Biologie Unterrichtsmaterial
Arbeitsblätter für den abwechslungsreichen Biologieunterricht

Themenbereich ´Der Körper des Menschen´:

Aktuelle Biologie Arbeitsblätter Unser Hormonsystem -
kleine Menge, große Wirkung
Aktuelle Biologie Arbeitsblätter Der Geruchssinn
Aktuelle Biologie Arbeitsblätter Der Mensch. Die Wirbelsäule Aktuelle Biologie Arbeitsblätter Der Mensch. Du bist, was du isst !
Aktuelle Biologie Arbeitsblätter Schwangerschaft und Entwicklung
beim Kind
Aktuelle Biologie Arbeitsblätter Bewegungsapparat des Menschen
Aktuelle Biologie Arbeitsblätter Der Mensch. Infektionskrankheiten Aktuelle Biologie Arbeitsblätter Faszination Zelle. – eine kompetenzorientierte Unterrichtseinheit
Aktuelle Biologie Arbeitsblätter Mit allen Sinnen auf Empfang Aktuelle Biologie Arbeitsblätter Was passiert bei Stress im Körper?
Aktuelle Biologie Arbeitsblätter Pollen, Hausstaub & Co - Allergien Aktuelle Biologie Arbeitsblätter Das Blut (Mensch)
Aktuelle Biologie Arbeitsblätter Emulsionen hautnah – Hauttypgerechte Cremes selbst herstellen Aktuelle Biologie Arbeitsblätter Wunderwelt Zelle - Wir lernen
die Zelle mit ihren Zellorganellen kennen 
Aktuelle Biologie Arbeitsblätter Genetik: Aufbau und Struktur der DNA Aktuelle Biologie Arbeitsblätter Sollen Samenspender anonym bleiben dürfen?
Aktuelle Biologie Arbeitsblätter Experimentelle Erforschung der Vorgänge bei der Atmung Aktuelle Biologie Arbeitsblätter Blutgruppen des Menschen und Mendel'sche Vererbung
Aktuelle Biologie Arbeitsblätter Microbiologie. Parasiten des Menschen Aktuelle Biologie Arbeitsblätter Immunbiologie
Aktuelle Biologie Arbeitsblätter Mitose und Meiose erleben - wenn Zellen sich teilen    


Themenbereich ´Tier - und Pflanzenwelt´:

Aktuelle Biologie Arbeitsblätter Insekten und Blüten Aktuelle Biologie Arbeitsblätter Wir machen den Mikroskopier-Führerschein
Aktuelle Biologie Arbeitsblätter Wirbeltiere: Hund und Katze als Haustiere Aktuelle Biologie Arbeitsblätter Reptilien, eine vielfältige Klasse
der Wirbeltiere
Aktuelle Biologie Arbeitsblätter Spinnen- Ekelfaktor oder Rafinesse
auf acht Beinen
Aktuelle Biologie Arbeitsblätter Der Igel, anpassungsfähig
und faszinierend zugleich
Aktuelle Biologie Arbeitsblätter Überwinterungstrategien im Winter - Überleben in der Kälte Aktuelle Biologie Arbeitsblätter Samenpflanzen. Von der Samenkeimung
bis zur Blüte
Aktuelle Biologie Arbeitsblätter Wirbellose Tiere im Laubstreu Aktuelle Biologie Arbeitsblätter Wirbellose Tiere. Von der Larve zum Käfer
Aktuelle Biologie Arbeitsblätter Fotosynthese filmisch inszeniert.
Licht- und Dunkelreaktion
Aktuelle Biologie Arbeitsblätter Tiere – wirbellose Tiere und Wirbeltiere:
Der Schwammspinner
Aktuelle Biologie Arbeitsblätter Einheimische Schlangen Aktuelle Biologie Arbeitsblätter Salbei, Pfefferminze & Co. - wir stellen Hustenbonbons her
Aktuelle Biologie Arbeitsblätter Wildkatzen Aktuelle Biologie Arbeitsblätter Auch Gewächse haben Durst
Aktuelle Biologie Arbeitsblätter Fische, zum Leben im Wasser bestimmt Aktuelle Biologie Arbeitsblätter Dürfen wir Wale töten?


Themenbereich ´Ökologie/ Ökosysteme´:

Aktuelle Biologie Arbeitsblätter Ökologie. Zusammenleben im Wald Aktuelle Biologie Arbeitsblätter Ökosystem Teich – Stoffkreislauf zwischen Produzenten, Konsumenten und Destruenten
Aktuelle Biologie Arbeitsblätter Erlebnis Natur - Böden und Tiere im Ökosystem Wald Aktuelle Biologie Arbeitsblätter Ökologie. Nachhaltige Forstwirtschaft
Aktuelle Biologie Arbeitsblätter Alles im Fluss. Fließgewässer unter der Lupe Aktuelle Biologie Arbeitsblätter Klima, Klimawandel und Klimakrise! Müssen Menschen handeln?
Aktuelle Biologie Arbeitsblätter Die Stoffkreisläufe von Kohlenstoff, Sauerstoff und Stickstoff Aktuelle Biologie Arbeitsblätter Weltnaturerbe Wattenmeer und
die Folgen des Klimawandels



Biologie Stationenlernen. Lehrer Arbeitsblätter Mitose und Meiose erleben - wenn Zellen sich teilen
(RAABE Fachverlag)
Biologie Unterrichtsmaterial  
Biologie Arbeitsblätter downloaden
 
Biologie Unterrichtsmaterial
  Biologie Unterrichtsmaterial Stationenlernen

Unterrichtsmaterial für den Biologieunterricht.
Arbeitsblätter zum downloaden ...


Biologie Unterrichsmaterial für den Einsatz
in der 9.- 10. Klasse, Gymnasium
37 Seiten (5,2 MB)

Pflanzen, Tiere, Lebensräume - Genetik

Die meisten unserer Körperzellen teilen sich lebenslang, ohne dass wir viel davon mitbekommen. Doch was genau geschieht bei dieser unbemerkten Zellteilung? Und was passiert bei der Keimzellenbildung? In dieser Einheit entdecken Ihre Schüler die Abläufe von Mitose und Meiose, indem sie unter anderem einen Modellversuch zur DNA-Verteilung durchführen, Mitose-Stadien unter dem Mikroskop betrachten und Mitose- und Meiose-Phasen erforschen.

KOMPETENZPROFIL:
  • Klassenstufe: 9/10
  • Dauer: 8 Unterrichtsstunden
  • Kompetenzen: Die Schüler
    • 1. beschreiben, warum sich Chromosomen spiralisieren
    • 2. beschreiben und vergleichen den Ablauf und die Bedeutung von Mitose und Meiose
    • 3. stellen einzelne Schritte von Mitose und Meiose im Modell dar und
    • 4. trainieren kommunikative und soziale Fähigkeiten durch Teamarbeit.
  • Thematische Bereiche: Genetik, Zellbiologie, Fortpflanzung, Mitose, Meiose
Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial
Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial


Biologie Stationenlernen. Lehrer Arbeitsblätter Blutgruppen des Menschen und Mendel'sche Vererbung
(RAABE Fachverlag)
Biologie Unterrichtsmaterial  
Biologie Arbeitsblätter downloaden
 
Biologie Unterrichtsmaterial
  Biologie Unterrichtsmaterial Stationenlernen

Unterrichtsmaterial für den Biologieunterricht.
Arbeitsblätter zum downloaden ...


Biologie Unterrichsmaterial für den Einsatz
in der 10. Klasse, Gymnasium
39 Seiten (2,5 MB)

Blut ist nicht gleich Blut. Dies wird spätestens dann deutlich, wenn eine Blutspende anstehen soll. In dieser Unterrichtseinheit erarbeiten sich Ihre Schüler die Merkmale der verschiedenen Blutgruppen sowie deren Vererbung nach den Mendel’schen Gesetzen. Das Erlernte wird durch den Bau von Erythrozytenmodellen zu verschiedenen Blutmischszenarieren sowie einem Rollenspiel zu einem Fallbeispiel veranschaulicht. Anhand eines Mysterys sowie mithilfe eines Dominospiels werden die neu erlernten Erkenntnisse auf spielerische Art und Weise eingeübt.

Inhaltsverzeichnis:
  • Methodisch-didaktische Hinweise
  • M 1: Blut kann Leben retten
  • M 2: Die Blutgruppen des Menschen – Informationstexte
  • M 3: Die Blutgruppen des Menschen – Zusammenfassung
  • M 4/M 5: Ausschneidebogen und Erythrozytenmodelle
  • M 6: Vererbung von Blutgruppen – ein Fallbeispiel
  • M 7: Mendel’sche Regeln
  • M 8: Hilfekarte zu genetischen Grundbegriffen
  • M 9: Mendel’sche Regeln – ein Überblick
  • M 10: Rollenspiel
  • M 11: Dominokarten
  • Lösungsvorschläge
Kompetenzprofil:
  • Fachlicher Bezug: Humanbiologie, Genetik, Blutgruppen, Mendel’sche Vererbungslehre, Mendel’sche Gesetze
  • Methodenkompetenz: Gruppenarbeit / Gruppenpuzzle, Gallery-Walk, Mystery, Partnerarbeit / Think-Paire-Share
  • Basiskonzepte: Struktur und Funktion, Entwicklung, Reproduktion
  • Erkenntnismethoden: Betrachten, Beschreiben, Vergleichen, Auswerten, Modellhaftes Denken
  • Kommunikationskompetenz: Erklären, Darstellen, Präsentieren, Material auswerten
Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial


Biologie Stationenlernen. Lehrer Arbeitsblätter Experimentelle Erforschung der Vorgänge bei der Atmung
(RAABE Fachverlag)
Biologie Unterrichtsmaterial  
Biologie Arbeitsblätter downloaden
 
Biologie Unterrichtsmaterial
  Biologie Unterrichtsmaterial Stationenlernen

Unterrichtsmaterial für den Biologieunterricht.
Arbeitsblätter zum downloaden ...


Biologie Unterrichsmaterial für den Einsatz
in der 9./10. Klasse, Gymnasium
41 Seiten (4,5 MB)

In dieser Unterrichtseinheit erarbeiten sich die Schüler die Funktionsweise und Bedeutung unserer Atmung. Als Forscher gehen sie gemäß des naturwissenschaftlichen Erkenntnisweges an diese neue Thematik heran, indem sie Hypothesen aufstellen, handlungsorientierte Versuche durchführen sowie auswerten und daraus Schlüsse ziehen. Sie erforschen dabei nicht nur den Aufbau der Lungen am Beispiel einer Schweinelunge, sondern ermitteln u. a. auch Atmungskenngrößen mithilfe des Spirometers. Neben der menschlichen Atmung befassen sich die Lernenden auch mit der Atmung und beantworten als „Zeitschriftenredakteure“ die Fragen Jugendlicher.

KOMPETENZPROFIL:
  • Klassenstufe: 9–10
  • Dauer: 9 Unterrichtsstunden
  • Kompetenzen: Problemlöse- und Handlungskompetenz
  • Lernziele: Die Schüler
    • 1. üben sich im naturwissenschaftlichen Arbeiten
    • 2. interpretieren Diagramme
    • 3. erforschen die Lunge
    • 4. veranschaulichen die Zwerchfellatmung am selbst gebauten Modell
    • 5. nennen Struktur/Funktion sowie Vor- und Nachteile von Atmungstypen.
  • Thematische Bereiche: Atmung, Atmungsorgane, Lunge, Kiemen, Tracheen, Zwerchfell
Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial



Biologie Stationenlernen. Lehrer Arbeitsblätter Schwangerschaft und Entwicklung beim Kind
(RAABE Fachverlag)
Biologie Unterrichtsmaterial  
Biologie Arbeitsblätter downloaden
 
Biologie Unterrichtsmaterial
  Biologie Unterrichtsmaterial Stationenlernen

Unterrichtsmaterial für den Biologieunterricht.
Arbeitsblätter zum downloaden ...


Biologie Unterrichsmaterial für den Einsatz
in der 5.-9. Klasse, Realschule

Gelegenheiten, Rätsel in den Unterricht einzubinden, gibt es genügend: Sei es, um den Unterrichtsstoff zu festigen, den Wissensstand der Lernenden zu überprüfen oder einfach eine Vertretungsstunde schülermotivierend zu gestalten. Lassen Sie Ihre Schüler über ein kniffliges Kammrätsel grübeln, im Suchsel verschiedene Begriffe finden und ein ideenreiches Kreuzworträtsel lösen. Lust auf ein spielerisches Kräftemessen mit Ihrer Klasse? Dann spielen Sie mit Ihren Lernenden das Biologie-Bingo rund um die Schwangerschaft und die Entwicklung beim Kind und motivieren Sie Ihre Schüler so für das Fach Biologie.

Niveau: Klasse 5–9

Dauer: 1 Stunde pro Rätsel

Der Beitrag enthält Materialien für:
  • Spielerische Wissensvermittlung
  • Vertretungsstunden
  • Wiederholung und Festigung bereits behandelter Themengebiete
  • Schnellabfrage von bereits vermitteltem Wissen
Kompetenzen:
  • Erworbenes Wissen überprüfen und wiedergeben
  • Spaß an der Biologie durch eine spielerische Beschäftigung mit den Inhalten bekommen
  • Trainieren der Kombinationsfähigkeit
Materialübersicht
  • Kammrätsel – rund um die Schwangerschaft Klasse 5/6
  • Rund um die Fortpflanzung – ein Suchsel Klasse 5/6
  • Eizellen, Samenzellen und Fruchtblase – ein Kreuzworträtsel Klasse 7–9
  • Meiose und Mitose – die Zellteilungen im Überblick
  • Meiose und Mitose – ein Dominospiel Klasse 7–9
  • ABC-Rätsel – Fachbegriffe von A bis Z Klasse 7–9
  • Biologie-Bingo – rund um Schwangerschaft und die Entwicklung beim Kind Klasse 7–9
Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial


Biologie Stationenlernen. Lehrer Arbeitsblätter Mikrobiologie: Parasiten des Menschen
(RAABE Fachverlag)
Biologie Unterrichtsmaterial  
Biologie Arbeitsblätter downloaden
 
Biologie Unterrichtsmaterial
  Biologie Unterrichtsmaterial Stationenlernen

Unterrichtsmaterial für den Biologieunterricht
Arbeitsblätter zum downloaden ...


Ungebetene, oft unsichtbare "Gäste"

Biologie Unterrichsmaterial für den Einsatz
in der 7.-9. Klasse, Gymnasium
37 Seiten (3,0 MB)

Nicht nur Haustiere, sondern auch der Mensch kann von Parasiten befallen und geschädigt werden. Zu den häufigsten Parasiten des Menschen in Europa zählen Zecken, Flöhe, Kopfläuse, Bandwürmer und Spulwürmer. Ihre Schüler erarbeiten sich grundlegendes Wissen zu Parasiten, sodass sie die Risiken eines Parasitenbefalls und dadurch ausgelöste Krankheiten reduzieren können.

KOMPETENZPROFIL:
  • Klassenstufe: 7–9
  • Dauer: 8 Unterrichtsstunden
  • Kompetenzen: Die Schüler …
    • 1. erklären den Begriff „Parasit“ und erläutern dessen Lebensweise
    • 2. nennen vier Parasiten des Menschen
    • 3. unterscheiden zwischen Endo- und Ektoparasiten
    • 4. beschreiben einen Parasiten differenziert; * 5. vergleichen Parasiten des Menschen und begründen deren unterschiedliches Gefährdungspotenzial.
  • Thematische Bereiche:* Parasit, Parasitismus, Symbiose, Konkurrenz, Zecken, Kopfläuse, Menschenflöhe, Bettwanzen, Bandwürmer, Pärchenegel, Malaria
Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial



Biologie Stationenlernen. Lehrer Arbeitsblätter Bewegungsapparat des Menschen
(RAABE Fachverlag)
Biologie Unterrichtsmaterial  
Biologie Arbeitsblätter downloaden
 
Biologie Unterrichtsmaterial
  Biologie Unterrichtsmaterial Stationenlernen

Unterrichtsmaterial für den Biologieunterricht
Arbeitsblätter zum downloaden ...


Biologie Unterrichsmaterial für den Einsatz
in der 5.-6. Klasse, Realschule
9 Seiten (1,3 MB)

Der Bewegungsapparat des Menschen ist Grundlagenthema der Biologie und legt den Grundstein für darauf aufbauende komplexere Themen der Humanbiologie in den höheren Klassen. Um das vorliegende Wissen und Verständnis Ihrer Schüler zum Thema zu überprüfen, stellt diese Klassenarbeit das geeignete Mittel dar. Möglichkeiten zur Differenzierung lassen den Einsatz auch in heterogenen Lerngruppen zu.

KOMPETENZPROFIL:
  • Klassenstufe: 5/6
  • Dauer: 1–2 Unterrichtsstunden
  • Kompetenzen:
    • 1. Aufbau der Wirbelsäule kennen
    • 2. Gegenspielerprinzip am Beispiel von Muskeln erklären
    • 3. Hebelwirkung beschreiben
    • 4. Maßnahmen zur Gesunderhaltung des Bewegungsapparats beschreiben
  • Thematische Bereiche: Humanbiologie

Um die vorliegende Klassenarbeit bearbeiten zu können, sollten im vorangegangenen Unterricht die Themen „Bau und Funktion des menschlichen Skelettes“, „Maßnahmen zur Vermeidung von Haltungsschäden“ sowie das Zusammenwirken von Muskulatur, Knochen und Gelenken behandelt worden sein.

Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial  



Biologie Stationenlernen. Lehrer Arbeitsblätter Faszination Zelle – eine kompetenzorientierte Unterrichtseinheit (RAABE Fachverlag)
Biologie Unterrichtsmaterial  
Biologie Arbeitsblätter downloaden
 
Biologie Unterrichtsmaterial
  Biologie Unterrichtsmaterial Stationenlernen

Zellbiologie und Humanbiologie im Unterricht

Biologie Arbeitsblätter zum downloaden ...
Biologie Unterrichsmaterial 7.-9. Klasse
20 Seiten (5,1 MB)

Die Unterrichtseinheit dient zur Ergänzung des Themas „Die Zelle“ in der Mittelstufe. Der Schwerpunkt liegt auf dem Basiskonzept Struktur und Funktion. Zu dieser Einheit kann das Mikroskopieren von Zellen sinnvollerweise ergänzt werden.

Als Voraussetzung Ihrer Schülerinnen und Schüler für die vorliegenden Stunden gilt das Wissen darüber, dass Lebewesen aus Zellen bestehen.

Mithilfe der dreidimensionalen Darstellung eines Zellmodells begreifen die Schüler die Struktur auf ganzheitliche Art und Weise. Soziale Kompetenzen werden durch die inhaltliche und darstellerische Erarbeitung in der Gruppe geschult. Ein besonderer Anreiz liegt darin, dass zur Ergebnissicherung die Schüler das erarbeitete Modell mit ihrem Smartphone fotografieren dürfen. Als Hausaufgabe wird das Foto/die Fotos ausgedruckt, in den Ordner geklebt und das dreidimensionale Modell wird beschriftet. Eine weitere Hausaufgabe könnte es sein, aus dem Modell eine pflanzliche Zelle zu machen.

Die Schüler können nach der inhaltlichen Beschäftigung mit der pflanzlichen Zelle die Aufgabe erhalten, Materialien mitzubringen, mithilfe der sich zum Bespiel die Zellwand oder Chloroplasten darstellen lassen.

Bei der Präsentation des fertigen Modells sollen sowohl auf die Stärken als auch auf die Schwächen des Modells hingewiesen werden, wodurch der Blick der Schüler auf das biologische Modell an sich geschärft wird. Schüler sollen bei der Arbeit mit Modellen die Metaebene einnehmen und beurteilen können, inwiefern das Modell biologische Sachverhalte anschaulich darstellen und vermitteln kann, aber auch wo dessen Grenzen sind.

KOMPETENZPROFIL:
  • Klassenstufe: 7–9
  • Dauer: 4 Unterrichtsstunden (Minimalplan: 2)
  • Kompetenzen:
    • 1. Erarbeitung eines Modells nach Anleitung
    • 2. Kritische Beurteilung eines biologischen Modells
    • 3. Ergebnispräsentation
    • 4. Verständnis des Basiskonzepts Struktur und Funktion
    • 5. Gruppenarbeit und Übernehmen von Rollen innerhalb der Gruppe
  • Thematische Bereiche: Zellbiologie, Humanbiologie
Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial  




Biologie Stationenlernen. Lehrer Arbeitsblätter Der Mensch: Du bist, was du isst! (RAABE Fachverlag)
Biologie Unterrichtsmaterial  
Biologie Arbeitsblätter downloaden
 
Biologie Unterrichtsmaterial
  Biologie Unterrichtsmaterial Stationenlernen

Biologie Arbeitsblätter zum downloaden ...
Biologie Unterrichsmaterial 5.-8. Klasse

Das Thema „Gesunde Ernährung“ ist in den Lehrplänen der Bundesländer verankert. Die Schüler erarbeiten sich in dieser Unterrichtsreihe die Grundlagen für eine gesunde, im Hinblick auf die Nährstoffzufuhr ausgewogene Ernährung. Diese ist im Rahmen der Gesunderhaltung für jeden Einzelnen von uns von entscheidender Bedeutung.

Zum Thema „Ernährung“ bietet es sich an, möglichst häufig Speisen mit den Schülern zuzubereiten. In einem persönlichen Ernährungs-Check setzen sich die Schüler mit ihrer eigenen Ernährungsweise auseinander und betrachten sie kritisch. Danach lernen sie verschiedene Ernährungsformen kennen und sammeln Rezepte aus unterschiedlichen Ländern.

Beim Erstellen von Nährstoff-Steckbriefen und der Erarbeitung des Ernährungskreises, wird den Schülern bewusst, dass es wichtig ist, die unterschiedlichen Lebensmittel im richtigen Verhältnis zu verzehren, damit eine ausgewogene Nährstoffzufuhr gewährleistet ist. Mithilfe des Fettflecktests wird den Schülern der in unterschiedlichen Lebensmitteln variierende Fettanteil deutlich. Nachdem die Schüler die Fast-Food-Angebote ihrer Umgebung unter die Lupe genommen haben, bereiten sie gesundes Fast Food und internationale Gerichte für ein Klassen-Büfett zu.

Klasse: 5–8

Dauer: 14 Stunden

Aus dem Inhalt:
  • Ernährungsquiz mit Frühstück
  • Nährstoff-Steckbriefe
  • Fettfleckversuch
  • Ernährungskreis
  • Pausensnack-Büfett
  • Ernährungsprotokoll
  • Markterkundung
  • Gesundes Fast Food
  • Test
Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial



Biologie Stationenlernen. Lehrer Arbeitsblätter Das Blut (der Mensch) (RAABE Fachverlag)
Biologie Unterrichtsmaterial  
Biologie Arbeitsblätter downloaden
 
Biologie Unterrichtsmaterial
  Biologie Unterrichtsmaterial Stationenlernen

Unser besonderer Lebenssaft

Biologie Arbeitsblätter zum downloaden ...
Biologie Unterrichsmaterial 9.-10. Klasse
34 Seiten (3,8 MB)

Blut spielt im Unterricht eine wichtige Rolle. Dabei werden nicht nur die Blutgruppen und ihre Verträglichkeit bei Bluttransfusionen thematisiert. Die zentrale Aufgabe des Blutes ist der Stofftransport sowie die Abwehr von Krankheitserregern. Darüber hinaus wird im Rahmen der Genetik die Vererbung von Blutgruppen besprochen. Auch die Blutgerinnung ist ein wichtiges Thema.

KOMPETENZPROFIL:
  • Klassenstufe: 9/10
  • Dauer: 8 Unterrichtsstunden
  • Lernziele: Die Schüler können die Zusammensetzung des Blutes beschreiben, wesentliche Aufgaben des Blutes nennen, die Blutzellen, ihre Merkmale und Aufgaben nennen, die Unterschiede der Blutgruppen beschreiben und deren Relevanz bei einer Bluttransfusion erklären, naturwissenschaftliche Fertigkeiten wie Mikroskopieren, wissenschaftliches Zeichnen und Experimentieren trainieren, die Bedeutung des Rhesusfaktors wiedergeben, sich in Teamarbeit üben.
  • Thematische Bereiche: Blut, Blutzellen, Lymphe, Blutgruppen, Rhesusfaktor

Beginnen Sie als Einstieg mit einem Zitat aus Goethes „Faust“. Dort stellt der Teufel Mephisto fest: „Blut ist ein ganz besonderer Saft“. Die Schüler erhalten den Auftrag, diese Behauptung schriftlich auf Karten zu begründen. Dabei beginnen sie ihre Antwort einheitlich mit „weil …“. Die Karten werden an eine Pinnwand geheftet und sind für alle Schüler während der Unterrichtseinheit einsehbar. Mit dieser Einstiegsform sensibilisieren Sie die Lernenden für die Komplexität der Aufgaben des Blutes. Am Ende der Unterrichtseinheit nehmen die Lernenden, vor dem Hintergrund des neu erworbenen Wissens, Stellung zu ihren Begründungen.

Die Unterrichtseinheit ist ein Stationenlernen, welches in Partnerarbeit absolviert wird. Dabei können die Stationen können in beliebiger Reihenfolge durchlaufen werden. Zu Beginn erhalten die Schüler den Laufzettel, auf dem sie vermerken, welche Stationen sie bearbeitet und ob sie die Lösungen überprüft haben. Die Basisinformationen bilden die Grundlage für die Bearbeitung der Stationen. Die laminierten Lösungskarten zu den Stationen befinden sich in mit der Station beschrifteten Umschlägen am Lehrerpult, wo sie von den Schülern abgeholt werden können. Nach der Auswertung bringen sie die Karten sofort wieder zurück. Eine Ausnahme bildet die Lösungskarte für das Spiel in Station 7. Diese erhält der Spielleiter. Sie darf nur von ihm eingesehen werden und wird direkt an der Station zur Verfügung gestellt. Im Anschluss an die Erarbeitungsphase stellt jede Gruppe eine Station inklusive Lösung vor. Schlagen Sie einen Bogen zu Goethes Zitat und lassen Sie die Schüler Stellung zu ihren Begründungssätzen nehmen.

Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial



Biologie Stationenlernen. Lehrer Arbeitsblätter Der Mensch: Infektionskrankheiten (RAABE Fachverlag)
Biologie Unterrichtsmaterial  
Biologie Arbeitsblätter downloaden
 
Biologie Unterrichtsmaterial
  Biologie Unterrichtsmaterial Stationenlernen

Krankheitserreger erkennen und abwehren

Biologie Arbeitsblätter zum downloaden ...
Biologie Unterrichsmaterial 8.-9. Klasse

Die Themen Impfung, Krankheitserreger und Immunantwort sind in den Lehrplänen der verschiedenen Bundesländer ein verbindlicher Unterrichtsinhalt. Schülerinnen und Schüler lernen in dieser Unterrichtseinheit, was in ihrem Körper bei einer Immunantwort geschieht.

Die Reihe gliedert sich in zwei Abschnitte: Im ersten werden gemäß dem Fundamentum-Additum-Prinzip alle verbindlichen Grundlagen vermittelt, im zweiten Teil, dem Additum, vertiefen und erweitern die Schüler ihre Kenntnisse zu spezifischen Fragestellungen. So ermöglicht die Reihe das projektorientierte und schülerorientierte Arbeiten, ohne dabei die Obligatorik aus dem Blick zu nehmen.

KOMPETENZPROFIL:
  • Klassenstufe 8/9
  • Dauer: 14 Unterrichtsstunden (Minimalplan: 5)
  • Kompetenzen:
    • 1. Merkmale von Viren und Bakterien erläutern
    • 2. Spezifische und unspezifische Immunabwehr kennen
    • 3. Aktive und passive Impfung unterscheiden
    • 4. Daten und Grafiken auswerten
    • 5. Informationen veranschaulichen und dokumentieren
    • 6. Projektarbeit eigenverantwortlich durchführen
  • Thematische Bereiche: Humanbiologie, Bakteriologie und Virologie
Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial



Biologie Lehrer Arbeitsblätter Unser Hormonsystem - kleine Menge, große Wirkung (RAABE Fachverlag)

Biologie Unterrichtsmaterial  
Biologie Unterrichtsmaterial  
Biologie Arbeitsblätter downloaden
 
Biologie Unterrichtsmaterial
  Biologie Unterrichtsmaterial Stationenlernen

Der Mensch

Biologie Arbeitsblätter zum downloaden ...
Biologie Unterrichsmaterial 8. -10. Klasse
27 Seiten (5,9 MB)

Sie koordinieren das Wachstum, regeln den Blutzuckergehalt, erzeugen Stress-Symptome, lassen Muskeln und Nerven, Herz und Lunge, Darm und Niere, Leber und Gehirn pausenlos miteinander kommunizieren, lassen uns bei Sonnenuntergang müde werden: Unsere Hormone – molekulare Botschafter, die zumeist von Drüsen ausgeschüttet werden und über den Blutkreislauf binnen Sekunden ihre Zielzellen erreichen; sie sind damit ein wenig länger unterwegs als elektrische bzw. chemische Nachrichten über Nervenfasern; dafür aber können sie alle Zellen im Körper erreichen. Diese fortwährende Kommunikation hält uns am Leben.

In der Unterrichtseinheit bilden die Regulation des Blutzuckers und das – bei Störung der natürlichen Blutzuckerregulation auftretende – Krankheitsbild Diabetes mellitus die Schwerpunkte. Zum einen, um die im Verborgenen ablaufenden hormonellen Prozesse, die geheime Sprache des Körpers, greifbar zu machen. Zum anderen, weil die Zuckerkrankheit die häufigste Stoffwechselkrankheit heute ist. Somit werden die Hormone Insulin und Glucagon exemplarisch dargestellt.

KOMPETENZPROFIL:
  • Klassenstufe: 8–10
  • Dauer: 8 Unterrichtsstunden
  • Kompetenzen: Die Schüler
    • 1. beschreiben die „Nachrichtenübermittlung“ von Hormonen im Vergleich zu Nerven
    • 2. beschreiben die Regulation des Hormonsystems
    • 3. stellen die wesentlichen Hormondrüsen dar und leiten Fehlfunktionen ab
    • 4. erklären die hormonelle Blutzuckerregulation als Regelkreisprinzip
    • 5. leiten Symptome bei Insulinmangel ab
    • 6. Differenzieren zwischen Diabetes Typ 1 und 2.
  • Thematische Bereiche: Hormone, Hormonsystem, Hormondrüsen, Insulin, Glucagon, Regelkreisprinzip, Diabetes mellitus, Blutzuckerregulation
Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial
Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial



Biologie Stationenlernen. Lehrer Arbeitsblätter Mit allen Sinnen auf Empfang (RAABE Fachverlag)
Biologie Unterrichtsmaterial  
Biologie Arbeitsblätter downloaden
 
Biologie Unterrichtsmaterial
  Biologie Unterrichtsmaterial Stationenlernen

Biologie Arbeitsblätter zum downloaden ...
Biologie Unterrichsmaterial 6./7. Klasse

Die Unterrichtsreihe beschäftigt sich mit dem Sehen und Hören. Sie folgt dem naturwissenschaftlichen Erkenntnisweg. Hier wird nach einem kleinen Einstieg zunächst die Problemfrage gestellt, die vorläufig mit Vermutungen der Schüler beantwortet wird. Mithilfe von Versuchen werden die Vermutungen verifiziert oder falsifiziert. Die besonderen Strukturen in Augen und Ohren werden durch Texte eingeführt, sodass die Schüler anschließend die Strukturen mittels einer Skizze zuordnen können. Das Thema menschliche Sinne hat Gegenwarts- und Zukunftsbedeutung für die Schüler. Zum einen können sie damit Alltagsphänomene wie den Aufbau eines Kinos oder die Funktionsweise von 3-D-Brillen erklären. Zum anderen trägt die Unterrichtsreihe auch zur Gesundheitserziehung bei, da die Schüler in der Unterrichtseinheit auch lernen, dass tägliches Sonnenlicht wichtig für gesunde Augen und laute Musik schädlich für die Ohren sind. Daher verfügt die Einheit auch über eine gesellschaftliche Relevanz. Zudem bietet sich ein fächerübergreifender Unterricht mit dem Fach Physik an: Dort sollen die Schüler die Eigenschaften der Bilder an ebenen Spiegeln, Lochblenden, Sammellinsen und dem Auge beschreiben und Sammel- und Zerstreuungslinsen unterscheiden.

Ein Blick in den Spiegel zeigt, dass wir zwei Augen, zwei Ohren und zwei Nasenlöcher haben. Doch warum ist das eigentlich so? Eine banale Antwortet darauf lautet lediglich, dass wir uns nicht ärgern lassen sollten, da der Ärger in das eine Ohr hinein- und aus dem anderen wieder heraus geht. Dies kann sicher nicht der alleinige Grund sein. Oft wird auch vergessen, dass dazwischen unser Gehirn sitzt, das diese Informationen in Stereo verarbeitet. In dieser Unterrichtseinheit erlernen die Schüler den Vorteil unserer doppelten Ausstattung der Sinnesorgane Auge und Ohr, deren Aufbau und die biologische Erklärung, warum die Eltern vor zu lautem Musikhören immer warnen.

Klasse: 6/7

Dauer: 10 Stunden

Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial



Biologie Lehrer Arbeitsblätter Der Geruchssinn (RAABE Fachverlag)

Biologie Unterrichtsmaterial  
Biologie Unterrichtsmaterial  
Biologie Arbeitsblätter downloaden
 
Biologie Unterrichtsmaterial
  Biologie Unterrichtsmaterial Stationenlernen

Funktionsverlust durch Mutationen

Biologie Arbeitsblätter zum downloaden ...
Biologie Unterrichsmaterial 8. Klasse

Viele Erlebnisse und Erinnerungen verbinden wir mit dem passenden Geruch. Wer erinnert sich nicht gerne an den Zimtgeruch zur Weihnachtszeit oder freut sich, wenn er den Duft seines Lieblingsessens in der Nase verspüren darf. Doch ist der Geruchssinn für uns Menschen heute noch überlebenswichtig? Erarbeiten Sie mit Ihren Schülern die Veränderungen im Geruchssinn im Laufe der Zeit, und führen Sie die Lernenden praxisnah an die Evolutionstheorie Darwins heran.

Inhaltsverzeichnis:
  • M1: Riechleistung und andere Sinne des Menschen
  • M 2: Mutationen zu Pseudogenen des Riechens
  • Lösungsvorschläge
  • Literatur
Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial  


Biologie Lehrer Arbeitsblätter Der Mensch: Die Wirbelsäule (RAABE Fachverlag)

Biologie Unterrichtsmaterial  
Biologie Unterrichtsmaterial  
Biologie Unterrichtsmaterial  
Biologie Unterrichtsmaterial  
Biologie Arbeitsblätter downloaden
 
Biologie Unterrichtsmaterial
  Biologie Unterrichtsmaterial Stationenlernen

Zu schützende Stütze unseres Körpers

Biologie Arbeitsblätter zum downloaden ...
Biologie Unterrichsmaterial 5.-6. Klasse
22 Seiten (2,0 MB)

Das Thema „Wirbelsäule“ ist in den Lehrplänen der Bundesländer verankert. Die Schüler lernen in dieser Unterrichtsreihe die Wirbelsäule als wichtigen Teil des Bewegungsapparates kennen, der es ihnen ermöglicht, sich auf unterschiedliche Art und Weise zu bewegen. Gerade die Wirbelsäule von Jugendlichen ist häufig stark belastet. So bewegen sie sich beispielsweise häufig zu wenig oder tragen zu schwere Schultaschen. Deshalb ist es wichtig, dass Schüler das Gewicht ihrer Schultasche richtig einschätzen können und die Anforderungen an einen schülergerechten Arbeitsplatz kennen.

KOMPETENZPROFIL:
  • Klassenstufe: 5/6
  • Dauer: 12 Unterrichtsstunden
  • Kompetenzen: Die Schüler können Lebewesen in die Gruppe der Wirbeltiere einordnen, können Aufbau und Form der Wirbelsäule beschreiben, können die Funktion der Wirbelsäule beschreiben, können die Wirbelsäule in einem Modell darstellen, können Anforderungen an einen schülergerechten Arbeitsplatz und die richtige Sitzhaltung darlegen
  • Thematische Bereiche: Wirbelsäule, Skelett, Beweglichkeit, Wirbeltiere, Modell, Gesundheit
Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial



Biologie Stationenlernen. Lehrer Arbeitsblätter Was passiert bei Stress im Körper?
(RAABE Fachverlag)
Biologie Unterrichtsmaterial  
Biologie Arbeitsblätter downloaden
 
Biologie Unterrichtsmaterial
  Biologie Unterrichtsmaterial Stationenlernen

Unterrichtsmaterial für den Biologieunterricht.
Arbeitsblätter zum downloaden ...


Biologie Unterrichsmaterial für den Einsatz
in der 7.-9. Klasse, Realschule

Das Thema Stress ist Ihren Schülerinnen und Schülern nicht zuletzt aus der Schule durch stressige Lernphasen oder Prüfungssituationen wie Klassenarbeiten, Abfragen oder mündliche Präsentationen bekannt. Aber auch Urlaub-, Freizeit- und Weihnachtsstress oder einfach nur Zeitstress sind bekannte Phänomene. Dabei können Ihre Schüler sicherlich bereits differenzieren zwischen Stress, der sie überfordert, geradezu hilflos macht, und Stress, der sie beflügelt. Derartiger Stress kann bei Hobbies wie Sportwettkämpfen eine Rolle große Rolle spielen und zu Höchstleistungen ankurbeln.

Mit dieser Unterrichtseinheit können Sie die Lernenden direkt aus Ihrer Erfahrungswelt abholen. Da bei der biologischen Stressreaktion ein Zusammenspiel verschiedener Systeme des Körpers – Hormonsystem, Nervensystem, Immunsystem etc. – eine Rolle spielt, eignet es sich sehr gut den Schülern die Zusammenhänge der verschiedenen Systeme des Körpers näher zu bringen.

Beleuchtet werden die Wirkungen der Stresshormone auf Stoffwechsel, Herz-KreislaufSystem, Immunsystem und Verdauung sowie auch negative Auswirkungen von Stress.

Klasse: 7–9

Dauer: 7 Stunden

Kompetenzen: Die Schüler…
  • beschreiben Eustress und Disstress sowie mögliche Stressoren.
  • erklären unter Zuhilfenahme von Texten und Abbildungen, was bei Stressreaktionen passiert.
  • trainieren ihre Kreativität, indem sie einen Beschreibungstext aus der Perspektive der Stresshormone Adrenalin und Cortisol erstellen.
  • beurteilen anhand von Fallbeispielen mögliche Folgen von Dauerstress auf den Körper.
  • analysieren ihren eigenen Alltag auf Stressoren und identifizieren mögliche Gegenmaßnahmen aus Sicht eines Stressmanagers.
Aus dem Inhalt:
  • Stressdefinition
  • Stressoren
  • Lage, Aufbau und Funktion der Nebennieren
  • Zusammenspiel von Hypothalamus, Hypophyse und Nebennieren
  • Wirkungsweise der Stresshormone Adrenalin und Cortisol
  • Folgen von Dauerstress
Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial



Biologie Lehrer Arbeitsblätter Sollen Samenspender anonym bleiben dürfen? (RAABE Fachverlag)

Biologie Unterrichtsmaterial  
Biologie Unterrichtsmaterial  
Biologie Unterrichtsmaterial  
Biologie Unterrichtsmaterial  
Biologie Arbeitsblätter downloaden
 
Biologie Unterrichtsmaterial
  Biologie Unterrichtsmaterial Stationenlernen

Kind ohne Papa

Biologie Arbeitsblätter zum downloaden ...
Biologie Unterrichsmaterial 7.-8. Klasse
43 Seiten (2,8 MB)

Die Unterrichtseinheit beschäftigt sich mit dem ethischen Dilemma der Anonymität von Samenspendern. Schulen Sie die ethische Bewertungskompetenz Ihrer Schüler anhand dieses aktuellen Problemthemas. Mithilfe des Pyramidenmodells für das bioethische Lernen geben Sie den Lernenden das notwendige Handwerkszeug an die Hand, um sich mit fundierten Argumenten, methodengeleitet im gesellschaftlichen Diskurs beteiligen zu können. In einem Rollenspiel versetzen sich die Schüler bewusst im Perspektivwechsel in eine nicht ihrer eigenen Meinung entsprechende Position hinein und setzen das Gelernte um.

Inhaltsverzeichnis:
  • Methodisch-didaktische Hinweise
  • M 1: Was sagen und fühlen Spenderkinder?
  • M 2: Pyramidenmodell für das bioethische Lernen
  • M 3: Ich denke, dass Samenspender…
  • M 4: Künstliche Befruchtung und Gesetzgebung
  • M 4a: Methodenkarte zum Gruppenpuzzle
  • M 5: Argumente, Werte, Handlungsoptionen
  • M 6: Rollenspiel zum Thema „Samenspende“
  • M 7: Beobachtungsbogen zum Rollenspiel
  • M 8: Das finale Urteil zum Thema „Samenspende“
  • M 9: Ich-Kompetenz-Liste mit Peer-Control
  • Lösungsvorschläge
Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial



Biologie Lehrer Arbeitsblätter Genetik: Aufbau und Struktur der DNA (RAABE Fachverlag)

Biologie Unterrichtsmaterial  
Biologie Unterrichtsmaterial  
Biologie Arbeitsblätter downloaden
 
Biologie Unterrichtsmaterial
  Biologie Unterrichtsmaterial Stationenlernen

Code des Lebendigen

Biologie Arbeitsblätter zum downloaden ...
Biologie Unterrichsmaterial 7.-9. Klasse

Entsprechend den Richtlinien und Lehrplänen
für die Sekundarstufe I an den Gymnasien für das Fach Biologie ist die vorliegende Unterrichtsstunde in das Inhaltsfeld „Genetik“ mit dem inhaltlichen Schwerpunkt der Cytogenetik einzuordnen.

Das Ziel der vorliegenden Unterrichtseinheit ist es, den Schülerinnen und Schülern1 die fachlichen Kompetenzen im Bereich des grundlegenden Aufbaus und der Struktur der DNA zu vermitteln. Bei der Erstellung der Materialien wurde Wert darauf gelegt, verschiedene Lerntypen anzusprechen und den Unterricht abwechslungsreich zu gestalten. Dabei sollen u. a. bedeutsame Strukturen im Bau der DNA in verschiedenen Abbildungsmodellen erkannt und farbig markiert werden, ein anschauliches Strukturmodell eigenständig hergestellt und experimentell eigene DNA isoliert werden. Somit ist eine Binnendifferenzierung gewährleistet und unterschiedliche kompetenzorientierte Lernarrangements sind darauf ausgelegt, Kompetenzen im Biologieunterricht zu fördern beziehungsweise bereits vorhandene Kompetenzen einzuüben und zu vernetzen, um einen langfristigen Kompetenzaufbau zu ermöglichen.

Speziell im Bereich der Molekulargenetik bietet es sich besonders an, mit Modellen zu arbeiten, da die zu erarbeitenden Strukturen und Abläufe für das menschliche Auge nicht sichtbar sind. Aus didaktischer Sicht beinhaltet die vorliegende Unterrichtseinheit somit einen wesentlichen Leitgedanken sämtlicher Naturwissenschaften, nämlich das Arbeiten mit Modellen. Das Modell, das im Grunde genommen eine vereinfachte Abbildung oder Nachbildung von realen Strukturen oder Systemen darstellt, ist dadurch, dass einzelne Elemente oder Prozesse hervorgehoben oder vernachlässigt werden, um einiges anschaulicher. In der vorliegenden Unterrichtseinheit wird einerseits mit Abbildungen die Zusammensetzung einzelner Bestandteile der DNA veranschaulicht, zum anderen wird aber auch haptisch ein eigenes Strukturmodell mit unterschiedlichen Materialien erstellt, das auf den Kriterien eines funktionalen Modells beruht, da es Ähnlichkeit mit den biologischen DNA-Strukturen aufweist und seine Konstruktion im Wesentlichen dem molekularen Aufbau entspricht.

Zu Beginn der Unterrichtseinheit findet eine Lernausgangsdiagnose statt, in der die Schüler ihren eigenen Lernstand ermitteln und individuelle Vorkenntnisse aus ihrem Alltagswissen überprüfen. Aus dem Unterricht der vorherigen Jahrgangsstufen bringen die Lernenden in der Regel kein Vorwissen rund um die Genetik mit. Aus dem zurückliegenden Inhaltsfeld „Vielfalt und Angepasstheit von Lebewesen“ für das Fach Biologie verfügen sie allerdings bereits über einfaches Grundwissen über die Zellstrukturen und somit über den Zellkern als Zellbestandteil. Die vorliegende Unterrichtseinheit ist so konzipiert, dass kein weitergehendes inhaltliches Vorwissen erforderlich ist. Es bietet sich an, die eingangs durchgeführte Diagnose zum Ende der Einheit erneut, diesmal als Lernergebnisdiagnose, durchzuführen, um den zu Beginn ermittelten Kenntnisstand mit den Kenntnissen nach der Unterrichtseinheit zu vergleichen. Hierdurch können sowohl die Lehrkraft als auch die Schüler eine Progression des Kenntnisstandes nachvollziehen. Dabei kann der Diagnosebogen auch als knappe Lernstandserhebung zum Ende der Einheit durchgeführt werden.

KOMPETENZPROFIL:
  • Klassenstufe: 7–9
  • Dauer: 6 Unterrichtsstunden
  • Kompetenzen:
    • 1. Eigenschaften des DNA-Aufbaus und der DNA-Struktur beschreiben und skizzieren
    • 2. Strukturmodell entwickeln, bauen und erklären
    • 3. Eigenschaften des genetischen Codes erläutern
    • 4. Experiment zur DNA-Isolation selbstständig durchführen
  • Thematische Bereiche: Genetik
Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial



Biologie Stationenlernen. Lehrer Arbeitsblätter Wunderwelt Zelle - Wir lernen die Zelle mit ihren Zellorganellen kennen

Biologie Sekundarstufe. Materialien zum downloaden ...
Arbeitsblätter & Materialien für den Einsatz im Unterricht

Fertige Unterrichtseinheiten für den Biologieunterricht
Lernzirkel/Stationentraining Biologieunterricht

Am Thema Zelle kann den Schülerinnen und Schülern exemplarisch verdeutlicht werden, dass alle Lebewesen – mehr oder weniger eng – miteinander verwandt und ausnahmslos aus Zellen aufgebaut sind. Auch lässt sich gut veranschaulichen, dass die Zellen aller Organismen nach den gleichen Grundprinzipien aufgebaut sind und recht ähnlich arbeiten.

In dieser Unterrichtseinheit lernen Ihre Schüler die Bedeutung von Zellen, Geweben und Organen für unseren Körper kennen und bauen Zellmodelle. In einer Lerntheke setzen sie sich dann mit den verschiedenen Zellorganellen und ihren Funktionen auseinander.

Dauer: 6 Stunden (Minimalplan: 2)

Kompetenzen: Die Schüler …
  • beschreiben die „Verkleinerungsschritte“ vom Ökosystem zur Zelle.
  • nennen ausgewählte Organellen von Zellen und erläutern deren Bedeutung.
  • erklären, weshalb die Zelle als kleinste lebendige Einheit der Lebewesen aufzufassen ist.
  • stärken ihre soziale Kompetenz durch Partner- und Gruppenarbeit.
Inhaltsverzeichnis:
  • Farbfolie „Wer oder was bin ich?“
  • Zellmodelle kennenlernen
  • Lerntheke „Wunderwelt Zelle“
    • Organe, Gewebe und Zellen
    • Der Zellkern
    • Die Mitochondrien
    • Vakuolen
    • Chloroplasten
  • Vor- und Nachtest „Wahr oder falsch? – Was weißt du alles über die Zelle?“
  • Selbsttest „Wunderwelt Zelle – richtig oder falsch?



Biologie Lehrer Arbeitsblätter Insekten und Blüten (RAABE Fachverlag)

Biologie Unterrichtsmaterial  
Biologie Unterrichtsmaterial  
Biologie Unterrichtsmaterial  
Biologie Arbeitsblätter downloaden
 
Biologie Unterrichtsmaterial
  Biologie Unterrichtsmaterial Stationenlernen

Insekten und Blüten im Biologieunterricht

Biologie Arbeitsblätter zum downloaden ...
Biologie Unterrichsmaterial 5.-6. Klasse

Diese Unterrichtseinheit behandelt die wechselseitige Angepasstheit von Blüten und ihren Bestäubern. Anhand verschiedener Blüten- und Insektentypen erarbeiten sich die Lernenden die Gründe, warum Insekten Blüten besuchen und warum dies für die Blüten entscheidend wichtig ist. Die Einheit verdeutlicht, dass nicht jede Blüte Zutritt für alle Insekten bietet. Betrachten Sie gemeinsam mit Ihren Schülern die zugrundeliegenden Aspekte, wie Rüssellänge der Insekten. Blütenform und Tageszeit der Blütenbesucher. Anhand eines Rätsels als Lernzielkontrolle zum Ende der Unterrichtseinheit können die Lernenden Ihr neu erworbenes Wissen festigen und prüfen.

  • Inhaltsverzeichnis.*
  • Methodisch-didaktische Hinweise
  • M 1a: Blütentypen – ganz unterschiedliche Blüten
  • M 1b: Insektentypen
  • M 2: Warum Insekten Blüten besuchen
  • M 3a: Nicht jede Blüte bietet Zutritt für alle Insekten
  • M 3b: Blütenform und Tageszeit
  • M 4: Was Blütentypen aussagen
  • M 5: Farben können verschieden wahrgenommen werden
  • M 6: So sichern Blüten ihre Bestäubung
  • M 7: So finden Insekten ihre Ziele
  • M 8: Kreuzworträtsel
  • Lösungsvorschläge
  • Literatur
Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial



Biologie Lehrer Arbeitsblätter Fische – zum Leben im Wasser bestimmt (RAABE Fachverlag)

Biologie Unterrichtsmaterial  
Biologie Unterrichtsmaterial  
Biologie Unterrichtsmaterial  
Biologie Arbeitsblätter downloaden
 
Biologie Unterrichtsmaterial
  Biologie Unterrichtsmaterial Stationenlernen

Wirbeltiere im Biologieunterricht

Biologie Arbeitsblätter zum downloaden ...
Biologie Unterrichsmaterial 5.-6. Klasse

Dass das Thema „Reptilien“ in den Biologieunterricht der Unterstufe gehört, ergibt sich bereits aus den Bildungsstandards der Bundesländer. Dort wird in der Regel explizit auf die Themenschwerpunkte „Lebensweise und typische Baumerkmale der Reptilien als Vertreter der Wirbeltiere“ verwiesen. Einige Bildungsstandards sehen darüber hinaus in den Schutzmaßnahmen zum Erhalt der Reptilien einen weiteren wichtigen Schwerpunkt. In der heimischen Natur kommen die Schüler immer wieder mit Reptilien in Kontakt und ihre Beliebtheit als Haustiere nimmt zu. Dies sind also gute Gründe, die Gruppe genauer unter die Lupe zu nehmen. Die Tatsache, dass selbst viele Erwachsene Reptilien und Amphibien oft nicht unterscheiden können, spricht ebenfalls dafür, dem Thema im Unterricht mehr Zeit einzuräumen.

KOMPETENZPROFIL:
  • Klassenstufe: 5/6
  • Dauer: 6 Unterrichtsstunden
  • Kompetenzen: Die Schüler
    • 1. charakterisieren die Merkmale der Reptilien und ordnen sie in die Klasse der Wirbeltiere ein
    • 2. nennen Unterschiede zwischen Reptilien und Amphibien
    • 3. Arbeiten selbständig an den Stationen
  • Thematische Bereiche: Reptilien, Amphibien, Wirbeltiere
Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial



Biologie Lehrer Arbeitsblätter Dürfen wir Wale töten? (RAABE Fachverlag)

Biologie Unterrichtsmaterial  
Biologie Unterrichtsmaterial  
Biologie Unterrichtsmaterial  
Biologie Unterrichtsmaterial  
Biologie Arbeitsblätter downloaden
 
Biologie Unterrichtsmaterial
  Biologie Unterrichtsmaterial Stationenlernen

Biologie Arbeitsblätter zum downloaden ...
Biologie Unterrichsmaterial 8.-9. Klasse
41 Seiten (1,4 MB)

Walarten sind heute durch Umweltverschmutzung, Lärm und Klimawandel belastet, können sich aber auch in Fischernetzen verfangen oder kollidieren mit Schiffen. Eine große Gefahr stellt ihre Übernutzung durch den Walfang dar. Experten sind sich einig, dass nur eine kontrollierte nachhaltige Nutzung ein Aussterben der imposanten Meeressäuger verhindern kann. Die Schüler werden in dieser Lernaufgabe mit historischen und aktuellen Bezügen des Walfangs vertraut gemacht. Sie lernen Gründe für den Walfang aus verschiedenen Perspektiven kennen und eine eigenständige, ethisch reflektierte Position zu beziehen.

Inhaltsverzeichnis:
  • Methodisch-didaktische Hinweise
  • M 1: Foyn’s Erfindung und das Walfangmoratorium
  • M 1a: Mysterykarten
  • M 2: Wozu Walfang?
  • M 3: Das Dilemma – Darf Island Zwergwale töten?
  • M 4: Handlungsoptionen
  • M 5: Werte und Wertehierarchie
  • M 6: Pro- und Kontra-Argumente
  • M 7: Die Qualität von Werturteilen
  • M 8: Die Abstimmung
  • Lösungsvorschläge
Kompetenzprofil:
  • Fachlicher Bezug: Ökosystem Meer, Meeressäuger, Wale, Walfang, Biodiversität, Nachhaltige Nutzung von Meeresressourcen, Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE), Bioethik
  • Methodenkompetenz: Mystery, 6-Schritte-Modell für das ethische Urteilen, Begründungsstruktur eines Werturteils, kooperatives Lernen: Think-Pair-Share
  • Basiskonzepte: Struktur und Funktion, System
  • Erkenntnismethoden: Erkennen, Beschreiben, Darstellen, Texte lesen, Abwägen, Perspektivwechsel vollziehen, Urteil bilden, Bewertungskompetenz, Beschreiben und Erklären von Diagrammen
  • Kommunikationskompetenz: Erklären, Erläutern, Darstellen von Inhalten, Anwenden sachgerechter Argumentation
Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial

Biologie Lehrer Arbeitsblätter Reptilien – eine vielfältige Klasse der Wirbeltiere (RAABE Fachverlag)

Biologie Unterrichtsmaterial  
Biologie Unterrichtsmaterial  
Biologie Unterrichtsmaterial  
Biologie Unterrichtsmaterial  
Biologie Arbeitsblätter downloaden
 
Biologie Unterrichtsmaterial
  Biologie Unterrichtsmaterial Stationenlernen

Pflanzen, Tiere, Lebensräume

Biologie Arbeitsblätter zum downloaden ...
Biologie Unterrichsmaterial 5.-6. Klasse
31 Seiten (10,0 MB)

Dass das Thema „Reptilien“ in den Biologieunterricht der Unterstufe gehört, ergibt sich bereits aus den Bildungsstandards der Bundesländer. Dort wird in der Regel explizit auf die Themenschwerpunkte „Lebensweise und typische Baumerkmale der Reptilien als Vertreter der Wirbeltiere“ verwiesen. Einige Bildungsstandards sehen darüber hinaus in den Schutzmaßnahmen zum Erhalt der Reptilien einen weiteren wichtigen Schwerpunkt. In der heimischen Natur kommen die Schüler immer wieder mit Reptilien in Kontakt und ihre Beliebtheit als Haustiere nimmt zu. Dies sind also gute Gründe, die Gruppe genauer unter die Lupe zu nehmen. Die Tatsache, dass selbst viele Erwachsene Reptilien und Amphibien oft nicht unterscheiden können, spricht ebenfalls dafür, dem Thema im Unterricht mehr Zeit einzuräumen.

KOMPETENZPROFIL:
  • Klassenstufe: 5/6
  • Dauer: 6 Unterrichtsstunden
  • Kompetenzen: Die Schüler
    • 1. charakterisieren die Merkmale der Reptilien und ordnen sie in die Klasse der Wirbeltiere ein
    • 2. nennen Unterschiede zwischen Reptilien und Amphibien
    • 3. Arbeiten selbständig an den Stationen
  • Thematische Bereiche: Reptilien, Amphibien, Wirbeltiere
Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial



Biologie Lehrer Arbeitsblätter Wirbeltiere: Hund und Katze als Haustiere (RAABE Fachverlag)

Biologie Unterrichtsmaterial  
Biologie Unterrichtsmaterial  
Biologie Arbeitsblätter downloaden
 
Biologie Unterrichtsmaterial
  Biologie Unterrichtsmaterial Stationenlernen

Lebensweisen, Anatomie und Haltung

Biologie Arbeitsblätter zum downloaden ...
Biologie Unterrichsmaterial 5.-6. Klasse
29 Seiten (5,5 MB)

us der Vielzahl der Katzen- und Hunderassen zeigt diese Unterrichtseinheit eine kleine Auswahl und stellt mithilfe von Modellen, Fotos und Zeichnungen wichtige Merkmale des Körperbaus von Hauskatze und Hund sowie ihre jeweiligen Angepasstheiten an ihre räuberische Lebensweise zusammen. Anhand von Informationstexten erarbeiten sich Ihre Schülerinnen und Schüler1, wann und wie sich Wissenschaftler die Domestikation der Wildformen vorstellen. Nach einem Blick auf die unterschiedlichen Rollen von Katze und Hund als Partner des Menschen werden Richtlinien für eine artgerechte Haltung der Tiere erarbeitet. Die gewonnenen Erkenntnisse werden in Form von Zusammenfassungen, Gegenüberstellungen und Grafiken vertieft.

KOMPETENZPROFIL:
  • Klassenstufe: 5/6
  • Dauer: 8 Unterrichtsstunden (Minimalplan: beliebig)
  • Kompetenzen:
    • 1. Grundbauplan eines Säugetieres kennen
    • 2. Verhaltensweisen und Sinne von Hund und Katze benennen können
    • 3. Verantwortung für ein Lebewesen übernehmen
  • Thematische Bereiche: Zoologie, Wirbeltiere, Säugetiere
Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial



Biologie Lehrer Arbeitsblätter Wir untersuchen wirbellose Tiere im Laubstreu (RAABE Fachverlag)

Biologie Unterrichtsmaterial  
Biologie Unterrichtsmaterial  
Biologie Unterrichtsmaterial  
Biologie Unterrichtsmaterial  
Biologie Arbeitsblätter downloaden
 
Biologie Unterrichtsmaterial
  Biologie Unterrichtsmaterial Stationenlernen

Lebensraum Laub

Biologie Arbeitsblätter zum downloaden ...
Biologie Unterrichsmaterial 5.-6. Klasse
19 Seiten (1,3 MB)

n einem Hektar Mischwald fallen jährlich circa fünf Tonnen Laub von den Bäumen. Trotzdem ersticken die Waldböden nicht, denn das Laub wird am Boden von kleinsten Lebewesen zersetzt. Die Schüler werden in dieser Unterrichtseinheit mit den Zersetzungsstadien eines Blattes vertraut gemacht und erforschen dann selbst, welche Lebewesen im Laubstreu zu finden sind. Hierfür fangen die Schüler einzelne Tiere aus dem Laubstreu und untersuchen diese mithilfe eines Binokulars. Sie zeichnen die Tiere, beschreiben die Körpermerkmale und können die gefundenen Lebewesen mithilfe von Bestimmungshilfen benennen und einer Gruppe der Wirbellosen zuordnen. Eine abschließende Ausstellung der Tiere zeigt auf, welche Lebewesen die Klasse im Laubstreu gefunden hat.

Inhaltsverzeichnis:
  • Ablauf
  • M 1: Was wisst ihr über Laub?
  • M 2a: Das Laubstreu – Abbauprozesse (G-Niveau)
  • M 2b: Das Laubstreu – Abbauprozesse (M-Niveau)
  • M 3: Versuch zur Untersuchung von Laubstreu
  • M 3a: Bestimmungsblatt zur Untersuchung von Laubstreu
  • M 3b: Bestimmungshilfen für die Untersuchung von Laubstreu
  • M 3c: Zusatzaufgabe für Schnelle – Versuche mit Asseln
  • Lösungsvorschläge
Kompetenzprofil:
  • Fachlicher Bezug: Wirbellose Tiere, Laub, Laubstreu, Untersuchen, Bestimmen
  • Methodenkompetenz: Versuche durchführen, Erforschen
  • Basiskonzepte: Struktur und Funktion, System
  • Erkenntnismethoden: Beschreiben, Untersuchen, Bestimmen, Bestimmungshilfen sachgerecht anwenden
  • Kommunikationskompetenz: Erklären, Erläutern, Darstellen von Inhalten
Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial



Biologie Lehrer Arbeitsblätter Der Igel – anpassungsfähig und faszinierend zugleich(RAABE Fachverlag)

Biologie Unterrichtsmaterial  
Biologie Unterrichtsmaterial  
Biologie Unterrichtsmaterial  
Biologie Unterrichtsmaterial  
Biologie Arbeitsblätter downloaden
 
Biologie Unterrichtsmaterial
  Biologie Unterrichtsmaterial Stationenlernen

Tiere – wirbellose Tiere und Wirbeltiere

Biologie Arbeitsblätter zum downloaden ...
Biologie Unterrichsmaterial 5.-6. Klasse
18 Seiten (7,1 MB)

Was raschelt denn da unter dem Laubhaufen? Oft sieht man das kleine Tier nicht, kann seine Schmatzlaute aber schon hören. Der Igel bewohnt Wiesen, Felder und Gärten. Er gehört zu den beliebtesten heimischen Säugetieren. Daneben ist er auch ein raffinierter Anpassungskünstler, dem jedoch zahlreiche Gefahren drohen. In dieser Einheit stehen die Anpassungen des Igels im Vordergrund: Kurze Texte dienen der Erarbeitung von Gebiss, Sinnesorganen und Stacheln des Tiers. Die Schüler beschäftigen sich zudem mit möglichen Gefahren sowie Schutz- und Hilfsmaßnahmen.

KOMPETENZPROFIL:
  • Klassenstufe: 5/6
  • Dauer: 3–4 Unterrichtsstunden
  • Lernziele: Die Schüler erläutern die Anpassungen des Igels an seine Umwelt, beschreiben sein Fortpflanzungsverhalten und seine Entwicklung, erklären, inwiefern der Igel gefährdet ist und Schutz benötigt und untersuchen ein Märchen, in dem ein Igel eine wesentliche Rolle spielt, auf seinen biologischen Wahrheitsgehalt.
  • Thematische Bereiche: Igel, Säugetier, Anpassung, Gefährdung, Schutzmaßnahmen
Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial



Biologie Stationenlernen. Lehrer Arbeitsblätter Überwinterungsstrategien von Tieren – Überleben in der Kälte (RAABE Fachverlag)
Biologie Unterrichtsmaterial  
Biologie Arbeitsblätter downloaden
 
Biologie Unterrichtsmaterial
  Biologie Unterrichtsmaterial Stationenlernen

Biologie Arbeitsblätter zum downloaden ...
Biologie Unterrichsmaterial 5./6. Klasse

Besonders in der Orientierungsstufe (Klasse 5–6) interessieren sich die Schülerinnen und Schüler zunehmend für unsere heimischen Pflanzen und Tiere. Gerade im Winter wird vielen Schülern bewusst, dass es Angepasstheiten der Tiere an die kalte Jahreszeit geben muss. Aus der eigenen Lebenswelt der Schüler ist ihnen bekannt, dass man manche Tiere im Winter sogar überhaupt nicht wahrnimmt. An diese bereits gemachten Erfahrungen und Beobachtungen können Sie gut in Ihrem Unterricht anknüpfen.

Im Biologieunterricht der Orientierungsphase ist ein wichtiges Lern- und Bildungsziel, dass die Schüler für den verantwortlichen Umgang mit Tieren sensibilisiert werden und lernen, artgerecht mit ihnen umzugehen. Somit ist diese Unterrichtseinheit nicht nur von hoher Gegenwarts- und Zukunftsbedeutung für die Lernenden, sondern hat auch exemplarischen Charakter insbesondere hinsichtlich der Angepasstheit verschiedener Lebewesen. Ein lebensnaher, anschaulicher, handlungsorientierter Umgang mit den Lerngegenständen ist dabei überaus wichtig. In der systematischen Kombination von geschlossenen und offenen Unterrichtsformen – wie in dieser Unterrichtseinheit vorgeschlagen – wird dies konstruktiv umgesetzt.

Klasse: 5/6

Dauer: 10 Stunden (Minimalplan: 6)

Kompetenzen: Die Schüler …
  • beschreiben mindestens drei Überwinterungsstrategien von Tieren
  • zählen Beispiele für Zugvögel sowie für Tiere mit Winterstarre, Winterschläfer und Winterruher auf
  • nennen Merkmale von Winterschläfern und Winterruhern
  • nehmen begründet Stellung, warum es in verschiedenen Tiergruppen unterschiedliche Überwinterungsstrategien gibt
  • erklären, weshalb man bestimmte Tiere im Winter bei uns nicht sieht
Aus dem Inhalt:
  • Merkmale gleich- und wechselwarmer Tiere
  • Überwinterungsstrategien: Winterstarre, Winterschlaf, Winterruhe
  • Zugvögel und deren Orientierung
  • Erstellen von Steckbriefen zu ausgewählten Tieren und Überwinterungsstrategien *Sicherung und Vertiefung der Erkenntnisse durch motivierende Rätsel und Spiele
Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial
Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial



Biologie Stationenlernen. Lehrer Arbeitsblätter Wirbellose Tiere: Von der Larve zum Käfer (RAABE Fachverlag)
Biologie Unterrichtsmaterial  
Biologie Arbeitsblätter downloaden
 
Biologie Unterrichtsmaterial
  Biologie Unterrichtsmaterial Stationenlernen

Biologie Arbeitsblätter zum downloaden ...
Biologie Unterrichsmaterial 5./6. Klasse

Mehlkäfer sind Tiere, die sehr gut im Unterricht von den Schülern betrachtet und beobachtet werden können. Mithilfe einer Mehlkäferzucht kann die Entwicklung des Mehlkäfers vom Ei bis zum erwachsenen Mehlkäfer mit den Schülern mitverfolgt und aufgezeichnet werden.

Damit Ihre Schüler erkennen, dass die meisten Merkmale des Mehlkäfers auf seine Zugehörigkeit zu den Insekten hindeuten, lernen sie die wichtigsten Merkmale dieser Tierklasse kennen. Die Schüler informieren sich über Käfer und erkennen, dass es sich dabei um eine sehr erfolgreiche Tierordnung handelt. Sie lernen die typischen Käfer-Merkmale kennen, informieren sich über unterschiedliche Käferarten und beschreiben diese in Steckbriefen. Dann setzten sie sich beispielhaft mit dem Mehlkäfer auseinander, während sie sich über seine Lebensweise informieren, seine Entwicklung beschreiben, ihn betrachten und zeichnen und selbständig Versuche mit den selbst gezüchteten Mehlkäfern planen und durchführen.

Niveau: Klasse 5/6

Dauer: 9 Stunden

Der Beitrag enthält Materialien für:
  • Wissenschaftliche Versuche
  • Anlegen einer Mehlkäferzucht
  • Steckbriefe erstellen
Kompetenzen:
  • Mehlkäfer züchten
  • Beobachtungen einer Mehlkäferzucht dokumentieren
  • Kennzeichen von Insekten kennen
  • Merkmale von Käfern beschreiben
  • Käferarten beispielhaft in einem Steckbrief darstellen
  • Aufbau, Entwicklungsstadien und Lebensweise des Mehlkäfers beschreiben
  • Entwicklungsstadien des Mehlkäfers zeichnen
  • Versuche mit Mehlkäfern planen und durchführen und die Ergebnisse protokollieren
Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial



Biologie Lehrer Arbeitsblätter Spinnen – Ekelfaktor oder Raffinesse auf acht Beinen? (RAABE Fachverlag)
Biologie Unterrichtsmaterial
  Biologie Unterrichtsmaterial Stationenlernen

Biologie Unterrichtsmaterial  
Biologie Unterrichtsmaterial  
Biologie Unterrichtsmaterial  
Biologie Unterrichtsmaterial  
Biologie Arbeitsblätter downloaden
 
Tiere – wirbellose Tiere und Wirbeltiere

Biologie Arbeitsblätter zum downloaden ...
Biologie Unterrichsmaterial 7.-9. Klasse
26 Seiten (3,7 MB)

Spinnen sind im wahrsten Sinne des Wortes seltene Gäste im Biologieunterricht. Vielfach besteht eine gewisse Furcht, die Schüler mit den Spinnen zu konfrontieren. Deshalb bleibt es oft beim Thema „Spinnen sind keine Insekten“. Dabei wird natürlich auch oft darauf eingegangen, dass die Furcht vor Spinnen unbegründet ist. Ängste, Aggressionen und Vorurteile können durch eine intensive Beschäftigung mit Spinnen abgebaut werden. Durch eine vorsichtige Annäherung an die Spinnen lässt sich der Boden für einen motivierenden Unterricht bereiten. Die Vielfalt der Spinnenarten, das Weben der zum Teil wunderschönen Netze, der Beuteerwerb, die besondere Form der Fortpflanzung und die Orientierung in der Umwelt durch speziell ausgebildete Sinne wird die Schüler staunen lassen. Hinzu kommt die Erkenntnis, dass unsere Spinnen absolut harmlos sind und in der Natur durch die Vertilgung von Schädlingen einen unverzichtbaren Beitrag leisten.

KOMPETENZPROFIL:
  • Klassenstufe: 7–9
  • Dauer: 10 Unterrichtsstunden
  • Kompetenzen: Fachwissen, Sozialkompetenz, Kommunikation
  • Lernziele: Die Schüler 1. beschreiben die Merkmale der Spinnen sowie den Aufbau des Spinnenkörpers, 2. grenzen die Spinnen gegenüber den Insekten ab, 3. beschreiben den Netzbau und Strategien des Beuteerwerbs, 4. erläutern die Nützlichkeit von Spinnen und die Notwendigkeit, sie zu schützen.
  • Thematische Bereiche: Spinnen, Beuteerwerb, Arachnophobie
Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial



Biologie Stationenlernen. Lehrer Arbeitsblätter Samenpflanzen – von der Samenkeimung bis zur Blüte(RAABE Fachverlag)
Biologie Unterrichtsmaterial  
Biologie Arbeitsblätter downloaden
 
Biologie Unterrichtsmaterial
  Biologie Unterrichtsmaterial Stationenlernen

Blütenpflanzen im Biologieunterricht

Biologie Arbeitsblätter zum downloaden ...
Biologie Unterrichsmaterial 7.-8. Klasse
29 Seiten (9,3 MB)

Die Unterrichtseinheit bezieht sich auf eine gesamte Vegetationsperiode und umfasst alle für die Unterstufe relevanten Vorgänge der Blütenbiologie und angrenzender Bereiche. Auch im Hinblick auf die Einübung fachspezifischer Arbeitsweisen soll mit Übungen zum Betrachten, Beobachten, Untersuchen und Protokollieren ein gewisses Fundament für den weiteren naturwissenschaftlichen Unterricht geschaffen werden. Neben Langzeitaufträgen zur Betreuung und Pflege von Pflanzen und zum Protokollieren von Beobachtungen sollen auch Übungen zur Vertiefung von Unterrichtsergebnissen beitragen. Dazu geht der Unterricht jeweils von Vorgängen in der belebten Natur aus, untersucht Phänomene und ordnet sie in ökologische Zusammenhänge ein. Er erläutert Fachbegriffe und stellt Ergebnisse übersichtlich zusammen.

Weiterhin werden mit Tippkarten und Zusatzaufgaben Möglichkeiten zur Binnendifferenzierung geboten.

Die Unterrichtseinheit bezieht sich auf eine gesamte Vegetationsperiode und umfasst alle für die Unterstufe relevanten Vorgänge der Blütenbiologie und angrenzender Bereiche. Auch im Hinblick auf die Einübung fachspezifischer Arbeitsweisen soll mit Übungen zum Betrachten, Beobachten, Untersuchen und Protokollieren ein gewisses Fundament für den weiteren naturwissenschaftlichen Unterricht geschaffen werden. Neben Langzeitaufträgen zur Betreuung und Pflege von Pflanzen und zum Protokollieren von Beobachtungen sollen auch Übungen zur Vertiefung von Unterrichtsergebnissen beitragen. Dazu geht der Unterricht jeweils von Vorgängen in der belebten Natur aus, untersucht Phänomene und ordnet sie in ökologische Zusammenhänge ein. Er erläutert Fachbegriffe und stellt Ergebnisse übersichtlich zusammen.

Weiterhin werden mit Tippkarten und Zusatzaufgaben Möglichkeiten zur Binnendifferenzierung geboten.

Diese Einheit bietet sich auch an, um jahreszeitenspezifisch an Vorgänge in der Natur anzuknüpfen und am originalen Objekt zu arbeiten. Dazu können jahreszeitlich bedingte Abschnitte gebildet werden. Im März/April können so z. B. Unterrichtsinhalte über Samen und Samenkeimung anstehen und die sexuelle und vegetative Vermehrung durchgenommen werden. Anschließend sollte dann im April/Mai der Schwerpunkt auf die Blütenbiologie gelegt werden. Erst Ende Juni bis Juli könnte sich der Unterricht ausgehend von den Erfahrungen einer Exkursion den Vorgängen um Samenreifung und -verbreitung zuwenden.

Die Unterrichtseinheit ist so aufgebaut, dass Unterthemen wie Bestäubung, Befruchtung usw. einfach auch als getrennte Einzelthemen losgelöst von der Einheit unterrichtet werden können, da die Materialien nicht aufeinander aufbauen.

KOMPETENZPROFIL:
  • Klassenstufe: 5/6
  • Dauer: 9 Unterrichtsstunden (Minimalplan: beliebig)
  • Kompetenzen:
    • 1. Entwicklung einer Samenpflanze beschreiben
    • 2. Aufbau einer Pflanze beschreiben, Blütendiagramm erstellen
    • 3. Verschiedene Verbreitungstypen von Samen nennen
    • 4. Naturwissenschaftliche Arbeitstechniken üben
  • Thematische Bereiche: Botanik, Samenpflanzen
Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial


Biologie Stationenlernen. Lehrer Arbeitsblätter Pollen, Hausstaub & Co - Allergien (Kl. 8-10)
(RAABE Fachverlag)
Biologie Unterrichtsmaterial  
Biologie Arbeitsblätter downloaden
 
Biologie Unterrichtsmaterial
  Biologie Unterrichtsmaterial Stationenlernen

Unterrichtsmaterial für den Biologieunterricht.
Arbeitsblätter zum downloaden ...


Biologie Unterrichsmaterial für den Einsatz
in der 8.-10. Klasse, Gymnasium

Allergien sind zu einer Volkskrankheit geworden. Mehr als 25 Millionen Bundesbürger leiden unter allergischen Erkrankungen und laut Weltgesundheitsorganisation steigt ihre Zahl immer weiter. Unter Umständen sind auch Ihre Schülerinnen und Schüler* selbst von einer (Kreuz-)Allergie betroffen. Umso mehr ein Grund, dem Ursprung auf den Grund zu gehen und Zusammenhänge aufzudecken.

Die Katze vom Nachbarn streicheln, über eine Blumenwiese spazieren oder Nüsse knabbern – für viele Menschen unvorstellbar. In diesem Beitrag lernen Ihre Schüler das Immunsystem des menschlichen Körpers kennen und erfahren, welche Vorgänge hinter einer allergischen Reaktion stecken. Anhand eines Gruppenpuzzles werden verschiedene Allergieformen, diagnostische Verfahren und Behandlungsmethoden erarbeitet. Zum Schluss dient ein Lernspiel der Wissensfestigung.

Niveau: Klasse 8–10

Dauer: 6 Stunden

Der Beitrag enthält Materialien für:
  • Zeichnen eines Comics
  • Gruppenpuzzle
  • Lernspiel mit farbigem Spielplan zur Lernerfolgskontrolle
Kompetenzen:
  • In der Lage sein, die angeborene und die erworbene Immunabwehr zu unterscheiden
  • Die Begriffe Allergen und Allergie definieren können
  • Den Ablauf einer allergischen Reaktion vom Typ 1 im menschlichen Körper erklären können
  • Die häufig vorkommenden Allergieformen Pollenallergie, Nahrungsmittelallergie und Hausstaubmilbenallergie sowie deren Diag-nostik und Therapie kennen
Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial


Biologie Lehrer Arbeitsblätter Wildkatzen (RAABE Fachverlag)

Biologie Unterrichtsmaterial  
Biologie Unterrichtsmaterial  
Biologie Unterrichtsmaterial  
Biologie Unterrichtsmaterial  
Biologie Arbeitsblätter downloaden
 
Biologie Unterrichtsmaterial
  Biologie Unterrichtsmaterial Stationenlernen

Für uns Menschen unsichtbar?

Biologie Arbeitsblätter zum downloaden ...
Biologie Unterrichsmaterial 9.-10. Klasse
9 Seiten (1,9 MB)

Die in Europa, Zentralasien, Indien und Afrika beheimatete Wildkatze ist im Vergleich zur Hauskatze nur wenigen bekannt, zu selten bekommt man das Tier zu sehen. Bringen Sie Ihren Lernenden mit diesen Übungsaufgaben zur Wildkatze Thematiken, wie die Anpassung an den Lebensraum, mögliche Artenschutzmaßnahmen sowie die evolutionäre Abstammung der europäischen Wildkatze von der afrikanischen Wildkatze sowie die Entstehung der Hauskatze näher.

Inhalt:
  • Wildkatzen und ihre Besonderheiten – Vergleich der Wildkatzen mit Hauskatzen
  • Entstehung der europäischen Wildkatze und der Hauskatze
  • Anpassungen der Wildkatze an ihren Lebensraum
  • Maßnahmen zum Artenschutz der Wildkatze
Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial    


Biologie Lehrer Arbeitsblätter Emulsionen hautnah – Hauttypgerechte Cremes selbst herstellen (RAABE Fachverlag)

Biologie Unterrichtsmaterial  
Biologie Unterrichtsmaterial  
Biologie Unterrichtsmaterial  
Biologie Unterrichtsmaterial  
Biologie Arbeitsblätter downloaden
 
Biologie Unterrichtsmaterial
  Biologie Unterrichtsmaterial Stationenlernen

Stoffe im Alltag

Biologie Arbeitsblätter zum downloaden ...
Biologie Unterrichsmaterial 9.-10. Klasse
31 Seiten (3,2 MB)

Fett und Öl sind nicht mischbar. Doch wie können dann aus einer Fett- und einer Wasserphase homogene Kosmetikprodukte entstehen. In dieser Unterrichtseinheit beschäftigen sich Ihre Schüler mit Emulgatoren und verschiedenen Emulsionstypen. Dabei erproben sie ihre neuen Erkenntnisse in der praktischen Herstellung von Hautcremes passend zu ihrem Hauttyp. Für schnelle Schüler stehen weitere Informationsmaterialien zu Fakten rund um Kosmetikprodukte zur Verfügung.

KOMPETENZPROFIL:
  • Klassenstufe: 9/10
  • Dauer: 6 Unterrichtsstunden
  • Kompetenzen: Die Schüler definieren
    • 1. Emulsion und Emulgator
    • 2. unterscheiden die „Wasser-in-Öl-Emulsion“ von der „Öl-in-Wasser-Emulsion“
    • 3. stellen auf Emulsionen basierende Kosmetikprodukte her
    • 4. erarbeiten die experimentelle Unterscheidung von Emulsionsarten
    • 5. recherchieren zu Kosmetika und deren Inhaltsstoffen
    • 6. beurteilen die Zusammensetzung von Kosmetika, reflektieren Kosmetikwerbung, Preise und Notwendigkeit der Anwendung.
  • Thematische Bereiche: Emulsion, Emulgator, Emulsionstypen, Löslichkeit

Das Thema „Kosmetik“ bietet sich als fächerübergreifendes Projekt mit den Fächern Chemie und Biologie an. Es eignet sich besonders gut für Projekttage oder eine Projektwoche, wo die selbst hergestellten Produkte auch verkauft werden können. Auch eine Arbeitsgemeinschaft zur Kosmetik ist lohnenswert, denn man kann projektorientiert arbeiten und neben den Produktionsphasen können thematisch passende Themen erarbeitet werden (Aufbau der Haut, Funktionen der Haut, Pflege von innen und außen, Bedeutung der Ernährung, Reinigung der Haut, Tierversuche). Die Autorin hat viele Jahre eine Kosmetik-AG geleitet, die neben der Herstellung der Kosmetikartikel auch mit der Theater-AG zusammengearbeitet hat und bei Theateraufführungen für die „Maske“ zuständig war.

Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial



Biologie Stationenlernen. Lehrer Arbeitsblätter Tiere – wirbellose Tiere und Wirbeltiere: Der Schwammspinner (RAABE Fachverlag)
Biologie Unterrichtsmaterial  
Biologie Arbeitsblätter downloaden
 
Biologie Unterrichtsmaterial
  Biologie Unterrichtsmaterial Stationenlernen

Ein bemerkenswerter Forstschädling

Biologie Arbeitsblätter zum downloaden ...
Biologie Unterrichsmaterial 9.-10. Klasse
20 Seiten (3,0 MB)

Die Behandlung des Schwammspinners im Unterricht hat ihre Berechtigung allein schon, weil seine Larven als besonders gefährliche Forstschädlinge zeitweise im Mittelpunkt des öffentlichen Interesses standen und weiterhin stehen. Da sich die Nachkommen des Insekts vom Ei bis zum fertigen Falter ohne besondere Schwierigkeiten im Biologieraum halten lassen, kann jedes Stadium beobachtet und in seiner Entwicklung protokolliert werden. Die Entwicklung des Schwammspinners ist ein Musterbeispiel für die vollkommene Verwandlung (Metamorphose) bei Insekten. Die Raupen haben eine besonders dekorative Farbgebung und ihr Körper ist mit Brennhaaren bewaffnet. Männliche und weibliche Falter unterscheiden sich in Körperbau und Verhalten, was ein sehr anschauliches Exempel für Sexualdimorphismus darstellt. Damit wird der Vorgang der Partnerfindung durch Sexuallockstoffe besonders interessant.

KOMPETENZPROFIL:
  • Klassenstufe: 7/8
  • Dauer: 9 Unterrichtsstunden
  • Lernziele: Die Schüler beschreiben Schadwirkungen sowie typische Merkmale von Schwammspinnern, geben eine Übersicht über die Entwicklung des Insekts, erläutern die Angepasstheit der verschiedenen Entwicklungsabschnitte an die Umwelt, nennen Unterschiede zwischen den beiden Geschlechtern des Schwammspinners, geben die Bedeutung des Geschlechtsdimorphismus für die Partnerfindung an.
  • Thematische Bereiche: Schwammspinner, Insektenentwicklung, Geschlechtsdimorphismus
Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial    



Biologie Stationenlernen. Lehrer Arbeitsblätter Fotosynthese filmisch inszeniert – Licht- und Dunkelreaktion (RAABE Fachverlag)
Biologie Unterrichtsmaterial  
Biologie Unterrichtsmaterial  
Biologie Unterrichtsmaterial 11.-13. Schuljahr  
Biologie Arbeitsblätter downloaden
 
Biologie Unterrichtsmaterial
  Biologie Unterrichtsmaterial Stationenlernen

Stoffwechselphysiologie

Biologie Arbeitsblätter zum downloaden ...
Biologie Unterrichsmaterial Oberstufe
29 Seiten (2,9 MB)

Die Unterrichtseinheit beschäftigt sich inhaltlich sowohl mit den molekularen Vorgängen der Fotosynthese als auch mit der Erstellung und didaktischen Einbindung von Lern- bzw. Erklärvideos.

Neben der Vermittlung der im Abschnitt der fachwissenschaftlichen Orientierung vorgestellten fachlichen Inhalte müssen die Schüler lernen, wie man ein Erklärvideo vorbereitet und erstellt.

Bei der Vorbereitung geht es vor allem darum, das Ziel der Eigenproduktion von Erklärvideos und die Erstellung eines Storyboards vor „Drehbeginn“ zu verdeutlichen.

KOMPETENZPROFIL:
  • Klassenstufe: Sek II
  • Dauer: 12 Unterrichtsstunden (Minimalplan: 6 Stunden)
  • Kompetenzen:
    • 1. Bedeutung, Ort und molekulare Vorgänge beim lichtabhängigen und lichtunabhängigen Teil der Fotosynthese kennen
    • 2. Kriterien eines guten Erklärvideos nennen
    • 3. Storyboard für ein filmisches Projekt erstellen
    • 4. Ein Filmprojekt technisch umsetzen
  • Thematische Bereiche: Botanik, Stoffwechselphysiologie
Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial



Biologie Stationenlernen. Lehrer Arbeitsblätter Salbei, Pfefferminze & Co. - wir stellen Hustenbonbons her

Biologie Sekundarstufe. Materialien zum downloaden ...
Arbeitsblätter & Materialien für den Einsatz im Unterricht

Fertige Unterrichtseinheiten für den Biologieunterricht
Heilpflanzen und Heilkräuter im Biologieunterricht

Lernzirkel/Stationentraining Biologieunterricht

Im Alltag erfreuen sich insbesondere Hals- oder Hustenbonbons mit Extrakten aus verschiedensten Pflanzen großer Beliebtheit.In dieser Unterrichtseinheit mit ihren Kopiervorlagen und Arbeitsblättern lernen Ihre Schülerinnen und Schüler einige Heilkräuter kennen und erstellen und präsentieren einen Steckbrief. Auf Grundlage eines gekauften Bonbons entwickeln die Jugendlichen dann ein Rezept für ein Hustenbonbon und probieren dieses aus. Abgerundet wird die Einheit durch drei einfache Rezepte für Hustenbonbons, die auch ohne Schulküche ausprobiert werden können.

Dauer: 8 Stunden (Minimalplan: 4)

Kompetenzen: Die Schüler …
  • erstellen einen Steckbrief zu einer Heilpflanze und stellen diesen den Mitschülern vor.
  • planen ein Experiment zur Herstellung eines Hustenbonbons und werten dieses aus, indem sie ihre Resultate untereinander und mit einem gekauften Bonbon vergleichen.
Aus dem Inhalt:
  • Welche Heilkräuter kennen wir?
  • Wie sehen die beliebten Heilkräuter gegen Halsschmerzen und Husten aus?
  • Welche Zutaten enthält ein Bonbon?
  • Wie stellen wir eigene Hustenbonbons her?
Stundenübersicht:
  • Stunde 1: Einstieg
    • Alchemisten (Heiler) nutzten Heilpflanzen
  • Stunden 2–4: Recherchearbeit und Präsentation
    • Wir erstellen einen Steckbrief
    • WebQuest Heilkräuter
    • Info-Karten zu den wichtigsten Heilkräutern
    • Heilkräuter von A bis Z – Glossar
  • Stunden 5–8: Wir stellen Hustenbonbons her
    • Wir erstellen ein Rezept für Hustenbonbons
    • Wir stellen Salbeibonbons her
    • Wir stellen Ingwerbonbons her
    • Wir stellen Pfefferminzbonbons her

Die Unterrichtseinheit setzt ... >Lesen Sie mehr ...<




Biologie Stationenlernen. Lehrer Arbeitsblätter Einheimische Schlangen - Körperbau, Lebensweise und Gefährdung

Biologie Sekundarstufe. Materialien zum downloaden ...
Arbeitsblätter & Materialien für den Einsatz im Unterricht

Fertige Unterrichtseinheiten für den Biologieunterricht
Mit einem Kreuzworträtsel

Lernzirkel/Stationentraining Biologieunterricht

Schlangen sind ekelerregend, glitschig, gefährlich, giftig. Obwohl kaum eine Schülerin oder ein Schüler Kontakt mit einer Schlange hatte, ist diese Einstellung bei fast allen anzutreffen. Sie bringen diese Vorurteile oft aus dem Elternhaus mit. Deshalb erscheint Aufklärungsarbeit dringend geboten. Gerade die Wissbegierde in dieser Altersstufe ist die beste Voraussetzung, die verfemten Schlangen so darzustellen, wie sie wirklich sind. Die Zusammenschau der in den Bildungsplänen angesprochenen Aspekte wie Aussehen, Lebensräume, Fortbewegung oder die hervorragenden Sinnesleistungen fällt bei der Lernbereitschaft in der Orientierungsstufe auf fruchtbaren Boden.

Der Einsatz geeigneter Anschauungsmittel, vielleicht auch die direkte Begegnung durch den Besuch eines Schlangenhalters mit seinen Tieren im Unterricht trägt dazu bei, dass die Schüler ihre Scheu und Abneigung überwinden. Es muss auch darauf hingearbeitet werden, dass die Lernenden den bedrohlichen Rückgang der einheimischen Schlangen erkennen. Ihre Schutzbedürftigkeit muss mit Nachdruck herausgestellt werden, sodass die Schüler durch ihr Wissen und dessen Weitergabe zur Arterhaltung beitragen können.

Dauer: 7 Stunden (Minimalplan: 3)

Kompetenzen: Die Schüler …
  • beschreiben das Aussehen der sechs einheimischen Schlangen.
  • erläutern die Fortbewegung, das Beuteverhalten und die Fortpflanzung der Schlangen.
  • erarbeiten die Giftigkeit und Giftwirkung der beiden einheimischen Giftschlangen.
  • erkennen die Schutzbedürftigkeit der einheimischen Schlangenarten.
Aus dem Inhalt:
  • Gruppenpuzzle zu Aussehen, Körperbau, Vorkommen, Beutespektrum und zu Besonderheiten der sechs einheimischen Schlangen
  • Stationenlernen zur Winterstarre, zur Häutung, zur Fortbewegung, zu den Sinnesorganen, zum Beutefang und zum Fressverhalten der Schlangen
  • Kreuz und quer gefragt – einheimische Schlangen
Die Unterrichtseinheit im Überblick
  • Stunde 1: Einstieg
    • Welche Tiergruppe ist gesucht?
    • Schlangen im Vergleich
  • Stunden 2–4: Gruppenpuzzle „Die sechs Schlangenarten in Deutschland“
    • Einheimische Schlangen – Aufgaben für die Gruppenarbeit
    • Gruppe A: Die Würfelnatter – eine ausgezeichnete Schwimmerin
    • Gruppe B: Die Ringelnatter – sie ringelt sich bei Gefahr ein
    • Gruppe C: Die Schlingnatter – die kleinste Schlange Deutschlands
    • Gruppe D: Die Äskulapnatter – die größte Schlange Deutschlands
    • Gruppe E: Die Kreuzotter – eine Giftschlange mit Zickzackband
    • Gruppe F: Die Aspisviper – eine Giftschlange mit Wellenband
  • Stunden 5–6: Stationenlernen „Aus dem Leben der Schlangen“
    • Aus dem Leben einheimischer Schlangen – Laufzettel zum Stationenlernen
    • Station 1: Schlangen halten Winterstarre und häuten sich
    • Station 2: Schlangen bewegen sich kriechend fort
    • Station 3: Schlangen riechen mit der Zunge
    • Station 4: Schlangen jagen Beute hinterher oder lauern ihr auf
    • Station 5: Schlangen fressen große Beutetiere
  • Stunde 7: Lernerfolgskontrolle
    • Der Mensch und die Schlange – Verehrung und Abneigung
    • Leistungskontrolle: Kreuz und quer gefragt – einheimische Schlangen

>Lesen Sie mehr ...<




Biologie Stationenlernen. Lehrer Arbeitsblätter Klima, Klimawandel und Klimakrise! Müssen Menschen handeln?

Biologie Sekundarstufe. Materialien zum downloaden ...
Arbeitsblätter & Materialien für den Einsatz im Unterricht

Fertige Unterrichtseinheiten für den Biologieunterricht
Ökologie - mit einem Brainstorming

Lernzirkel/Stationentraining Biologieunterricht

Klimawandel, seine Folgen, die Bemühungen, ihm zu begegnen – all das verbunden mit der Frage, wie auch in Zukunft die Lebensbedingungen auf der Erde sichergestellt werden können, gehört zur Lebenswelt von Schülerinnen und Schülern.

Diese Unterrichtseinheit stellt Sachinformationen zum Themenfeld bereit, damit die Schüler Handlungsperspektiven rund um den Klimawandel auch für den Alltag entwickeln können. Hierbei soll primär die Senkung des CO2-Ausstoßes in den Blick genommen werden.

Dauer: 4 Stunden (Minimalplan: 2)

Kompetenzen: Die Schüler …
  • erklären die wichtigsten Grundlagen zu den Themen „Weltklima“ und „Treibhauseffekt“.
  • erläutern, wie es zur Klimaerwärmung auf der Erde kam und welche globalen Folgen damit verbunden sind.
  • stellen Fragen und formulieren eigenständig Problemstellungen.
Aus dem Inhalt:
  • Brainstorming zur Farbfolie: „Wir sind davon abhängig – das Klima der Erde“
  • Erarbeitung der Basisinformationen zu „Weltklima“, „Treibhauseffekt“ und „Klimaerwärmung“ in Gruppenarbeit
  • Erarbeitung der Basisinformationen zur Klimakrise:
    • Weltklimarat IPCC
    • Aktuelle Klimaprognose des IPCC
    • Das Pariser Klimaabkommen
  • Wissenstest zu „Klima“ und „Klimawandel“
Stundenübersicht:
  • Stunde 1: Einstieg in die Einheit
    • Wir sind davon abhängig – das Klima der Erde
  • Stunde 2: Basisinformationen zu Klimaveränderungen
    • Klima, Weltklima, Treibhauseffekt – Informationsblatt
    • Welche Folgen hat die Klimaerwärmung?
    • Folgen des globalen Klimawandels – Arbeitsbogen
  • Stunden 3–4: Basisinformationen zur Klimakrise
    • Weltklimarat IPCC – eine Institution, die den Klimawandel beobachtet
    • Die aktuelle Klimaprognose des IPCC
    • Was tun die Staaten der Welt? – Das Klimaabkommen von Paris 2015
  • Stunde 4: Lernerfolgskontrolle
    • Richtig oder falsch? – Teste dein Wissen zum Thema Klima und Klimawandel

>Lesen Sie mehr ...<




Biologie Stationenlernen. Lehrer Arbeitsblätter Auch Gewächse haben Durst!

Biologie Sekundarstufe. Materialien zum downloaden ...
Arbeitsblätter & Materialien für den Einsatz im Unterricht

Fertige Unterrichtseinheiten für den Biologieunterricht
In Versuchen erkunden Ihre Schüler den Wassertransport der Pflanzen von den Wurzeln bis zu den Blättern. Sie färben Leitungsbahnen an, mikroskopieren sie und prüfen ihre Reißfestigkeit.
Lernzirkel/Stationentraining Biologieunterricht

Dauer: ca. 6 Unterrichtssunden

Kompetenzen:
  • Wissen, was passiert, wenn Pflanzen verdursten
  • Erklären können, wie Pflanzen Wasser aufnehmen, transportieren und abgeben
  • Begründen können, warum eine ausreichende Versorgung der Pflanzen mit Wasser lebensnotwendig ist.
  • In der Lage sein, Versuche zum Wasserhaushalt der Pflanzen zu planen, durchzuführen und auszuwerten
  • Durch Partner- und Gruppenarbeit die soziale Kompetenz stärken
Der Beitrag enthält Materialien für:
  • Stationenlernen
  • Problemorientierten Unterricht
  • Experimente
  • Beobachtungsaufgaben
  • Arbeiten mit dem Mikroskop



Biologie Stationenlernen. Lehrer Arbeitsblätter Wir machen den Mikroskopier-Führerschein - Lerntheke

Biologie Sekundarstufe. Materialien zum downloaden ...
Arbeitsblätter & Materialien für den Einsatz im Unterricht

Fertige Unterrichtseinheiten für den Biologieunterricht
Das Mikroskopieren ist in den Bildungsplänen der Bundesländer
in der Zelllehre (Cytologie) verankert.
Lernzirkel/Stationentraining Biologieunterricht

Der Mikroskopier-Führerschein dieser Unterrichtseinheit vermittelt Ihren Schülern grundlegende Kenntnisse rund um das Mikroskopieren. Diese Grundlagen ermöglichen es dann den Lernenden, die Bausteine aller Lebewesen unter dem Mikroskop zu betrachten und verschiedene einzellige Lebewesen zu beobachten.

Dauer: 9 Unterrichtsstunden

Kompetenzen:
  • Den Aufbau und die Funktionsweise eines Mikroskops kennen
  • Wissen, was man alles zum Mikroskopieren braucht
  • Stationen in der Geschichte der Mikroskopie nennen können
  • In der Lage sein, mikroskopische Zeichnungen anzufertigen
  • Unterschiedliche Präparate zum Mikroskopieren herstellen können
  • Den Grundbauplan von Pflanzen- und Tierzellen kennen
  • Einige Lebewesen aus einem Heuaufguss beispielhaft benennen können
Der Beitrag enthält Materialien für:
  • Lerntheke mit Mikroskopier-Führerschein
  • Anleitungen zum Mikroskopieren und mikroskopischen Zeichnen
  • Anleitung zur Herstellung unterschiedlicher Präparate
  • Infos zu Tier- und Pflanzenzellen
  • Pantoffeltierchen-Steckbrief
  • Lösungskarten für die Selbstkontrolle
  • Zusatzaufgaben



Biologie Stationenlernen. Lehrer Arbeitsblätter Ökologie: Zusammenleben im Wald (RAABE Fachverlag)
Biologie Unterrichtsmaterial  
Biologie Arbeitsblätter downloaden
 
Biologie Unterrichtsmaterial
  Biologie Unterrichtsmaterial Stationenlernen

Beziehungen zwischen Lebewesen

Biologie Arbeitsblätter zum downloaden ...
Biologie Unterrichsmaterial 7.-8. Klasse
30 Seiten (7,5 MB)

Dieses handlungsorientierte Stationenlernen bietet viele Differenzierungsangebote und behandelt die zentralen Themen der Lehrpläne wie Stoffkreisläufe, Nahrungsbeziehungen und die Zusammensetzung des Ökosystems.

Das Stationenlernen kann im Klassenunterricht, aber auch zum selbstregulierten Lernen eingesetzt werden. Die Offenheit bieten die Lösungskarten der jeweiligen Stationen, die im selbstregulierten Lernen tatsächlich als Selbstkontrolle dienen oder im Klassenunterricht die Lösungserwartungen zu den Aufgaben wiedergeben. In beiden Fällen kann eine Exkursion in einen Wald begleitend oder zentral mit dem Material genutzt werden. Alternativ wird mit Abbildungen und Fotos gearbeitet.

Die Stationskarten sowie teilweise Infokarten und die Lösungskarten bilden die Basis für das selbstregulierte Lernen. Die Schülerinnen und Schüler können die Reihenfolge beim Stationenlernen üblicherweise frei wählen und dokumentieren auf dem Laufzettel den Stand ihrer Arbeit und wer die Ergebnisse kontrolliert hat. Es bietet sich an, dass die Station 1 als erste Pflichtstation und die Station 12 als letzte Pflichtstation ausgewiesen wird.

Je nachdem wie vertraut die Lerngruppe mit selbstreguliertem Lernen ist, können die Selbstkontrollen eigenständig genutzt werden oder Sie geben die Verantwortung für die Kontrolle der Stationen an einen Schüler, der zuvor von Ihnen korrigiert wurde. Dabei ist darauf zu achten, dass für jede Station ein anderer aus der Lerngruppe benannt wird. Das Erklären fördert zusätzlich die Behaltensleistung und das Verständnis von Lerninhalten, wie man aus zahlreichen empirischen Studien weiß. Für alle anderen Versionen der Durchführung wählen Sie die Materialien entsprechend Ihrer Intention variabel aus. Dann können in der klassischen frontalen Situation die Lösungskarten wegfallen, wenn Sie fehlende Informationen im Klassengespräch ergänzen bzw. die Sicherung gemeinsam mit den Schülern gestalten.

KOMPETENZPROFIL
  • Klassenstufe: 7/8
  • Dauer: 8–10 Unterrichtsstunden
  • Kompetenzen:
    • 1. Selbstständiges Arbeiten an Stationen
    • 2. Erwerb von Artenkenntnis
    • 3. Erlernen ökologischer Leitprinzipien und Wechselwirkungen;
    • 4. Die Stockwerke des Waldes benennen
    • 5. ökologische Nischen im Hinblick auf die Angepasstheit von Lebewesen an ihren Lebensraum beschreiben
    • 6. Nahrungsketten und Nahrungsnetze erstellen
    • 7. Zuordnen der Begriffe Produzent, Konsument und Destruent
  • Thematische Bereiche: Ökologie, Zoologie, Botanik
Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial


Biologie Stationenlernen. Lehrer Arbeitsblätter Ökosystem Teich – Stoffkreislauf zwischen Produzenten, Konsumenten und Destruenten
(RAABE Fachverlag)
Biologie Unterrichtsmaterial  
Biologie Arbeitsblätter downloaden
 
Biologie Unterrichtsmaterial
  Biologie Unterrichtsmaterial Stationenlernen

Unterrichtsmaterial für den Biologieunterricht.
Arbeitsblätter zum downloaden ...


Biologie Unterrichsmaterial für den Einsatz
in der 7./8. Klasse, Realschule

In dieser Unterrichtseinheit lernen Ihre Schüler am Beispiel des Ökosystems Teich, wie die Lebewesen eines Ökosystems miteinander in Verbindung stehen. Sie erkennen, dass jedes Lebewesen eine bestimmte Rolle im Ökosystem spielt. Dieses funktioniert nur, wenn drei Gruppen von Lebewesen präsent sind: die Produzenten, Konsumenten und Destruenten.

Die Arbeitsblätter und Kopiervorlagen orientieren sich am Ökosystem Teich. Die dort vorkommenden Tiere und Pflanzen fungieren als Beispielorganismen. Die Grundprinzipien von Stoffkreislauf und Nahrungsbeziehungen lassen sich aber problemlos auf andere Ökosysteme übertragen, so dass Sie die Materialien auch verwenden können, um den Schülern die Grundprinzipien eines Ökosystems nahezubringen. Thematisieren Sie dann im Anschluss das entsprechende von Ihnen gewählte Ökosystem. So lernen Ihre Schüler die Allgemeingültigkeit der Inhalte. Es kann gemeinsam überlegt werden, welche Lebewesen zum Beispiel im Wald oder Wattenmeer die verschiedenen Aufgaben übernehmen.

Die ersten beiden Stunden sind an der Methode des Kooperativen Lernens ausgerichtet. Die Schüler befassen sich mit dem Stoffkreislauf im Ökosystem. Sie erstellen selbstständig in Kleingruppen ein Pfeil-Diagramm, das den Stoffaustausch zwischen Produzenten, Konsumenten und Destruenten veranschaulicht.

In der dritten und vierten Stunde stehen die Nahrungsbeziehungen im Vordergrund. Ein wesentlicher Motivationsfaktor ist dabei das Spiel „Räuber und Beute“. Darin setzen sich die Jugendlichen mit hypothetischen Situationen wie dem Aussterben einer Art auseinander. Sie überlegen, welche Konsequenzen dies für eine Nahrungskette hat. Im Spiel übernimmt jeder Spieler die Rolle eines Lebewesens und handelt nach bestimmten Regeln. Die Schüler simulieren die Nahrungsbeziehungen zwischen Räuber und Beute sowie die Ernährungssituation: Sie werden im Spiel gefressen, fangen Beute oder verhungern.

Klasse: 7/8

Dauer: 4 Stunden

Kompetenzen: Die Schüler…
  • definieren Konsumenten, Destruenten und Produzenten
  • nennen Beispielorganismen und erklären ihre Aufgabe im Ökosystem Teich
  • veranschaulichen den Stoffaustausch im Ökosystem Teich im Schaubild
  • stellen die Nahrungsbeziehungen von Lebewesen in einer Nahrungskette dar
  • beschreiben Folgen von Veränderungen in Nahrungsketten
  • festigen die Sozialkompetenz in Gruppenarbeit
Aus dem Inhalt:
  • Organismen im Ökosystem Teich
  • Nahrungsketten
  • Folgen von Veränderungen in Nahrungsketten

 

Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial


Biologie Stationenlernen. Lehrer Arbeitsblätter Erlebnis Natur - Böden und Tiere im Ökosystem Wald
(RAABE Fachverlag)
Biologie Unterrichtsmaterial  
Biologie Arbeitsblätter downloaden
 
Biologie Unterrichtsmaterial
  Biologie Unterrichtsmaterial Stationenlernen

Unterrichtsmaterial für den Biologieunterricht.
Arbeitsblätter zum downloaden ...


Biologie Unterrichsmaterial für den Einsatz
in der 7./8. Klasse, Realschule

Warum nicht einmal mit Ihren Schülerinnen und Schülern eine Exkursion im Wald machen?

Neben Naturerlebnisspielen sammeln Ihre Schüler dabei auch Bodenproben und Moospolster für anschließende Untersuchungen im Klassenzimmer. Am Beispiel der Spechte wird die Angepasstheit von Tieren an ihre ökologische Nische deutlich.

Dauer: 4–6 Unterrichtsstunden und ca. Einen Vormittag für eine Waldexkursion

Kompetenzen:

Die Schüler …
  • können den Begriff ökologische Nische an einem Beispiel definieren.
  • führen selbstständig Experimente durch .
  • finden Vermutungen und Erklärungen zu den beobachteten Phänomenen.
Aus dem Inhalt:
  • Wie können unsere sechs heimischen Spechtarten nebeneinander im Wald leben, ohne sich Konkurrenz zu machen?
  • Wie erfolgt die Wasseraufnahme in Waldböden und Moospolstern?
  • Was tummelt sich im Waldboden?
  • Wer wird zum Baumkönig? – Wald-Quiz zu unseren heimischen Bäumen
Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial



Biologie Stationenlernen. Lehrer Arbeitsblätter Alles im Fluss - Fließgewässer unter der Lupe (RAABE Fachverlag)
Biologie Unterrichtsmaterial  
Biologie Arbeitsblätter downloaden
 
Topgraphie Deutschland. Erdkunde Unterrichtsmaterial
  Biologie Unterrichtsmaterial Stationenlernen

Stationentraining im Biologieunterricht.
Arbeitsblätter zum downloaden ...


Biologie Unterrichsmaterial für den
Einsatz in der 7./8. Klasse, Gymnasium

Lernzirkel eigenen sich besonders gut als Abwechslung zum alltäglichen Schulunterricht.Diese Unterrichtseinheit ist eine für Schülerinnen und Schüler motivierende Kartei, die zum Themenfeld „Fließgewässer und Gewässergüte“ Recherchen, Untersuchungen und Knobeleien durch handlungsorientierte Zugänge z. B. in Form einer Exkursion an ein Fließgewässer adressatengerecht für die Jahrgangsstufen 7/8 aufarbeitet.

Die Arbeitsblätter und Kopiervorlagen können variabel eingesetzt werden und eignen sich sowohl für ein Stationenlernen im Klassenunterricht als auch zum selbstregulierten Lernen. Die Offenheit bieten die Lösungskarten der jeweiligen Stationen, die im selbstregulierten Lernen als Selbstkontrolle eingesetzt werden oder im Klassenunterricht die Lösungserwartungen zu den Aufgaben wiedergeben.

Weiterhin bietet sich dieser Beitrag auch an, um als unterrichtliche Voraussetzung eine Exkursion vorzubereiten oder diese begleitend zu unterstützen. Dann sollte allerdings die Reihenfolge der Stationen für die Schüler festgelegt sein, damit die Voraussetzungen jeweils gleich sind und der Exkursionsbaustein sinnvoll zwischen die Stationen getaktet werden kann.

Die Stationskarten und die Lösungskarten sowie der Stationenlaufzettel bilden die Basis für das selbstregulierte Lernen. Zur Vertiefung bieten sich Internetrecherchen z. B. auf den Internetseiten der Wasserwerke oder Gewässerverbände an, auf welchen man aktuelle Informationen findet. Falls es möglich ist, bietet sich auch der Besuch einer Kläranlage oder eines örtlichen Wasserversorgers an, um noch mehr über Wasserqualität und deren Erhalt zu erfahren.

Die Schüler können die Reihenfolge beim Stationenlernen üblicherweise frei wählen und dokumentieren auf dem Laufzettel den Stand ihrer Arbeit und wer die Ergebnisse kontrolliert hat. Je nachdem wie vertraut die Lerngruppe mit selbstreguliertem Lernen ist, können die Lösungskarten als Selbstkontrollen eigenständig genutzt werden oder Sie geben die Verantwortung für die Kontrolle der Stationen an einen Schüler, dessen Lösung zuvor von Ihnen korrigiert wurde. Dabei ist darauf zu achten, dass für jede Station ein anderer Schüler aus der Lerngruppe benannt wird. Wie bereits aus zahlreichen empirischen Studien bekannt ist, fördert das Erklären zusätzlich die Behaltensleistung und das Verständnis von Lerninhalten.

Für alle anderen Versionen der Durchführung wählen Sie die Materialien entsprechend Ihrer Intention variabel aus. Dann können in der klassischen frontalen Situation die Lösungskarten als Selbstkontrolle wegfallen, wenn Sie die fehlenden Informationen im Klassengespräch ergänzen bzw. die Sicherung gemeinsam mit den Schülern gestalten.

Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial


Biologie Lehrer Arbeitsblätter Ökologie: Nachhaltige Forstwirtschaft (RAABE Fachverlag)

Biologie Unterrichtsmaterial  
Biologie Unterrichtsmaterial  
Biologie Unterrichtsmaterial  
Biologie Unterrichtsmaterial  
Biologie Arbeitsblätter downloaden
 
Biologie Unterrichtsmaterial
  Biologie Unterrichtsmaterial Stationenlernen

Der Klimawandel und seine Folgen

Biologie Arbeitsblätter zum downloaden ...
Biologie Unterrichsmaterial 5.-6. Klasse
32 Seiten (3,8 MB)

Spätestens seit „Fridays for Future“ ist das Thema Klimawandel auch in Schülerkreisen in aller Munde. Es ist ein Thema, das uns alle angeht. Heute wissen wir, dass wir nur durch kompetentes und nachhaltiges Handeln unseren Planeten für uns und zukünftige Generationen lebenswert erhalten. In dieser Lerneinheit wird dieses lehrplanrelevante Thema aus der Ökologie am Beispiel des Ökosystems Forst behandelt und die Eingriffe des Menschen in dieses Ökosystem ergründet. Dabei erweitern die Lernenden ihre Bewertungskompetenz, indem sie das Thema „Nachhaltige Forstwirtschaft – der Klimawandel und seine Folgen“ aus verschiedenen Perspektiven beleuchten, um so zu einem eigenständigen, zukunftsorientierten Urteil zu kommen.

In dieser Lerneinheit untersuchen die Schüler im Rahmen einer Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) aktuelle Probleme und Zukunftschancen moderner Forstwirtschaft. Der Forst, seine Beeinflussung durch den Klimawandel sowie forstwirtschaftliche Maßnahmen werden unter ökologischen, ökonomischen und sozialen Aspekten beleuchtet. Die Schüler bewerten die Zukunftschancen nachhaltiger Forstwirtschaft und die Bedeutung nachhaltigen Handelns allgemein. Der Schwerpunkt liegt neben dem Erwerb von Fachwissen auf der Förderung von Bewertungskompetenz.

KOMPETENZPROFIL:
  • Klassenstufe/Lernjahr: 8/9
  • Dauer: 8 Unterrichtsstunden
  • Kompetenzen: Fachwissen, Bewertungskompetenz, Kommunikation
  • Lernziele: Die Schüler 1. beschreiben die Funktionen des Forstes, 2. definieren den Begriff Nachhaltigkeit, 3. erarbeiten die Folgen des Klimawandels auf die Forstwirtschaft, 4. diskutieren verschiedene Standpunkte zur nachhaltigen Forstwirtschaft, 5. bilden ihr eigenes begründetes Urteil
  • Thematische Bereiche: Ökosystem Wald, Wirtschaftswald (Forst), Klimawandel, nachhaltige Entwicklung, nachhaltige Forstwirtschaft, Bewertungskompetenz
Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial


Biologie Lehrer Arbeitsblätter Die Stoffkreisläufe von Kohlenstoff, Sauerstoff und Stickstoff (RAABE Fachverlag)

Biologie Unterrichtsmaterial  
Biologie Unterrichtsmaterial  
Biologie Unterrichtsmaterial  
Biologie Unterrichtsmaterial  
Biologie Arbeitsblätter downloaden
 
Biologie Unterrichtsmaterial
  Biologie Unterrichtsmaterial Stationenlernen

Ökologie

Biologie Arbeitsblätter zum downloaden ...
Biologie Unterrichsmaterial 7.-8. Klasse
35 Seiten (11,1 MB)

Das Thema Stoffkreisläufe ist im Lehrplan für Realschulen bundesweit vorgesehen. Die Schüler sollten bereits mit chemischen Reaktionen, beispielsweise Oxidationsprozessen und Reduktionsprozessen, sowie mit dem Lesen von Reaktionsgleichungen vertraut sein. Ferner sollten sie im sorgfältigen Lesen von Texten geschult sein.

Die derzeitige Diskussion über Fahrverbote für Dieselfahrzeuge lenkt den Fokus auf die bei der Verbrennung von Dieselkraftstoff entstehenden Stickoxide. Ursprünglich war die Reduzierung des CO2-Ausstoßes Grund für die Förderung von Dieselautos anstelle benzinbetriebener Autos. Ihre Schüler erarbeiten, was bei der Verbrennung fossiler Treibstoffe passiert, wie die verschiedenen Stoffkreisläufe funktionieren und was sich hinter der Ozonproblematik verbirgt.

KOMPETENZPROFIL:
  • Klassenstufe: 7/8
  • Dauer: 8–10 Unterrichtsstunden
  • Kompetenzen: Die Schüler
    • 1. nennen die Erzeuger von Sauerstoff, Kohlenstoffdioxid und Stickstoff
    • 2. ermitteln ihre CO2-Bilanz
    • 3. beschreiben die Stoffkreisläufe und nennen deren Störfaktoren
    • 4. beschreiben den Unterschied zwischen Nitrifikation und Denitrifikation
    • 5. Beschreiben den Unterschied zwischen Sauerstoff und Ozon
  • Thematische Bereiche: Stoffkreislauf, Kohlenstoff, Sauerstoff, Stickstoff
Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial


Biologie Lehrer Arbeitsblätter Weltnaturerbe Wattenmeer und die Folgen des Klimawandels (RAABE Fachverlag)

Biologie Unterrichtsmaterial  
Biologie Unterrichtsmaterial  
Biologie Unterrichtsmaterial  
Biologie Unterrichtsmaterial  
Biologie Arbeitsblätter downloaden
 
Biologie Unterrichtsmaterial
  Biologie Unterrichtsmaterial Stationenlernen

Unterrichtseinheit - Biologie - Gymnasium/Hauptschule/Realschule
Klasse 9-10


Biologie Arbeitsblätter zum downloaden ...
Biologie Unterrichsmaterial 9.-10. Klasse
46 Seiten (3,4 MB)

In der Unterrichtseinheit wurden Materialien für ca. 7 Einzelstunden entwickelt. Es erfolgt eine Gliederung in zwei Teile. Im ersten Teil werden die fachlichen Grundlagen geschaffen. Dafür wird die Besonderheit des Wattenmeers herausgearbeitet und die Folgen des Klimawandels für das Wattenmeer exemplarisch am Beispiel des Austernfischers und der Miesmuschel (M 1–M 4) aufgezeigt. Im zweiten Teil (M 5) steht die Förderung der Bewertungskompetenz unter Zuhilfenahme des Pyramidenmodells für das bioethische Lernen (Pohlmann, 2019) im Vorder-grund. Handlungsoptionen gegen die Auswirkungen des Klimawandels lassen sich der Anpassungsstrategie und der Vermeidungsstrategie zuordnen. Maßnahmen beider Vorgehensweisen können auch sinnvoll verknüpft werden, so dass beide Strategien nicht als Gegensatzpaar aufzufassen sind.

Inhaltsverzeichnis:
  • Fachwissenschaftliche Orientierung
  • Methodisch-didaktische Hinweise
  • M 1: Weltnaturerbe Wattenmeer
  • M 2: Die Folgen des Klimawandels für das Wattenmeer
  • M 3: Die Folgen des Klimawandels für den Austernfischer
  • M 4: Die Folgen des Klimawandels für Auster und Miesmuschel
  • M 5: „Rettet das Wattenmeer!“ – Podiumsdiskussion
  • M 5a: Hinweise über den Ablauf der Podiumsdiskussion
  • M 5b: „Rettet das Wattenmeer!“ – Rollenkarten
  • Lösungen
Kompetenzprofil:
  • Fachlicher Bezug: Wattenmeer, Watt, Weltnaturerbe, Ökosystem, Artenvielfalt, Klimawandel, Podiumsdiskussion
  • Methodenkompetenz: Einzelarbeit, Partnerarbeit, Think-Pair-Share Basiskonzepte System
  • Erkenntnismethoden: Erkennen, Beschreiben, Darstellen, Texte lesen, Diagramme auswerten, Hypothesen bilden, Bewerten
  • Kommunikationskompetenz: Erklären, Darstellen von Inhalten, Präsentieren
Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial
Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial


Biologie Stationenlernen. Lehrer Arbeitsblätter Immunbiologie
(RAABE Fachverlag)
Biologie Unterrichtsmaterial  
Biologie Arbeitsblätter downloaden
 
Biologie Unterrichtsmaterial
  Biologie Unterrichtsmaterial Stationenlernen

Unterrichtsmaterial Biologieunterricht Arbeitsblätter zum downloaden ...

Wie der Körper Infektionskrankheiten bekämpft

Biologie Unterrichsmaterial für den Einsatz
in der 10. -13. Schuljahr, Gymnasium

Die Auswahl der Themen, Inhalte und Methoden orientiert sich sowohl an der Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler als auch den Erkenntnissen der Biologie. Kompetenzen in den vier Bereichen: mit Fachwissen umgehen, Erkenntnisse gewinnen, Kommunizieren und Bewerten bieten Anhaltspunkte für fachübergreifendes und vernetztes Lernen.

Die Lernenden erarbeiten sich die Themen auf der Grundlage von miteinander vernetzten Basiskonzepten. Diese dienen der Strukturierung und Systembildung. Die Schüler erwerben naturwissenschaftliche Kompetenzen, indem sie flexibel zwischen den Systemebenen wechseln. Folgende Basiskonzepte werden bei dem Thema „Immunbiologie“ erarbeitet:
  • Struktur und Funktion
  • Information und Kommunikation
  • Variabilität und Angepasstheit

Unser Immunsystem verfügt über ausgefeilte Methoden, Bakterien, Viren, aber auch Krebszellen schnell zu beseitigen. Einmal durchgemachte Infektionskrankheiten bieten häufig langjährigen, teilweise auch lebenslangen Schutz. Um sich vor einer Infektion zu schützen, gibt es für viele Krankheitserreger mittlerweile einen Impfstoff. Verfolgen Sie mit Ihren Schülern in dieser Unterrichtseinheit die vielfältigen Mechanismen, mit denen sich der menschliche Körper gegen Infektionen verteidigt. Dabei wird auch das kontrovers diskutierte Thema „Schutzimpfung“ behandelt.

KOMPETENZPROFIL:
  • Klassenstufe/Lernjahr: Sek. II
  • Dauer: 11 Unterrichtsstunden Kompetenzen:
    • 1. Viren und Bakterien sowie angeborene und erworbene Immunabwehr unterscheiden
    • 2. Wirkungsweisen der humoralen und zellulären Abwehr kennenlernen
    • 3. Eigenen Standpunkt zur Notwendigkeit von Schutzimpfungen vertreten
    • 4. Fehlfunktionen des Immunsystems am Beispiel von Allergien kennen
  • Thematische Bereiche: Humanbiologie, Immunbiologie
Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial
Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial Biologie Unterrichtsmaterial


  Biologie/Chemie Kopiervorlagen RaaBits fertige Biologie Unterrichtseinheiten


Weiteres Biologie Unterrichtsmaterial:

Biologie/Chemie Kopiervorlagen Kohl Verlag (Lehrer Kopiervorlagen Biologie) Biologie/Chemie Kopiervorlagen Park Körner (Lehrer Arbeitsblätter Biologie)
Biologie/Chemie Kopiervorlagen Persen Verlag. Lehrer Arbeitsblätter (download) Biologie/Chemie Kopiervorlagen Biologie Arbeitsblätter Aulis Verlag (Download)

  Arbeitsblätter herunterladen / downloadweitere Arbeitsblätter zum download


© www.schule-studium.de

-> Unterrichtsmaterial Schule

-> Unterrichtsmaterial Biologie

-> Biologie Stationenlernen

-> Biologie Oberstufe
Die Schul- und Verlagsplattform Schule-Studium.de
Unterrichtsmaterialien, Biologie Unterrichtseinheiten, Lehrer Biologie Arbeitsblätter & Kopiervorlagen, Biologie Stundenblätter,fertige Unterrichtsstunden, Biologie Lernhilfen, Biologie Arbeitsmittel, Lehrwerke & Arbeitshefte für den Biologieunterricht u.v.m.

Surftipp: Besuchen Sie doch auch folgende Webseiten:

Abi Lernhilfen

:
www.abi-lernhilfen.com