Euro Land Griechenland
nach der Wahl des neuen Ministerpräsidenten Alexis Tsipras



Europa- Konflikte & Krisen

Griechenland:
Parlamentswahl 2019 Griechenland

Europawahl 2019 Griechenland

Finanzkrise in Griechenland,
(2018) ,weitere Artikel von Beginn der Finanzkrise an :

(1) (2) (3) (4) (5) (6) (7) (8)

25.07.2018
Die schweren Waldbrände in Griechenland haben den griechischen Badeort Mati völlig zerstört. Viele trauern um Angehörige. In Mati sind vielerorts nur noch Gerippe, Blechwracks und verkohlte Reifenteile übrig geblieben. Mati liegt etwa 20 Autominuten nördlich des Athener Flughafens.

Der Badeort zeigt ein Bild der Verwüstung. Mehr als tausend Gebäude wurden zerstört. Von etwa 300 Autos sind nur noch Blechwracks übrig geblieben. Die bis gestern gepflegten Gärten sehen jetzt aus wie apokalyptische Friedhöfe. Offenbar hatten sich die Flammen, die aus westlicher Richtung von den Hügeln kamen, in Sekundenschnelle auch auf den Badeort Mati ausgebreitet. Der Waldbrand hat mehr als 80 Menschen das Leben gekostet. Viele werden aber noch vermisst.


11.07.2018
Zwei russische Diplomaten sind wegen Bestechungsvorwürfen des Landes verwiesen worden. Sie sollen versucht haben, eine Einigung im Namensstreit mit Mazedonien zu verhindern. Die russischen Diplomaten hatten offenbar versucht, mit Geld Einfluss unter anderem auf orthodoxe Bischöfe, Bürgermeister und andere Institutionen zu nehmen.

Die Regierungen in Skopje und Athen hatten sich im Juni nach 27 Jahren geeinigt, ihren Namensstreit um ´Mazedonien´ beizulegen.
Mazedonien soll künftig "Nord-Mazedonien" heißen. Damit soll eine Verwechslung mit der nordgriechischen Provinz Mazedonien verhindert werden. Im Gegenzug hat sich Griechenland bereit erklärt, seine bisherige Blockadehaltung bei den Beitrittsgesprächen Mazedoniens zur EU aufzugeben. Auch möchte Athen künfitg Mazedoniens Beitritt zur NATO befürworten, was ebenso nicht im Interesse Russlands sein dürfte.


29.6. 2018
Der Bundestag hat den vorerst letzten Finanzhilfen für Griechenland mit großer Mehrheit zugestimmt. Das schuldengeplagte EU-Land erhält damit nochmals 15 Milliarden Euro. Griechenland wird gewährt, die gewährten Kredite erst nach einer größeren Atempause von zehn Jahren zurückzahlen zu müssen.

Kritik kommt von AfD und FDP.
Der stellvertretende FDP-Fraktionschef Christian Dürr bezeichnete die jetzigen Maßnahmen faktisch als "Schuldenschnitt".

Seit 2010 hat Griechenland mittlerweile rund 260 Milliarden Euro an Hilfen erhalten. Die Verschuldung Griechenlands liegt derzeit bei fast 180 Prozent der Wirtschaftsleistung. Daher bezweifeln vielle, dass Griechenland jemals die erhaltenen Kredite zurückzahlen könne.


26.06.2018
Nach der EU-Schuldenvereinbarung hat die US Ratingagentur
´Standard & Poor's´
Griechenlands Kreditwürdigkeit angehoben.

Griechenlands Bonität steigt somit auf die Wertung ´B+´ an.

Gleichzeitig ermahnte die US-Ratingagentur Standard & Poor's aber Athen, die hohen Schulden Griechenlands so schnell wie möglich abzubauen.

Als Begründung für die jetzige Anhebung der Kreditwürdigkeit Griechenlands nannte Standard & Poor's den Aufbau von Finanzrücklagen und längere Kreditlaufzeiten, welche das Risiko für Investoren reduzierten.

Positiv wirkten sich aber auch die Schuldenerleichterungen aus, über die Griechenland vergangene Woche mit den EU-Finanzministern übereingekommen war.


22.6.2018
Die EU Gruppe hat sich darauf verständigt, dass Griechenland noch einmal 15 Milliarden Euro als Liquiditätspuffer aus dem letzten Programm erhält, um sich nicht so schnell wieder von den Finanzmärkte Geld besorgen zu müssen. Offenbar war das dritte Hilfsprogramm von bis zu 86 Milliarden Euro nicht voll ausgeschöpft gewesen, so der haushaltspolitische Sprecher der Unions-Fraktion, Eckhardt Rehberg. Somit seien die jetzt vereinbarten 15 Mrd. Euro in Wirklichkeit kein viertes Hilfsprogramm, so E. Rehberg.



Das neue Kabinett von Alexis Tsipras
(Kabinettsumbildung nach der Einigung auf ein 3. Sparpaket)

Stellvertretender Ministerpräsident. Yannis Dragasakis(Ökonom)
gehört der Partei Syriza an
Ministerpräsidentenamt Nikos Pappas (Syriza)
Verteidigungsministerium Panos Kammenos,
Parteichef des Koalitionspartners ANEL
(Partei unabhängiger Griechen)
Ministerium für Umwelt
und Energie.
Panos Skourletis
Syriza-Politiker Panagiotis Lafazanis (entlassen 17.06.2015)
Arbeitsministerium Panos Skourletis
stellvertretende Minister
für Sozialthemen
Dimitris Stratoulis
(entlassen 17.06.2015)
Außenminister Politikprofessor Nikos Kotzias
(parteilos)
Justizminister Nikos Paraskevopoulos (parteilos) Professor für Krimonologie an der Universität Thessaloniki
Finanzminister Yanis Varoufakis,
nicht Parteimitglied der Syiza

Der 53-Jährige Wirtschaftsprofessor war Berater des früheren Ministerpräsidenten Giorgos Papandreou (Pasok)
Innenministerium Nikos Voutsis von Syriza.
Gesundheitsminister Panagiotis Kouroublis.
Der Syriza-Politiker ist blind.
Ministerium für
Wirtschaft, Infrastruktur, Handelsmarine und Tourismus
Giorgos Stathakis,
Syriza-Finanzexperte


weitere interessante Artikel zur Finanzkrise in Griechenland

Zahlenbilder - Diagramme, Tabellen, Charts, Karten und Illustrationen


Diagramme, Tabellen, Charts, Karten und Illustrationen
Zahlenbilder- fuer Schule und Studium
Schaubild:
Politik/Wirtschaft
Schaubilder, Diagramme, Tabellen und Illustrationen zu Wirtschaft und Politik
Zahlenbilder
Die griechische Verfassung

Schaubild:
Politik/Wirtschaft
Schaubilder, Diagramme, Tabellen und Illustrationen zu Wirtschaft und Politik
Zahlenbilder
Parlamentswahlen in Griechenland (07/2015)

Schaubild:
Politik/Wirtschaft
Sozialkunde Arbeitsblätter
Zahlenbilder
Europäischer Stabilitäts-mechanismus - ESM (10/2012)

Schaubild:
Politik/Wirtschaft
Sozialkunde Arbeitsblätter
Zahlenbilder
Stabilitätsanker für den Euro

Schaubild:
Politik/Wirtschaft
Sozialkunde Arbeitsblätter
Zahlenbilder
Finanzlage der öffentlichen Haushalte in der EU


Top Themen:
Klimawandel- Klimapolitik zum Klimaschutz Klimawandel (1)
Die Bedeutung der Wälder für das Klima
Klimawandel- Klimapolitik zum Klimaschutz Klimawandel (2)
Die Bedeutung der Wälder für das Klima
Klimawandel- Klimapolitik zum Klimaschutz Klimapolitik
Deutschlands Klimapolitik
Klimawandel- Klimapolitik zum Klimaschutz Erderwärmung
Ursachen der Erderwärmung
Klimawandel- Klimapolitik zum Klimaschutz E- Mobilität
Folgen für die Länder, wo Lithium, Kobalt, Coltan und Neodym abgebaut werden.
Klimawandel- Klimapolitik zum Klimaschutz Windkraft
Fakten, Thesen & Argumente
Klimawandel- Klimapolitik zum Klimaschutz Windkraft
Vor- und Nachteile
Pro- und Contra
Klimawandel- Klimapolitik zum Klimaschutz Globalisierung
Folgen globalisierter Märkte auf die Ökologie

Immer aktuelle
Download Materialien:

Effi Briest

Erdkunde Unterrichtsmaterial Erdkunde Arbeitsblätter
(Unterrichtsmaterial)

Kohl Verlag

Politik Unterrichtsmaterial

Arbeitsblätter
für den abwechslungsreichen
Sozialkundeunterricht


Kohl Verlag. Politik Kopiervorlagen

Sozialkunde
Kopiervorlagen
Sozialkunde Kopiervorlagen mit Lösungen
Klimawandel

Kopiervorlagen direkt downloaden bei ...


Sozialkunde Kopiervorlagen downloaden




© www.schule-studium.de

 > Unterrichtsmaterial

 > Fachbereich Sozialkunde

 > Sozialkunde Aktuell

 > Fakten Thesen Argumente

Die Verlagsplattform für das Schulwesen
Unterrichtsmaterialien (Kopiervorlagen, Stundenblätter, Arbeitsmittel, fertige Unterrichtsstunden), Lernhilfen, Interpretationen, Lektüren, Unterrichtsfilme, Lehrmittel
und vieles mehr...

Surftipp: Besuchen Sie doch auch folgende Webseiten:


Mathe Arbeitsblätter
Englisch Arbeitsblätter
Deutsch Arbeitsblätter

:
:
:
www.mathe-unterrichtsmaterial.de
www.englisch-unterrichtsmaterialien.de
www.deutsch-unterrichtsmaterialien.de