Winkelberechnungen an Dreiecken
ebenso wie an Vielecken
Information
 
Aufgabe 1) :  
Berechne die fehlenden Winkel ,und
ist Scheitelwinkel von dem angegebenen 108°     Winkel. => = 108°


ist Nebenwinkel zu dem angegebenen
    35° Winkel => = 180° - 35° = 145°

Winkel berechnen mit Hilfe der Regeln für Nebenwinkel, Scheitelwinkel und des Winkelsummensatzes bei Dreiecken



Nach dem wir nun den 2. Dreiecksinnenwinkel ermittelt haben (Scheitelwinkelbeziehung), können wir nun über den Winkelsummensatz berechnen.

   180°
  - 35°
- 108°
———
    37°

=> = 37°



Aufgabe 2) :  
Berechne die fehlenden Winkel ,

Winkel berechnen mit Hilfe der Regeln für Nebenwinkel, Scheitelwinkel und des Winkelsummensatzes bei Dreiecken Bei dieser Aufgabe sind wie bereits bei der obigen Aufgabe keine Parallelen erkennbar.
Folglich sind Stufenwinkel und Wechselwinkelsatz nirgends anwendbar.



Winkel berechnen mit Hilfe der Regeln für Nebenwinkel, Scheitelwinkel und des Winkelsummensatzes bei Dreiecken Dafür sind bereits 2 rechte Winkel vorgegeben. Insofern lässt sich über die Scheitelwinkel -und Nebenwinkel- Regeln feststellen, dass wir zweimal 4 rechte Winkel haben.



NEBENWINKEL ERGÄNZEN SICH ZU 180° 

Scheitelwinkel, d.h. gegenüberliegende Winkel, sind gleich groß


Winkel berechnen mit Hilfe der Regeln für Nebenwinkel, Scheitelwinkel und des Winkelsummensatzes bei Dreiecken

Der Winkel Nr. 1 lässt sich über den Winkelsummensatz im Dreieck errechnen.

Alle Winkel eines Dreiecks
ergeben zusammen 180°


     180°
 -   29° 
 -   90°
———
    61°

Winkel Nr. 2 ist ein Scheitelwinkel von Winkel Nr. 1 => folglich sind diese gleich groß.


Winkel berechnen mit Hilfe der Regeln für Nebenwinkel, Scheitelwinkel und des Winkelsummensatzes bei Dreiecken

Der Winkel lässt sich über den Winkelsummensatz im Dreieck wiederum errechnen.

Alle Winkel eines Dreiecks
ergeben zusammen 180°


     180°
 -   61° 
 -   90°
————
    29°

Winkel
ist also 29° groß.

Winkel Nr. 3 ist ein Nebenwinkel von dem angegebenen 61° Winkel
=> folglich ist Winkel Nr. 3   119° groß.



Winkel berechnen mit Hilfe der Regeln für Nebenwinkel, Scheitelwinkel und des Winkelsummensatzes bei Dreiecken

Winkel lässt sich nun über den Winkelsummensatz in einem Viereck bestimmen.

Es gilt:

Alle Winkel eines Vierecks
ergeben zusammen 360°


   
  360°
  - 119° 
  -   90°
  -   90°
————
       61°

=> Der Winkel
ist 61°.

Mathe Lernhilfe
8. Klasse:
(Stark Verlag)

 Mathe Lernhilfen zum Themenbereich TERME
Mathematik 8. Klasse
Aufgaben mit Lösungen


Mathe Lernhilfe
8. Klasse:
 
 Mathe Lernhilfen zum Themenbereich TERME
Geometrie 8. Klasse
Aufgaben mit Lösungen


Mathe Lernhilfe
8. Klasse:

 Mathe Lernhilfen zum Themenbereich TERME
Mathematik Geometrie
Aufgaben mit Lösungen


Mathe Lernhilfe
8. Klasse:

 Mathe Lernhilfen zum Themenbereich TERME
Mathematik


Mathe Lernhilfe
8. Klasse:

 Mathe Übungsaufgaben mit Lösungen 8. Klasse
Mathematik 8. Klasse
Aufgaben mit Lösungen

 Mathe Übungsaufgaben mit Lösungen 8. Klasse
Fit in Tests und Klassenarbeit Mathematik
7./8. Klasse. Gymnasium: 62 Kurztests und 15 Klassenarbeiten

Aufgaben mit Lösungen

Mathe Lernhilfen für die 8. Klasse
Mathematik
Kompletttrainer 8. Klasse
Aufgaben mit Lösungen

Mathe Übungsaufgaben mit Lösungen für die 8. Klasse
Mathematik
8. Klasse
Wissen Üben Testen
Aufgaben mit Lösungen

Lernhilfe Mathe
Aufgabensammlung zur Übung und Wiederholung


--> zurück zur
THEMENAUSWAHL


-> Mathe Lernhilfen

a) nach
Verlagen sortiert

b) nach Klasse sortiert:
Lernhilfen 7./8. Klasse


         Formelsammlungen