Corona-Krise in Deutschland
Hintergrundinformationen, aktuelle Zahlen



Corona Update, 27. November 2020
Hildburghausen
In der Südthüringer Kleinstadt Hildburghausen ist die Zahl der Corona positiv Getesteten in die Höhe geschnellt. Nirgendwo in Deutschland ist, gemessen an der Einwohnerzahl, der Infektionswert höher als in der Region.

Laut Robert-Koch-Institut (RKI) hält die Kleinstadt und der umliegende gleichnamige Landkreis mit 602,9 Positiv Getesteten je 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche einen bundesweiten Rekord. Landrat Thomas Müller (CDU) hat daher weitreichende Maßnahmen beschlossen. So ist der Aufenthalt außerhalb der Wohnung oder dem eigenen Grundstück nur noch aus "triftigem Grund" erlaubt. Die Maßnahmen sollen bis vorerst 13. Dezember gelten. Erlaubt sind unter anderem der Weg zur Arbeit, der Gang zum Arzt und notwendige Einkäufe. Schulen und Kindergärtenin Hildburghausen sind geschlossen.

Was treibt die Menschen in Hildburghausen auf die Straße?
Florian Kirner, erster Vorsitzender des Hildburghäuser Werberings beklagt die wirtschaftliche Schieflage vieler Betroffenen. Viele würden wirtschaftlich mit dem Rücken zur Wand stehen. Auch die staatliche Novemberhilfe habe noch kein Einziger bekommen und das gesamt Weihnachtsgeschäft wäre für viele weggebrochen. Kirner wirft dem Landratsamt "Führungsversagen" vor. Seiner Ansicht nach sei der Landkreis sind mit zwei Krankenhäusern gut ausgestattet. Daher sei
die Lage zwar bedenklich aber nicht katastrophal.

PASSAU
Auch die Stadt Passau hat angesichts der stark gestiegenen Zahl von positiven Corona Testergebnissen eine Ausgangsbeschränkung verhängt. Auch die Passauer dürfen ihre Wohnung nur noch aus triftigem Grund verlassen, beispielsweise um zur Arbeit, zum Arzt oder zum Einkaufen zu gehen. Auf öffentlichen Plätzen gilt ein Alkoholverbot. Für die Jahrgangsstufen 7 bis 11 gibt es Wechselunterricht. Ausgenommen von der Regelung sind Abschlussklassen an Mittel- und Realschulen. Wer einen Angehörigen in einem Altenheim besuchen will, muss vorher einen Schnelltest machen und damit "nachweisen", dass er nicht "infektiös" ist. Aktuell weist Passau einen Corona-Inzidenzwert von knapp 440 "Neuinfektionen" pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen auf.

Kritik wird immer wieder an den Testverfahren laut, welche die Grundlage für alle derzeitigen Corona Maßnahmen sind.
Dr. Bruno H. Dalle Carbonare beispielsweise bezeichnet den Covid -19 Test gar als die Mutter allen Übels. Der häufig durchgeführte PCR Test gebe seiner Ansicht nach keine Rückschlüsse auf das Vorhandensein eines infektiösen Erregers. Die täglich vom RKI publizierten Infektionszahlen würden nichts darüber aussagen, ob jemand krank sei oder werde, Symptome habe oder bekomme, andere anstecke oder für andere eine mögliche Gefahr darstelle. Auch die Aussage "infiziert" sei seines Erachtens falsch. Die PCR Testmethode sei keinesfalls zum quantitativen Nachweis von vermehrungsfähiger DNA geeignet, ebenso nicht ebenso für Diagnosezwecke.
(s. auch Videobeitrag bei youtube.com)

> Der COVID PCR Test – die Mutter allen Übels

Besonders stark von Corona betroffene Landkreise:

Landkreis/ Stadtkreis: "Neuinfektionen", d.h. positive Testergebnisse innerhalb der letzten 7 Tage je 100.000 EW
Landkreis Hildburghausen 629,8
Bautzen 353,0
Freyung-Grafenau 311,4
Erzgebirgskreis (Landkreis) 313,2
Zwickau 325,7
Passau 313,5

Corona Update, 26. November 2020
In einer ersten deutschen Schule sind Schüler in den Streik getreten.
Derzeit sind 709 Gymnasiasten des Bremerhavener Schulzentrums
Carl von Ossietzky im Streik! Die Lehrer und Schüler klagen über unerträgliche Zustände.

- In den Klassenzimmern würde eine Biberkälte herrschen. Schüler frieren durchs Lüften, können wegen steifer Finger kaum Schreiben und sich auch nur schwer konzentrieren.
- Brillenträgern mit Maske würden ständig die Gläser beschlagen.
- Auch Abstand zu halten in Bussen und an Haltestellen sei kaum möglich! Das Schulzentrum in Bremerhaven besuchen täglich 4000 Schüler.
- Viele Schüler klagen durchs lange Masken-Tragen über Kopfschmerzen oder fühlen sich müde und matt. 
- Da die Mensa für Oberschüler geschlossen ist, drängen sich hungrige Gymnasiasten im Supermarkt um die Ecke, was sicherlich alles andere als sinnvoll ist, um das Infektionsgeschehen einzudämmen. 

Die Schüler fordern gerade in der jetzigen kalten Jahreszeit zumindest einen Wechsel- Unterricht, d.h. dass die Hälfte der Klasse sich wochen-weise abwechselnd von zu Hause dazu schalten darf.

Die Schüler fordern also, dass in kleineren Gruppen und teils zu Hause gelernt werden darf. Man hat es satt bei klirrender Lüftungskälte in den Klassenräumen sitzen zu müssen.

Andere Schulen haben bereits angekündigt, sich dem Streik anschließen zu wollen.

Siehe Artikel (bild.de)
>> Wir frieren, haben Hunger und Kopfschmerzen.


Corona Update, 22. November 2020
Justizministerin Christine Lambrecht schloss eine Verpflichtung zur Impfung aus, da diese aus ihrer Sicht stark in Grundrechte eingreifen würde, vor allem in das Recht auf körperliche Unversehrtheit. Eine Priorisierung bei Impfungen hält die Ministerin für rechtssicher. Weiter unklar bleibt allerdings ob es möglicherweise Zugangsbeschränkungen für bestimmte Berufe geben wird.

Ein Artikel auf pflegen-online.de lässt allerdings Zweifel aufkommen, ob eine Impfung gerade für Beschäftigte des Gesundheitswesens so freiwillig sein wird. Auch bleibt unklar, ob der Nachweis einer Impfung gegen Corona möglicherweise Voraussetzung für die weitere künftige Ausübung bestimmer Berufe sein wird.

Könnte Corona-Impfung Pflicht für Pflegekräfte werden?

In dem Artikel heißt es : "
Zugleich betonte sie (gemeint Bundeskanzlerin Merkel)":
"Niemand wird gezwungen, sich impfen zu lassen."

In dem Artikel heißt es weiter "Damit ist allerdings nicht gesagt, dass die Impfung nicht doch zu einer Art Zugangsvoraussetzung für Arbeitsplatz, Schule, Uni, Kino, Konzert, Geschäftsräume oder Fußballstadien werden könnte. "

Unterdessen ist in Deutschland die Zahl der registrierten positiven Corona-Fälle um 15.741 (22.11) auf jetzt aktuell 300.447 Corona positiv getestete Personen angestiegen wie aus Daten auf der Internetseite des Robert Koch-Instituts (RKI) hervorgeht. Im Vergleich zum Wert vor einer Woche sind das 1206 Infektionen weniger positiv getestete Fälle.
Der Sieben-Tage-R Wert lag laut aktuellem RKI-Lagebericht vom Samstag bei 1,07 (Vortag: 1,05). Der Wert besagt, dass im Durchschnitt jede Person, die mit SARS-CoV-2 infiziert ist, ungefähr eine weitere Person ansteckt.

Corona Update, 21. November 2020
Polizei und Staat haben in Sachsen ein hartes Vorgehen bei den für Samstag angemeldeten erneuten "Querdenken"-Protesten in Leipzig angekündigt.

Die Polizei ist in Leipzig mit einem Großaufgebot aus mehreren Bundesländern im Einsatz. In der Nähe des Demonstrationsgeschehens brache sie Wasserwerfer und Räumpanzer in Stellung. Sperrgitter wurden in Stellung gebracht, um die Versammlungen voneinander zu trennen. Die Polizei rechnet mit Teilnehmerzahlen im vierstelligen Bereich.

Auch in Bochum, Göppingen, Pforzheim, Hannover und Berlin wurden für Samstag Demonstrationen gegen Corona-Auflagen angemeldet.

Corona Update, 18. November 2020
In Deutschland haben die Gesundheitsämter dem Robert Koch-Institut (RKI) 17.561 neue positive Corona Testergebnisse binnen 24 Stunden gemeldet. Dies sind 1.000 Fälle weniger als noch in der Vorwoche, wie aus Angaben des RKI vom Mittwochmorgen hervorgeht. Der bisherige Höchststand war am vergangenen Freitag, den 13. November mit 23.542 gemeldeten Fällen erreicht worden. Seit Ausbruch der Pandemie sind insgesamt 833.307 nachgewiesene Kontakte mit dem Virus-Erreger SARS-CoV-2 in Deutschland gemeldet worden. Das Robert-Koch Institut geht davon aus, dass rund 546.500 Menschen inzwischen genesen sind. Die sogenannte Sieben-Tage-Reproduktionszahl lag zuletzt bei 0,97. Das heißt, dass 100 Corona positiv Getestete rechnerisch ewas weniger als die gleiche Zahl weiterer Menschen womöglich anstecken. Virologen gehen davon aus, dass wenn die Reproduktionszahl für längere Zeit unter 1 liegt, das Infektionsgeschehen abflaut.

Im Berliner Regierungsviertel haben Tausende Menschen gegen die umstrittene Reform des Infektionsschutzgesetzes protestiert. Mehr als 300 Menschen wurden vorläufig festgenommen. Während Vertreter von CDU/CSU und SPD die Reform verteidigten, scheiterte die AfD mit ihrem Versuch, die Reform ganz zu verschieben. Mehr als 2000 Einsatzkräfte waren im Einsatz. Polizeiangaben zufolge hatten sich rund 7.000 Menschen am Brandenburger Tor versammelt. Viele missachteten dabei die Regeln zur Eindämmung der Pandemie. Um die Proteste aufzulösen, setzte die Polizei schließlich Wasserwerfer ein.



Neufassung des Infektionsschutzgesetzes
Am Mittwochmittag (18. Nov.) möchte der Bundestag eine Neufassung des Infektionsschutzgesetzes beschließen, nur wenige Stunden später auch der Bundesrat in einer Sondersitzung. Mit der Neufassung des Infektionsschutzgesetzes sollen die bisherigen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona -"Pandemie" auf eine solidere gesetzliche Grundlage gestellt werden. Die Oppositionsparteien im Deutschen Bundestag fühlen sich mehrheitlich übergangen. Sie kritisieren vorallem die Gesetzesberatungen im Eilverfahren, denn Obleute des Gesund-heitsausschusses wie Andrew Ullmann (FDP), Achim Kessler (Linke) und Kirsten Kappert-Gonther (Grüne) hatten die Änderungsanträge zum Gesetzentwurf erst eine Stunde vor der Ausschusssitzung ausgehändigt bekommen.

Die große Koalition aus CDU/CSU und SPD erwarten sich von der Neufassung eine höhere Rechtssicherheit für die von der Koalition als erforderlich gesehenen Corona-Schutzmaßnahmen. Die Neufassung wurde erst am Montag im Gesundheits- und im Rechtsausschuss des Parlaments beraten.

Das neue Gesetz soll auch noch am selben Tag von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier unterzeichnet werden, um möglichst sofort in Kraft treten zu können.

Kalenderwoche
2020
Anzahl der Tests 1 positiv gestestet Positivenquote
in (%)
11 127.457 7.582 5,95
12 348.619 23.820 6,83
13 361.515 31.414 8,69
14 408.348 36.885 9,03
15 380.197 30.791 8,10
16 331.902 22.082 6,65
17 363.890 18.083 4,97
18 326.788 12.608 3,86
19 403.875 10.755 2,66
20 432.076 7.080 1,64

Kalenderwoche
2020
Anzahl der Tests 1 positiv gestestet Positivenquote
in (%)
21 354.260 5.228 1,48
22 401.589 4.267 1,06
23 337.217 3.085 0,91
24 327.196 2.816 0,86
25 386.316 5.276 1,37
26 464.626 3.682 0,79
27 506.459 3.092 0,61
28 510.551 2.992 0,59
29 538.701 3.497 0,65
30 553.429 4.458 0,81
31 586.620 5.738 0,98
32 716.768 7.263 1,01
33 835.384 8.121 0,97
34 1.084.446 9.143 0,84
35 1.120.883 8.323 0,74
36 1.072.316 8.294 0,77
37 1.164.932 10.046 0,86
38 1.146.565 13.261 1,16
39 1.155.995 14.094 1,22
40 1.112.967 19.407 1,74

Kalenderwoche
2020
Anzahl der Tests 1 positiv gestestet Positivenquote
in (%)
41 1.188.338 29.567 2,49
42 1.263.716 44.759 3,54
43 1.409.437 77.575 5,50
44 1.626.132 116.411 7,16
45 1.597.697 125.626 7,86
46 1.384.943 124.582 9,00
1Einschließlich de Mehrfachtestungen von Patienten

Hinweis: ab 11. November (KW 46) geänderte Testkriterien. Daher sind die Daten nicht direkt mit Vorwochen vergleichbar.
Quelle: RKI


Neu bestätigte Corona Fälle nach Landkreisen
Bestätigte Neuinfektionen der vergangenen 7 Tage je 100.000 Einwohner (Stand 17.11.2020)

Wenig betroffene Landkreise:

Landkreis/ Stadtkreis: "Neuinfektionen", d.h. positive Testergebnisse innerhalb der letzten 7 Tage je 100.000 EW
Schleswig-Flensburg Kreis 23,4
Ostholstein 34,4
Steinburg 22,9
Plön 20,2
Desslau-Roßlau 10,0
Goslar 32,3
Holzminden 25,5


Stark von Corona betroffene Landkreise:

Landkreis/ Stadtkreis: "Neuinfektionen", d.h. positive Testergebnisse innerhalb der letzten 7 Tage je 100.000 EW
Bautzen 338,3
Freyung-Grafenau 371,4
Berlin-Mitte 331,0
Traunstein 322,0
Augsburg Kreisfreie Stadt  297,4
Berlin Neukölln Bezirk 291,5
Erzgebirgskreis 283,3
Nürnberg Kreisfreie Stadt 273,2
Berlin Tempelhof-Schöneberg Bezirk 256,9
Sächsische Schweiz-Osterzgebirge 250,4
Schwandorf Landkreis 249,5
Berlin Reinickendorf Bezirk 240,3
Berlin Spandau Bezirk 224,7
Lörrach Landkreis 223,4
Erding Landkreis 220,0
Regensburg Landkreis 218,5
Amberg-Sulzbach Landkreis 216,4
Altötting Landkreis 208,0
Zwickau Landkreis 203,8


Corona Update, 13. November 2020
Das Robert Koch Institut hat mit 24738 Neuinfektionen /positiv getesteten Personen im Vergleich zum Vortag einen neuen Höchststand für Deutschland gemeldet.

Leider sind keine Informationien verfügbar mit welchem Testverfahren jeweils die Neuinfektionen ermittelt wurden. Hier wird leider nicht unterschieden, so dass die Transparenz fehlt. Derzeit wird mit dem klassischen PCR Test, dem PCR Schnelltest sowie mit Antigen- oder Antikörpertests versucht, eine mögliche Infektion festzustellen.

(s. auch : Corona-Nachweis: Die Testverfahren im Überblick )

Jede Art von Test hat seine Vor- und Nachteile und bringt natürlich auch eine kleine, wenn auch vorhandene Fehlerquote mit sich.

(s. auch : Interview mit Jens Spahn, Bericht aus Berlin)


Bestätigte Corona Infektionen in Deutschland
in den einzelnen Bundesländern: (Stand 12. November 2020)


Zahl der bestätigten Infektionen in Deutschland nach Bundesland

> zurückliegende Corona-Infektionszahlen für Deutschland (nach Bundesländern)

Hinweis zu den Corona Todeszahlen:
Es handelt sich um summierte Todeszahlen seit Ausbruch der Corona - "Pandemie" in Deutschland im März 2020. In der Todesfallstatistik werden möglicherweise auch Personen aufgenommen, die an anderen Krankheiten oder körperlichen Leiden verstorben sind, ein vorheriger positiver PCR Test vorausgesetzt, daher auch immer die Angabe "mit Corona" und "an Corona" verstorben".

Corona Todesfälle sind Definitionssache.
"Das Robert-Koch Institut sagt folgendes zu den Todesfällen:
Sowohl Menschen, die unmittelbar an der Erkrankung verstorben sind („gestorben an“), als auch Personen mit Vorerkrankungen, die mit SARS-CoV-2 infiziert waren und bei denen sich nicht abschließend nachweisen lässt, was die Todesursache war („gestorben mit“) werden derzeit erfasst.

Verstorbene, die zu Lebzeiten nicht auf COVID-19 getestet wurden, aber in Verdacht stehen, an COVID-19 verstorben zu sein, können post mortem auf das Virus untersucht werden."


Daher ist anzunehmen, dass in der Praxis auch Personen in die Corona Todesfallstatistik mit einfließen, die nach voraus gegangenem positiven PCR Test versterben, unabhängig davon woran sie versterben.
Dies beklagt auch der Leiter des Frankfurter Gesundheitsamtes René Gottschalk und kritisiert, dass dadurch ganz irreführende Zahlen aufkommen könnten.

s. Gesprächsrunde bei Maybrit Illner,
Gerät die Pandemie außer Kontrolle? vom 15.10.20, Interview
mit René Rottschalk (Internist & Infektiologe) ab Minute 50´.


Corona Update, 12. November
Nach Angaben des Deutschen Lehrerverbandes sind derzeit rund 300.000 Schülerinnnen und Schüler deutschlandweit Schätzungen zufolge in Quarantäne. Das entspricht 3 % der gesamten Schülerschaft.
Auch 30.000 Lehrkräfte befinden sich derzeit in Quarantäne, rund 4 % aller in Deutschland tätigen Lehrkräfte. Dennoch die große Mehrheit der Schulen in Deutschland hält den Präsensunterricht aufrecht.

Der Sachverständigenrat rechnet für dieses Jahr mit einem Rückgang der Wirtschaftsleistung von 5,1 %. Für 2021 sagen die Wirtschaftsweisen ein Plus von 3,7 % voraus. Die europäische Union hat sich bis zu 300.000.000 Dosen des Corona Impfstoffes der Firmen Biontech und Pfizer gesichert. Die EU Kommission bílligte dazu formal den Rahmenvertrag.

Das Infektionsschutzgesetz soll überarbeitet werden und dadurch künftig für mehr Rechtssicherheit bei den bereits verhängten Maßnahmen gegen Corona sorgen, wie gesagt nachträglich.

In dem neu geplanten Paragrafen 28a sollen Schutzmaßnahmen aufgelistet werden, die Bund und Länder im Falle einer Pandemie verhängen können. Genannt werden in dem Paragraphen u. a.

- Einschränkungen für die Gastronomie sowie die Erhebung von Kontaktdaten der Kunden, Gäste oder Veranstaltungsteilnehmer.
- Reisebeschränkungen, Ausgangs- oder Kontaktbeschränkungen im privaten und öffentlichen Raum
- Abstandsgebot, die Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung und Verbote sowie Beschränkungen für Kultur- und Freizeiteinrichtungen oder entsprechende Veranstaltungen
- Betriebs- oder Gewerbeuntersagungen, die Schließung von Einzel- oder Großhandel sowie Beschränkungen und Auflagen für Betriebe,
- Beschränkungen für Übernachtungsangebote
- Verbote und Auflagen für Sportveranstaltungen
- Schließung von Schulen und Kitas und Auflagen für die Einrichtungen
- das Verkaufs- und Konsumverbot für Alkohol auf bestimmten öffentlichen Plätzen oder zu bestimmten Zeiten

In dem Paragraphen werden auch Absagen und Auflagen für Veranstaltungen, Versammlungen und religiösen Zusammenkünfte geregelt. Es wird ausdrücklich betont, dass die Anordnung der Schutzmaßnahmen ihrerseits verhältnismäßig sein muss.


Corona Update, 23.Oktober

Nach Zahlen des Intensivregisters der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) vom Freitag werden derzeit 1.121 Patienten mit COVID-19 intensivmedizinisch behandelt.
Vor einer Woche waren es noch 690, die intensivmedizinisch behandelt werden mussten, vor zwei Wochen 510 und vor einem Monat 293.
478 Corona-Patienten werden derzeit beatmet. Aktuell sollen 21.736 Intensivbetten belegt sein. 7.784 Intensivbetten sind derzeit noch frei.
Zudem steht eine "Notfallreserve" von 12.717 Intensivbetten bereit, die innerhalb von sieben Tagen verfügbar wären.

Im Kampf gegen das Corona Virus sollen bundesweit 60 Impfzentren entstehen. Da der Impfstoff offenbar bei minus 78 Grad gekühlt werden muss, ist eine Impfung in Arztpraxen nicht vorgesehen.


Bestätigte Corona Infektionen in Deutschland
in den einzelnen Bundesländern: (Stand 05. Oktober 2020)


Zahl der bestätigten Infektionen in Deutschland nach Bundesland

Wie man dem nachfolgenden Schaubild entnehmen kann, ist die Zahl der Corona Todesfälle in Deutschland glücklicherweise stark rückläufig.

Corona Todesfälle in Deutschland stark rückläufig
Da Obduktionen bei Corona Toten hier in Deutschland nicht zugelassen waren und bis heute auch noch nicht sind, kann man die tatsächliche Todesursache nicht klar bestimmen. Man sagt daher, es sind Todesfälle mit oder an Corona. Somit ist die Aussagekraft nur begrenzt.

Rechtsmediziner Klaus Püschel aus Hamburg hatte sich im Frühjahr aber dennoch erlaubt, Obduktionen vorzunehmen und kam zu der Überzeu-gung, dass die von ihm obduzierten Corona Verstorbenen alle mindes-
tens eine schwere Vorerkrankung hatten und wohl auch ohne Infektion nicht lange mehr gelebt hätten.

>s. Artikel !Alle 133 Hamburger Corona Toten hatten Vorerkrankungen!

> s. Artikel "Rechtsmediziner Püschel: Angst ist überflüssig"


Bestätigte Corona Infektionen in Deutschland
in den einzelnen Bundesländern: (Stand 15. August 2020)


Zahl der bestätigten Infektionen in Deutschland nach Bundesland


9. Juni 2020
Laut Robert-Koch-Institut ist die Zahl der Corona Neuinfektionen innerhalb von 24 Stunden um weitere 350 neue Infektionen angestiegen. Erfreulich sind die 600 neu Genesenen seit gestern.

Somit haben sich seit Beginn der Coronakrise 184.543 Menschen in Deutschland nachweislich mit SARS-CoV-2 angesteckt. Etwa 170.200 Menschen gelten in Deutschland als genesen.

Die Reproduktionszahl, kurz R-Wert, liegt in Deutschland bei 1,11 (Datenstand 8. Juni, 0 Uhr). Die 7-Tage Reproduktionszahl liegt bei 0,87(Datenstand 8. Juni, 0 Uhr)

Derzeit weisen folgende Regionen erhöhte Neuinfektionen aus:

Landkreis/ Stadtkreis: 11, 3 Neuinfektionen innerhalb
der letzten 7 Tage je 100.000 EW
Kreis Kleve (NRW) 11,3
Duisburg 14,2
Cuxhaven 33,8
Bremerhaven 44,0
Landkreis Göttingen 34,7
Landkreis Hannover 10,7
Kreisfreie Stadt Kaiserslautern 14,0
Landkreis Hersfeld-Rothenburg 19,9
Landkreis Aichach-Friedberg 14,2
Landkreis Fulda 16,2
Landkreis Lichtenfels 16,5
Landkreis Coburg 28,8
Landkreis Sonneberg 32,0
Landkreis Hildburghausen 15,7



Konjunkturpaket der Bundesregierung

Die Koalition aus CDU/CSU und SPD haben sich auf ein 130 Milliarden Euro umfassendes Konjunkturpaket verständigt.

Die einzelnen geplanten Maßnahmen der Bundesregierung:

- deutlich höhere Prämien für Elektroautos:
Die sogenannte "Umweltprämie" für den Kauf klima- und umweltfreundlicher Elektroautos soll befristet bis Ende 2021 für
E-Fahrzeuge mit einem Nettolistenpreis von bis zu 40 000 Euro von 3000 auf 6000 Euro steigen. Auch sind weitere finanzielle Anreize für den Kauf von klimafreundlicheren Lastwagen, Flugzeugen und Schiffen vorgesehen.
- Zusätzliche 2,5 Milliarden Euro sollen in den Ausbau des Ladenetzes für E-Autos gesteckt werden 
- Vom 1. Juli an bis zum 31. Dezember 2020 soll der Mehrwertsteuersatz von 19 Prozent auf 16 Prozent und für den ermäßigten Satz von 7 auf 5 Prozent gesenkt werden,  
- die EEG-Umlage zur Förderung von Ökostrom-Anlagen soll ab 2021 über Zuschüsse aus dem Bundeshaushalt abgesenkt werden. Ziel ist es, den Strompreis für den Verbraucher dadurch zu senken.
- Branchen, die von der Corona-Krise besonders belastet sind, sollen "Überbrückungshilfen" im Umfang von maximal 25 Milliarden Euro bekommen.

Familien, Arbeitnehmer, Unternehmen und Kommunen soll angesichts
der Belastungen durch die Pandemie finanziell geholfen werden. 'Eine ursprünglich angedachte Kaufprämie für Autos mit Verbrennermotor soll es nicht geben.

Corona Krise. Ausbreitung der Infektion in den Bundesländern
      ( Schaubilder. Infektionenen in den Bundesländern, Chronologie)

Rückblick: Corona Krise in Deutschland (April 2020)

Rückblick: Corona Krise in Deutschland (März 2020)

Corona Krise. Berichte aus den USA, GB und EU - Ländern

Corona Krise. Aktuelle Epidemiezentren /Krisenherde

Corona Krise. Aktuelle Zahlen weltweit / Krisenherd Afrika

Corona Impfung
Mögliche Chancen und Risiken des m-RNA Impfstoffes



pb Verlag

Biologie
Kopiervorlagen
Biologie Unterrichtsmaterial. Infektionskrankheiten wie Corona/Covid-19
Stundenbilder
Infektions-krankheiten

Kopiervorlagen direkt downloaden beim pb Verlag


BizziNet Verlag

Aktuelle Arbeitsblätter
zur Corona Krise

Corona Krise. Arbeitsblätter Politik / Wirtschaft / WiSo

Arbeitsblätter
Corona-Krise
Das Weihnachtsgeschäft im Corona-Krisenjahr


Corona Krise. Arbeitsblätter Politik / Wirtschaft / WiSo

Arbeitsblätter
Corona-Krise
Hamsterkäufe und Nachfrageüberhänge

Corona Krise. Arbeitsblätter Politik / Wirtschaft / WiSo

Arbeitsblätter
Corona-Krise
Wirtschaftseinbruch
in Deutschland
22 Seiten (1,1 MB)

Corona Krise. Arbeitsblätter Politik / Wirtschaft / WiSo

Arbeitsblätter
Corona-Krise - Shutdown verständlich erklärt
19 Seiten (0,7 MB)


Corona Krise. Arbeitsblätter Politik / Wirtschaft / WiSo

Arbeitsblätter
Corona-Krise: Achterbahnfahrt
an der Börse


Corona Krise. Arbeitsblätter Politik / Wirtschaft / WiSo

Arbeitsblätter
Corona-Krise: Wirtschaftliche Schocks rund um den Globus


>Corona/Covid-19
im Unterricht

(Aktuelle Arbeitsblätter)



Raabe Fachverlag
für die Schule

Corona Krise. Arbeitsblätter Politik / Wirtschaft / WiSo

Arbeitsblätter
Stationenlernen Corona
in Entwicklungsländern



Raabe Fachverlag
für die Schule

Corona Krise. Arbeitsblätter Politik / Wirtschaft / WiSo

Arbeitsblätter
Corona: Der Impfstoff
und die Wirtschaft

Entwicklung, Wirtschaftskreislauf und Verteilungsgerechtigkeit


Corona Krise. Arbeitsblätter Politik / Wirtschaft / WiSo

Arbeitsblätter
Corona: Der Impfstoff
und die Wirtschaft

Entwicklung, Wirtschaftskreislauf und Verteilungsgerechtigkeit



Corona Krise. Arbeitsblätter Politik / Wirtschaft / WiSo

Arbeitsblätter
Die Corona-Krise und ihre gesellschaftlichen Folgen


Corona Krise. Arbeitsblätter Politik / Wirtschaft / WiSo

Arbeitsblätter
Pädagogisch-psychologische Konsequenzen der Corona-Pandemie
10 Seiten (0,9 MB)


Zahlenbilder - Diagramme, Tabellen, Charts, Karten und Illustrationen

Diagramme, Tabellen, Charts, Karten und Illustrationen

Zahlenbilder- fuer Schule und Studium
Schaubilder/
Illustrationen
Schaubilder, Diagramme, Tabellen und Illustrationen zu Wirtschaft und Politik
Zahlenbilder
Corona - Steuer-einnahmen brechen ein

Schaubilder/
Illustrationen
Schaubilder, Diagramme, Tabellen und Illustrationen zu Wirtschaft und Politik
Zahlenbilder
Corona Grundrechte-einschränkung

Schaubilder/
Illustrationen
Schaubilder, Diagramme, Tabellen und Illustrationen zu Wirtschaft und Politik
Zahlenbilder
Die gesetzlichen Krankenkassen (04/2018)

Schaubilder/
Illustrationen
Schaubilder, Diagramme, Tabellen und Illustrationen zu Wirtschaft und Politik
Zahlenbilder
Krankheitskosten (10/2017)


Johns Hopkins University
interaktiver Weltkarte


Robert Koch Institut
Aktuelle Corona Fallzahlen
in Deutschland


ntv:
Alle Daten und Fakten
zum Coronavirus




Videos zur
Corona Infektion



Corona nur Panikmache ? Seuchen-Arzt fordert
U-Ausschuss



Was Sie an Ostern dürfen und was nicht.


Wie man sich einen Mundschutz selbst näht
(welt.de)

im Überblick ...
 
Fachbereich Sozialkunde:
> Politisches Geschehen
Länder A-Z
> Sozialkunde Unterrichtsmaterial
> Sozialkunde Stationenlernen
> Sozialkunde Klausuren
> Fakten/Thesen/ Argumente
> Sozialkunde (Aktuelles)
Download-Materialien
> AOL VERLAG:
Politik Arbeitsblätter
> Auer VERLAG:
Politik Arbeitsblätter
Fachbereich Erdkunde:
> Erdkunde Arbeitsblätter
(Unterrichtsmaterial)
> Erdkunde Klausuren
> Auer VERLAG
Erdkunde Arbeitsblätter


Deutschlandkarte Coronavirus Übersicht
(Bild.de)



Immer aktuelle
Download Materialien:

Aktuelle Materialien:
School-Scout.de

Effi Briest



Kohl Verlag:

(Kohlverlag)


Das Coronavirus
Sars-Cov-2

Viren, Bakterien & Co. Das Coronavirus Sars-Cov 2

Lernwerkstatt
Viren, Bakterien & Co


Das Coronavirus
Sars-Cov-2 und andere
Erreger unter der Lupe


Studienorientierung Biologie 1. Medizin, Humangenetik & Molekularbiologie

Studienorientierung
Biologie 1


Medizin, Humangenetik
Molekularbiologie


Lernwerkstatt Gentechnik

Lernwerkstatt
Gentechnik



Lernwerkstatt Genetik und Vererbung

Lernwerkstatt
Genetik und Vererbung


Lernwerkstatt Unser Körper

Lernwerkstatt
Unser Körper


Lernwerkstatt Gentechnik

Einfach Biologie

Elementares Wissen
leicht erklärt


Sozialkunde
Kopiervorlagen
Sozialkunde Kopiervorlagen mit Lösungen
Klimawandel

Kopiervorlagen direkt downloaden bei ...


Sozialkunde Kopiervorlagen downloaden

Sozialkunde
Kopiervorlagen
Sozialkunde Unterrichtsmaterial
Der Klimawandel verändert unsere Welt

Ursachen, Folgen und Chancen einer sich verändernden Welt

Kopiervorlagen direkt downloaden bei ...


Politik / Sozialkunde Kopiervorlagen downloaden


Sozialkunde
Kopiervorlagen
Sozialkunde Unterrichtsmaterial
Lernwerkstatt
Erderwärmung

Was wir Menschen dagegen tun können

Kopiervorlagen direkt downloaden bei ...


Politik / Sozialkunde Kopiervorlagen downloaden

Sozialkunde
Kopiervorlagen
Sozialkunde Kopiervorlagen mit Lösungen
Lernwerkstatt
Europäische Union

Kopiervorlagen direkt downloaden bei ...


Politik / Sozialkunde Kopiervorlagen downloaden



weitere Kopiervorlagen >





Digitale Arbeitsmaterialien für den Sozialkundeunterricht

© www.schule-studium.de

 > Unterrichtsmaterial

 > Fachbereich Sozialkunde

 > Sozialkunde Aktuell

 > Fakten Thesen Argumente

Die Verlagsplattform für das Schulwesen
Unterrichtsmaterialien (Kopiervorlagen, Stundenblätter, Arbeitsmittel, fertige Unterrichtsstunden), Lernhilfen, Interpretationen, Lektüren, Unterrichtsfilme, Lehrmittel
und vieles mehr...

Surftipp: Besuchen Sie doch auch folgende Webseiten:


Mathe Arbeitsblätter
Englisch Arbeitsblätter
Deutsch Arbeitsblätter

:
:
:
www.mathe-unterrichtsmaterial.de
www.englisch-unterrichtsmaterialien.de
www.deutsch-unterrichtsmaterialien.de