Chemie/Chemieunterricht. Diverse Materialien zum Fachbereich Chemie

 Die Erdalkalimetalle
Kohl Unterrichts-materialien


Der Name "Erdalkalimetalle" weist auf den erheblichen Anteil insbesondere an Calcium- und Magnesiumverbindungen in der Erdkruste hin. Calcium und Magnesium sind wohl die wichtigsten Vertreter dieser Elementfamilie.

Chemische Eigenschaften:
Die chemischen Eigenschaften der Erdalkalimetalle ähneln denen der Alkalimetalle.

Steckbrief der Erdalkalimetalle:

Element Beryllium Magnesium Calcium Strontium Barium
Flammenfärbung keine keine ziegelrot karminrot fahlgrün
Elementsymbol Be Mg Ca Sr Ba
Atommasse 9,0 u 24,3 u 40,0 u 87,6 u 137,3 u
Schmelztemperatur 1285°C 650°C 845°C 771°C 726°C
Siedetemperatur 2477°C 1105°C 1483°C 1385°C 1686°C
Dichte 1,85 g/cm3 1,74 g/cm3 1,54 g/cm3 2,63 g/cm3 3,62 g/cm3
Härte hart mäßig weich
Reaktion mit Wasser keine Reaktion lebhaft


Einzelne Erdalkalimetalle im Blickpunkt:

1. Calcium:

Calcium ist ein silberglänzendes Leichtmetall und kommt in der Natur in vielen Mineralien wie z.B. Kalkstein, Marmor, Kreide und Gips vor. Zwei typische Reaktionen des Calciums sind die Reaktion mit Sauerstoff und die mit Wasser.

a) die Reaktion mit Sauerstoff
  2 Ca + O2 -> 2 CaO

Calcium + Sauerstoff -> Calciumoxid

b) die Reaktion mit Wasser
  Ca + 2H2O -> Ca(OH)2 + H2

Calcium + Wasser -> Calciumhydroxid + Wasserstoff


2.Magnesium:

Magnesium ist ein silberglänzendes Leichtmetall. Magnesiumlegierungen werden besonders im Flugzeugbau wegen Ihrer Leichtigkeit verwendet. An der Luft überzieht sich das unedle Magnesium mit einer dünnen, luftundurchlässigen Oxidschicht, die das darunterliegende Metall vor weitere Oxidation schützt.



3. Strontium und Barium
Strontium und Barium haben eine wichtige Bedeutung bei der Fabrikation von Feuerwerkskörpern, denn Bariumsalze verursachen eine grüne, Strontiumsalze eine rote Flammenfärbung. Bariumoxid ist ein wichtiger Bestandteil von Gläsern für Monitore. In der Medizin dient das im Körper unlösliche Bariumsulfat als Kontrastmittel bei Ultraschallaufnahmen insbesondere des Nieren- und Harnbereiches.




Weitere Informationen zu einzelnen Halogenen unter:


Beryllium http://www.seilnacht.com/Lexikon/04Beryl.htm
Magnesium http://www.seilnacht.com/Lexikon/12Magnes.htm
Calcium http://www.seilnacht.com/Lexikon/20Calciu.htm
Strontium http://www.seilnacht.com/Lexikon/38Stront.htm
Barium http://www.seilnacht.com/Lexikon/56Barium.htm
Radium http://www.seilnacht.com/Lexikon/88Radium.htm



Linktipps:
http://www.seilnacht.com/Lexikon/pfamilie.htm#Erdalkalimetalle

123 Chemie. Chemie interaktiv

Chemie Interaktiv
lehren, lernen und üben


Hier geht es zum Hauptmenu des Chemieunterrichts
Hier geht es zu den Chemielernhilfen


sofatutor.com - gute Bildung zu Hause
 


-> Chemie/Physik/Biologie Unterrichtsmaterialien des Kohl Verlages (Kopiervorlagen)
     (Wichtige Themengebiete kurz, prägnant und gut zusammengefasst)


  STICHWORTVERZEICHNIS CHEMISCHER BEGRIFFE :  
 


  © www.schule-studium.de  

   -> Unterrichtsmaterial

   -> Fachbereich Chemie

Das Schulportal der Pfalz mit vielen Infos rund um Schule und Studium

Unterrichtsfilme, Lernhilfen, Interpretationshilfen, Lektüren, diverses Unterrichtsmaterial
wie Kopiervorlagen, Arbeitsblätter, Arbeitsmaterialienfür die Schule u.v.m.

-> Jetzt neu : Themenbereich "Ernährung & Gesundheit/Nahrungsergänzung"