Flüchtlingskrise der EU
Chronologie. Einwanderung in die Europäische Union

September 2015

07. Oktober

Die Polizei in Nordrhein-Westfalen hat offenbar drei mutmaßliche islamistische Terroristen festgenommen. Die Festnahmen erfolgten jeweils in Bonn, Köln und Dortmund. Die Bundesanwaltschaft wirft den drei Männern Mitgliedschaft in den Terrorgruppen Junud al-Sham und Islamischer Staat vor. Bereits im Januar hatte der Generalbundesanwalt in Mönchengladbach und Herford zwei mutmaßliche islamistische Terroristen festnehmen lassen.

Vor dem Europäischen Parlament forderte Kanzlerin Merkel ein neues "System der Fairniss". Ebenso wie Deutschland sprach sich auch Frank-
reich für eine gemeinsame Migrations- und Asylpolitik in der EU aus. Für die Kanzlerin kommt eine Schließung der Grenzen oder ein Aufnahme-stopp nicht infrage. Die Kanzlerin sagte, es liege nicht in ihrer Macht, wie viele Menschen nach Deutschland kämen.


Syrien
Offenbar hat die syrische Armee zusammen mit ihren Verbündeten eine Bodenoffensive gestartet. Gekämpft wird nördlich der Stadt Hama. Medienbereichten zufolge sind Tausende Kämpfer aus dem Iran und der libanesischen Schiitenmiliz Hisbollah für eine Bodenoffensive der Armee nach Syrien gebracht worden. Das jetzt umkämpfte Gebiet ist unter der Kontrolle zahlreicher moderater aber auch radikaler Rebellen. Russland unterstützt die Bodenoffensive des Assad-Regimes mit Kampflugzeugen aus der Luft. Russland dementiert Angriffe auf die syrische Pyramiden-stadt Palmyra und bezeichnet derartige Behauptungen als Lüge.

Auf dem Mittelmeer sollen Marineschiffe erstmals Jagd auf Schleuserboote machen. Die Militäroperation soll den Namen 'Sophia' tragen, benannt, nach einem Flüchtlingsbaby, das auf der Fregatte Schleswig-Holstein geboren wurde.


Erneute Massenschlägereien

Am Dienstagabend ist es erneut zu einer Massenschlägerei zwischen Flüchtlingen verschiedener Nationalitäten in Hamburg und Braunschweig gekommen. In Hamburg sind Polizeiberichten zufolge 30 Albaner und Afghanen teilweise mit Eisenstangen aufeinander los gegangen. In Braunschweig brach ein Streit zwischen Algeriern und Syrern aus. An der Massenschlägerei beteiligten sich 300 bis 400 Flüchtlinge.Anlass für die Prügelei in Braunschweig waren laut Polizei gestohlene Gegenstände.

Exkurs : Sonntagsfrage (07.10), Umfragen nach Forsa Institut

Wäre kommenden Sonntag Wahl, so würden die Parteien CDU/CSU, Linke und Grüne 1 %-Punkt gegenüber letzter Woche einbüßen. Die SPD gewinnt 1 Prozentpunkt auf jetzt 25%.

Größter Gewinner der Forsa Umfrage im Vergleich zur Vorwoche ist die AfD, die gleich 2 % zulegt.

Die Prognosen im Einzelnen:

CDU/CSU 39 %
SPD 25 %
Grüne 9 %
Linke 9 %
FDP 5 %
AfD 7 %
Sonstige 6 %


06. Oktober

Die Kritik an Kanzlerin Merkel wächst stetig, sowohl in ihrer eigenen Partei als auch in der Kalitionspartei SPD. Immer mehr Bürger sind verärgert darüber, dass sie sich auf keine Obergrenze festlegen möchte.
Es gibt nur noch wenige, die ihr offen den Rücken decken, so beispiels-
weise Kanzleramtschef Peter Altmayer und Verteidigungsministerin von der Leyen.

Noch im Oktober 2010 hatte Kanzlerin Merkel Multi-Kulti für gescheitert in Deutschland erklärt. Damals hatte CSU Chef Seehofer noch gesagt, Deutschland sei kein Zuwanderungsland. Er forderte die Muslime auf, nicht nebeneinander, sondern miteinander zu leben und zwar "auf dem gemeinsamen Fundament der Werteordnung unseres Grundgesetzes und unserer deutschen Leitkultur, die von den christlich-jüdischen Wurzeln und von Christentum, Humanismus und Aufklärung geprägt ist"

siehe auch : http://www.spiegel.de/politik/deutschland/integration-merkel-erklaert-multikulti-fuer-gescheitert-a-723532.html


Exkurs : Mitglieder der einzelnen Parteien (Stand Nov. 2014)

SPD 461.537
CDU 459.878
CSU 147.000
Linke 62.614
Grüne 61.369
FDP 56.000
AfD 21.203

Nach der Spaltung der AfD verlor die AfD zahlreiche Mitglieder an die von Bernd Lucke neugegründete Alfa-Partei. Mittlerweile zählt die AfD wieder 18 468 Mitglieder (Stand 1.10.2015).


05. Oktober

Bundesinnenminister de Maizière ist besorgt, dass Salafisten immer häufiger versuchen, Flüchtlinge für die eigenen Zwecke anzuwerben.
Die Bildzeitung hatte heute von möglichen 1,5 Millionen Flüchtlingen gesprochen. Städte und Gemeinden sehen sich am Rande ihrer Kapazitäten. Es fehlt an Wohncontainern, sanitären Einrichtungen und vielem anderen.

Der EU liegt viel daran, den Flüchtlingsstrom nach Europa zu drosseln, doch Erdogan stellt seine Forderungen. Er will eine Schutzzone in Syrien und Rückhalt beim Kampf gegen die PKK. Die Europäische Union möchte die Türkei mit 1 Mrd. Euro bei der Unterbringung von Flüchtlingen sowie bei der Grenzsicherung unterstützen. Türkischen Staatsbürgern sollen zudem erleichterte Visa-Vergaben in Aussicht gestellt werden.



04. Oktober

Deutschlands ehemaliger Innenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) fordert einen besseren Schutz von Christen in den Flüchtlingsheimen. Diese seien oft Diskriminierungen und Schikanierungen ausgesetzt, so Friedrich.

Kanzleramtsminister Peter Altmaier (CDU) lehnt eine Änderung des Asylgesetzes, wie von einigen CSU Politikern gefordert, klar ab. Ähnlich äußerste sich zuvor auch Kanzlerin Merkel und Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer. Bayerns Finanzminister Markus Söder (CSU) möchte dagegen auch eine Debatte über das Grundrecht auf Asyl.

Im Hochtaunuskreis und Odenwaldkreis (Hessen) sollen weitere Notunterkünfte für jeweils bis zu 1000 Menschen entstehen. Nach Hessen sind von Januar bis September nach Angaben des hessischen Sozialministers Stefan Grüttner (CDU) rund 42.500 Flüchtlinge ins Land gekommen. In der Erstaufnahmeeinrichtung in Gießen sind bislang 6.200 Menschen untergebracht worden. Andere Standorte in Hessen haben 12.600 Flüchtlinge aufgenommen. In Oberursel im Hochtaunuskreis soll eine Turnhalle zunächst als Behelfsunterkunft dienen.

In einer ehemaligen Schule und geplanten Asylunterkunft in Xanthen ist in der Nacht zum Sonntag Feuer gelegt worden. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung.

Führende Politiker aus CDU und SPD haben die Kanzlerin zu einer restriktiveren Flüchtlingspolitik aufgefordert. Doch Kanzlerin Merkel gibt sich sturr und sieht keinen Veranslassung zu einem Kurswechsel. Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) sagte, dass sowohl Mitarbeiter als auch Ehrenamtliche in den Notunterkünften bis an ihre Belastungsgrenze arbeiten würden. Der brandenburgische Minis-
terpräsident. Fraktionschef Oppermann forderte die Kanzlerin auf, die begrenzten deutschen Kapazitäten bei der Flüchtlingsaufnahme einzugestehen.

Der Ministerpräsident des Landes Brandenburg, Dietmar Woidke, sieht die Beschlagnahmungen von leer stehenden Gewerberäumen als einzige Möglichkeit, die akute Wohnungsnot in den Griff zu bekommen.

Lorenz Caffier (CDU), Ressortchef und Sprecher der Unions-Innenminister in Mecklenburg-Vorpommern forderte notfalls Füchtlinge ohne offen-sichtliche Bleibeperspektive bereits an der Grenze zurückzuweisen.
Er selbst rechnet sogar mit 1,2 bis 1,5 Millionen Flüchtlingen noch in diesem Jahr.

Zuwanderung nach Deutschland - Ursachen, Verlauf und Folgen der Migration

Arbeitsblätter für den Unterricht

n diesem unterrichtsfertigen Stationenlernen werden die Zuwanderung nach Deutschland und Europa, ihre Ursachen, ihre Routen und die Folgen für die Aufnahmegesellschaft behandelt. Schon immer haben Menschen ihre Heimat verlassen. Migration ist ein Grundtatbestand von Gesellschaften.

Warum stellt Stationenlernen einen sinnvollen Unterrichtsverlauf dar? Die SchülerInnen können den Inhalt selbständig erarbeiten und das individuelle Lerntempo jeweils anpassen. Dies gewährleistet die Binnendifferenzierung ohne gesonderte Aufgabenstellung. Um das Thema in die Lebenswirklichkeit der SchülerInnen einzupassen, ist die Aufgabenstellung an den Erfahrungshorizont der Lernenden gekoppelt.

Die SchülerInnen erhalten zum Absolvieren der Stationen eine Checkliste, die ihnen durch gezieltes Abhaken der Aufgabenstellung einen Überblick über das Gelernte verschafft.

  • Didaktisch-methodische Hinweise zum Einsatz dieses Materials
  • Einführender Informationszettel für die Schüler
  • Stationspass
  • 11 Stationen, Informationsmaterialien und Aufgaben
    • “Wir” – unsere nationale Identität
    • Was bedeutet Migration? ** Zuwanderung nach Deutschland seit 1945
    • Folgen der Zuwanderung für den Arbeitsmarkt
    • Migration und demografischer Wandel Integration
    • Migration und Vorurteile
    • Routen nach Europa
    • Gründe für die Flüchtlingsströme nach Europa
    • Europas Umgang mit den Flüchtlingen
    • Mythen und Fakten zur Migration
  • Ausführliche Lösungsvorschläge



Fächer: Sowi/Politik
Klassen: 10-13

School-Scout Verlag



Türkei/Russland/Syrien
Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan warnte Russlands Präsident Putin wegen der Luftangriffe auf syrische Rebellen vor einem ernsten Fehler. Zur Zeit ist Erdogan auf einer Europa-Reise und trifft sich am Montag mit EU-Spitzenpolitikern in Brüssel. Unterdessen meldet das russische Verteidigungsministerium weitere militärische Erfolge.

Die Freie Syrische Armee glaubt, dass Assad und seine Verbündeten schon bald Bodentruppen einsetzen werden. Angeblich seien starke Truppen der iranischen Revolutionsgarden sowie der Hisbollah zusammengezogen worden. Für den Iran hat der Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) oberste Priorität. Derzeit kämpfen bereits die Hisbollah Miliz sowie vom Iran finanzierte Schiiten-Milizen aus dem Irak an der Seite von Assad in Syrien. An der Seite der syrischen Rebellen kämpfen offenbar auch Milizen der Nusra-Front sowie die radikalislamische Gruppe Ahrar al-Scham



03. Oktober

Tag der Deutschen Einheit !!!

Kroatien verzeichnet immer weitere Flüchtlingsrekorde. In Deutschland und Österreich kommen weiterhin große Flüchtlingsmengen an. Der Eurotunnel wurde stundenlang lahmgelegt, weil mehr als 100 Flüchtlinge diesen gestürmt hatten. In der nordfranzösischen Hafenstadt kampieren Tausende von Flüchtlingen.

In einer Flüchtlingsunterkunft im im Hamburger Stadtteil Hammerbrook wurde ein 16-jähriger durch Pfefferspräy verletzt als sich zwei Bewohner der Notunterkunft stritten.




02. Oktober

Bora Ataman (CSU), Muslim und gebürtiger Türke hat AfD Spitzenkandi-datin Frauke Petry nach Regensburg eingeladen. Ihr Besuch ist allerdings in der CSU höchst umstritten und viele sind verärgert. Dennoch er steht zu ihrer Politik und hat sie eingeladen, weil er von ihrem Standpunkt in der Asylpolitik in weiten Teilen überzeugt ist. Ataman sagt, man müsse auch unangenehme Wahrheiten anpacken und anders als die Kanzlerin, würde Petry mit Recht gegen Misstände Sturm laufen. Wahr sei, so Ataman, dass die Kommunen in Bayern völlig überlastet seien und so könne es nicht weitergehen.

Der Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft, Rainer Wendt, hat sich erneut an die Öffentlichkeit gewandt, diesmal mit vier Bedrohungs- zenarien.

1) Respektlosigkeit gegenüber der Polizei
Er glaubt, dass viele der jetzt nach Deutschland kommenden Asylanten eine Erziehung zu Gewalt erfahren haben. Dies wäre im Umgang mit Polizisten deutlich geworden, so Rainer Wendt. Viele der jungen Muslime würden zunehmend aggressiv auftreten und Beamte beschimpfen.


2) Verlagerung von Konflikten auf die Straßen
Er warnt davor, dass sich die Streitereien, die derzeit noch auf die Flüchtlingsheime beschränkt sind, in Kürze auch auf Deutschlands Straßen ausgetragen werden könnten. Zudem befürchtet er, dass sich Parallel-
gesellschaften bilden werden, wenn die Politik die Krise nicht besser in den Griff bekommt.


3) Bildung krimineller Clans
Derzeit würden sich junge Männer aus dem gleichen Herkunftsland zusammenschließen und ihre Heimatkonflikte in den Notunterkünften austragen. Auch kämpften sie um die Dominanz in den Flüchtlingsheimen.


4) Ein Kippen der Stimmung in Deutschland
Wenn das Stimmungsbild in der Gesellschaft kippen sollte, wäre die Gefahr groß, dass wieder rechtsradikale Kräfte erstarken.

Er ist überzeugt, dass sich die Situation in Deutschland noch verschärfen wird, sollten die Flüchtlingszahlen nicht zurück gehen.

In "Schnöggersburg" nahe Magdeburg (Sachsen-Anhalt) baut die Bundeswehr eine Geisterstadt. Hier soll die Bundeswehr aber auch NATO Truppen den Häuserkampf üben. Auch die Polizei soll hier trainieren dürfen. Hier sollen mehr als 500 Gebäude erbaut werden, darunter ein Supermarkt, eine Apotheke, ein Rathaus, Wohnungen, ein Fluss, eine U-Bahn und etliche Kilometer Straße.'

"Treffer" sollen mit Lasern simuliert werden. Die Auswertung findet in einem zentralen Kontrollraum statt. Die Linke vermutet hinter der Geisterstadt eine klammheimlich Übungstädte auch für Inlandseinsätze.

Bundesinnenminister de Maizière beklagt die Eigenmächtigkeit vieler Flüchtlinge. Nicht wenige verlassen offenbar einfach die Notunterkunft und machen sich auf den Weg nach ... Niemand weiß es offenbar.

Bundesfinanzminister Schäuble forderte eine rasche Einsetzung eines europäischen Asylrechts.

Die Partei Alternative für Deutschland (AfD) zählt angesichts der Flüchtlingskrise immer mehr Parteimitglieder. Viele waren ehemalige Mitgliedern der FDP und der CDU. Derzeit hat die Partei 18 468 Mitglieder.

Die Wut und Aggression unter vielen Flüchtlingen wächst offensichtlich täglich. Immer häufiger prügeln sich die Flüchtlinge in Asylunterkünften und richten so großen Schaden an. Die Unzufriedenheit mit der Unterkunft um dem Essen wächst. Der Gewerkschaftsvorsitzende Rainer Wendt warnte davor, dass die Situation in den Flüchtlingsunterkünften außer Kontrolle geraten könne. Nahezu täglich käme es zu ethnischen oder religiös motivierten gewaltsamen Auseinandersetzungen, so der Gewerkschaftsvorsitzende.

Der Todesschütze von Roseburg (USA) hatte möglicherweise religiöse Motive für seine Tat. Er soll seine Opfer vorher nach ihrer Religion befragt haben, bevor er im Unterrichtsraum das Feuer eröffente und mindestens 10 Menschen das Leben nahm. Viele weitere wurden zum Teil schwer verletzt.

Flüchtlingsströme nach Europa - Wie und aus welchen Gründen kommen Flüchtlinge zu uns?

Arbeitsblätter für den Unterricht

Diese fertig ausgearbeiteten Arbeitsblätter zum Themenbereich “Flüchtlingsbewegungen nach Europa” für den Unterricht Sozialwissenschaften/Politik beschäftigen sich mit den Gründen der Migration und den Gefahren, die viele Flüchtlinge auf sich nehmen.

Diese aktuellen Arbeitsblätter sind Teil des Stationenlernen Zuwanderung nach Deutschland – Ursachen, Verlauf und Folgen der Migration

Die Schüler können den Inhalt selbständig erarbeiten und das individuelle Lerntempo jeweils anpassen. Dies gewährleistet die Binnendifferenzierung ohne gesonderte Aufgabenstellung.

Inhalt:
  • Arbeitsblatt 1: Routen nach Europa
  • Arbeitsblatt 2: Gründe für die Flüchtlingsströme nach Europa
  • Ausführliche Lösungsansätze

 




Fächer: Sowi/Politik
Klassen: 10-13

School-Scout Verlag



Russlands Militäreinsatz in Syrien:

Offensichtlich ist es Russland gelunden, die IS-Kommandozentrale nahe des Ortes Chan-Schaichun in der Provinz Idlib zu zerstören. Insgesamt wurden am Freitag 14 Kampfeinsätze geflogen.

<< Chronologie
8.- 15. Okt. 2015
-> Flüchtlingskrise 27 Sept. - 1. Oktober 2015
    Ursache, Verlauf seine Folgen Teil 5)



In folgenden
Bundesländern
sind demnächst Landtagswahlen:

Rheinland-Pfalz
Baden-Württemberg
Sachsen-Anhalt
13. März


Mecklenburg-Vorpommern

Zahlenbilder - Diagramme, Tabellen, Charts, Karten und Illustrationen


Diagramme, Tabellen, Charts, Karten und Illustrationen


Erdkunde Unterrichtsmaterial Erdkunde Arbeitsblätter
(Unterrichtsmaterial)

Zahlenbilder- fuer Schule und Studium

Schaubilder/
Illustrationen
Schaubilder, Diagramme, Tabellen und Illustrationen zu Wirtschaft und Politik
Zahlenbilder
Das Asylverfahren (09/2015)

Schaubilder/
Illustrationen
Schaubilder, Diagramme, Tabellen und Illustrationen zu Wirtschaft und Politik
Zahlenbilder
Fair Trade (09/2015)

Schaubilder/
Illustrationen
Schaubilder, Diagramme, Tabellen und Illustrationen zu Wirtschaft und Politik
Zahlenbilder
Menschen auf der Flucht (09/2015)

Schaubilder/
Illustrationen
Schaubilder, Diagramme, Tabellen und Illustrationen zu Wirtschaft und Politik
Zahlenbilder
Kooperation am Golf (09/2015)

Schaubilder/
Illustrationen
Schaubilder, Diagramme, Tabellen und Illustrationen zu Wirtschaft und Politik
Zahlenbilder
EU der 28 - Bevölkerung und Wirtschaftskraft (09/2015)


weitere Zahlenbilder ...


Zahlenbilder
Zahlenbilder - Schaubilder Politik, Wirtschaft & Gesellschaft
Fragile Staaten (02/2014)


Zahlenbilder
Zahlenbilder - Schaubilder Politik, Wirtschaft & Gesellschaft
Asylanträge in der EU (08/2014)


Zahlenbilder
Zahlenbilder - Schaubilder Politik, Wirtschaft & Gesellschaft
Sunniten und Schiiten im Nahen Osten (01/2014)


Zahlenbilder
Zahlenbilder - Schaubilder Politik, Wirtschaft & Gesellschaft
Die Asyl- und Flüchtlingspolitik der EU (03/2014)

Zahlenbilder
Zahlenbilder - Schaubilder Politik, Wirtschaft & Gesellschaft
Menschen auf der Flucht (07/2013)



Zahlenbilder
Zahlenbilder - Schaubilder Politik, Wirtschaft & Gesellschaft
Asylrecht (10/2014)


Zahlenbilder
Zahlenbilder - Schaubilder Politik, Wirtschaft & Gesellschaft
Islamistische Terrorgruppen (09/2014)


Zahlenbilder
Zahlenbilder - Schaubilder Politik, Wirtschaft & Gesellschaft
Hauptströmungen des Islam (09/2011)


Bergmoser + Höller Verlag


Sozialkunde Arbeitsblätter
Politik betrifft uns
Ausgabe 2011/2
Sicherheitspolit.
Herausforderungen


Sozialkunde Arbeitsblätter

Krieg & Frieden


weitere Arbeitsblätter
von Bergmoser + Höller




Park Körner
Verlag:

Kopiervorlagen für den Unterricht in Sozialkunde - Politik Jugendlichen leicht erklärt - Unser Wahlsystem
Abendländische
Staatstheorien
Teil I


Kopiervorlagen für den Unterricht in Sozialkunde - Politik Jugendlichen leicht erklärt - Unser Wahlsystem
Abendländische
Staatstheorien
Teil II


> weitere Materialien
von Park Körner




Kohl Verlag


Arbeitsmittel / Arbeitsmaterialien
für den Unterricht
(Kohlverlag)


Kopiervorlagen für den Unterricht in Sozialkunde - Weltgeschichte von der Antike bis heute
Weltgeschichte von
der Antike bis heute
-Kopiervorlagen-



Die Verlagsplattform für das Schulwesen
Unterrichtsmaterialien (Kopiervorlagen, Stundenblätter, Arbeitsmittel, fertige Unterrichtsstunden), Lernhilfen, Interpretationen, Lektüren, Unterrichtsfilme, Lehrmittel und vieles mehr...

Surftipp: Besuchen Sie doch auch folgende Webseiten:


Englisch Lektüren
Interpretationshilfen

:
:
www.english-readers.de
www.interpretationshilfen.de