Wirtschaftskunde Unterrichtsfilme
Wirtschaftskunde Unterrichtsfilme
für den Unterricht in der Sekundarstufe

Schulfilme bei www.schulfilme-online.de jetzt downloaden ...



Lehrfilm (DVD)

Wirtschaftskunde Lehrfilme/Dokumentarfilme - Unterrichtsfilme
FILMLEXIKON DER AUSBILDUNGSBERUFE (DVD)

Schulfilme downloaden
Hinweis:
auch online verfügbar

zum downloaden
Schulfilme-Online.de

Wirtschaftskunde Unterrichtsfilm
Wirtschaftskunde Unterrichtsfilme. Sekundarstufe
FILMLEXIKON DER
AUSBILDUNGSBERUFE (DVD)
Medium: (DVD)
Produktion: Deutschland, 2013 Studio, Verleih
Vertrieb: Azubot
Altersfreigabe: Lehrprogramm gemäß § 14 JuschG
Laufzeit: 50 x 5 Min
Sprachen: Deutsch
Lieferzeit: 5-6 Werktage

Filmbeschreibung zu "FILMLEXIKON DER AUSBILDUNGSBERUFE" (DVD):
Was ist ein Mechatroniker? Was ist der Unterschied zwischen Groß und Außenhandel? Was verdient ein Anlagenmechaniker? Wie fit muss ein Bademeister sein? Diese und viele Fragen mehr beantwortet das  Filmlexikon der Ausbildungsberufe. Die Kurzfilme zeigen den Berufsalltag mit Ausbildern, Vorgesetzten, Mitarbeitern und Produkten "Hauptdarsteller" sind die Azubis selbst. Jugendliche erhalten so einen authentischen Blick in das "echte Leben" und bekommen eine wertvolle Entscheidungshilfe an die Hand.

1.    Maurer (5561190)
2.    Oberflächenbeschichter (5561194)
3.    Verfahrensmechaniker-Beschichtungstechnik (5561201)
4.    Chemiekant (5561163)
5.    Elektroniker FR Automatisierungstechnik (Industrie) (5561165)
6.    Elektroniker FR Luftfahrttechnische Systeme (5561166)
7.    Mechatroniker (5561192)
8.    Bachelor of Engineering Informations- und Elektrotechnik mit               integrierter Berufsausbildung zum Elektroniker für
      Geräte und Systeme (5561159)
9.    Konditor (5561189)
10.    Friseur (5561173)
11.    Gesundheits- und Krankenpfleger (5561174)
12.    Tischler (5561198)
13.    Fachinformatiker FR Systemintegration (5561170)
14.    Fachinformatiker FR Anwendungsentwicklung (5561168)
15.    Fachinformatiker FR Anwendungsentwicklung (1310                            Fachinformatiker FR Anwendungsentwicklung
         und Systemintegration) (5561169)
16.    Informatikkaufleute (5561177)
17.    Tierpfleger FR Zoo (5561197)
18.    Mediengestalter Digital und Print FR Gestaltung und Technik
         (5561193)
19.    Verfahrensmechaniker- Hütten-/Halbzeugindustrie FR Eisen-
          und Stahl-Metallurgie (5561203)
20.    Verfahrensmechaniker Kunststoff- und
         Kautschuktechnik (5561202)
21.    Kraftfahrzeugmechatroniker FR Personenkraftwagentechnik                  (5561188)
22.    Land- & Baumaschinenmechaniker (5561191)
23.    Zerspanungsmechaniker (5561207)
24.    Anlagenmechaniker (5561158)
25.    Industriemechaniker (1247) (5561176)
26.    Uhrmacher (5561200)
27.    Werkzeugmechaniker (5561206)
28.    Rechtsanwaltsfachangestellte
29.    Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistungen (5561183)
30.    Reiseverkehrskaufleute/Tourismuskaufleute (5561196)
31.    Kaufleute für Kurier-, Express- und Postdienstleistungn (5561181)
32.    Fachkraft Lagerlogistik (5561172)
33.    Schifffahrtskaufleute FR Linienfahrt (5561196)
34.    Verwaltungsfachangestellte FR Landesverwaltung (5561205)
35.    Fachangestellte für Bäderbetriebe (5561167)
36.    Kaufleute für Dialogmarketing (5561178)
37.    Fachkraft Abwassertechnik (5561171)
38.    Drogist (5561164)
39.    Bankkaufleute (5561160)
40.    Kaufleute für Marketingkommunikation (5561182)
41.    Kaufleute im Einzelhandel (5561185)
42.    Kaufleute im Einzelhandel(1017) (5561186)
43.    Kaufleute für Versicherungen und Finanzen
         FR Versicherung (5561184)
44.    Kaufleute im Gesundheitswesen (5561187)
45.    Buchhändler (5561161)
46.    Bürokaufleute (5561162)
47.    Kaufleute für Groß- und Außenhandel FR Außenhandel (5561179
48.    Kaufleute für Groß- und Außenhandel FR Großhandel (5561180)
49.    Verkäufer (5561204)
50.    Industriekaufmann/-frau mit Studium zum Bachelor
         of Arts (Business Administration /
         International Management) (5561175)


Unterrichtsfilme für die Sekundarstufe


Wirtschaftskunde Filme für den Unterricht Sekundarstufe I/II



Lehrfilm (DVD)

Wirtschaftskunde Lehrfilme/Dokumentarfilme - Unterrichtsfilme
TABELLARISCHER LEBENSLAUF (DVD)

Schulfilme downloaden
Hinweis:
auch online verfügbar

zum downloaden
Schulfilme-Online.de

Wirtschaftskunde Unterrichtsfilm
Wirtschaftskunde Unterrichtsfilme. Sekundarstufe
TABELLARISCHER LEBENSLAUF (DVD)
Medium: (DVD)
Produktion: Deutschland, 2014
Studio, Verleih
Vertrieb: DVD Complett
Altersfreigabe: Lehrprogramm gemäß § 14 JuschG
Laufzeit: 29 Min
Bildformat: 16:9
Sprachen: Deutsch

Filmbeschreibung zu "TABELLARISCHER LEBENSLAUF" (DVD):
Was machen mit dem angebrochenen Leben? Gerade hat Moritz sein Abitur bestanden. Sein Berufsweg scheint klar zu sein - zumindest für den stolzen, ehrgeizigen Vater: Ein Praktikum bei der Zeitung ist dem Jungen schon sicher. Danach will er Journalismus studieren. Doch dann trifft Moritz auf Tobias, einen gleichaltrigen umherziehenden Wanderer und Freigeist. Beeindruckt von dessen Lebenseinstellung stellen sich Moritz neue Fragen. Muss man nach dem Schulabschluss direkt das nächste Ziel ansteuern? Welche Erfahrungen machen das Leben aus?

Flott und humorvoll erzählt der Kurzspielfilm "Tabellarischer Lebenslauf" von gesellschaftlichen Erwartungen in Form von elterlichem Druck, aber auch davon, wie jeder für sich selbst herausfinden muss, was gut für ihn ist. Denn Entscheidungen zu treffen und die Verantwortung dafür zu übernehmen, ist ein wichtiger Part nicht nur des Erwachsenenlebens. Jugendliche jeder Schulart werden von der Machart des Films und von seinen Themen angesprochen.



Unterrichtsfilme für die Sekundarstufe


Wirtschaftskunde Filme für den Unterricht Sekundarstufe I/II



Lehrfilm (DVD)

Wirtschaftskunde Lehrfilme/Dokumentarfilme - Unterrichtsfilme
MARKTFORM POLYPOL

Schulfilme downloaden
Hinweis:
auch online verfügbar

zum downloaden
Schulfilme-Online.de

Wirtschaftskunde Unterrichtsfilm
Wirtschaftskunde Unterrichtsfilme. Sekundarstufe
MARKTFORM POLYPOL (DVD)
Medium: (DVD)
Produktion: Deutschland, 2017 Studio, Verleih
Vertrieb: Schulfilme-Im-Netz
Altersfreigabe: Lehrprogramm gemäß § 14 JuschG
Laufzeit: 6 Min
Sprachen: Deutsch
Lieferzeit: 5-6 Werktage

Filmbeschreibung zu "MARKTFORM POLYPOL" (DVD):
Lisa sucht auf einem Gebrauchträdermarkt nach einem Fahrrad. Sie ist nicht die Einzige: Viele Menschen schauen wie sie im breiten Angebot der Händler nach dem passenden Rad. Diese Marktform wird Polypol genannt - genauer: ein bilaterales Polypol, da es viele Anbieter und viele Nachfrager gibt. Im Angebotspolypol gibt es sehr viele Anbieter, im Nachfragepolypol noch mehr Nachfrager als Anbieter.

Es wird gezeigt, dass das Filmbeispiel dem theoretischen Modell des idealen Marktes ziemlich gut entspricht: Niemand hat eine große Marktmacht. Die Güter sind gleichartig, der Markt ist transparent und eine Veränderung der Preise verursacht eine sofortige Reaktion in der Nachfrage. Allerdings gibt es diesen Markt in der Realität kaum, eher das unvollkommene Polypol oder die monopolistische Konkurrenz.


Unterrichtsfilme für die Sekundarstufe


Wirtschaftskunde Filme für den Unterricht Sekundarstufe I/II



Lehrfilm (DVD)

Wirtschaftskunde Lehrfilme/Dokumentarfilme - Unterrichtsfilme
INNOVATION (DVD)

Schulfilme downloaden
Hinweis:
auch online verfügbar

zum downloaden
Schulfilme-Online.de

Wirtschaftskunde Unterrichtsfilm
Wirtschaftskunde Unterrichtsfilme. Sekundarstufe
INNOVATION (DVD)
Medium: (DVD)
Produktion: Deutschland, 2016
Studio, Verleih,
Vertrieb: Schulfilme-Im-Netz
Altersfreigabe: Lehrprogramm gemäß § 14 JuschG
Laufzeit: 7 Min
Sprachen: Deutsch
Lieferzeit: 5-6 Werktage

Filmbeschreibung zu "INNOVATION" (DVD):
Es gibt viele Erfindungen, die sich nicht durchgesetzt haben. Sie waren keine Innovationen, denn eine Innovation hat einen entscheidenden Einfluss auf das Wachstum einer Volkswirtschaft. Die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens, das mit der Innovation arbeitet, wird erhöht. Es ist schwierig, die Innovationsfähigkeit einer Nation zu messen, weil viele verschiedene Faktoren sie beeinflussen.

Viele Innovationen kommen in der Wirtschaft zustande, allerdings vermischt sich dieser Bereich mit der Forschung und mit der Wissenschaft. Das Bildungssystem muss dafür sorgen, dass die Kinder und Heranwachsenden über den Tellerrand hinausblicken können. Die Gesellschaft muss Neuem gegenüber aufgeschlossen sein, und der Staat hat dafür zu sorgen, dass die gesetzlichen Rahmenbedingungen Innovationen begünstigen.


Unterrichtsfilme für die Sekundarstufe


Wirtschaftskunde Filme für den Unterricht Sekundarstufe I/II



Lehrfilm (DVD)

Wirtschaftskunde Lehrfilme/Dokumentarfilme - Unterrichtsfilme
ZAHLUNGSMETHODEN IM INTERNET (DVD)

Schulfilme downloaden
Hinweis:
auch online verfügbar

zum downloaden
Schulfilme-Online.de

Wirtschaftskunde Unterrichtsfilm
Wirtschaftskunde Unterrichtsfilme. Sekundarstufe
ZAHLUNGSMETHODEN IM INTERNET (DVD)
Medium: (DVD)
Produktion: Deutschland, 2014
Studio, Verleih, Vertrieb: Schulfilme-Im-Netz
Altersfreigabe: Lehrprogramm
Laufzeit: 5:38 Min
Bildformat: 16:9
Sprachen: deutsch
Lieferzeit: 5-6 Werktage

Filmbeschreibung zu "ZAHLUNGSMETHODEN IM INTERNET" (DVD):
Es gibt verschiedene Methoden, wie man bei einem Kauf im Internet bezahlen kann. Der Film stellt sie vor und nennt ihre Vor- und Nachteile. Weit verbreitet ist der Kauf über Kreditkarte. Der Käufer zahlt per Vorkasse. Gibt es Schwierigkeiten bei der Kaufabwicklung, muss er der Abbuchung bei der Kreditkartengesellschaft widersprechen. Auch die Sofortüberweisung ist schnell und einfach, bietet aber kein Widerrufsrecht.

Beim Lastschriftverfahren wird dem Verkäufer das Recht eingeräumt, den Betrag vom Konto abzubuchen. Es besteht ein achtwöchiges Widerrufsrecht. Der Film stellt außerdem den kommerziellen Bezahldienst PayPal vor, geht auf den Käuferschutz bei eBay ein, erläutert das Verfahren bei der Bezahlung per Nachnahme und erklärt, warum die Bezahlung per Rechnung für den Kunden am sichersten ist.


Unterrichtsfilme für die Sekundarstufe


Wirtschaftskunde Filme für den Unterricht Sekundarstufe I/II



Lehrfilm (DVD)

Wirtschaftskunde Lehrfilme/Dokumentarfilme - Unterrichtsfilme
KAUFEN, KAUFEN, KAUFEN (DVD)

Schulfilme downloaden
Hinweis:
auch online verfügbar

zum downloaden
Schulfilme-Online.de

Wirtschaftskunde Unterrichtsfilm
Wirtschaftskunde Unterrichtsfilme. Sekundarstufe
KAUFEN, KAUFEN, KAUFEN (DVD)
Medium: (DVD)
Produktion: Deutschland, 2015 Studio, Verleih,
Vertrieb: Medienprojekt Wuppertal e.V.
Altersfreigabe: Lehrprogramm gemäß § 14 JuschG
Laufzeit: 43 Min
Sprachen: Deutsch
Lieferzeit: 5-6 Werktage

Filmbeschreibung zu "KAUFEN, KAUFEN, KAUFEN" (DVD):
Die einen kaufen nur Bio und Secondhand, andere achten nur auf den Preis und wieder andere geben so viel Geld wie möglich aus für angesagte Markenprodukte. So unterschiedlich wie der Mensch ist auch sein Kaufverhalten.

Der Dokumentarfilm porträtiert junge Menschen und ihr Konsumverhalten sowie ihre Ideen für mehr Nachhaltigkeit im Konsum. Darüber hinaus zeigen die Jugendlichen im Selbstexperiment, wie sie zeitweise auf alltägliche Dinge wie Strom, Plastik oder Zucker verzichten und halten ihre Erfahrungen und Einsichten hierbei in Videotagebüchern fest. Verschiedene Nachhaltigkeitsmodelle werden exemplarisch dargestellt wie Leben ohne Geld, Werbung nur für Fair-Trade und Share-Economy.

Weitere Aspekte sind der Zusammenhang von Marketing bzw. Werbung und Konsumentscheidungen, die nicht zuletzt (auch) als individuelle Entfaltung und der Befriedigung des "Habenwollens" dienen und somit den Fragen nachgehen: Macht Konsum glücklich? Warum eigentlich? Der Film versucht die Fragen zu beantworten, warum es schwer ist, komplett nachhaltig zu leben und warum wir unser Konsumverhalten nicht ändern, obwohl wir wissen, wie unmenschlich z. T. produziert wird bzw. wie groß unser ökologischer Fußabdruck ist; und ob sich der ganze Aufwand lohnt, (wirtschaftlichen) Druck auf die Unternehmen auszuüben.

Inhaltlich geht es in dem Film um folgende Aspekte des Konsums von jungen Menschen:
- Wie konsumieren Jugendliche, wofür wird das Geld ausgegeben?
- Welche Beweggründe stehen hinter den einzelnen Konsumentscheidungen?
- Welche Folgen hat der Konsum für die Jugendlichen und ihre Entwicklung selbst?
- Welche Folgen hat der Konsum für andere Länder in einer globalisierten Welt? Welche Bedeutung hat hierbei die Schere arm/reich innerhalb Deutschlands und zwischen Industrie- und sog. Entwicklungsländern?
- Welche Rolle spielt die Werbung für den Konsum?
- Was sind nachhaltige Konsummuster und wie können Konsummuster individuell und kollektiv verändert werden?
- Welche Folgen und Lerneffekte haben partielle Konsumfasten-Erfahrungen?



Unterrichtsfilme für die Sekundarstufe


Wirtschaftskunde Filme für den Unterricht Sekundarstufe I/II



Lehrfilm (DVD)

Wirtschaftskunde Lehrfilme/Dokumentarfilme - Unterrichtsfilme
Wettbewerbspolitik
(DVD)

Schulfilme downloaden
Hinweis:
auch online verfügbar

zum downloaden
Schulfilme-Online.de

Wirtschaftskunde Unterrichtsfilm
Wirtschaftskunde Unterrichtsfilme. Sekundarstufe
Wettbewerbspolitik (DVD)
Medium: (DVD)
Produktion: Deutschland, 2015
Studio, Verleih, Vertrieb: Paul R. Heil-Film
Laufzeit: 18 Min

Filmbeschreibung zu "WETTBEWERBSPOLITIK" (DVD):

An der Börse handeln Anbieter und Nachfrager nach dem ökonomischen Prinzip: Die Güter sind homogen, die Abläufe transparent. Läuft alles gut, ähnelt der Handel hier einem vollkommenen Markt mit einem vollständigen Wettbewerb. Tatsächlich aber gibt es einen solchen Markt nicht, er ist nur ein theoretisches Modell der Volkswirtschaft. In der Wirklichkeit muss der Staat immer wieder regulierend eingreifen.

Der Film erklärt, welche Einflüsse den Wettbewerb verzerren können, und gibt verschiedene Beispiele. Er stellt mit dem Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen und dem Gesetz gegen unlauteren Wettbewerb die Werkzeuge vor, mit denen der Staat Monopolstellungen, Kartellbildungen und Verstöße gegen die herrschenden Sitten verhindert und einen funktionsfähigen, unbeschränkten Wettbewerb gewährleistet.



Unterrichtsfilme für die Sekundarstufe


Wirtschaftskunde Filme für den Unterricht Sekundarstufe I/II




Lehrfilm (DVD)

Wirtschaftskunde Lehrfilme/Dokumentarfilme - Unterrichtsfilme
TOURISMUS (DVD)

Schulfilme downloaden
Hinweis:
auch online verfügbar

zum downloaden
Schulfilme-Online.de

Wirtschaftskunde Unterrichtsfilm
Wirtschaftskunde Unterrichtsfilme. Sekundarstufe
TOURISMUS (DVD)
Produktion: Deutschland, 2015
Studio, Verleih, Vertrieb: Schulfilme-Im-Netz
Altersfreigabe: Lehrprogramm gemäß § 14 JuschG
Laufzeit: 5 Min
Sprachen: Deutsch

Filmbeschreibung zu "TOURISMUS" (DVD):

Nicht nur Entwicklungsländer zählen auf die Einnahmen durch den Tourismus. Auch Mittelmeerländer wie Griechenland, Portugal, Spanien und Italien zählen jedes Jahr auf wachsende Besucherzahlen. In den Sommermonaten kann man fast von einer modernen Völkerwanderung von Nord nach Süd sprechen, wenn es Tausende von Urlaubern an die sonnenverwöhnten Strände am Mittelmeer zieht. Verschiedene Beispiele aus Europa, unter anderen auch von der Ferieninsel Mallorca werfen einen Blick auf die wirtschaftliche Bedeutung des Tourismus und des Massentourismus. Die steigenden Urlauberzahlen bringen Vor- und auch Nachteile. Es stellt sich die Frage: Was bringt Massentourismus, Frust oder Freude? Die Produktion wirft einen Blick auf die Entwicklung und die Bedeutung des Tourismus und der Tourismusindustrie. Der Massentourismus, seine Entstehung und seine Auswirkungen werdenam Beispiel der Ferieninsel Mallorca wertungsfrei und altersgemäß dargestellt.


Unterrichtsfilme für die Sekundarstufe


Wirtschaftskunde Filme für den Unterricht Sekundarstufe I/II



Lehrfilm (DVD)

Wirtschaftskunde Lehrfilme/Dokumentarfilme - Unterrichtsfilme
WEGWERF-GESELLSCHAFT (DVD)

Schulfilme downloaden
Hinweis:
auch online verfügbar

zum downloaden
Schulfilme-Online.de

Wirtschaftskunde Unterrichtsfilm
Wirtschaftskunde Unterrichtsfilme. Sekundarstufe
WEGWERFGESELLSCHAFT (DVD)

DVD, Lehrfilm
Zielgruppe: Sek I/II

Schulfächer: Wirtschaftskunde, Sozialkunde

Produktion: Deutschland, 2015 Studio, Verleih
Vertrieb: didactmedia
Drehbuch: Weber, Jürgen
Altersfreigabe: Lehrprogramm gemäß § 14 JuschG
Laufzeit: 15 Min
Bildformat: 16:9
Sprachen: Deutsch

Filmbeschreibung zu "WEGWERFGESELLSCHAFT" (DVD):
Die didaktische DVD thematisiert zunächst im Kapitel "Neuer, schneller, cooler ?" am Beispiel funktionsfähiger Handys, die verschrottet werden, und Plastikverpackungen unseren Umgang mit Ressourcen und Rohstoffen. "Wegwerfgesellschaft" greift die Vernichtung von Lebensmitteln auf und macht das eigene Konsumverhalten bewusst und Unterschiede noch zur Generation der Großeltern deutlich.

Der Film zeigt die Auswirkungen einer "Hopp und weg"-Mentalität auf Ressourcenknappheit, Umwelt, Klima und die Welternährung.

Die DVD stellt den Jugendlichen als Zielobjekt von Strategien und Werbung dar. Werbung von Unternehmen, die mehr und schneller Produkte verkaufen müssen, um dem Diktat des ständigen Wachstums gerecht zu werden. Sie prägen Angebote und ein Lebensgefühl in den Industrienationen, in dem Überfluss nur vorgetäuscht wird. Mit gravierenden Folgen für Umwelt und Mensch bis hin zum Hungertod in Entwicklungsländern.


Unterrichtsfilme für die Sekundarstufe


Wirtschaftskunde Filme für den Unterricht Sekundarstufe I/II



Lehrfilm (DVD)

Wirtschaftskunde Lehrfilme/Dokumentarfilme - Unterrichtsfilme
Verlosung: Zehnmal Lehrfilm "Die Plastikbedrohung"

Schulfilme downloaden
Hinweis:
auch online verfügbar

zum downloaden
Schulfilme-Online.de

Wirtschaftskunde Unterrichtsfilm
Wirtschaftskunde Unterrichtsfilme. Sekundarstufe
Verlosung: Zehnmal Lehrfilm
"Die Plastikbedrohung"

DVD, Lehrfilm
Zielgruppe: Sek I/II

Schulfächer: Wirtschaftskunde, Sozialkunde

Produktion: Deutschland, 2014
Studio, Verleih
Vertrieb: NDR Regie: Purtul, Güven
Altersfreigabe: Infoprogramm gemäß § 14 JuschG
Laufzeit: 45 Min
Sprachen: Deutsch

Filmbeschreibung zu "ENTSTEHUNG UND VERTEILUNG VON EINKOMMEN":
Wale verhungern mit vollem Magen, weil sie unverdauliche Plastikplanen gefressen haben. Seevögel strangulieren sich in Netzresten an den Steilwänden Helgolands. Robben haben zentimetertiefe Wunden durch Plastikabfälle, die ihnen immer tiefer ins Fleisch schneiden.

Der einst so gepriesene Werkstoff ist zum Fluch des Planeten geworden. In den Ozeanen haben sich riesige Müllstrudel gebildet, in denen schwimmende Abfälle zirkulieren. Plastikmüll bedeckt inzwischen weite Teile der Meeresböden und dringt sogar in die arktische Tiefsee vor. Plastik ist langlebig, wird aber im Laufe der Zeit porös und zerfällt in immer kleinere Fragmente. Hinzu kommt Mikroplastik aus Kosmetikprodukten und Reinigungsmitteln, das mit dem Abwasser in Flüsse und Meere gelangt.

Unterrichtsfilme für die Sekundarstufe


Wirtschaftskunde Filme für den Unterricht Sekundarstufe I/II



Lehrfilm (DVD)

Wirtschaftskunde Lehrfilme/Dokumentarfilme - Unterrichtsfilme
ENTSTEHUNG UND VERTEILUNG VON EINKOMMEN (DVD)
Wirtschaftskunde Unterrichtsfilm
Wirtschaftskunde Unterrichtsfilme. Sekundarstufe
ENTSTEHUNG UND VERTEILUNG VON EINKOMMEN (DVD)

DVD, Lehrfilm
Zielgruppe: Sek I/II

Schulfächer: Wirtschaftskunde, Sozialkunde

Filmbeschreibung zu "ENTSTEHUNG UND VERTEILUNG VON EINKOMMEN":
Es gibt verschiedene Arten von Einkommen, die der Film erläutert: Das Erwerbseinkommen wird erwirtschaftet durch Lohn und Gehalt. Bei Selbstständigen nennt man dies Honorar oder Gewinn. Das Vermögenseinkommen kommt zustande durch Vermietung, Verpachtung oder durch Sparen. Das Transfereinkommen hingegen kommt vom Staat: Hierzu zählen Sozialhilfe, Rente, Kindergeld und vergünstigte Wohnungen.

Vom Bruttoeinkommen werden die Kranken-, die Renten- und die Arbeitslosenversicherung Sozialwissenschaftene die Steuern abgezogen. Der Lebensstandard errechnet sich durch das Haushaltseinkommen. Dies ist Summe aller Nettoeinkommen im Haushalt und des Kindergelds. Es wird erklärt, wie sich das Pro-Kopf-Einkommen und das Äquivalenzeinkommen berechnen lassen und wie Politiker durch dieses Wissen für eine gerechte Verteilung sorgen können.

Unterrichtsfilme für die Sekundarstufe


Wirtschaftskunde Filme für den Unterricht Sekundarstufe I/II




Lehrfilm (DVD)

Wirtschaftskunde Lehrfilme/Dokumentarfilme - Unterrichtsfilme
DAS öKONOMISCHE PRINZIP (DVD)
Wirtschaftskunde Unterrichtsfilm
Wirtschaftskunde Unterrichtsfilme. Sekundarstufe
DAS öKONOMISCHE PRINZIP (DVD)

DVD, Lehrfilm
Zielgruppe: Sek I/II

Schulfächer: Wirtschaftskunde, Sozialkunde

Filmbeschreibung zu "DAS öKONOMISCHE PRINZIP" (DVD):
Was eine ökonomisch rationale Entscheidung ist, hängt von den angestrebten Zielen ab. Der Film erläutert die verschiedenen Formen von ökonomischen Prinzipien: Wer mit den gegebenen Mitteln den größtmöglichen Nutzen zu erreichen versucht, handelt nach dem Maximumprinzip. Das Anstreben eines bestimmten Nutzens unter Einsatz von so wenig Mitteln wie möglich ist das Minimumprinzip.

Wer das Verhältnis von Nutzen und eingesetzten Mitteln optimal aufeinander abstimmt, handelt nach dem Extremumprinzip. Alle drei Prinzipien sind ökonomisch rationale Entscheidungen. Diese müssen bei allen Gütern oder Mitteln getroffen werden, die knapp sind. Man muss abwägen, welcher Nutzen welchen Verzicht rechtfertigt. Den entgangenen Nutzen durch nicht gewählte Möglichkeiten nennt man die Opportunitätskosten.

Unterrichtsfilme für die Sekundarstufe


Wirtschaftskunde Filme für den Unterricht Sekundarstufe I/II



Lehrfilm (DVD)

Wirtschaftskunde Lehrfilme/Dokumentarfilme - Unterrichtsfilme
FAIRER HANDEL ODER GIER - DER WEG
ZUR GERECHTEN WELTWIRTSCHAFT
Wirtschaftskunde Unterrichtsfilm
Wirtschaftskunde Unterrichtsfilme. Sekundarstufe
FAIRER HANDEL ODER GIER - DER WEG ZUR GERECHTEN WELTWIRTSCHAFT (DVD)

DVD, Lehrfilm
Zielgruppe: Sek I/II

Schulfächer: Wirtschaftskunde, Sozialkunde

Filmbeschreibung zu "FAIRER HANDEL ODER GIER - DER WEG ZUR GERECHTEN WELTWIRTSCHAFT" (DVD):
Günter Toth und seine Gemeinde sind Verlierer - der Bürgermeister von Oberschützen hat zur Finanzierung des Kindergartens in Aktien spekuliert; ein Großteil des Geldes ist nun weg. Michael Zillner hingegen hat Grund zufrieden zu sein: Seine Wiener Firma "Merit" hat sich in den letzten zwei Jahren prächtig entwickelt, weil er rechtzeitig auf die fallenden Kurse spekuliert hat. Kurt Langbein und Florian Kröppel gehen der Frage nach, welche Schlussfolgerungen die Akteure an den Finanzmärkten aus der Krise gezogen haben. Vertreter von Nachhaltigkeitsfonds sehen sich in ihren Argumentationen durch bestärkt: Geldveranlagungen müssen ethischen Kriterien entsprechen, um in Zukunft Bestand zu haben. "Es geht nicht nur um das Funktionieren der Wirtschaft", formuliert der engagierte Befreiungstheologe Leonardo Boff die Grundfrage, "wir müssen Art und Lebensweise ändern, Produktionsmethoden und Konsumgewohnheiten umstellen. Tun wir das nicht, ist unsere Zukunft bedroht.
Ressourcen schonende Herstellung und verantwortungsbewusster Handel von Konsumgütern steht nicht automatisch im Gegensatz zu wirtschaftlichem Denken. Die Organisation "fairtrade" etwa setzt nicht nur bei Lebensmittel-Produktion, sondern auch bei der Fertigung von Textilien nachhaltige Ansätze um. Der Film begleitet einen fairtrade-Kontrolleur in die Baumwoll-Anbaugebiete Ostindiens. Eine Region, wo konventionelle Landwirtschaft bäuerliche Existenzen zerstört, Mensch und Natur mit Pestiziden vergiftet. Die fairtrade-Organsiationen dagegen setzen auf naturschonenenden Bio-Anbau, garantieren den Bauern fixe Preise und den Textilarbeitern einen Mindestlohn. Befreiungstheologe Leonardo Boff resümiert: "Der faire Handel ist auch Zeichen von Solidarität und der Beweis, dass man es anders machen kann. Hoffentlich werden diese Initiativen allgemein angenommen, um zur richtigen politischen Wirtschaft zu werden.

Unterrichtsfilme für die Sekundarstufe


Wirtschaftskunde Filme für den Unterricht Sekundarstufe I/II



Lehrfilm (DVD)
Wirtschaftskunde Lehrfilme/Dokumentarfilme - Unterrichtsfilme
Film: "Das digitale Ich - Computer, Menschen, Emotionen" (DVD)
Wirtschaftskunde Unterrichtsfilm
Wirtschaftskunde Unterrichtsfilme. Sekundarstufe
Film: "Das digitale Ich - Computer, Menschen, Emotionen" (DVD)

DVD, Lehrfilm
Zielgruppe: Sek I/II

Schulfächer: Wirtschaftskunde

Filmbeschreibung zu "DAS DIGITALE ICH - COMPUTER, MENSCHEN, EMOTIONEN" (DVD):
Fast nichts auf der Welt geht mehr ohne Computer. Fällt der Strom aus, steht die Arbeit still. So gut wie alles ist heute rechnergesteuert, digital vernetzt, kommunizierend, sendend und empfangend. Eine analoge Welt, die zunehmend geheim von binären Abläufen und Programmen beherrscht wird. Menschen reagieren mittlerweile irritiert, wenn sie "plötzlich" ein Computerproblem haben, die Onlinedienste nicht mehr funktionieren, die Server still stehen und so weiter und sofort. Und zumeist steht die Arbeit dann auch still, sofern die Elektronik nicht Notstrom gesichert ist, und die Menschen wissen dann zumeist nicht mehr wie sie "analog" weiter arbeiten sollen bzw. könnten, da fast alle beruflichen Tätigkeiten heute mittels digitaler Unterstützung erfolgen bzw. Produktionen durch mittelbare digitale Prozesse hergestellt werden.
Die digitale Omnipräsenz hat uns vereinnahmt und wird sich noch weiter verstärken; spätestens, wenn etwa Haustechnik nur noch digital, ja sogar disloziert gesteuert werden kann und ab 2018 die ersten "selfdriving vehicles" auf den Straßen Kaliforniens unterwegs sind, wird die Science Fiction von der Realität teilweise eingeholt werden. Allgegenwärtige Kommunikationstechnologien sind an sich weder gut noch schlecht. Wir selbst verantworten die Inhalte. Eines jedoch haben wir mit der weltweiten IT-Dominanz mit Sicherheit bewirkt: eine vermehrte Rastlosigkeit unseres Lebensstils und eine Durchmischung von Frei- und Arbeitszeit, die zunehmend sogar Büroarbeitsplätze unnötig macht, bzw. machen wird.
Wie viel "Digitales" braucht der Mensch? Und wie viel "Menschliches" das Digitale? Auf welche Art und Weise funktioniert diese vermeintliche "Mensch-Maschine-Symbiose", die sich seit der Erfindung des Arpanets im Jahre 1969 langsam und mit immer vereinnahmenderer Wucht in unserer Gesellschaft etabliert hat.

Unterrichtsfilme für die Sekundarstufe


Wirtschaftskunde Filme für den Unterricht Sekundarstufe I/II



Lehrfilm (DVD)
Wirtschaftskunde Lehrfilme/Dokumentarfilme - Unterrichtsfilme
DIGITALE GESELLSCHAFT - INDUSTRIELLE FERTIGUNG
Wirtschaftskunde Unterrichtsfilm
Wirtschaftskunde Unterrichtsfilme. Sekundarstufe
DIGITALE GESELLSCHAFT - INDUSTRIELLE FERTIGUNG (DVD)

DVD, Lehrfilm
Zielgruppe: Sek II

Schulfächer: Wirtschaftskunde

Filmbeschreibung zu
"DIGITALE GESELLSCHAFT - INDUSTRIELLE FERTIGUNG" (DVD):


'Industrie 4.0' ist eine Bezeichnung für die Herstellung von Produkten mittels digitaler Technologien. Man spricht auch von der vierten industriellen Revolution, da die Umwälzungen, die aktuell zu erwarten sind, ähnlich einschneidend sein könnten wie die, die die Einführung der Dampfmaschine im 18. Jahrhundert nach sich zog.

Der Film zeigt, dass vor der industriellen Fertigung Produkte individuell nach Käuferwünschen angefertigt wurden. Digitale Technologien in der Industrie könnten nun dazu führen, dass der Käufer sich sein Produkt am eigenen Rechner nach seinen Wünschen zusammenstellen kann und dass Maschinen weitestgehend selbsttätig für die Montage verantwortlich sind. In solchen 'Firmen der Zukunft' bräuchte man kaum noch Arbeiter und Verkäufer, dafür aber Programmierer und Kontrolleure.

Unterrichtsfilme für die Sekundarstufe


Wirtschaftskunde Filme für den Unterricht Sekundarstufe I/II




Lehrfilm (DVD)
Wirtschaftskunde Lehrfilme/Dokumentarfilme - Unterrichtsfilme
Freie Marktwirtschaft
Wirtschaftskunde Unterrichtsfilm
Wirtschaftskunde Unterrichtsfilme. Sekundarstufe
FREIE MARKTWIRTSCHAFT (DVD)

DVD, Lehrfilm

  • Zielgruppe
    Sekundarstufe I und II
  • Schulfächer
    Sozialkunde, Politische Bildung, Wirtschaftskunde

Filmbeschreibung zu "FREIE MARKTWIRTSCHAFT" (DVD):
Die freie Marktwirtschaft ist ein theoretisches Modell. In dieser Wirtschaftsordnung hat jeder einen freien Zugang zum Markt, um Waren oder Dienstleistungen anzubieten oder zu erwerben. Es herrschen Produktions- und Konsumfreiheit und ein freier Wettbewerb, der sich nach Angebot und Nachfrage richtet. Auch Vertragsfreiheit ist hier gegeben. Jeder kann seinen Beruf frei wählen, und die Gewerbe- und Niederlassungsfreiheit werden garantiert. Der Staat greift in diesem Konstrukt nicht in den Markt ein. Er schützt lediglich das Privateigentum und bietet den Bürgern Sicherheit. Einige Rahmenbedingungen muss er vorgeben, damit das Modell funktionieren könnte. Auch stellt er das passende Zahlungsmittel für den Handel. Ein solcherart passiver Staat hieße Nachtwächterstaat, wäre das Modell umsetzbar.

Unterrichtsfilme für die Sekundarstufe


Wirtschaftskunde Filme für den Unterricht Sekundarstufe I/II



Lehrfilm (DVD)
Wirtschaftskunde Lehrfilme/Dokumentarfilme - Unterrichtsfilme
Inflation
Wirtschaftskunde Unterrichtsfilm
Wirtschaftskunde Unterrichtsfilme. Sekundarstufe
Inflation

DVD, Lehrfilm

  • Zielgruppe
    Sekundarstufe I und II
  • Schulfächer
    Politische Bildung, Wirtschaftskunde

Wenn das Preisniveau steigt und die Kaufkraft sinkt, ist dafür die Inflation verantwortlich. Der Film erklärt, was der Verbraucherpreisindex ist und wie die Inflationsrate andauernd überwacht wird. Auch die Quantitätstheorie wird erklärt: Eine steigende Geldmenge bei gleichem Angebot löst eine Inflation aus.

Unterrichtsfilme für die Sekundarstufe


Wirtschaftskunde Filme für den Unterricht Sekundarstufe I/II




Lehrfilm (DVD)
Wirtschaftskunde Lehrfilme/Dokumentarfilme - Unterrichtsfilme
Der Kaufvertrag
Wirtschaftskunde Unterrichtsfilm
Wirtschaftskunde Unterrichtsfilme. Sekundarstufe
Der Kaufvertrag

DVD, Lehrfilm

Was ein Kaufvertrag ist, wird im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) mit zivilrechtlichen Bestimmungen genau festgelegt. Die DVD erklärt anhand dieser Bestimmungen den Kauf als Rechtsgeschäft. Nicht immer ist zum Beispiel ein Vertrag nötig: Der Film belegt mit verschiedenen Beispielen, dass eine gegenseitige Willenserklärung ausreichen kann, damit ein Kauf zustande kommt. Damit die Zuschauer die Regelungen nachvollziehen können, werden zunächst die Begriffe 'geschäftsfähig', 'geschäftsunfähig' und 'eingeschränkt geschäftsfähig' erklärt. Speziell für Jugendliche ist es wichtig, die Inhalte des sogenannten Taschengeldparagrafen zu kennen. Es wird genau erklärt, wann ein Rechtsgeschäft mit Minderjährigen schwebend unwirksam oder gar nichtig ist. Aus jedem Rechtsgeschäft entstehen Folgen für den Käufer und den Verkäufer: Beide haben ihre Rechte und Pflichten. Um diese umfassend darzustellen, erklärt der Film, was sich hinter den Begriffen Lieferverzug, mängelfreie Lieferung, Annahme- und Zahlungsverzug, Sachmangel, Nachbesserung oder Rücktritt vom Kauf verbirgt. Die rechtlichen Grundlagen dazu werden beleuchtet. Die DVD enthält Tipps, wie man bei nicht bestellten Lieferungen vorgeht, und erklärt die Rechte, die der Verbraucherschutz garantiert. Jedes Kapitel wird begleitet von Herrn Zweistein, einer animierten Comicfigur: Der erfolglose Erfinder zeigt zu jedem Thema, wie man sich bei Rechtsgeschäften garantiert nicht verhalten sollte.

Unterrichtsfilme für die Sekundarstufe


Wirtschaftskunde Filme für den Unterricht Sekundarstufe I/II



Lehrfilm (DVD)
Wirtschaftskunde Lehrfilme/Dokumentarfilme - Unterrichtsfilme
Grundfragen der Volkswirtschaft
Wirtschaftskunde Unterrichtsfilm
Wirtschaftskunde Unterrichtsfilme. Sekundarstufe
Grundfragen der Volkswirtschaft

DVD, Lehrfilm mit pädagogischem Begleitmaterial (ROM-Teil)

Es gibt bestimmte Begriffe der Volkswirtschaftslehre, ohne die ein Grundverständnis des Themas nicht möglich ist. Der Film erklärt diese in den einzelnen Kapitel 1. Die arbeitsteilige Gesellschaft, 2. Einfacher Wirtschaftskreislauf, 3. Die Kaufkraft des Geldes, 4. Inflation und 5. Deflation. Es wird erläutert, was genau sich hinter dem Begriff 'Volkswirtschaft' verbirgt und was es mit den Produktionsfaktoren Arbeit, Kapital und Boden auf sich hat. Der Film betrachtet die Volkswirtschaft nach Geld- und Güterströmen und baut das Modell des 'einfachen Wirtschaftskreislaufs'. Er bietet eine Einführung in die Verkehrsgleichung. Diese nutzt er, um Inflation und Deflation zu beschreiben, die auch beide mit geschichtlichen Beispielen veranschaulicht werden. Die aktualisierten VHS-Videos der Reihe 'Markt und Preis' bilden die Grundlage zu dieser DVD.



Unterrichtsfilme für die Sekundarstufe


Wirtschaftskunde Filme für den Unterricht Sekundarstufe I/II



Lehrfilm (DVD)
Wirtschaftskunde Lehrfilme/Dokumentarfilme - Unterrichtsfilme
Ich schaff es!
Wirtschaftskunde Unterrichtsfilm
Wirtschaftskunde Unterrichtsfilme. Sekundarstufe
Ich schaff es!
Menschen auf dem Weg in die Selbstständigkeit

DVD, Dokumentation

Menschen machen sich aus unterschiedlichen Gründen selbstständig. Manche fühlen sich wohl, wenn sie ihr eigener Chef sein können, andere wiederum machen aus der Not eine Tugend, wenn sie ihren Job verlieren. Wieder andere können ihren bisherigen Job aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr ausüben. Drei Folgen lang begleitet die Kamera ganz unterschiedliche Menschen, die sich selbstständig machen. Die Protagonisten sind sowohl Männer aus auch Frauen, Stadt- und Landmenschen, Berater, Erfinder und Handwerker. Sie verbindet nur ihr Ziel: Auf eigenen Füßen zu stehen. Eine Frau gründet ein Yoga-Studium, ein Mann will eine Kfz-Werkstatt eröffnen. Es gibt die Ideen zur Beratung in Ernährungsfragen, in der Landschaftsplanung und im Interior-Design. Einer der jungen Unternehmer gründet ein Webportal, ein anderer eine Gastronomie, ein weiterer einen Kunst-Supermarkt. Ebenfalls zur Sprache kommen ein Mediator und die Besitzerin einer 'erotic lifestyle boutique', ein Erfinder neuer Erfrischungsgetränke und die Entwickler eines Pizza-Automaten. Die Kamera begleitet sie auf ihren steinigen Wegen, zeichnet ihre Anstrengungen auf und fängt ihre Freude über kleine Siege ein. Die Stärken den einzelnen Menschen treten zutage, und der Optimismus besiegt die Selbstzweifel. Einige von ihnen eröffnen ihr Geschäft, als die Kamera dabei ist, allen anderen bleibt Glück zu wünschen.

Zusatzbeschreibung:
EPISODE 1: DIE ZÜNDENDE IDEE
Es beginnt niemand ein Geschäft, ohne von der Idee überzeugt zu sein. Allerdings reicht Enthusiasmus nicht aus: Die Idee muss auf ihre Marktfähigkeit hin überprüft werden, man muss die Zielgruppe definieren und die Konkurrenzsituation in Erfahrung bringen. Es gilt, Möglichkeiten und Chancen zu erschließen und zu nutzen und gleichzeitig Gefahren zu entdecken und zu minimieren. Jeder angehende Selbstständige sollte sich in seine Kunden hineinversetzen und sich fragen, welche Vorteile er von dem Produkt oder der Tätigkeit hat. Auch Alleinstellungsmerkmale gegenüber der Konkurrenz sollten herausgearbeitet werden. Man muss sich für die passende Rechtsform entscheiden und festlegen, ob man Mitarbeiter braucht oder allein arbeiten möchte. Da es für Anfänger fast unmöglich ist, all dies von allein zu bedenken, holen sich die Existenzgründer im Film Rat von mehreren Beratern.

EPISODE 2: FINANZIERUNG UND WEITERBILDUNG
Kaum eine Unternehmensgründung kommt ohne Kapital aus. Banken sind aktuell vorsichtig bei der Vergabe von Krediten, daher ist es umso wichtiger, einen wasserdichten, umfassenden Businessplan zu erstellen. Auf diesem Plan beruhen die Entscheidungen der Banker über die Vergabe des Kredits. Das Schriftstück muss alles Wichtige beinhalten, gleichzeitig aber rasch lesbar sein. Er beschreibt die Geschäftsidee mit ihren Risiken und Chancen, enthält Kalkulationen und gibt explizit und schlüssig Auskunft über die in Bankkreisen normalen Fragen nach dem 'Cash-Flow' und dem 'Break-even-point'. Wichtig ist auch, dass der Plan eine gründliche Analyse der Schwächen, Stärken, Chancen und Risikos beinhaltet, die sogenannte SWOT-Analyse.

EPISODE 3: DIE REALISIERUNG
Als ersten Schritt auf dem Weg zur Realisierung des Projekts müssen die Jungunternehmer sich fragen, wo der jeweilige Standort sein soll. Die Unternehmerinnen, die ein Yoga-Studio und eine 'erotic lifestyle boutique' gründen wollen, möchten wegen der Kundennähe direkt in der Innenstadt Wiens tätig werden. Diese Suche dauert naturgemäß recht lange, da die Lage begehrt ist. Die neue Lokalität muss den Erfordernissen der Arbeit angepasst werden. Wie der Film zeigt, folgen Höhenflüge und schwierige Momente in dieser Phase des Wegs in die Selbstständigkeit rasch aufeinander. Am Ende der dritten Folge haben einige der Protagonisten ihre Geschäftseröffnung hinter sich gebracht, während andere noch immer auf dem Weg sind.



Unterrichtsfilme für die Sekundarstufe


Wirtschaftskunde Filme für den Unterricht Sekundarstufe I/II



Lehrfilm (DVD)
Wirtschaftskunde Lehrfilme/Dokumentarfilme - Unterrichtsfilme
Das innere Auge
Wirtschaftskunde Unterrichtsfilm
Wirtschaftskunde Unterrichtsfilme. Sekundarstufe
Das innere Auge

DVD, Kurzspielfilme mit pädagogischem Begleitmaterial (ROM-Teil)

Marc ist arbeitslos und dankbar, als eine Marketingfirma ihm den Auftrag gibt, auf ihre Kosten als Testkäufer zu arbeiten. Sie wollen sein Kaufverhalten überprüfen, und Marc hat nichts dagegen einzuwenden, dass sie ihm einen Mikrochip in den Kopf einsetzen, der seine Hirnaktivitäten aufzeichnet. Erst geht auch alles gut, doch schließlich weist der Chip einen bedrohlichen Defekt auf. Der Film protestiert auf ironische Weise gegen die fortschreitende Lockerung des Datenschutzes und gegen die Manipulation durch die Werbung.


Unterrichtsfilme für die Sekundarstufe


Wirtschaftskunde Filme für den Unterricht Sekundarstufe I/II




Lehrfilm (DVD)
Wirtschaftskunde Lehrfilme/Dokumentarfilme - Unterrichtsfilme
Weniger ist mehr
Wirtschaftskunde Unterrichtsfilm
Wirtschaftskunde Unterrichtsfilme. Sekundarstufe
Weniger ist mehr

Über den Sinn des Lebens

DVD, Dokumentation

Nur Wachstum bringt Wohlstand, da sind sich Politik und Wirtschaft einig. Nur so können Arbeitsplätze garantiert und die Lebensqualität der Bürger aufrechterhalten werden. Wer an diesen Kausalzusammenhängen zweifelt, gilt als realitätsfremd.

Einige der Krisen, die die Welt in den letzten Jahrzehnten erschütterten, haben verschiedene Menschen zum Umdenken gebracht. Angesichts der Wirtschaftskrise und des Kilmawandels kann grenzenloses Wachstum in einer Welt mit begrenzten Ressourcen nicht fortgesetzt werden. Die Bevölkerung explodiert ebenso wie die Umweltverschmutzung, und die Energiebranche leidet an Engpässen. Lebten alle Erdenbürger wie die Deutschen, bräuchten wir aktuell die Ressourcen dreier Planeten.

Die persönliche Lebenszufriedenheit der Menschen ist in den Industrieländern seit den siebziger Jahren nicht mehr gewachsen, obwohl das Bruttoinlandsprodukt stark gestiegen ist. Es scheint, als hingen Konsum und Glück nicht unmittelbar zusammen. Es stellt sich die Frage, was ein gutes Leben ausmacht.

Karin de Miguel Wessendorf möchte wissen, wie sie ihren Lebensstil so verändern kann, dass er zukunftsfähig ist, es ihr aber gleichzeitig an nichts fehlt. Sie reist von der Kamera begleitet durch Europa und besucht Unternehmen, Menschen und Initiativen, von denen bekannt ist, dass sie das Wirtschaftswachstum andere, für sie wichtigeren Dingen hintanstellen.

Das Wachstum wird aktuell sowieso ausgebremst – dafür sorgen die begrenzten Ressourcen der Erde, der demografische Wandel und die Weltwirtschaftskrise. Die Protagonisten des Films plädieren daher dafür, aus dem bedrohlichen Wachstum geplant und kontrolliert auszusteigen. Sie suchen nach Alternativen für ein gutes Leben in der Postwachstumsgesellschaft. Zu ihnen zählen Unternehmer, Politiker, Aktivisten und Wissenschaftler, die sich des Problems von allen Seiten nähern und sich in Theorie und Praxis austauschen. Sie alle wünschen sich langfristig ein besseres Leben für den Menschen und seine Umwelt.

Die Autorin findet bei ihrer Reise heraus, dass ein nachhaltiger Lebensstil nichts mit Verzicht zu tun hat, sondern gegenteilig oft dazu angetan ist, die Lebensqualität zu verbessern.

Die DVD enthält folgende einzeln anwählbare Kapitel:

Kapitel 1 – 00:00:09
Karin de Miguel überdenkt ihren ökologischen Fußabdruck

Kapitel 2 - 00:02:19  




Unterrichtsfilme für die Sekundarstufe


Wirtschaftskunde Filme für den Unterricht Sekundarstufe I/II



Lehrfilm (DVD)
Wirtschaftskunde Lehrfilme/Dokumentarfilme - Unterrichtsfilme
Vom Kakao zur Schokolade
Wirtschaftskunde Unterrichtsfilm
Wirtschaftskunde Unterrichtsfilme. Sekundarstufe
Vom Kakao zur Schokolade

DVD, Dokumentation

Im Film 'Kakao - Speise der Götter' geht es um bestimmte Kakaosorten für Feinschmecker. Es wird gezeigt, dass der Kakao des Regenwaldes die Lebensgrundlage für die Indios darstellt und dass der an der Börse gefundene Kakaopreis viel zu gering ist. Forscher werden begleitet, die nach resistenten Kakaopflanzen der Sorte Criollo suchen, da Krankheiten die normalen Pflanzen bedrohen. Außerdem wird in 'NZZ Swiss Made' ein Schokoladenzug vom Genfersee ins Greyerzerland vorgenommen.

Der Film 'Schokolade macht glücklich' zeigt den Siegeszug der Schokolade in Europa. Er geht der Frage nach, ob Schweizer Schokolade die beste der Welt ist, stellt die Turiner Leckereien Gianduja und die Kultschokolade von Domori vor und macht einen schokoladigen Abstecher nach Belgien. In 'NZZ Swiss made' wird der Chocolatier von Glovelier vorgestellt.




Unterrichtsfilme für die Sekundarstufe


Wirtschaftskunde Filme für den Unterricht Sekundarstufe I/II



Lehrfilm (DVD)
Wirtschaftskunde Lehrfilme/Dokumentarfilme - Unterrichtsfilme
Total global - Mein Handy und die Globalisierung
Wirtschaftskunde Unterrichtsfilm
Wirtschaftskunde Unterrichtsfilme. Sekundarstufe
Total global - Mein Handy und die Globalisierung

DVD, Lehrfilm mit pädagogischem Begleitmaterial (ROM-Teil)

Fast jeder Schüler besitzt ein Handy – es ist für sie begreifbar und nachvollziehbar, wenn jemand es als Aufhänger für ein deutlich größeres Thema wie die Globalisierung benutzt. Diese DVD gibt mit drei Schritten einen Einblick in dieses hochkomplexe Thema:
1. Anhand von einfachen Fragen wird der Begriff der Globalisierung erklärt: Die Schüler finden heraus, woher die einzelnen Teile ihres Handys eigentlich stammen. Die Animationen gestalten die Informationsvermittlung unterhaltsam.
2. Die Schlagworte des zweiten Teils sind Internationale Arbeitsteilung und Standortfaktoren. Bei der Betrachtung der wirtschaftlichen Seite der Globalisierung geht es um die Menschen, die überall auf der Welt an der Herstellung des Mobiltelefons beteiligt sind. Ihre Lebens- und Arbeitsbedingungen werden ebenso gezeigt wie der Einfluss der Globalisierung auf ihr Leben. Dann wird erklärt, was es mit dem Standortfaktor auf sich hat.
3. Die Globalisierung hat zahlreiche soziale Folgen, die im Fokus des dritten Themenbereichs stehen. Es wird gezeigt, wie es zu massiver Ausbeutung kommen kann, und der Fall hat über die Handys indirekt mit den Schülern selbst zu tun. Sie erfahren, dass man hierzulande zwar nur wenige, aber doch wirksame Möglichkeiten zum Handeln hat.

Die DVD ist für die Klassen 7 bis 9 aller Schularten geeignet. Sie passt in die Lehrpläne für Erdkunde, Wirtschaft, Recht, Sozialkunde und Ethik. Bilder und Grafiken vervollständigen die Filmmodule. Eine Fachlehrkraft hat beim Entwurf der Unterrichtseinheit 'Globalisierung' geholfen und umfangreiches Arbeitsmaterial sowie einen Stundenverlauf geschaffen.
Da das Thema Globalisierung für Schüler so abstrakt ist, wurde bei der Herstellung der DVD darauf geachtet, die Informationsvermittlung so konkret wie möglich zu gestalten. Dies geschah einerseits durch die Verwendung des Alltagsgegenstandes Handy und andererseits durch das Erlebbarmachen zahlreicher einzelner Schicksale überall auf der Welt, die mit der Herstellung des Geräts zusammenhängen. Neben der Informationsvermittlung stand die Anregung zum eigenen Denken und Handeln im Vordergrund. Schülern sollen die richtigen Kenntnisse vermittelt werden, damit sie sich in einer globalisierten Welt achtsam verhalten.

Zusatzbeschreibung:
Die Globalisierung hat den Alltag jetzt schon fest im Griff, und der Prozess scheint immer rascher voranzuschreiten. Die negativen Auswirkungen waren an dem Zusammenbruch der amerikanischen Bank zu sehen, der erst ein Bankenfiasko und dann eine erneute weltweite Wirtschaftskrise auslöste. Eine andere Auswirkung ist, dass der Biosprit, den die Industrieländer fordern, für eine Verknappung der Anbauflächen für Nahrungsmittel verantwortlich ist. Viele Unternehmer lagern ihre Produktionsstätten in Billiglohnländer aus. Arbeiter verlieren hier deswegen ihre Jobs, während die Arbeiter in Osteuropa und Afrika in den meisten Fällen ausgebeutet werden, obwohl sie Luxusartikel herstellen.
All diese Erscheinungen der Globalisierung berühren junge Menschen kaum, da sie sie nicht direkt betreffen. Das Handy aber als typisches Globalisierungsprodukt möchte niemand von ihnen missen, daher kann es genutzt werden, um die wichtigen Strukturen der Globalisierung zu erklären, ob es nun um den rasend schnellen Verbrauch der dafür benötigten Ressourcen geht, um die Behandlung der Arbeiter oder den Verkauf der fertigen Produkte. Die Globalisierung aufzuhalten ist gleichermaßen unmöglich wie unnötig.
Wichtig ist es, die Globalisierung so zu gestalten, dass ethische Werte neben Wirtschaft und Profit treten. Die DVD weist die dazu zur Verfügung stehenden Mittel in Recht, Politik, Kommunikationstechnologien, Ökologie und Kultur auf. Sie nennt den Umweltschutz, die Wahrung der Menschenrechte und die Rechtsstaatlichkeit als die wichtigsten Ziele. Für deren Erreichung ist es nötig, dass alle Menschen verstehen, wie die Globalisierung funktioniert, eine eigene Meinung entwickeln und Möglichkeiten zum Handeln finden. Dazu möchte diese DVD beitragen. Ihre Themen lauten:
1. Der Begriff der Globalisierung
2. Internationale Arbeitsteilung und Standortfaktoren
3. Wirtschaft und Gesellschaft

In dem kurzen Cartoon 'Globali... was?!' werden augenzwinkernd die Mechanismen und die Auswirkungen der globalisierten Wirtschaft auf die betroffenen Menschen erklärt: Herr Funke stellt Handys in Deutschland her. Sie sind teurer als die der Konkurrenz, die in einem Billiglohnland produzieren lässt, doch Herr Funke weiß einen Ausweg.
Die Sequenz 'Weltbürger Handy' verdeutlicht anhand einer animierten Zeichnung, woher die einzelnen Rohstoffe und Teile für das Gerät stammen und wo es zusammengesetzt worden ist. Die abstrakt erscheinenden Begriffe Schwellenland, Entwicklungsland und Industrienation werden hier nebenbei anschaulich erklärt.
Für die Filmsequenz 'Gesichter der Globalisierung hat die Kamera weite Wege zurückgelegt: Sie reiste von Los Angeles ins indische Bangalore, dann weiter nach Shanghai und zum Schluss nach Afrika, genauer nach Sambia und in den Kongo. An all diesen Orten werden Teile des Handys hergestellt. Die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Arbeiter stehen im Fokus der Folge.
In dem Film 'In Bochum gehen die Lichter aus' kommt Raimund Pozimski zu Wort, der 18 Jahre lang in Bochum für Nokia als Elektroniker tätig war, ehe die Produktion nach Rumänien verlegt worden ist. Der ehemalige Angestellte spricht über den Verlust seiner Arbeit und seine Arbeitslosigkeit.
Obwohl viele Bodenschätze im Kongo zu finden sind, zählt das Land zu den ärmsten der Welt. Im großen Spiel der Globalisierung gibt es zahlreiche Verlierer, und die Einwohner des Kongo zählen dazu. Die Filmsequenz 'Ausbeutung im Kongo' zeigt sowohl die miserablen Arbeits- und Lebensbedingungen der hiesigen Kinder und Jugendlichen als auch den Raubbau an den Coltan-Vorkommen, die für die Handy-Produktion genötigt werden.
Die Jugendgruppe von Attac in München organisiert sogenannte 'globalisierungskritische Stadtführungen'. Zum Inhalt zählen hier der Krieg im Kongo und der blutige Handel mit dem begehrten Coltan. Die jungen Leute wollen bei den Bürgern das Bewusstsein ihrer Verantwortung wecken und ihnen ihre Handlungsmöglichkeiten aufzeigen.



Unterrichtsfilme für die Sekundarstufe


Wirtschaftskunde Filme für den Unterricht Sekundarstufe I/II



Lehrfilm (DVD)
Wirtschaftskunde Lehrfilme/Dokumentarfilme - Unterrichtsfilme
EU Binnenmarkt
Wirtschaftskunde Unterrichtsfilm
Wirtschaftskunde Unterrichtsfilme. Sekundarstufe
EU Binnenmarkt

DVD, Lehrfilme

Der Binnenmarkt ist eine Zone grenzüberschreitenden freien Handels. Jeder darf hier nach gewissen Regeln Dienstleistungen, Arbeitskraft, Waren und Kapital anbieten. Zum größten Binnenmarkt weltweit zählen neben allen EU-Staaten auch Island, Liechtenstein und Norwegen. Wie bei einem Staat werden Gesetze geschaffen, die diesen gigantischen Markt reglementieren.

Jedes Land hat seine eigenen Gesetze, die teilweise stark geändert werden mussten, um den einheitlichen Gesetzen des EU-Binnenmarktes zu entsprechen. Monopole mussten abgeschafft, neue Sicherheitsstandards festgelegt werde. Der Binnenmarkt bietet eine überwältigende Auswahl, aber auch eine starke Konkurrenz. Unterschiedliche Einkommen sorgen häufig für Spannungen zwischen den Staaten. Noch dauert der Prozess der Vereinheitlichung an.


Unterrichtsfilme für die Sekundarstufe


Wirtschaftskunde Filme für den Unterricht Sekundarstufe I/II



Lehrfilm (DVD)
Wirtschaftskunde Lehrfilme/Dokumentarfilme - Unterrichtsfilme
Wirtschaftskreislauf Haushalt und Unternehmen
Wirtschaftskunde Unterrichtsfilm
Wirtschaftskunde Unterrichtsfilme Sekundarstufe
Wirtschaftskreislauf Haushalt und Unternehmen

DVD, Lehrfilme

Mit dem Modell des einfachen Wirtschaftskreislaufs können sehr vereinfacht die Tauschbeziehungen zwischen Unternehmen und Haushalten erklärt werden. Unternehmen stellen Güter her, die produziert und verkauft werden müssen. Dafür brauchen sie Arbeitskräfte, die für ihre Arbeit Lohn, also Geld bekommen. Die Arbeitskräfte gehören Haushalten an und geben ihr Geld für den Erwerb der Güter aus, tauschen also Geld gegen Güter, während Unternehmen den Produktionsfaktor Arbeit gegen Lohn tauschen.

Geld fließt auch durch Mieten und Pacht: Eröffnet ein Unternehmer in der Immobilie eines Bürgers einen Laden, bekommt der Bürger Geld dafür, dass er den notwendigen Platz zur Verfügung stellt. Dieses Geld gibt er aus, vielleicht auch in diesem Laden. Die Finanzströme sind in diesem Modell immer gegenläufig.



Unterrichtsfilme für die Sekundarstufe


Wirtschaftskunde Filme für den Unterricht Sekundarstufe I/II



Lehrfilme (DVD)
Wirtschaftskunde Lehrfilme/Dokumentarfilme - Unterrichtsfilme
Ökonomie in Begriffen
Wirtschaftskunde Unterrichtsfilm
Wirtschaftskunde Unterrichtsfilme. Sekundarstufe
Ökonomie in Begriffen

DVD, Lehrfilm

Zur Allgemeinbildung in Deutschland gehört die Ökonomie. Sie sollte an jeder Schulform unterrichtet werden, auch schon in der Grundschule. Diese DVD möchte Schülern, die bislang noch nichts mit den grundlegendsten Konzepten der Ökonomie zu tun gehabt haben, einen verständlichen und unkomplizierten Einstieg in das Thema ermöglichen. Die kurzen Spots bilden zusammengenommen ein modernes Wirtschaftslexikon, das Lehrern und Ausbildern ihre Arbeit erleichtert. Die Hersteller der DVD haben es sich zum Ziel gesetzt, Schülern dabei zu helfen, die ökonomische Sprache der Gesellschaft in Deutschland besser zu verstehen. Durch die Kurzfilme und die vermittelten Informationen können die jungen Leute bestimmte aktuelle und kommende Lebenssituationen besser meistern. Das 36-seitige Booklet gibt viele Anregungen zur Vertiefung der einzelnen Sequenzen im Unterricht und informiert über das Institut für Ökonomische Bildung.

20 Grundbegriffe von 'Arbeitsteilung' bis 'Wirtschaftsordnung'

ARBEITSTEILUNG (1:55 min):
So setzt man mit drei Arbeitskräften ein Spielzeug zusammen.

BEDÜRFNISSE (1:51 min):
Auf einem Wunschzettel notiert Sophie ihre Wünsche.

DILEMMA-STRUKTUR (2:15 min):
Wird eine Maut eingeführt, gibt es weniger Verkehr und Umweltverschmutzung.

EIGENTUMSVERFASSUNG (2:37 min):
Ein See wird von mehreren Fischern überfischt.

GELD UND GELDFUNKTIONEN (3:02 min):
Die Erfindung 'Geld' wird in Tinas und Harrys Verkaufsshow angepriesen.

HOMO OECONOMICUS (2:33 min):
Das Modell 'Homo oeconomicus' wird zur Diskussion gestellt.

INSTITUTIONEN (3:13 min):
Eine Studentin kauft Sommerschuhe in ihrem bevorzugten Schuhgeschäft.

INTERDEPENDENZ (2:45 min):
Mehrere Entwicklungen auf den Märkten haben Einfluss auf die Zukunft eines Autokonzerns.

KNAPPHEIT (1:56 min):
Der Tagesbeginn in einer WG ist von Knappheit gezeichnet.

MARKT (3:18 min):
Um eine Beatles-Platte zu finden, besucht ein Mann einen Flohmarkt.

MARKTWIRTSCHAFT (2:58 min):
Das Spiel 'Die Siedler von Catan' bietet einen guten Einblick in die Marktwirtschaft.



Unterrichtsfilme für die Sekundarstufe


Wirtschaftskunde Filme für den Unterricht Sekundarstufe I/II


"Fordern Sie kostenlos einen Katalog mit Unterrichtsfilmen auf DVD an. Dazu klicken Sie hier.




   © www.schule-studium.de

  -> Unterrichtsmaterial

       Stark Verlag. Lernhilfen und Übungsmaterial STARK GESAMTVERZEICHNIS

       Gesamtverzeichnis. Lernhilfen und Übungsmaterial Lernhilfen Gesamtverzeichnis

Die Verlagsplattform für das Schulwesen
Unterrichtsmaterialien (Kopiervorlagen, Stundenblätter, Arbeitsmittel, fertige Unterrichtsstunden), Lernhilfen, Interpretationen, Lektüren, Unterrichtsfilme,
Lehrmittel und vieles mehr...

Surftipp: Besuchen Sie doch auch folgende Webseiten:

Mathe Unterrichtsmaterial
Wirtschaftskunde Unterrichtsmaterial
Deutsch Unterrichtmaterial

:
:
:
www.mathe-unterrichtsmaterial.de
www.Wirtschaftskunde -unterrichtsmaterialien.de
www.deutsch-unterrichtsmaterialien.de