse Genesene Verstorbene Infektionen
(Akut)
04.10 482.654 2.396 42.407 437.851
Quelle: Johns Hopkins Universität
Corona Infektionen, Stand 04. Oktober: 11:00

In Großbritannien fällt auf, dass die Zahl der Genesenen im europäischen
Vergleich ausgesprochen niedrig ist. Während die Zahl der akuten Infektionen steigt, wird entweder die Statistik der Genesenen nicht adäquat aktualisiert oder aber es gibt andere Gründe.


Datum Infektionen
(Gesamt)
Genesene Verstorbene Infektionen
(Akut)
18.09 384.087 2.201 41.794 340.092
Quelle: Johns Hopkins Universität
Corona Infektionen, Stand 18. September: 12:00


Datum Infektionen
(Gesamt)
Genesene Verstorbene Infektionen
(Akut)
22.07 297.389 1.414 45.507 250.468
Quelle: Johns Hopkins Universität
Corona Infektionen, Stand 22. Juli: 15:00



Datum Infektionen
(Gesamt)
Genesene Verstorbene Infektionen
(Akut)
09.06 288.834 1.255 40.680 246.899
Quelle: Johns Hopkins Universität
Corona Infektionen, Stand 9. Juni: 14:00


Corona Lockerungen :
Großbritanniens Premier hat am Sonntag, den 10. Mai für England eine vorsichtige Lockerung der Kontaktbeschränkungen angekündigt. Von Mittwoch an sind wieder uneingeschränkt körperliche Betätigungen im Freien erlaubt, solange sie im Kreis des eigenen Haushalts bleiben. Menschen sind nicht mehr dazu aufgerufen, zuhause zu bleiben, sondern lediglich "wachsam" zu sein. Wer nicht von zuhause arbeiten kann, darf unter Beachtung der Abstandsregeln wieder zur Arbeit gehen. Inlandreisen werden ebenfalls wieder zugelassen. Anfang Juni sollen auch wieder Läden und Schulen schrittweise geöffnet werden.


Corona Update 3. April
Großbritanniens Premierminister Boris Johnson ist wegen seiner Coronavirus-Erkrankung auf die Intensivstation verlegt worden.
Bislang besteht aber keine Notwendigkeit, ihn an ein Beatmungsgerät anzuschließen. Die Regierungsgeschäfte führt vorerst Außenminister Raab.

Corona Update 3. April
In Großbritannien sollen bis Ende des Monats täglich 100.000 Corona-Tests durchgeführt werden. Bislang wurde in Großbritannien im Vergleich zu anderen EU-Ländern nur wenig getestet. Bisher wurden erst rund 163.000 Briten auf das Virus untersucht.

In Großbritannien sind binnen eines Tages wieder 684 Menschen an der Krankheit Covid-19 gestorben. Mehr als 38.000 Menschen sind derzeit als Corona-infiziert bestätigt. Queen Elizabeth II. hat für Sonntagabend eine landesweite Fernsehansprache angekündigt.


Corona Update, 1. April
In Großbritannien haben sich bislang mehr als 25 000 Menschen mit SARS-CoV-19 infiziert. Mindestens 1.700 Todesfälle sind in Zusammenhang mit der Erkrankung erfasst.

Das legendäre Festival Fringe in Edinburgh ist erstmals seit über 70 Jahren wegen der Corona Krise abgesagt worden. Der europäische Fußballverband (UEFA) hat Spiele der Champions League und der
Europa League zunächst ausgesetzt.

Wegen der Coronavirus-Pandemie wird das vom 29. Juni bis 12. Juli angesetzte Wimbledon Tennis-Turnier nicht ausgetragen.

Corona Update 29. März
Großbritanniens Premier Boris Johnson hat sich in einem emotionalen
Brief an Millionen Briten gewandt. In diesem bat er um Einhaltung der bisherigen Regeln und schloss zugleich eine weitere Verschärfung der derzeitigen Maßnahmen nicht aus.

Corona Update 27. März
Dem Imperial College in London zufolge könnte die Corona Pandemie in diesem Jahr bis zu 40 Millionen Menschenleben weltweit kosten, wenn nicht Gegenmaßnahmen ergriffen würden.

Der britischen Premierminister Boris Johnson ebenso wie auch Gesund-
heitsminister Matt Hancock
sind positiv auf das Coronavirus getestet worden. Beide klagen aber nur über milde Symptome. Sie haben sich in häusliche Isolation begeben und arbeiten nun aus dem Homeoffice.

Aktuelle Zahlen: Bestätigte Corona Infektionen und Todesfälle:

Datum 19.04 20.04 21.04 22.04 23.04 24.04
Infektionen 121.168 125.851 130.172 134.637 139.245 144681
Tote 16.095 16.547 17.378 18.151 18.791 19.561

Datum 13.04 14.04 15.04 16.04 17.04 18.04
Infektionen 89.554 94.829 99.455 104.134 109.769 115.299
Tote 11.346 12.125 12.892 13755 14.607 15.497

Datum 07.04 08.04 09.04 10.04 11.04 12.04
Infektionen 55.940 55957 61.516 71.078 79.841 85.175
Tote 6171 6171 7111 8973 9891 10629

Datum 01.04 02.04 03.04 04.04 05.04 06.04
Infektionen 29854 34165 38688 42441 48406 52274
Tote 2357 2926 3611 4320 4943 5383

Datum 26.03 27.03 28.03 29.03 30.03 31.03
Infektionen 11.772 14.743 17.312 19.772 22448 25474
Tote 580 761 1021 1231 1411 1793

Datum 20.03 21.03 22.03 23.03 24.03 25.03
Infektionen 4011 4176 5071 5741 8164 8368
Tote 178 234 400 282 423 436
Quelle: Johns Hopkins University (Infektionen jeweils abends gegen 21:30)
(6. April, Stand 22:00, ab 7. April, Stand 19:00)

Ausnahmen, s. nachfolgende Auflistung:
(17. April 20:00, 21. April:21:30, 22. April: 21:00)



Corona Update 23. März
Am späten Abend verhängt auch Großbritannien eine Ausgangsbe-schränkung. In einer im Fernsehen übertragenen Rede an die Nation
gibt er weitere Einzelheiten bekannt. Alle Läden, mit Ausnahme von Lebensmittelgeschäften und Apotheken, werden mit sofortiger Wirkung geschlossen. Sportliche Aktivitäten sollen nur noch einmal am Tag und
nur gemeinsam mit Mitgliedern desselben Haushalts erlaubt sein.
Ansonsten soll das eigene Zuhause nur noch für den Einkauf wesent-
licher Dinge wie Lebensmittel und Medikamente sowie für den Weg zur Arbeit verlassen werden. Noch am Wochenende hatten unzählige Briten das schöne Wetter für Ausflüge in städtischen Parks und Erholungs-
gebiete genutzt. Das BBC-Fernsehen zeigte noch am Montag Bilder
von überfüllten U-Bahnen in London. Die Zahl der Todesfälle durch
die vom Coronavirus hervorgerufene Lungenkrankheit COVID-19 in Großbritannien ist am Montag auf 335 angestiegen.

Experten glauben, dass dem Britischen Gesundheitssystem schon bald der Kollaps drohen könnte, denn der staatliche National Health Service (NHS), scheint denkbar schlecht auf diese Pandemie vorbereitet zu sein.

Vor Ausbruch der Krise verfügten Großbritanniens Krankenhäuser über gerade mal 5.000 Beatmungsgeräte auf den Intensivstationen; das sind nicht einmal sieben pro 100.000 Einwohner. Mittlerweile sind zwar 3000 weitere Beatmungsgeräte hinzu gekommen - immer noch viel zu wenig, um für die kommenden Wochen gewappnet zu sein.

Zum Vergleich: In Deutschland gab es bereits vor Ausbruch der Krise 30 Beatmungsgeräte pro Hunderttausend Einwohner.

Der britische Gesundheitsminister Matt möchte sich dafür einsetzen, dass Ärzte und Krankenpfleger so schnell wie möglich Schutzausrüstungen wie Masken, Schürzen, Sicherheitsbrillen und Handschuhe bekommen. Britische Streitkräfte beteiligen sich an der Verteilung von Hilfsgütern an das medizinische Personal der staatlichen Kliniken.


Corona Update 22. März
Die britische Gesundheitsbehörde hat Menschen mit Vorerkrankungen dazu aufgefordert, drei Monate zu Hause zu bleiben um sich selbst zu schützen. IN Großbritannien sind bereits 177 Menschen am Coronavirus gestorben.

Corona Update 21. März
Experten befürchten, dass Großbritannien von der Pandemie härter getroffen werden könnte als Italien. Die Zahl der Corona Infizierten ist mittlerweile auf 4014 gestiegen. (Stand 21. März, 15:30)

Großbritanniens Regierung hat die Bevölkerung zu einem Ende der Panikkäufe in der Corona-Krise aufgefordert. Umweltminister George Eustice forderte die Bevölkerung auf, verantwortungsbewusst einzukaufen und die Ruhe zu bewahren. In den vergangenen Tagen waren immer wieder die Regale mit Toilettenpapier, Taschentüchern und Konserven leer gekauft worden.


Corona Update 19. März
In Großbritannien ist die Zahl der Corona Infizierten auf 2707 gestiegen. Bislang starben in GB 138 Menschen an der Folge der Infektion.


Update 18. März
Großbritannien schließt nun auch alle Schulen.

Entwicklungen bis 17. März ...
Premier Boris Johnson ist sehr zögerlich mit Maßnahmen gegen die Corona Pandemie. Er empfielt Pub-Besuche zu vermeiden und auf Homeoffice umzustellen. Ältere sollen isoliert werden. Noch sind Schulen und Kitas in Großbritannien geöffnet. Familien mit Infizierten sollen in Quarantäne kommen.

Johnson beruft sich bei seinen bisher eher laschen Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona Virus auf Experten, die sagen, mehr Infektionen der Bevölkerung würden auch mehr Immunität bringen.



Tschechien

Corona Update Okt. 2021
Die 7-Tages-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt aktuell bei 201,7. In den letzten 7 Tagen wurden summiert 21.522 positive Corona Tester-gebnisse erfasst, welche man als Neuinfektionen auslegt. Der 7-Tagesschnitt liegt demnach bei 3.075. (Stand 24.10.)

In den Tschechien gelten 6.053.901 (56,6 %) als vollständig geimpft.
57,6 % der Bevölkerung hat mindestens eine Impfdosis erhalten.(Stand 24.10.) Die täglichen Todesfälle in den Tschechien , die man einer Corona Erkrankung zuschreibt, waren zuletzt zumeist im niedrigen einstelligen Bereich.

Datum pos. Corona Testergebnisse
insgesamt seit März 2020
Mittlerweile
Genesene mit jetzt neg. Testergebnis
Verstorbene/
Todesfälle
"mit" & "an"
seit März 2020
(Aktuelle Fälle) positiv Geteste mit/ohne Symptome
30.06.21 1.667.287 1.635.579 30.303 1.405
Quelle: Johns Hopkins Universität
Corona Infektionen, Stand 30. Juni, 10:00

Corona Update 2. Februar 2021
Nach Angaben der nationalen tschechischen Statistikbehörde starben 2020 mehr als 129.000 Menschen, knapp 17.000 mehr als ein Jahr zuvor. Zu den Todesursachen machte die Statistikbehörde allerdings keine Angaben. Dem Gesundheitsministerium zufolge hatten 11.872 Tote nachweislich eine Corona-Infektion. Tschechien hat rund 10,7 Millionen Einwohner.

Datum pos. Corona Testergebnisse
insgesamt seit März 2020
Mittlerweile
Genesene mit jetzt neg. Testergebnis
Verstorbene/
Todesfälle
"mit" & "an"
seit März 2020
(Aktuelle Fälle) positiv Geteste mit/ohne Symptome
02.02.21 994.514 885.279 16.545 92.690
Quelle: Johns Hopkins Universität
Corona Infektionen, Stand 02. Februar, 13:00



Datum pos. Corona Testergebnisse
insgesamt seit März 2020
Mittlerweile
Genesene mit jetzt neg. Testergebnis
Verstorbene/
Todesfälle
"mit" & "an"
seit März 2020
(Aktuelle Fälle) positiv Geteste mit/ohne Symptome
01.01.21 732.022 600.073 11.711 120.238
Quelle: Johns Hopkins Universität
Corona Infektionen, Stand 01. Januar, 13:00



Datum pos. Corona Testergebnisse
Genesene Todesfälle
(mit u. an Corona)
Infektionen
(Akut)
02.11 341.644 157.418 3.429 180.797
Quelle: Johns Hopkins Universität
Corona Infektionen, Stand 02. November: 11:00


Datum pos. Corona Testergebnisse
Genesene Todesfälle
(mit u. an Corona)
Infektionen
(Akut)
04.10 80.605 39.073 711 40.821
Quelle: Johns Hopkins Universität
Corona Infektionen, Stand 04. Oktober: 11:00



Datum Infektionen
(Gesamt)
Genesene Verstorbene Infektionen
(Akut)
18.09 44.155 23.377 489 20.289

Quelle: Johns Hopkins Universität
Corona Infektionen, Stand 18. September: 12:00


Datum Infektionen
(Gesamt)
Genesene Verstorbene Infektionen
(Akut)
22.07 14.324 8.918 360 5.046
Quelle: Johns Hopkins Universität
Corona Infektionen, Stand 22. Juli: 15:00


Datum Infektionen
(Gesamt)
Genesene Verstorbene Infektionen
(Akut)
09.06 9.699 7.009 328 2.362
Quelle: Johns Hopkins Universität
Corona Infektionen, Stand 9. Juni: 14:00


  >> weiter zu Corona Krise in der EU, Teil 2

>Corona/Covid-19
im Unterricht


(Aktuelle Arbeitsblätter)




pb Verlag

Biologie
Kopiervorlagen
Biologie Unterrichtsmaterial. Infektionskrankheiten wie Corona/Covid-19
Stundenbilder
Infektions-krankheiten

Kopiervorlagen direkt downloaden beim pb Verlag


Kohl Verlag

in Zusammenarbeit
mit dem Verlag

Neuerscheinung
Epidemien und Pandemien- eine biologische und historische Betrachtung

Epidemien & Pandemien
biologisch und historisch
betrachtet

Viren, Bakterien & Co. Das Coronavirus Sars-Cov 2

Lernwerkstatt
Viren, Bakterien & Co


Das Coronavirus
Sars-Cov-2 und andere
Erreger unter der Lupe


Studienorientierung Biologie 1. Medizin, Humangenetik & Molekularbiologie

Studienorientierung
Biologie 1


Medizin, Humangenetik
Molekularbiologie


Lernwerkstatt Gentechnik

Lernwerkstatt
Gentechnik
Dem genetischen Fingerabdruck
auf der Spur


Lernwerkstatt Genetik und Vererbung

Lernwerkstatt
Genetik und Vererbung


Lernwerkstatt Unser Körper

Lernwerkstatt
Unser Körper


Lernwerkstatt Gentechnik

Einfach Biologie

Elementares Wissen
leicht erklärt


BizziNet Verlag

in Zusammenarbeit
und in Partnerschaft
mit School-Scout

Aktuelle Arbeitsblätter
zur Corona Krise

Corona Krise. Arbeitsblätter Politik / Wirtschaft / WiSo

Arbeitsblätter
Corona-Krise
Das Weihnachtsgeschäft im Corona-Krisenjahr


Corona Krise. Arbeitsblätter Politik / Wirtschaft / WiSo

Arbeitsblätter
Corona-Krise
Hamsterkäufe und Nachfrageüberhänge

Corona Krise. Arbeitsblätter Politik / Wirtschaft / WiSo

Arbeitsblätter
Corona-Krise
Wirtschaftseinbruch
in Deutschland
22 Seiten (1,1 MB)

Corona Krise. Arbeitsblätter Politik / Wirtschaft / WiSo

Arbeitsblätter
Corona-Krise - Shutdown verständlich erklärt
19 Seiten (0,7 MB)


Corona Krise. Arbeitsblätter Politik / Wirtschaft / WiSo

Arbeitsblätter
Corona-Krise: Achterbahnfahrt
an der Börse


Corona Krise. Arbeitsblätter Politik / Wirtschaft / WiSo

Arbeitsblätter
Corona-Krise: Wirtschaftliche Schocks rund um den Globus



Raabe Fachverlag
für die Schule


in Zusammenarbeit
und in Partnerschaft
mit School-Scout

Corona Krise. Arbeitsblätter Politik / Wirtschaft / WiSo

Arbeitsblätter
Die Corona-Krise und ihre gesellschaftlichen Folgen


Corona Krise. Arbeitsblätter Politik / Wirtschaft / WiSo

Arbeitsblätter
Pädagogisch-psychologische Konsequenzen der
Corona-Pandemie
10 Seiten (0,9 MB)

Corona Krise. Arbeitsblätter Biologie

Arbeitsblätter
Mikroorganismen & Co. - Pilze, Bakterien und Viren im Gruppenpuzzle


Corona Krise. Arbeitsblätter Biologie

Arbeitsblätter
Infektionskrankheiten - Erreger und Über-tragungswege im Fokus



Arbeitsblätter
Der Mensch: Infektionskrankheiten


Corona Krise. Arbeitsblätter Biologie

Arbeitsblätter
Die Virusgrippe - (k)eine harmlose Krankheit?



Corona Krise. Arbeitsblätter Politik / Wirtschaft / WiSo

Arbeitsblätter
Die Influenza - Stationenlernen zum Grippevirus




Arbeitsblätter
Dem Grippevirus auf der Spur - ein Stationenlernen



Zahlenbilder - Diagramme, Tabellen, Charts, Karten und Illustrationen

Diagramme, Tabellen, Charts, Karten und Illustrationen

Zahlenbilder- fuer Schule und Studium
in Zusammenarbeit
mit dem buhv

Schaubilder/
Illustrationen
Schaubilder Wirtschaft und Politik
Zahlenbilder
Europäischer Nachbarschafts-politik


Schaubilder/
Illustrationen
Schaubilder, Diagramme, Tabellen und Illustrationen zu Wirtschaft und Politik
Zahlenbilder
Herdenimmunität


Schaubilder/
Illustrationen
Schaubilder, Diagramme, Tabellen und Illustrationen zu Wirtschaft und Politik
Zahlenbilder
Corona - Steuer-einnahmen brechen ein

Schaubilder/
Illustrationen
Schaubilder, Diagramme, Tabellen und Illustrationen zu Wirtschaft und Politik
Zahlenbilder
Corona Grundrechte-einschränkung


Schaubilder/
Illustrationen
Schaubilder, Diagramme, Tabellen und Illustrationen zu Wirtschaft und Politik
Zahlenbilder
Deutsche Wirt-schaft in der Corona Krise

Schaubilder/
Illustrationen
Schaubilder, Diagramme, Tabellen und Illustrationen zu Wirtschaft und Politik
Zahlenbilder
Epidemien und Pandemien
21. Jahrhundert

Schaubilder/
Illustrationen
Schaubilder, Diagramme, Tabellen und Illustrationen zu Wirtschaft und Politik
Zahlenbilder
Verlauf einer Virus Pandemie


Schaubilder/
Illustrationen
Schaubilder, Diagramme, Tabellen und Illustrationen zu Wirtschaft und Politik
Zahlenbilder
Etappen der
europäischen Einigung

Schaubilder/
Illustrationen
Schaubilder, Diagramme, Tabellen und Illustrationen zu Wirtschaft und Politik
Zahlenbilder
Das Europäische Parlament

Schaubilder/
Illustrationen
Schaubilder, Diagramme, Tabellen und Illustrationen zu Wirtschaft und Politik
Zahlenbilder
Gesundheits-ausgaben

Schaubilder/
Illustrationen
Schaubilder, Diagramme, Tabellen und Illustrationen zu Wirtschaft und Politik
Zahlenbilder
Arztliche Versorung in Deutschland

Schaubilder/
Illustrationen
Schaubilder, Diagramme, Tabellen und Illustrationen zu Wirtschaft und Politik
Zahlenbilder
Die private
Kranken-versicherung

Schaubilder/
Illustrationen
Schaubilder, Diagramme, Tabellen und Illustrationen zu Wirtschaft und Politik
Zahlenbilder
Die gesetzlichen Krankenkassen (04/2018)

Schaubilder/
Illustrationen
Schaubilder, Diagramme, Tabellen und Illustrationen zu Wirtschaft und Politik
Zahlenbilder
Krankheitskosten (10/2017)


im Überblick ...
 
Fachbereich Sozialkunde:
> Politisches Geschehen
Länder A-Z
> Sozialkunde Unterrichtsmaterial
> Sozialkunde Stationenlernen
> Sozialkunde Klausuren
> Fakten/Thesen/ Argumente
> Sozialkunde (Aktuelles)
Download-Materialien
> AOL VERLAG:
Politik Arbeitsblätter
> Auer VERLAG:
Politik Arbeitsblätter
Fachbereich Erdkunde:
> Erdkunde Arbeitsblätter
(Unterrichtsmaterial)
> Erdkunde Klausuren
> Auer VERLAG
Erdkunde Arbeitsblätter





Immer aktuelle
Download Materialien:

Aktuelle Materialien:
School-Scout.de

Effi Briest



Kohl Verlag:

in Zusammenarbeit
mit dem Verlag

(Kohlverlag)

Sozialkunde
Kopiervorlagen
Sozialkunde Kopiervorlagen mit Lösungen
Klimawandel

Kopiervorlagen direkt downloaden bei ...


Sozialkunde Kopiervorlagen downloaden

Sozialkunde
Kopiervorlagen
Sozialkunde Unterrichtsmaterial
Der Klimawandel verändert unsere Welt

Ursachen, Folgen und Chancen einer sich verändernden Welt

Kopiervorlagen direkt downloaden bei ...


Politik / Sozialkunde Kopiervorlagen downloaden

Sozialkunde
Kopiervorlagen
Sozialkunde Unterrichtsmaterial
Lernwerkstatt
Erderwärmung

Was wir Menschen dagegen tun können

Kopiervorlagen direkt downloaden bei ...


Politik / Sozialkunde Kopiervorlagen downloaden

Sozialkunde
Kopiervorlagen
Sozialkunde Unterrichtsmaterial
Lernwerkstatt
Umwelt und Umweltschutz

Kopiervorlagen direkt downloaden bei ...


Politik / Sozialkunde Kopiervorlagen downloaden

Sozialkunde
Kopiervorlagen
Sozialkunde Kopiervorlagen mit Lösungen
Lernwerkstatt
Europäische Union

Kopiervorlagen direkt downloaden bei ...


Politik / Sozialkunde Kopiervorlagen downloaden

Sozialkunde
Kopiervorlagen
Sozialkunde Kopiervorlagen mit Lösungen
Lernwerkstatt
Europa

Kopiervorlagen direkt downloaden bei ...


Politik / Sozialkunde Kopiervorlagen downloaden

Sozialkunde
Kopiervorlagen
Sozialkunde Kopiervorlagen mit Lösungen
Was ist Europa?

Kopiervorlagen direkt downloaden bei ...


Politik / Sozialkunde Kopiervorlagen downloaden

Sozialkunde
Kopiervorlagen
Sozialkunde Kopiervorlagen mit Lösungen
Krieg und Frieden

Kopiervorlagen direkt downloaden bei ...


Politik / Sozialkunde Kopiervorlagen downloaden


Sozialkunde
Kopiervorlagen
Sozialkunde Kopiervorlagen mit Lösungen
Segen & Fluch Globalisierung

Kopiervorlagen direkt downloaden bei ...


Sozialkunde Kopiervorlagen downloaden


Sozialkunde
Kopiervorlagen
Sozialkunde Kopiervorlagen mit Lösungen
Migranten in Deutschland & Europa

Kopiervorlagen direkt downloaden bei ...


Sozialkunde Kopiervorlagen downloaden

Sozialkunde
Kopiervorlagen
Sozialkunde Unterrichtsmaterial
Stationenlernen Politik 7./8. Klasse

Kopiervorlagen direkt downloaden bei ...


Politik / Sozialkunde Kopiervorlagen downloaden

Sozialkunde
Kopiervorlagen
Sozialkunde Unterrichtsmaterial
Stationenlernen Politik 9./10. Klasse

Kopiervorlagen direkt downloaden bei ...


Politik / Sozialkunde Kopiervorlagen downloaden

weitere Kopiervorlagen >




Linkverweise:

- Portugal führt wieder Corona-Beschränkungen ein (26. 11.2021)

- Sind Geimpfte wirklich so ansteckend wie Ungeimpfte? (rnd.de)

- Alle Karten, Zahlen und Fakten zur Corona-Ausbreitung
-
- Liveblog zur Corona Krise (Tagesschau)

- Live-Blog: Neueste Entwicklungen zum Coronavirus

- Live-Blog zum Corona Virus (web.de)


Stärkung des Immunsystem:

Wie kann ich mein Immunsystem in der Corona Zeit, gerade im Herbst/Winter stärken?

Wichtige Vitamine und Spurenelemente für ein starkes Immunsystem


Digitale Arbeitsmaterialien für den Sozialkundeunterricht

© www.schule-studium.de

 > Unterrichtsmaterial

 > Fachbereich Sozialkunde

 > Sozialkunde Aktuell

 > Fakten Thesen Argumente

Die Verlagsplattform für das Schulwesen
Unterrichtsmaterialien (Kopiervorlagen, Stundenblätter, Arbeitsmittel, fertige Unterrichtsstunden), Lernhilfen, Interpretationen, Lektüren, Unterrichtsfilme, Lehrmittel
und vieles mehr...

Surftipp: Besuchen Sie doch auch folgende Webseiten:


Mathe Arbeitsblätter
Englisch Arbeitsblätter
Deutsch Arbeitsblätter

:
:
:
www.mathe-unterrichtsmaterial.de
www.englisch-unterrichtsmaterialien.de
www.deutsch-unterrichtsmaterialien.de